Tag 24 - Das Raunen in den Bäumen

Ein Lied über die Gedanken, die man hat, wenn man nachts nicht schlafen kann und dem Wind in den Bäumen lauscht

In diesem Unterforum werden die Rezensionen und Gespräche zu den einzelnen Lieder Reinhard Meys zusammengefasst
Forumsregeln
Das Projekt "Jeden Tag ein neues Lied" startete am 01.01.2023 und ich habe mir das Ziel gesetzt, mich jeden Tag mit einem anderen Lied von Reinhard Mey zu beschäftigen und über meine Gedanken und Erlebnisse zum jeweiligen Lied zu erzählen. Ich lade alle ein, die eigenen Gedanken beisteuern. Die Lieder sind es wert.
Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Das Lied "Das Raunen in den Bäumen"...

Die Umfrage läuft bis Fr 3. Feb 2023, 21:53. Bis zu diesem Zeitpunkt werden alle Abstimmungen verborgen.

...ist in meinen Augen ein Meysterwerk
??
??%
...gehört zu meinen Favoriten
??
??%
...schade, dass es auf keinem Album zu finden ist
??
??%
...Bitte Reinhard, schenk uns dieses Lied noch einmal
??
??%
...höre ich gerne, gehört aber nicht zu meinen Favoriten
??
??%
...kenne ich, mag ich aber nicht so gerne
??
??%
...ist mir zu kitschig und sentimental
??
??%
...braucht kein Mensch
??
??%
...gefällt mir in der Coverversion 1 sehr gut
??
??%
...gefällt mir in der Coverversion 2 sehr gut
??
??%
...gefällt mir in der Coverversion 3 sehr gut
??
??%
...gefällt mir in der Coverversion 4 sehr gut
??
??%
...gefällt mir in der Coverversion 5 sehr gut
??
??%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: ??

Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 2537
registriert seit: 19 Jahren 11 Monaten
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Alter: 48
Kontaktdaten:

Tag 24 - Das Raunen in den Bäumen

#1

Beitrag von migoe »

Was hat es mit dem Projekt "Jeden Tag ein neues Lied" auf sich?
Am 01.01.2023 habe ich mit das Projekt Jeden Tag ein neues Lied gestartet mit dem Vorsatz, ein Jahr lang jeden Tag ein anderes Lied von Reinhard Mey zum Thema zu machen und aus einer eigenen Perspektive zu beleuchten.

Das Prinzip ist simpel und bereits im Namen wird erklärt, was genau ich damit meine: ich werde jeden Tag in diesem Forum ein Lied des Tages posten und in Form eines Videos in den Beitrag einbauen. Die Idee dahinter ist, mich selbst mit den Liedern auseinanderzusetzen, meine Einstellung bzw. meine "Beziehung" zum jeweiligen Lied zu beschreiben UND gleichzeitig alle dazu einladen, die eigene "Geschichte zum Lied" mit den anderen Besuchern des Forums zu teilen.

Zu jedem Lied starte ich zudem eine Umfrage, die je nach Situation einen Tag oder eine Woche laufen soll und bei der alle kurz und knackig ihre Einstellung zum Lied abgeben können, ohne einen eigenen Beitrag dazu schreiben zu müssen - obwohl das natürlich auch erwünscht und geboten ist, schließlich ist das hier ein Forum ;-)
Das heutige Lied des Tages ist:
Das Raunen in den Bäumen

Cover 1 - Knut Severin

Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Das Video habe ich auf dem YouTube Kanal von Knut Severin gefunden und er schreibt dazu unter seinem Video in der Info-Box:
Knut Severin zum Lied unter dem Video in der Infobox Zitat:
So liebe Freunde, heute hab ich mal das Lied „ Das Raunen in den Bäumen“ von Reinhard Mey eingesungen.
Freundlicherweise war es als Geschenk am Vatertag für uns alle kurz online.

Ich habe es mir einige Male anhören können und damit ich es nicht wieder vergesse hab ich es für uns alle aufgenommen.

