Chris de Burgh äussert sich zu Internet und Fans

Chris de Burgh (* 15. Oktober 1948 in Venado Tuerto, Argentinien;[1] gebürtig Christopher John Davison) ist ein irischer Sänger und Komponist....Zu seinen größten Erfolgen zählen die Lieder The Lady in Red, Don’t Pay the Ferryman, Where Peaceful Waters Flow, Missing You (1988) und High on Emotion. Insgesamt verkauften sich seine Alben (darunter 20 Studioalben) bislang über 45 Millionen Mal weltweit. Die Tonträger erhielten rund 200 Mal Gold- oder Platinauszeichnungen.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto ©by Wikipedia
Antworten
Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Chris de Burgh äussert sich zu Internet und Fans

#1

Beitrag von Diana » Mi 15. Mär 2006, 09:00

Guten Morgen!
Einige haben es ja vielleicht schon mitbekommen, dass es auf der offiziellen Webseite von Chris de Burgh die Rubrik "Man on (the) Line" gibt, in der er Fragen von Fans beantwortet.
Der heutige Beitrag ist vielleicht auch für andere hier interessant, weil er sich mit dem Thema "Fans und Internet" beschäftigt.
March 15, 2006
Kaveh Saber (18) from Rasht, Iran:
Hello dear Chris. Now the "MOtL" section is growing up and I think that it's the most popular part among the fans. Few days ago I saw that my favourite sportsman "Roger Federer" has this section in his official site too (please have a look at it). As you said before: this shows that you are friendly and close to your fans and this is very important for them. Now, do you know any other famous person who treats like you and maybe in another question: was the "MOtL" section your own idea? Many thanks from Here For You.
Chris de Burgh:
I think it’s not only really important to keep in touch with your fans, but also show them respect by helping your fans all over the world to understand that you do find it very important to not only share your own ideas with other people, but also read their opinions and ideas about yourself. I would be very sad indeed if the website came to an end, and I wasn’t able to read people’s comments, remarks, things that have touched them on a daily basis, tragedies in their lives, great things that have happened. Because all this amounts to a really wonderful understanding that it is a globe that we are living on. It is a global village and we are all living on the same planet. And it emphasizes yet again that we are all human beings with slight distinctions in colour and the way our faces are built. But beneath all that, we operate exactly the same way. Our internal organs, indeed our emotions and fears and hopes. And that’s what I get from reading the guestbook and reading the questions on MOtL. I have to say at this point that there have been times when it has been very difficult for me to get involved with MOtL, because of outstanding other things that I have to get up to. And I have been working extremely hard recently on my new songs for the Storyman Project. And in fact I will be going into the recording studio in April and May to start working on the new songs. But when you are a single songwriter, and all the ideas must spring from your own imagination, all the words, all the music, all the melodies, it’s really very difficult to do. Particularly when now I must have written over 200 songs and trying to come up with good ideas is not particularly easy. I didn’t know about the Roger Federer site, but it’s a very good idea. And I have no idea where the idea came from. I know that David Bowie started doing this years ago, because he was very glued to the internet at a very early stage. I am not sure how many other top stars do it, but I think it’s a very important thing to continue to do. Because as I said right at the start of this answer, it shows overwhelming respect to those who support you and are responsible for helping to be the person you are and why you are today. That’s me I am talking about, by the way.
(Quelle: "Man On (the) Line" auf www.cdeb.com)

Und für die, die des Englischen nicht so mächtig sind, eine schnellle Übersetzung:
Frage: Hallo, lieber Chris. Inzwischen wächst die "MOtL" Rubrik und ich denke, sie ist die populärste bei den Fans. Vor einigen Tagen sah ich, dass mein Lieblingssportler Roger Federer auch eine solche Rubrik auf seiner Webseite hat (schau doch mal rein). Wie du schon gesagt hast: dies zeigt, dass du deinen Fans freundlich nahestehst und dies ist sehr wichtig für sie. Kennst du eine andere berühmte Person, die handelt wie du und vielleicht noch eine Frage: War die "MOtL" Rubrik deine eigene Idee?. Vielen Dank von hier an dich.
Antwort: Ich denke, es ist nicht nur wirklich wichtig, in Kontakt mit deinen Fans zu bleiben, sondern auch, ihnen Respekt zu zeigen, indem du deinen Fans überall auf der Welt hilfst zu verstehen, wie wichtig du es findest, nicht nur deine eigenen Ideen mit ihnen zu teilen, sondern auch ihre Meinungen über dich selbst zu lesen. Ich würde sehr traurig sein, wenn die Webseite nicht weiter bestünde und ich nicht mehr in der Lage wäre, die Kommentare, Anmerkungen von Leuten und die Dinge, die sie berührten, täglich zu lesen, die Tragödien in ihren Leben und grossartige Dinge, die passierten. Weil dies alles zu einem wunderbaren Verständnis führt, dass es ein Globus ist, auf dem wir leben. Es ist ein globales Dorf und wir leben alle auf dem selben Planeten. Und es hebt noch mehr hervor, dass wir alle Menschen sind mit winzigen Unterschieden in der Farbe und Form unserer Gesichter. Aber abgesehen davon, funktionieren wir alle gleich. Unsere inneren Organe, sogar unsere Gefühle, Ängste und Hoffnungen. Und das ist es, was ich bekomme, wenn ich das Gästebuch und die Fragen bei "MOtL" lese. Ich muss sagen, dass es zur Zeit oft schwierig war, mich mit MOtL zu beschäftigen, weil es andere Dinge gibt, denen ich mich widmen muss. Und ich habe in letzter Zeit sehr hart an meinen neuen songs für das Storyman Projekt gearbeitet.. Und ich werde im April und Mai ins Studio gehen, um an den neuen songs zu arbeiten. Aber wenn du ein einzelner Liedermacher bist, müssen alle Ideen aus deiner eigenen Vorstellung kommen, alle Texte, die ganze Musik, alle Melodien, es ist nicht einfach. Gerade, weil ich inzwischen über 200 songs geschrieben haben muss, ist es besonders schwer, neue Ideen zu haben. Ich wusste nichts über die Seite von Roger Federer, aber es ist eine sehr gute Idee. Ich habe keine Ahnung, wo sie herkam. Ich weiss, dass David Bowie dies vor einigen Jahren schon begonnen hat, weil er bereits in einem frühen Stadium schon sehr fasziniert war vom Internet. Ich bin nicht sicher, wieviele andere Stars so etwas machen, aber ich denke, es ist sehr wichtig, damit weiterzumachen. Denn - wie ich bereits ganz am Anfang gesagt habe - es zeigt grossen Respekt für diejenigen, die dich unterstützen und dir dabei helfen, die Person zu sein, die du heute bist. Ich spreche dabei übrigens von mir.
Gruss, Diana
Dieser Beitrag enthält 1130 Wörter



Benutzeravatar
Pepita
Beiträge: 48
Registriert: Mi 28. Dez 2005, 22:44

Chris de Burgh äussert sich zu Internet und Fans

#2

Beitrag von Pepita » Mi 15. Mär 2006, 10:45

Toll!

Ich bin ein großer Fan von Chris, ist das nicht der, der das Kindermädchen der Familie liebte, oder?

Egal, ganz toll!

Hast du toll gemacht, Diana!

Deine Pepita ;-)
Dieser Beitrag enthält 31 Wörter


"Schluss mit Häme und Gehetze!"
Reinhard Mey "Vernunft breitet sich aus"

Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Chris de Burgh äussert sich zu Internet und Fans

#3

Beitrag von Diana » Mi 15. Mär 2006, 11:10

Hallo Pepita!
Hm... warst du das nicht, die hier öfter mal sehr laut rumtönte, wir sollten doch alle mehr Respekt vor den Künstlern haben und uns nicht so sehr für ihr Privatleben interessieren?!
Na egal, dass du dir ständig widersprichst, haben ja inzwischen zweifellos alle gemerkt. :-D
Gruss, Diana
P.S. Ich glaube, auf solche "Fans" wie dich, denen als erstes so eine olle Kamelle einfällt, können Künstler wie Chris de Burgh verzichten, also vielleicht suchst du dir einfach ein anderes Objekt.
Dieser Beitrag enthält 88 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2677
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Chris de Burgh äussert sich zu Internet und Fans

#4

Beitrag von fille » Mi 15. Mär 2006, 14:34

Hallo Diana!
Danke für deinen sympathischen Beitrag. Ich denke, wenn man weiß, dass der Künstler selbst am Forum teilnimmt, es liest und sogar ab und zu etwas schreibt, wird der Ton von alleine respektvoller.
Ich sehe das bei Renaud. Früher wurde schon auch harsch kritisiert, aber seit er in einigen Foren selbst erscheint und mitmacht, ist es ganz anders. Allerdings hat er jetzt unter anderem auch ein ganz eigenes Forum, in das man nur durch Einladung kommt, weil er nicht alle dabei haben wollte!
Aber wenn jemand das nicht will, muss man es natürlich respektieren! Trotzdem sollten die Künstler nie vergessen, dass sie von den Fans leben. Sie sind keine Könige, sondern sie bieten etwas an, das sie verkaufen wollen!
Ich habe zwei Metzger in der Nähe. Ich gehe zu dem, der weiter weg ist, weil mir die eine Metzgerin zu unfreundlich ist und ich keine Lust habe, ihr mein teuer verdientes Geld zu bringen. Das lässt sich auf alle Lebenslagen übertragen.
@Pepita
Die Geschichte mit CdB und dem Kindermädchen ist privat und geht uns nichts an. Das muss er mit seiner Frau ausmachen!
Liebe Grüße aus Bayern
Marianne
Dieser Beitrag enthält 199 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1360
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Chris de Burgh äussert sich zu Internet und Fans

