Eure Lieder und die Geschichten dahinter

Du hast selber ein Lied geschrieben und willst ein ehrliches Feedback? Dann sei mutig und teile Deine Gedanken und Ideen mit uns. Wir können nicht versprechen, dass wir alles gut finden, aber wir werden uns um ein ehrliches und konstruktives Feedback bemühen.
Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Physdet
Beiträge: 30
Registriert: Di 1. Dez 2015, 21:40

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#81

Beitrag von Physdet » Fr 18. Dez 2015, 15:43

Hallo Gerd,
ganz lieben Dank für die Reflexion!
Gruß DET

_________________________________________________________
..es ist alles gesagt.. alles gefragt.. die Stille findet keine Worte mehr....
Dieser Beitrag enthält 23 Wörter



Benutzeravatar
Rike
Beiträge: 770
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 17:23
Alter: 56

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#82

Beitrag von Rike » Fr 18. Dez 2015, 18:09

Lieber Det,
danke für deine beiden Lieder, die ich gerade erst hören konnte,und die mich sehr berühren.
Die Texte und die Art, wie du sie singst gehen echt unter die Haut.
Herzlich
Rike

Dieser Beitrag enthält 37 Wörter



Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 525
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Alter: 42
Kontaktdaten:

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#83

Beitrag von Nicky » So 17. Jan 2016, 22:12

Ihr Lieben,
in dem Beitrag zu Reinhard Mey´s neuem Album schrieb „noway“: Reinhard Mey ist, wenn er auch seinen Höhepunkt noch vor sich hat , jetzt durchaus in einem Alter und in einer Situation, wo er nichts mehr beweisen muss. Alles, was noch kommt, sind Zugaben. Sind Mosaiksteinchen, die das Bild noch komplett(er) machen.

Vor einigen Tagen habe ich zu dem Thema ein Lied geschrieben.
Schon häufig ist es mir passiert, dass ich neue Leute kennengelernt habe, und das Gefühl hatte, dass ich viele wichtige Jahre in deren Leben verpasst habe, und mir mühsam Steinchen für Steinchen erobern muss, damit ich diese Leute wirklich KENNEN lerne......
Alles Liebe
Nicole

Mosaik des Lebens

du kennst dich schon dein ganzes leben
hast viel erlebt in all der zeit
doch ich, ich lern dich jetzt erst kennen
zeigst du mir die vergangenheit?
fügst stein zu stein aus deinem leben
für mich zu einem bunten bild
das ist dein mosaik des lebens
was für mich zu entdecken gilt
Refrain:
ich wünscht ich könnte auch ein stein
in deinem bild des lebens sein

was waren deine schönsten träume?
wo kommst du her, wo steht dein haus?
wo liegt bei dir der hund begraben?
war´s doch nur eine kleine maus?
sag, welche zeit war deine schlimmste?
warst du im schatten oder licht?
weshalb denn seh ich manchmal tränen
stumm kullern über dein gesicht?
Refrain:
ich wünscht ich könnte auch ein stein
in deinem bild des lebens sein
was war´n die schönsten urlaubszeiten?
stehst du auf berge oder meer?
zum frühstück lieber konfitüre?
den süssen wein nur zum dessert?
und wer war deine große liebe?
und warum ist sie heute fort?
vielleicht begannst du neu zu leben
an einem völlig anderen ort?
Refrain:
ich wünscht ich könnte auch ein stein
in deinem bild des lebens sein
gibt es in deinem leben lieder?
Begleitest dich mit eigner hand?
spielst du auf saiten oder tasten?
bist du ein guter musikant?
du merkst ich habe tausend fragen
gibst du mir eine antwort drauf
dann steht das mosaik des lebens
und zeigt mir deinen lebenslauf

Dieser Beitrag enthält 371 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 1917
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Alter: 67
Kontaktdaten:

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#84

Beitrag von Helmut » So 17. Jan 2016, 23:29

Liebe Nicky
Ein beeindruckender Text, der mir gut singbar erscheint. Würd mich freuen, wenn ich den mal hören könnte.
Helmut
Dieser Beitrag enthält 23 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
Carsten K
Beiträge: 1383
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#85

Beitrag von Carsten K » Mo 18. Jan 2016, 01:50

Liebe Nicole,
wieder mal ein sehr gelungener Text von Dir hier, Danke!
... und ein wichtiges Thema, das Du ansprichst, nämlich Biografie. Beschäftigt mich beruflich, zugegeben, aber auch persönlich. Wer oder was hat mich zu dem gemacht, was ich bin? Und wie ist das bei anderen Menschen, denen ich (privat oder beruflich) begegne? Welche Lebensereinignisse treiben Menschen an, ein Lied darüber zu schreiben? Und welche doch eher nicht?
Liebe Grüße
Carschti
Dieser Beitrag enthält 75 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Anne1986
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 613
Registriert: Di 16. Sep 2008, 22:52
Alter: 32
Kontaktdaten:

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#86

Beitrag von Anne1986 » Mo 18. Jan 2016, 09:07

Liebe Nicky,
der Liedtext ist wunderschön, spricht mir aus der Seele!
:cry: : Ich müsste echt früher Zeit finden, nach Hamburg zu kommen, damit ich es live von dir hören kann!
Aber jetzt erst mal einen schönen Urlaub für dich! Muss mich jetzt startklar machen für meine Arbeit...
Viele liebe Grüße,
deine Anne
Dieser Beitrag enthält 59 Wörter



Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 1221
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#87

Beitrag von Marc » Mo 18. Jan 2016, 09:34

Liebe Nicole,
wow, das ist wirklich ein sehr berührender Text.
Ich freue mich darauf, den Text als Lied zu hören!
Fühl Dich umarmt!
Marc
Dieser Beitrag enthält 27 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 525
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Alter: 42
Kontaktdaten:

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#88

Beitrag von Nicky » Mo 18. Jan 2016, 19:15

Ihr lieben,
vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen :-)
Ich freu mich, dass euch der Text gefallen hat. :-):-):-)
Ich bin jetzt noch eine Weile im Urlaub, aber wenn ich zurück bin stell ich die vertonte Version mal rein.
Alles Liebe
Nicole
Dieser Beitrag enthält 43 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Physdet
Beiträge: 30
Registriert: Di 1. Dez 2015, 21:40

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#89

Beitrag von Physdet » Di 19. Jan 2016, 11:52

Hallo Nicole,
..ein wirklich schöner Text! Bin auf den "musikalischen Rahmen"
gespannt!!! :gitarre:
Dir noch einen schönen Resturlaub....
Beste Grüße DET :gefrierbrand:
Dieser Beitrag enthält 25 Wörter



Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 525
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Alter: 42
Kontaktdaten:

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#90

Beitrag von Nicky » Mi 20. Jan 2016, 21:49

Ihr Lieben,
mit den bescheidenen Mitteln, die einem auf einer Nordseeinsel gerade so zur Verfügung stehen habe ich das Lied (Mosaik des Lebens) jetzt mal aufgenommen. Da der Hörsaal sich nach der letzten Aktualisierung des Forums versteckt hat, kann jeder sich den Text auch unter meinem Profil anhören. Wenn ich alles richtig gemacht habe, dann müsste der Musikbereich unter meinem Profil jetzt für alle Mitglieder freigegeben sein. ;-)
Falls nicht, bitte melden. :-)
Das ist übrigens das erste Lied, bei dem ich mich mal an einer Schlagtechnik (zugegeben noch sehr einfach gehalten) versucht habe.......Ich bin ja sonst eher der "Zupfer" ;-)
Alles Liebe
Nicole
Dieser Beitrag enthält 107 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Gesch
Liedermacher/in
Liedermacher/in
Beiträge: 577
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 00:04

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#91

Beitrag von Gesch » Mi 20. Jan 2016, 23:50

liebe nicole,
ich krieg es nicht hin, dein lied zu öffnen. schade...
Dieser Beitrag enthält 12 Wörter


Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.


Benutzeravatar
Carsten K
Beiträge: 1383
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#92

Beitrag von Carsten K » Mi 20. Jan 2016, 23:51

Liebe Nicole,
bei mir funktioniert der Link, und ich hab mir Dein Lied gerade angehört. Danke, dass Du es so schnell für uns aufgenommen hast! :-)
Die Musik passt zum Text, finde ich... Auch wenn es natürlich "nur" eine erste Aufnahme ist, bringt sie für mich schon sehr gut rüber, was Du mit Deinem Lied ausdrücken möchtest.
Bitte arbeite weiter an diesem Lied, singe es live, wo Du Gelegenheit dazu hast, stelle Dir vor, welche Instrumente und Melodien Du dabei hörst, die Deine Botschaft vielleicht noch verstärken könnten...
Ein gelungener Anfang eines tollen Liedes jedenfalls, finde ich...
Liebe Grüße
Carschti
Dieser Beitrag enthält 110 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Carsten K
Beiträge: 1383
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#93

Beitrag von Carsten K » Mi 20. Jan 2016, 23:54

@ Gerd
musst Du im Profil auf "Musik" klicken (oben links irgendwo), dann klappt das... ;-)
Dieser Beitrag enthält 14 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 525
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Alter: 42
Kontaktdaten:

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#94

Beitrag von Nicky » Do 21. Jan 2016, 06:17

Lieber Carschti,
vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich bleib dran....:-)
Sobald ich eine etwas gelungenere Version habe, stelle ich sie ein. :-)