Als gebürtiger Brandenburger kenne ich den Duft vom feuchtem Laub über märkischem Sand. Auch wen ich es ehrlicherweise bis heute nicht beachtet habe.

Cover 2 - Björn (twinrocker1

Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Dieses Video habe ich auf dem YouTube-Kanal Björn (twinrocker1) gefunden

Cover 3 - Mike West

Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Dieses Video habe ich auf dem YouTube-Kanal Mike West gefunden

Cover 4 - jogo1209

Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Dieses Video habe ich auf dem YouTube-Kanal jogo1209 gefunden

Cover 5 - frankiboyshomemademuke1642

Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Dieses Video habe ich auf dem YouTube-Kanal frankiboyshomemademuke1642 gefunden
Ein Lied ohne Album
Das Raunen in den Bäumen gehört zu denjenigen Liedern im Werk von Reinhard Mey, die er nach eigener Aussage in seiner persönlichen "Schublade für Lieder, die auf kein Album richtig gepasst haben" liegen hatte. Aus diesem Grund habe ich diesmal gar keine Aufnahme von Reinhard Mey zu diesem Lied. Es gibt zwar eine hervorragend von Manfred Leuchter arrangierte Version, welches Reinhard Mey am Vatertag 2020 in einem Video - mit privaten Bildern untermalt - auf seinem YouTube-Kanal veröffentlichte. Das Video wurde aber bereits nach ein paar Tagen wieder auf privat gestellt. Wer sich damals das Video nicht per Download sichern konnte, hat nun leider keine Möglichkeit mehr, dieses schöne Lied und das atmosphärisch passende Video dazu anzuschauen.
(Wer YouTube Premium Kunde ist, kann die meisten Videos legal herunterladen)