#5

Beitrag von Rex2005 » Mi 15. Mär 2006, 14:47

Hallo Marianne,
wir verstehen das, nur
Pepita nicht.
Hab ein aktuelles Foto von ihr entdeckt. Ihr Aviatar ist schlecht getroffen, macht sie fürchterlich alt. :piep:
Gruß
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 28 Wörter



Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1597
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

Chris de Burgh äussert sich zu Internet und Fans

#6

Beitrag von Skywise » Mi 15. Mär 2006, 15:04


Chris de Burgh schrieb:
Ich habe keine Ahnung, wo sie herkam. Ich weiss, dass David Bowie dies vor einigen Jahren schon begonnen hat, weil er bereits in einem frühen Stadium schon sehr fasziniert war vom Internet. Ich bin nicht sicher, wieviele andere Stars so etwas machen, aber ich denke, es ist sehr wichtig, damit weiterzumachen. Denn - wie ich bereits ganz am Anfang gesagt habe - es zeigt grossen Respekt für diejenigen, die dich unterstützen und dir dabei helfen, die Person zu sein, die du heute bist.
David Bowie war (und ist in gewisser Hinsicht immer noch) mit Sicherheit einer der Vordenker, wenn es um die Möglichkeiten des Internets geht.
Er war derjenige, der nicht nur den Fans eine Plattform bot, sondern mit Hilfe des Internets auch öffentlich arbeitete, indem er einzelne Ideen zur Kommentierung oder Abstimmung freigab, unfertige Demos online stellte, die die Entwicklung eines Stücks dokumentierten oder sogar einzelne Tonspuren bereits aufgenommener Titel zum Download anbot, mit deren Hilfe Hobby-DJs eigene Remixes erstellen konnten, von "Ausschußware", die bei den Aufnahmen ebenfalls mal zustande gekommen ist, oder spontanen, nicht für das Album gedachten Improvisationen mal ganz zu schweigen.
Darüber hinaus sorgte er auch dafür, daß sich die Fans mit ihm über die Geburt von Töchterchen Alexandria Zarah (*2000) freuen konnten, denn kurze Zeit später wurde tatsächlich ein Internetradio-Sender auf seiner Seite eingerichtet, auf dem 24 Stunden täglich Lieder und Gedichte unterschiedlicher Interpreten liefen, die er für seine Tochter handverlesen hatte ... von Shel Silverstein über die Lieder aus der Sesamstraße bis hin zu Raffi (so eine Art amerikanischer Rolf Zuckowski) oder Musik aus dem Musical "Avenue Q" (schön bizarr - kann man sich vorstellen wie "Sesamstraßen-Figuren singen ziemlich garstige Lieder").
Keine Ahnung, warum ich mir in der Zeit ziemlich viele David-Bowie-Alben gekauft habe :hammer:
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 314 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
hexhex
Beiträge: 1
Registriert: Sa 29. Apr 2006, 20:30

Chris de Burgh äussert sich zu Internet und Fans

#7

Beitrag von hexhex » Sa 29. Apr 2006, 21:55

Hallo Diana
Dein Beitrag hat mich ganz glücklich gemacht. Es ist schön, daß es mal was über CdeB gibt, was man nicht erst mühevoll übersetzen muß. Deinen Beitrag habe ich auf der Original-Website gelesen und ich muß sagen, daß ich diese sehr gelungen und fan-nah finde. Seine Einstellungen und Meinungen so direkt zu erfahren, ist sehr schön, gibt einem die Möglichkeit, ihm nahe zu sein, auch wenn er noch so weit weg ist. Wenn sich Leute über angebliche Beziehungen zum Kindermädchen aufregen, zeigt das doch nur ein entsprechendes Niveau. Er ist und bleibt ein sehr besonderer und beeindruckender Künstler. Ich hoffe, es gibt bald mal wieder was zu lesen.
ciaoi hexhex :wink:
Dieser Beitrag enthält 120 Wörter



Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Chris de Burgh äussert sich zu Internet und Fans

#8

Beitrag von Diana » So 30. Apr 2006, 11:54

Hallo Hexhex!

Dein Beitrag hat mich ganz glücklich gemacht. Es ist schön, daß es mal was über CdeB gibt, was man nicht erst mühevoll übersetzen muß.

Das freut mich zu lesen. :-)
Und natürlich werde ich auch weiterhin gerne von Zeit zu Zeit Infos zu Chris de Burgh hier anbringen und wenn nötig eine Übersetzung mitliefern. Vielleicht gebe ich mir beim nächsten Mal auch etwas mehr Mühe damit... :roll: habe sie eben nochmal gelesen - klingt ja so holperig wie beim Simultan-Dolmetschen, aber das war ja wirklich nur so schnell "on-the-fly" gemacht. :-D
Gruss, Diana
Dieser Beitrag enthält 101 Wörter



Antworten