Lieber Gerd,
ich hab´s gerade nochmal getestet. Bei mir funktioniert es auch. Allerdings nur vom Laptop aus. Vom Handy aus nicht, warum auch immer......Vielleicht hat es daran gelegen?
Alles Liebe
Nicole
Dieser Beitrag enthält 56 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 1917
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Alter: 67
Kontaktdaten:

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#95

Beitrag von Helmut » Do 21. Jan 2016, 08:41

Auf Nickis Musik-Seite finde ich zwar den Titel des Liedes, aber nirgends eine Einschaltknopf.
Weder mit IE noch mit Firefox.
Das Lied bleibt ungehört.
:helmut:
Dieser Beitrag enthält 27 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
Gesch
Liedermacher/in
Liedermacher/in
Beiträge: 577
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 00:04

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#96

Beitrag von Gesch » Do 21. Jan 2016, 09:21

Jetzt hab ich es gehört,
hab irgendwas freiklicken (zulassen) müssen, dann hat's geklappt.
Das Lied hat was, Nicole.
Vielleicht ist es die Schlichtheit im Stil, die bei mir eine ähnliche Wirkung hervorruft wie das erste Lied, das ich seinerzeit von Bettina Wegener gehört habe, oder noch früher die allerersten Lieder von Leonard Cohen. Die Schlagtechnik solltest Du verfeinern, denn sie gibt Dir die Chance, Liedern auch mehr Tempo zu geben, als es mit Deinem Grundzupfmuster möglich ist.
Auf jeden Fall dranbleiben.
herzlich
Gerd
Dieser Beitrag enthält 89 Wörter


Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.


Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 525
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Alter: 42
Kontaktdaten:

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#97

Beitrag von Nicky » Do 21. Jan 2016, 18:24

Lieber Gerd,
vielen lieben Dank für deine Reaktion.
Das müssen aber gaaaaanz schön frühe Anfänge von Bettina Wegener und Cohen gewesen sein.....;-) Aber ich versteh schon was du meinst :-)
Ich habe seit ich vor ein paar Jahren mit dem Gitarrenspiel begonnen habe ausschließlich nur gezupft (der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an die kläglichen Anfänge in der Schweiz) ;-) So ist die Schlagtechnik für mich etwas ganz neues, mit dem ich mich aber langsam anzufreunden beginne........ganz langsam.... ;-)
Aber du hast Recht, es hört sich nicht ganz so lahm an, wie mein rumgezupfe.... ;-)
Lieber Helmut,
wenn es dir noch immer nicht gelungen ist das Lied zu öffnen, dann schick mir doch einfach kurz ne PN mit deiner Mailadresse. (hab ich vertüddelt) Ich hänge es dir gerne als Anhang dran. :-)
Alles Liebe
Nicole
Dieser Beitrag enthält 145 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Benutzeravatar
Burgunder
Beiträge: 27
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 16:24

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#98

Beitrag von Burgunder » Fr 22. Jan 2016, 13:11

Der Interessen-Song...
...sollte mal ein cooler Rock-Song werden. Naja.
Wer ist nicht mal auf eine Party geraten, auf der er gar nicht sein wollte, aber irgendwie auch nicht weg konnte. Ich schon. Nun kann ich aber verstehen, dass die folgenden Zeilen arrogant oder überheblich klingen, macht aber immer (vielleicht deswegen) Spaß zu spielen. Für alle die hin und wieder einen Hang zur Misanthropie verspüren:

Marcus Müller-Thurgau
Der Interessens-Song
Vers.: C D F C D
Ref.: G D F C

Ich saß auf meinen Stuhl und
Dachte nach
Bis einer zu mir kam und
Mich ansprach
Mit blumigen Worten wollte
Er mir Sätze entlocken
Doch Ich hatte keine Lust
Blieb einfach hocke

Ich sitz auf meinem Stuhl und
Bleibe stumm
Hab‘ grad‘ nichts zu sagen
Wüsst‘ auch nicht warum
Will keine Antwort hören
Auf Aussage
Ich stell‘ nur eines fest ich
Stelle fragen
Ich bleibe weiter sitzen und
hör‘ nur zu
Die Leute fragen mich:
„Was bist denn du?“
Ich bleibe stumm und bleib so
Außenseiter
Würde ich es erklär’n bliebe
Ich es doch nur weiter