Wie es dazu kam erzählte und wie viele Lieder er noch "in Petto" hat, erzähle Reinhard in dem hervorragenden und atmosphärisch sehr angenehmen Gespräch mit Heinz Rudolf Kunze in dessen Podcast, der den Titel "Durch die Brille gefragt" trägt und der auf YouTube über den Kanal MeadowLakeMusik viele weitere hörenswerte Interviews geführt hat (es sind aber auch ein paar - naja "schräge" Gäste dabei ... Aber schaut und entscheidet selbst ;-)
Heinz Rudolf Kunze im Gespräch mit Reinhard Mey
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Ab Minute 51:16 reden HRK und RM über den Song Das Raunen in den Bäumen und darüber, wie viele noch unveröffentlichte Lieder Mey in seiner Schublade hat, die er schon fertig hat, aber noch nicht produziert bzw. die einfach bisher nie in den Rahmen eines Albums gepasst haben:
Auszug aus dem Gespräch ab Minute 51:16 Zitat:
  • HRK: Wie viel Überhang hast Du? Wie viel Zeug hast Du geschrieben, dass Du auf Reserve, auf Halde hast, das Du nicht veröffentlicht hast?
  • RM: Ja, das sind zwei Dutzend Lieder ...
  • HRK: ... Wie? Nicht mehr? Bei so einem langen Schreibleben?
  • RM: Ich hab das immer verwertet! ... und die zwei Dutzend, die ich da vielleicht habe, das ist nicht "2.Wahl", sondern, die haben einfach in das Album nicht reingepasst ... nicht dass ich ein Konzeptalbum machen wollte oder den Gedanken gehabt habe "Ich ziehe jetzt einen Bogen und dann sollte das und das drin vorkommen" ... das fängt mit einer Schilderung an, die sich nachher im letzten Lied wiederfindet ... sowas passiert, wenn, von alleine, wenn sich ein erzählerischer Bogen ergibt ... aber manchmal hat man einfach die Platte fertig und hat noch zwei Lieder übrig und dann überlegt man sich: "Welche nehm ich denn jetzt?"
  • HRK: Ja ja!
  • RM: Und dann passen machmal ... passt eins nicht so richtig rein ... und dann leg ich's beiseite ... und mysteriöserweise dann später - vielleicht 4 Jahre später - dann denk ich "Mann, das ist gut, damit fangen wir jetzt an!" ... also das ist nicht verloren, das ist nicht "2.Wahl", das hat es nur im Moment nicht auf die Platte geschafft ... und dann gibt es natürlich ein paar, über die inzwischen die Zeit weggegangen ist, die Staub angesetzt haben ...
  • HRK: Also auch als Texter hast Du keinen größeren "Kometenschweif" oder wie?
  • RM: Nein, das sind nur Texte und Melodien habe ich dann noch nie gemacht - also ich ahne zum Teil schon, wie sie sein könnte - aber sie sind nicht fertig ... ich habe also nichts Fertiges auf Halde ...
  • HRK: Ok. Das ist faszinierend!
  • RM: ... aber ich habe z.B. ein Lied, das heißt Das Butterbrot und das hat bestimmt 10 Jahre im Schrank gelegen und irgendwann da hab ich es wieder hervorgeholt und gesagt: "Mensch, das ist ja doll, das nimmst Du jetzt auf die Platte drauf!" - Gesagt, getan ... aber vielleicht gibt es auch Lieder, wo man im Moment sagt: "Ne, das gefällt mir jetzt nicht mehr so" und mit ein bißchen Abstand merkt man: "Mensch, das ist ganz große Klasse!" ... ich hab da so ein Ding, ein Lied, das heißt Das Raunen in den Bäumen hält mich wach ... das habe ich vor bestimmt 15 Jahren gemacht und das hat es ... nie und nie ... weißte ... und dann denkste ... und jetzt haste was Neues geschrieben ... und ich will das Neue rauf ...
  • HRK: Ja, klar!
  • RM: ... nicht mehr an das Alte denken, nur noch nach vorne ... und als ich dieses Album fertig hatte ... alles im Kasten ... fiel mir wieder Das Raunen in den Bäumen ein ... und dann habe ich gebeten ... wir waren im Studio ... "Lass uns noch nur ein Demo davon machen" ... und dann gefiel es mir plötzlich ... und dann hab ich es aus Jux und Dollerei bei YouTube reingestellt ... bevor das neue Album {Anmerkung: Das Haus an der Ampel (2020)} da war ... erklärt, dass es ein Lied ist, das es eben nicht ins Album geschafft hatte ... das Album war schon voll ... der Zug war abgefahren ... und alle haben sich auf dieses Lied eingeschossen ... ich hab es dann wieder rausgenommen und hab gesagt: "Vielleicht in ein paar Jahren veröffentliche ich es wirklich" ... aber es war eine unglaubliche Erfahrung ... wie so ein Lied, was einfach kein Licht abbekommen hat, plötzlich im Rampenlicht steht ...
  • HRK: Nun hast Du ja gerade schöne neue Lieder draußen mit dem neuen Album und seiner unglaublichen einschlagmächtigen Wirkung mit Platz 2 in den deutschen Charts ... ich hab das gesehen, ich habs mir erzählen lassen und war vom Donner gerührt und dachte: "Das ist ja mal ein Zeitzeichen, dass Reinhard Mey ... in der zweiten Hälfte der 70er Lebensjahre in diesem kaputen, dekadenten Zeitgeist heute da einfach mal eine 2 hinsetzt - vor Lady Gaga zum Beispiel" - wie erklärst Du Dir das? Was sind das für Menschen? Du kennst sie ja bestimmt. Du kannst sie einschätzen - von Angesicht zu Angesicht - wer hält Dir so die Treue?
  • RM: Das sind gute Menschen ... ich weiß es nicht ... ich denke, das sind viele, die mich von "damals" kennen, die mit mir älter geworden sind, die Kinder gekriegt haben und die Enkelkinder gekriegt haben und ich höre oft ... oder ich lese immer wieder die Zeile, wenn mich Briefe erreichen ... da steht drin: "Ich bin mit meinen Eltern in die Ferien gefahren und es lief immer eine Kassette von Ihnen und nun fahre ich selber mit meinen Kindern in die Ferien und nun läuft eine MP3 von Ihnen" ... also wirklich ... ich bin glaube ich durch die Generationen weitergegeben worden ... das ist eine schöne Sache, weil mit Leuten meines Alters kriegst Du keinen Saal mehr voll ... und kriegst Du auch keine Platte mehr in die Charts ... aber wenn es eben durch die Generationen weiter geht ... das ist eine große Freude ...
  • HRK: Und wie erklärst Du Dir Deinen ungeheuer guten Ruf bei zum Teil auch schrägen und schrillen Musikern, das ist unglaublich, wie oft man Deinen Namen hört von Leuten, die Punkfrisuren tragen und die ansonsten eher die Sexpistols hören?
  • RM: Also ich glaub erstmal, dass Musiker untereinander ein gutes Verhältnis haben ... es gibt keinen Neid, keinen Futterneid und die sehen einfach ... da ist ein Alter ... der macht das schon lange, das ist ... eine ehrliche Haut, der hat uns nicht belogen, er macht nicht ganz die Musik, die ich hören würde, aber es ist ein guter Kerl ...

