Aufnahmen verbessern

Hast Du Erfahrungen mit Mikros, Gitarren, Mischpulten und sonstigen Geräten?
Willst Du Dich mit anderen über diese Erfahrungen austauschen, oder bist Du noch auf der Suche nach dem richtigen Equipment und brauchst Rat und Expertise?
Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

Aufnahmen verbessern

#1

Beitrag von Guest » Fr 5. Apr 2013, 14:45

Hey Leute,
Ich hab seit geraumer Zeit meine Lieder aufgenommen. Ich recorde Zuhause mit einem sEX1 Micro und nehme meine Akustikgitarre über Kabel ab. Die Gitarre ist eine Martin XC1T Ellipse. Soviel Grundlegend.
Ich würde gern, dass meine Aufnahmen ein wenig vitaler klingen, da ich denke, dass sie es in echt sind. Auch würde ich gern die Qualität verbessern wenn möglich. Hört bei euch jemand Vom Klang her Sachen heraus, die man verbessern könnte? Ich nehme bisher mit Reaper auf, ist ein besseres Programm essentiell?
Hier noch der Link zu den Liedern: http://robertwenzl.bandcamp.com/
Vielen Dank im Vorraus,
Robert
Dieser Beitrag enthält 107 Wörter



Benutzer 911 gelöscht

Aufnahmen verbessern

#2

Beitrag von Benutzer 911 gelöscht » Fr 5. Apr 2013, 16:49

Mal abgesehen vom Mixing und Mastering, rein das Recording -
"Reaper" ist für deinen Zweck ausreichend, für ein Freeware gut :-)
Gitarre über Kabel vom Tonabnehmer abgenommen klingt immer etwas "unangenehm hart" ... besser ist immer Akustikgitarren mit "Stereo Kleinmembran-Kondensator Micros" aufzunehmen.
Eines der beiden Kondensatormicros positioniere ich immer auf Höhe 12er Bund ca, 30-40cm entfernt.
Das zweite Kondensatormicro auf Höhe Steg auch 30-40cm entfernt. Man muss sich da ein wenig spielen mit der Positionierung der Micros... bringt enorm viel bei der Aufnahme !
Und das "Klangbild" wie dann Stimme und Gitarre gemischt werden - da kann man dann sehr viel tun.
> Lautstärkeverhältnis von Gesang und Gitarre
> Panning
> EQ
> Kompressor und Limiter
> Reverb/Hall mit Tiefenstaffelung
Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben :-)
Liebe Grüße !
Peter
Dieser Beitrag enthält 131 Wörter



Benutzeravatar
Scorpi
Beiträge: 29
Registriert: So 18. Dez 2011, 09:01

Aufnahmen verbessern

#3

Beitrag von Scorpi » Sa 6. Apr 2013, 10:36

Hallo Robert
Das Patentrezept für eine gute Aufnahme gibt es meiner Meinung nach nicht. Ich finde Deiner Lieder gut gelungen was die Gitarre und den Text angeht.
Was mir persönlich aufgefallen ist und was ich ändern würde :
- Du bist mit der Stimme zu weit weg ( mehr Kompression und näher ran ans Mikro )
- Die Gitarre übersteuert ab und an ( evtl Notch und den EQ am Fishman auf neutral stellen den Rest über Kompressor Limiter Stereoenhancer usw füllen)
- wechsel zwischen Strummings kann man auch schön mit Balance hervorheben
Alles meine persönliche Meinung ich experimentiere da auch immer herum. Ich greife bei meinen Aufnahmen auch alles über PreAmp ab das Geld für Intstrumentmics war mir bisher zu schade und ich finde einige Aufnahmen auch so gut gelungen das ich darauf noch leicht verzichten kann.
Gruss Scorpi ( Karsten )
Dieser Beitrag enthält 142 Wörter



Benutzeravatar
tanzdasleben
Beiträge: 1
Registriert: Di 7. Nov 2017, 16:13

Aufnahmen verbessern

#4

Beitrag von tanzdasleben » Mi 8. Nov 2017, 16:08

Zum Thema Gesang fetter machen (richtige Kompressoreinstellungen) gibt es ein sehr gutes Video von Philipp von abmischen.lernen.de:
https://abmischenlernen.de/gesang-fette ... -workshop/
Man kann auch beim Gesangs-Hall das Predelay erhöhen, (so ca. >40 ms). Und auf dem Hallbuss einen radikalen Highpass mittels EQ machen, so dass nur die Höhen verhallen (ab >500 Hz bis >1kHz) und der Rest normal durchläuft. Das macht, dass der Gesang etwas "näher" kommt. bei Backing-Gesang kann das Predelay kleiner oder gar nicht sein, damit das mehr verschwimmt. beim Backing kann man auch die Höhen etwas rausnehmen, so dass das dumpfer wird und damit weiter weg erscheint. Hall sollte immer auf einem extra-Buss mitlaufen, nie direkt im Gesangskanal.
Für EQ beim Gesang auch die Tiefen weg-cutten mit Highpass-Filter, damit keine Konkurrenz zu Bass oder Gitarre kommt. Aber das EQ für Gesang ist ein eigenes Thema, ich schreibe das hier nur ganz grob. Im Internet ist dazu viel Wissen bei youtube.
Tom
Dieser Beitrag enthält 170 Wörter



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder