Bodo Wartke spricht im Interview mit fnp.de über sein politisches Engagement und seine Muse

Bodo Wartke ist der Gentleman-Entertainer am Flügel. Das Publikum schätzt ihn als Chansonnier und virtuosen Pianisten ebenso wie als wandlungsfähigen Schauspieler und charmanten Conférencier.

Der Kabarettist gab 19-jährig, am 16. November 1996, sein erstes abendfüllendes Konzert und schaut auf eine 20 Jahre währende Künstlerkarriere zurück.

Die ganze Bandbreite seines Könnens dokumentieren fünf Klavierkabarett-programme Ich denke, also sing' ich (1998), Achillesverse (2003), Noah war ein Archetyp (2006), Klaviersdelikte (2012) und Was, wenn doch? (2015); das Programm Swingende Notwendigkeit mit The Capital Dance Orchestra und das Solo-Theaterstück König Ödipus (2009), dem im April 2018 Antigone, gemeinsam mit Melanie Haupt, folgte.

Quelle: Webseite Bodo Wartke Stand 13.06.2018 | Foto ©by Sebastian Niehoff
Antworten
Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1518
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Alter: 43
Kontaktdaten:

Bodo Wartke spricht im Interview mit fnp.de über sein politisches Engagement und seine Muse

#1

Beitrag von migoe » Mo 29. Okt 2018, 11:25

Am 31.Oktober 2018 wird Bodo Wartke ein Konzert im Bürgerhaus Dreieich geben und vorher führte Michael Forst von der Frankfurter Neuen Presse ein Interview mit dem Künstler, das auch auf der Webseite fnp.de veröffentlicht wurde:
Er gilt als Künstler, der mit der Klaviertastatur wie mit Worten gleichermaßen virtuos umzugehen weiß: Der Hamburger Bodo Wartke spielt am Mittwoch, 31. Oktober, im Bürgerhaus. Im Gespräch mit unserem Reporter Michael Forst erzählt er von Spontan-Konzerten im Hambacher Wald, seinem Verhältnis zu Rüpel-Rappern und warum er gerne nach Dreieich kommt.
Konzert im Bürgerhaus_ Bodo Wartke spr_ - http___sdp.fnp.de_lokales_kreise_of.png
Dieser Beitrag enthält 121 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Antworten