    {soweit erst einmal dieser Teil des Interviews, wer mehr hören möchte, der muss sich nur ca. 1 Stunde Ruhe und Zeit organisieren - es lohnt sich auch mehrfach anzuhören!}
Liedtext und Tabs nur auf fremden Webseiten zu finden
Der Songtext zu Das Raunen in den Bäumen ist nicht auf der offiziellen Webseite reinhard-mey.de oder den einschlägigen Lyrics-Webseiten zu finden. Das liegt sicher auch daran, dass es davon eben keine offiziell veröffentlichte Version gibt. Ich persönlich habe Text und Tabs für die eigene Verwendung auf den Seiten von tabs.ultimate-guitar.com gefunden und für gut befunden, allerdings hier nochmal der Hinweis: Es sind KEINE offiziellen Tabs, es ist kein offizieller Text!

Reinhard Mey verwendet den Begriff "Raunen" in verschiedenen Liedern
Außer in dem Lied Das Raunen in den Bäumen verwendet Reinhard Mey diesen Begriff Raunen auch in folgenden Liedern
Das war ein guter Tag (1999) - Album: Einhandsegler Zitat:
Das war ein guter Tag, als ich in Rechnen eine Eins bekam!
Es traf mich wie ein Blitz, erstarrt in ungläubigem Staunen.
Als ich aufstand und nach vorn ging und mein Heft entgegennahm
Ging durch die Bänke hinter mir ein Wispern und ein Raunen.
Im Kontext dieses Lieds wird Raunen als das Flüstern und Murmeln von Stimmen hinter dem kleinen Reinhard beschrieben, nachdem er eine Eins in Mathematik bekommen hat und deutet damit an, dass die anderen Schüler überrascht oder beeindruckt von dem Erfolg des Jungen waren und niemand damit gerechnet hätte.
Der kleine Wiesel (2001) - Album: Rüm Hart Zitat:
Es geht ein Wispern und ein Raunen durch den grünen Farn,
Gespräche brechen ab und Gesten erstarr'n
Zu ängstlichem Verharren, in gespanntem Lauern.
Im Unterholz, im Blattwerk und im dunklen Tann
Halten alle hier verstört den Atem an
Raunen bezieht sich hier auf ein leises, unterdrücktes Geräusch von Stimmen oder Gesprächen, das durch den Wald geht. Es kann als unheimlich oder beunruhigend beschrieben werden und bringt die Anwesenden dazu, ihre Gespräche zu unterbrechen und sich ängstlich zu verhalten und deutet darauf hin, dass etwas Unerwartetes oder Bedrohliches im Wald passiert ist.
Das Haus am Meer (2016) - Album: Mr. Lee Zitat:
Es ist dunkel im Raum und so lang ist die Nacht,
Die Allee vor dem Haus ausgestorben und still,
Nur die Drei-Uhr-Dämonen halten die Wacht
Und kein Zauberspruch, der helfen will,
Wenn der Nachtkrapp hervorkommt, verlässlich wie immer,
Ein flackerndes Blaulicht huscht durch das Zimmer,
Sirenen ertönen von weitem her.
Ich hab Sehnsucht nach ihr im Haus am Meer.
Ich werde am weit offenen Fenster stehn,
Ich höre das Raunen der Pappeln im Wind,
Kann das warme Licht im Fenster der Nachbarn sehn,
Da ist Brot auf dem Tisch, da ist Wein und da sind
Brombeeren in der Emailleschüssel,
Komm Dame Fortune, komm gib mir den Schlüssel
Zu all meinen Schätzen nur einmal noch her,
Lass mich heut Nacht bei ihr sein im Haus am Meer
Hier beschreibt der Begriff Raunen das leise und unklare Geräusch, das von den Pappeln im Wind gemacht wird. Es verstärkt die Stimmung von Einsamkeit und Sehnsucht im Rahmen der beschriebenen Situation von Bewohnern in Altenheimen.

