Söllner will in die Politik

"Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist"

Der aus dem bayerischen Bad Reichenhall stammende Liedermacher hat sich durch seine anarchische aber konsequent querköpfige Art im gesamten deutschsprachigen Raum viele Freunde gemacht - und das obwohl er seine Lieder ausschließlich in seiner Heimatsprache - nämlich bayerisch! - singt und kein Blatt vor den Mund nimmt. In diesem Forum besteht die Möglichkeit zum Austausch...
Quelle: Foto für Forum und Banner wurden der Wikipedia entnommen: Stefan Brending (2eight) - Concertbüro Franken,Hans Söllner & Bayaman Sissdem,Konzert,Livekonzert,Livemusik,Musik,Serenadenhof
Antworten
Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Punkte: 1 108,95 
Beiträge: 2742
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Söllner will in die Politik

#1

Beitrag von fille » Di 3. Dez 2019, 19:52

Urteile nie über einen anderen, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist"

Söllner will Oberbürgermeister von Bad Reichenhall werden.

Er will nicht in den Stadtrat - Bürgermeister oder nichts.

Ned nur imma von außen einipuivern, sondern mit Verwaltung und Bürgern Probleme meistern.
Bin schon gespannt. 180 Unterstützer braucht er. Das dürfte ja kein Problem sein.

Schau mer mal, dann seng ma schon. Schimpfen ist auf jeden Fall einfacher.

:-)

Liebe Grüße, Marianne
Dieser Beitrag enthält 82 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Punkte: 5 314,39 
Beiträge: 1688
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Söllner will in die Politik

#2

Beitrag von migoe » Mi 4. Dez 2019, 21:09

Hallo Marianne,

ich habe das heute auch gelesen und finde die Einstellung grundsätzlich gut, nicht nur über Dinge und Mißstände zu schimpfen, sondern selber aktiv zu werden.

Hans Söllner würde für mich aber nicht zu den Kandidaten gehören, denen ich meine Stimme für die Stelle eines Bürgermeisters geben würde. Ich räume ihm wenig Chancen ein. Nicht, weil ich der Meinung bin, dass diejenigen, die offen sagen, was sie denken, nicht eine verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen können, sondern, weil es für mich darauf ankommt, WAS jemand vertritt und WIE er das tut, bzw. in der Vergangenheit getan hat. Für mich ist Söllner ein Mann der Worte, aber nicht der abwägenden und differenzierenden Worte. Das gehört für mich aber zu so einem Amt dazu.

Bin gespannt, ob es überhaupt zu einer Nominierung kommt und wie die Bad Reichenhaller dann damit umgehen.
image.png
Nachlesen kann man es unter anderem beim Münchner Merkur:
https://www.merkur.de/bayern/hans-soellner-bad-reichenhall-oberbuergermeister-ob-wahl-herbert-lackner-bayern-partei-13266702.html
Hans Söllner will jetzt Oberbürgermeister werden - und heizt damit ungewöhnlichen Wahlkampf an _ Bayern.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 203 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Punkte: 1 108,95 
Beiträge: 2742
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Söllner will in die Politik

#3

Beitrag von fille » Fr 6. Dez 2019, 09:30

migoe hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 21:09
Hallo Marianne,

ich habe das heute auch gelesen und finde die Einstellung grundsätzlich gut, nicht nur über Dinge und Mißstände zu schimpfen, sondern selber aktiv zu werden.

Hans Söllner würde für mich aber nicht zu den Kandidaten gehören, denen ich meine Stimme für die Stelle eines Bürgermeisters geben würde. Ich räume ihm wenig Chancen ein. Nicht, weil ich der Meinung bin, dass diejenigen, die offen sagen, was sie denken, nicht eine verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen können, sondern, weil es für mich darauf ankommt, WAS jemand vertritt und WIE er das tut, bzw. in der Vergangenheit getan hat. Für mich ist Söllner ein Mann der Worte, aber nicht der abwägenden und differenzierenden Worte. Das gehört für mich aber zu so einem Amt dazu.
Ich glaube nicht, dass er das Rennen macht. Er ist einer von 5 oder 6 Kandidaten und es sind bestimmt welche dabei, die schon lange im Stadtrat sitzen und somit auch wissen, was auf sie zukommt.

Ja, Söllner ist ein Mann der Worte. Aber, was mir an ihm missfällt: er ist jemand, der sich gerne in den
Vordergrund stellt (ach der Arme wird ja dauernd von der Polizei gef*) und sich sehr wichtig nimmt. Da wäre natürlich das Bürgermeisteramt was fürs Ego. Aber die 180 Unterstützerstimmen wird er schon zusammen bekommen.

Wir werden sehen.

Liebe Grüße, Marianne :-)
Dieser Beitrag enthält 253 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Helmut
Punkte: 3 813,64 
Beiträge: 2195
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 68
Kontaktdaten:

Re: Söllner will in die Politik

#4

Beitrag von Helmut » Fr 6. Dez 2019, 10:41

Hallo

Ich denke, eine Demokratie muss auch eine Kandidatur von Söllner aushalten. Auch wenn ich nicht alle Lieder von ihm (z.B. Hay Staat) und seine Haltung zu Drogen nicht billige, gibt es gefährlichere Mandatsträger. Ich habe aus der Entfernung Einiges von OB Lackner mitbekommen, und meine, schlimmer kann Söllner auch nicht werden, seine Kandidatur ist als Gegengewicht vielleicht sogar nötig. Meine Stimme bekäme er aber nicht.

Nachdem bei der letzten Bürgermeisterwahl in Reichenfall auf Reichenhall 24 in der Diskussion mein Name gefallen ist, hab ich die Vorgänge etwas verfolgt und werde es dieses Jahr wahrscheinlich auch wieder tun.

Gruß Helmut
Dieser Beitrag enthält 109 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Punkte: 5 314,39 
Beiträge: 1688
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Söllner will in die Politik

#5

Beitrag von migoe » Fr 6. Dez 2019, 13:01

Lieber Helmut,
Helmut hat geschrieben:
Fr 6. Dez 2019, 10:41
eine Demokratie muss auch eine Kandidatur von Söllner aushalten. Auch wenn ich nicht alle Lieder von ihm (z.B. Hay Staat) und seine Haltung zu Drogen nicht billige, gibt es gefährlichere Mandatsträger.
ich würde in diesem Zusammenhang nicht davon sprechen, dass Söllner als Bürgermeister(Kandidat) "gefährlich" wäre, sondern einfach aus meiner Sicht nicht "für das Amt geeignet" - aber das müssen ja letztlich die Bürger aus Bad Reichenhall entscheiden :pfeifen:
Ich habe aus der Entfernung Einiges von OB Lackner mitbekommen, und meine, schlimmer kann Söllner auch nicht werden, seine Kandidatur ist als Gegengewicht vielleicht sogar nötig. Meine Stimme bekäme er aber nicht.
Ich meine, es gibt immer mal wieder Menschen, die für eine bestimmte Rolle/Funktion fachlich oder persönlich nicht geeignet sind, obwohl sie gewählt wurden, teilweise kommen halt auch diejenigen in diese Ämter rein, die keine Skrupel haben oder andere Menschen gut blenden können. Man weiß es halt auch erst hinterher...

Teilweise haben die Gemeinden und Städte heutzutage aber das Problem, dass sich überhaupt keine Kandidat/innen finden lassen für ein Amt - und das finde ich doch sehr problematisch für die Demokratie.

Verstehen kann ich es ja schon, wenn sich Menschen heute nicht mehr auf so eine Verantwortung festlegen lassen, gerade in der Kommunalpolitik ist ein Amt immer auch mit sehr sehr viel Arbeit und noch sehr sehr viel mehr Verantwortung verknüpft - ohne, dass es dafür eine angemessene Wertschätzung gibt. Ich meine nicht das Gehalt, welches ausbezahlt wird, denn davon habe ich keine Ahnung, hat auch sicher jeder eine andere Einstellung dazu. Ich meine damit, dass es sich viele Bürger allzu oft sehr leicht machen über Dinge zu schimpfen, die ihnen nicht passen, selber aber sehr wenig Ahnung davon haben, warum z.B. eine Gemeinde das Hallenbad schließen muss, weil es jahrelang Defizite einfährt oder z.B. Müllgebühren erhöht werden müssen. Auch Dinge, die mit Gewalt gegen Amtsträger zu tun haben, machen die Aufgaben nicht leichter - auch für Bürgermeister oder Beamte muss der Grundsatz gelten, das es sich um Menschen handelt, die auch mal Fehler machen - aber wem schreibe ich das ;-)
Nachdem bei der letzten Bürgermeisterwahl in Reichenfall auf Reichenhall 24 in der Diskussion mein Name gefallen ist, hab ich die Vorgänge etwas verfolgt und werde es dieses Jahr wahrscheinlich auch wieder tun.
Oha, soll das ein mehr oder weniger versteckter Hinweis auf eine noch nicht eingereichte Kandidatur sein?

Meine Stimme wäre noch frei :flüchten:
Dieser Beitrag enthält 440 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Helmut
Punkte: 3 813,64 
Beiträge: 2195
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Alter: 68
Kontaktdaten:

Re: Söllner will in die Politik

#6

Beitrag von Helmut » Fr 6. Dez 2019, 14:38

Oha, soll das ein mehr oder weniger versteckter Hinweis auf eine noch nicht eingereichte Kandidatur sein?
Nee, davon bin ich weit entfernt. Muss ich doch erzählen?
Also: Seinerzeit gab es im Bgm-Wahlkampf auf Reichenhall 24 heftige Diskussionen. Daran beteiligte sich auch ein fundamentalistischer Christ und CSU-ler aus dem westlichen Lk. Rosenheim, also gut 100km von Reichenhall entfernt. Sein Hauptfeind war eine Bgm-Kandidatin, die offenbar Mitglied im bfg (Bund für Geistesfreiheit) ist. Da er so skurril und extrem gegen sie argumentierte, zog er den Spott vieler Beiträge auf sich. Auf einen dieser Beiträge fragte er, ob der Schreiber von mir und meiner Internetseite inspiriert sei. Bis dahin kannte mich in Reichenhall niemand. Darauf hin schaute sich ein Teilnehmer meine HP an, schrieb in mein Gästebuch und erzählte mir von den Beiträgen auf Reichenhall 24. Von da an interessierte mich, was dort abgeht. Mich verbinden immer noch "interessante" Diskussionen mit diesem Ort.

Ich hab mich auch noch für die Reklame, die er für meine Seite macht, bedankt. Später hab ich dann mitbekommen, dass er öfter gegen mich und meine HP wettert. Ein Anruf bei meinem (christlichen!) Arbeitgeber, dass er mich wegen Blasphemie anzeigen will, geht wahrscheinlich auch auf sein Konto. Zur Zeit verteidigt er in zahlreichen Leserbriefen die Missbrauchsfälle in der Kirche. Wahrscheinlich habe ich die Schreiber, die ihm widersprechen, aufgehetzt. ;-)

Hier noch 2 Links, auf denen ich seine Unwesen satirisch verwertet habe
http://www.transvesting.de/schnitzl.htm
http://www.transvesting.de/kreuz.htm

:teufel:
Dieser Beitrag enthält 255 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Antworten

Zurück zu „Söllner, Hans“