Eine ähnliche Stimmung vermittelt dieser Begriff auch im vorliegenden Stück, aber Reinhard Mey zeigt mit der Verwendung von Raunen in den anderen Liedern, wie es ihm immer wieder gelingt, im entsprechenden Kontext Wörter treffend einzusetzen und damit auch die Stimmung und die Atmosphäre passend zu beschreiben.

Metaphern wohin das Auge hört
In seinem Lied Das Raunen in den Bäumen nutzt Reinhard Mey auch andere sehr treffende Metaphern, um die Stimmung zu vermitteln, aus der heraus er sich erklärt. Das ist wieder eines dieser besonderen Stärken des Dichters: mit wenig Worten eine wahrscheinlich persönlich erlebte Situation so zu beschreiben, dass sich der Hörer in ihr wiederfindet und sie somit quasi miterlebt. Einige Beispiele:
  • Anflug einer Ahnung von Vergänglichkeit
  • Abschiedsschmerz verborgen im tiefsten Seelenverlies
  • Erinnerung an ein verlor'nes Paradies
  • Heimweh, von dem ich nicht einmal weiß, wohin
  • erlöschendes Feuer
Diese Metaphern verwendet er in seinem Lied, um seine Gefühle von Vergänglichkeit, Trauer, Sehnsucht und Erinnerung auszudrücken.

Versmaß, Verfuß und Reimschema?
Die Reime setzt er hier bewusst in verschiedenen Schemata ein - aber hört es Euch selbst in den 4 Coverversionen an, ich finde es sehr passend zur Stimmung, die der Text beschreibt, dass er auch zwischen verschiedenen Reimschemata hin und her wechselt.

Was mit in den unterschiedlichen Interpretationen auffällt ist die leicht unterschiedliche Betonung bei bestimmten Stellen und auch die verschiedenen Geschwindigkeiten der Coverversionen. Mir persönlich gefällt die Version 4, weil ich auch immer den Teil mit "märkischen Sand" in "fränkischen Sand" ändere ;-)

Meine Meinung zum Lied des Tages
Meine Wertung: rating von 5 Sternen und ich hoffe inständig, dass Reinhard Mey es sich noch einmal überlegt mit diesem Lied und es wieder veröffentlicht, entweder als B-Seite einer künftigen Single, denn ich sehe in diesem Lied eine Art Über den Wolken-Potential in seinem Spätwerk. So wie Johnny Cash heute vielen jungen Menschen vor allem wegen seiner Version von "Hurt" bekannt ist und ihn diese Interpretation in seinen letzten Lebensjahren noch einmal zu sowas wie spätem Ruhm gebracht hat, so sehe ich auch bei diesem Lied die Möglichkeit, dass es sich von einem Geheimtipp zu einem veritablen Hit mausern könnte. Wie seht Ihr das? Von mir auf jeden Fall volle Punktzahl!

P.S.
Mir fallen nur noch zwei Lieder ein, welche ich in die "Schublade" (wenn Ihr mir diese Kategorisierung gestattet) Lied ohne Album hineinpassen würden und vergleichbar mit Das Raunen in den Bäumen sind, nämlich Das erste Mal - ein Lied, dass auch nur auf dem YouTube-Kanal veröffentlicht wurde, ebenfalls zu einem bestimmten Anlass und das auch mit Familienbildern untermalt ist und Die Hand, die die Wiege bewegt, bewegt die Welt - und auch dieses Lied gibt es meines Wissens nach momentan nur in einer Coverversion, dafür aber in einer hervorragenden, nämlich gespielt und gesungen von:
Carsten Langner spielt "Die Hand, die die Wiege bewegt..."
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Hier erscheint normalerweise ein Video von YouTube. Bitte wende dich an einen Administrator.
Das Video ist zu finden auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Carsten Langner: Macht der Lieder...
P.P.S. Natürlich haben wir damals hier auf dem Forum schon einmal über dieses Lied gesprochen im Thema mit dem überraschenden Titel Das Raunen in den Bäumen
P.P.P.S.
Nein, es gibt noch sehr viel mehr, wie ich gerade selbst auf dem Forum nachlesen konnte. Unser Viktor ist dabei stets eine wunderbar sprudelnde Erkenntnisquelle :daumen: siehe z.B. das Gespräch zur Veröffentlichung von Das Haus an der Ampel
Dieser Beitrag enthält 2916 Wörter
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor migoe für den Beitrag:
Doro1100 (Mi 25. Jan 2023, 09:54)
Bewertung: 11.11%


Liebe Grüße aus Rothenburg
migoe | www.liedermacher-forum.de | 2003-2022
...
Alles ist vorstellbar! Leider.

Schlagworte:

Benutzeravatar
Heinz
Beiträge: 71
registriert seit: 19 Jahren 10 Monaten
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Alter: 59
Kontaktdaten:

Tag 24 - Das Raunen in den Bäumen

#2

Beitrag von Heinz »

Lieber Michael,

darauf habe ich gewartet. Das Raunen in den Bäumen gehört zu meinen absoluten Lieblingsliedern von RM. Das wusste ich bereits, als ich das Lied zum ersten Mal gehört habe.
Da stimmt für mich einfach alles. Eine eingängige Melodie und ein klasse Text. Meine Lieblingsstelle: "...doch die Seele macht heimlich Fotos dabei." Darauf muss man erst mal kommen. Man versteht sofort, was er meint. Genial.
Sehr sehr schade, dass das Lied quasi noch immer in der Schublade liegt. Zu Beginn des Interviews mit HRK gibt es ja noch Hoffnung auf eine Veröffentlichung, wenn es heißt, dass es bei manchen Liedern bis zu vier Jahre gedauert hat und beim Butterbrot sogar 10 Jahre. Wenn ich dann aber lese, dass dieses Lied hier zum Zeitpunkt des Interviews schon 15 Jahre alt war, habe ich da wenig Hoffnung. Ich hatte auch gehofft, das Lied eventuell als Zugabe bei der letzten Tournee zu hören, aber auch da wurde ich leider enttäuscht.
Was die Coverversionen betrifft, so finde ich diese alle sehr gelungen. Es handelt sich ja um Amateure, die sich sehr viel Mühe gemacht haben und ein richtig gutes Ergebnis ist dabei herausgekommen. Daher kann ich mich auch nicht für eine Version entscheiden. Bei Version 3 könnte man meinen, Hannes Wader hätte Pate gestanden.
Die beiden anderen "Lieder ohne Album" gefallen mir auch gut und hätten eine Veröffentlichung verdient. Reinhard, mach doch mal ein Album mit den "vergessenen Liedern".

Gruß
Heinz
Dieser Beitrag enthält 253 Wörter
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Heinz für den Beitrag:
Doro1100 (Mi 25. Jan 2023, 09:55)
Bewertung: 11.11%



Neues Thema Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Neues Konto erstellen oder Einloggen, um an der Diskussion teilzunehmen

Du musst registriert sein, um an der Diskussion teilzunehmen

Registrieren

Noch nicht registriert? Erstelle einen eigenen Account.
Registrierte Mitglieder können eigene Beiträge schreiben
Die Registrierung ist kostenlos und in wenigen Minuten erledigt

Registrieren

Logge dich ein

Zurück zu „Jeden Tag ein neues Lied“