Ich sitz auf meinem Stuhl und
Bleibe stumm
Hab‘ grad‘ nichts zu sagen ich
Wüsst‘ auch nicht warum
Will keine Antwort hören
Auf Aussage
Ich stell‘ nur eines fest ich
Stelle fragen
Was erzählt ihr da und
Wem erzählt ihr was?
Ist das wahr und woher
Wisst ihr das?
Warum erzählt Sie Ihm das
Und Ihr nicht?
Je mehr ich das frage merk ich
Interessiert mich nicht!
Link:
www.youtube.com/watch?v=UT0UmWE1Ing
P.S.: Witziger weise geht im Video der letzte Zuschauer noch an der passenden Stelle weg.
Dieser Beitrag enthält 285 Wörter


https://www.facebook.com/VonFruehUndZuspaetBurgunder
Viele Grüße:
Marcus Müller-Thurgau

Benutzeravatar
Carsten K
Beiträge: 1383
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#99

Beitrag von Carsten K » Fr 22. Jan 2016, 19:26

Hallo Marcus,
Danke für den Text und das Video! :-)
Der Text gefällt mir, auch die Musik. Die Darbietung ist allerdings noch ausbaufähig, finde ich... ;-)
Aber vielleicht passt das ganze ja gerade in die Location, wo Ihr das spielt, bzw. zu Eurem Publikum dort. Die Situation, vor Leuten zu spielen, die das eigentlich gar nicht interessiert, was ich mache (durchaus auch berechtigt, weil sie lieber tanzen oder sich miteinander unterhalten wollen, statt einem Liedermacher zuzuhören), kenne ich auch, und das sind nicht gerade die Momente, in denen es besonders Spaß macht, auf der Bühne zu sein...
Doch gerade ein solches Publikum zu "packen" und für sich zu gewinnen, empfinde ich besonders als künstlerische Herausforderung. Man kann ja noch so tolle Texte schreiben und Melodien komponieren (was viele LiedermacherInnen ja auch tun), aber beim Thema "Bühnenpräsenz" könnten viele von uns noch erheblich an sich arbeiten, und da schließe ich mich selbst nicht aus, im Gegenteil...
Reinhard Mey ist einer, der mich gerade in dieser Hinsicht besonders beeindruckt hat, als ich im November 2014 das Glück hatte, ihn endlich bei einem Live-Konzert erleben zu dürfen. Gut, der "Meyster" hat ein Publikum, das ihm auch in den vollsten Hallen an den Lippen hängt, aber ich hab an diesem Abend gespürt, warum das so ist. Er steht das ganze Konzert über allein mit seiner Gitarre da oben auf der Bühne in einer großen Halle vor mehreren hundert Leuten und schafft es, sein Publikum ohne irgendwelche Special Effects oder sonstigen Tamtam in seinen Bann zu ziehen, ohne dass sich dieses auch nur einen Moment langweilt, einfach nur mit seiner Person und Persönlichkeit, die er in seinen Liedern, vor allem aber auch in seinem Auftreten rüberbringt. Und das überzeugt dann z. B. auch die Kassiererin aus dem Supermarkt, wo ich regelmäßig einkaufe, die zwar wahrscheinlich nie eines meiner Konzerte besuchen würde, die ich aber an dem Abend beim Reinhard Mey-Konzert getroffen habe...
Und dem "Meyster" ist seine Bühnenpräsenz wahrscheinlich auch nicht so in den Schoß gefallen, sondern er hat sie sich vermutlich erarbeitet... Also ein Thema, Marcus, bei dem es sich für uns alle lohnt, daran weiterzuarbeiten und sich weiterzuentwickeln...
In diesem Sinne
Liebe Grüße
Carschti
Dieser Beitrag enthält 386 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Nicky
Beiträge: 525
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Alter: 42
Kontaktdaten:

Eure Lieder und die Geschichten dahinter

#100

Beitrag von Nicky » Sa 23. Jan 2016, 09:45

Ihr Lieben,
manche Geschichten erzählt das Leben selbst......man muss sie dann nur noch reimen und ´ne Melodie druntersetzen........ ;-)
So geschehen vor zwei Tagen auf Sylt........
Alles Liebe
Nicole

unbekannt verzogen (tine)
ich geh seit dem ich denken kann
stets mit gesenktem kopf am strand
halt ausschaus nach ner flaschenpost
in hörnum und auch westerland
doch heute endlich war´s soweit
konnt´ aus der ferne sie schon seh´n
sie funkelte im sonnenschein
ungläubig blieb ich vor ihr steh´n
aus schwerem glas und fest verkorkt
hielt ich sie dann in meiner hand
neugierig was wohl drinnen ist
ein liebesbrief? ein wenig sand?
am abend dann bei kerzenschein
entkorkte ich das grüne glas
ganz feierlich bei einem wein
entrollte das papier und las
an tine, so begann der brief
wir denken jeden tag an dich
du gingst, ließt uns allein zurück
und tränen flossen bitterlich
wir hoffen, dort wo du jetzt bist
wird es dir besser gehen als hier
wir sehn uns wieder irgendwann
es grüßen bernd und kasimir
ich rollte das papier zusamm´
und dachte über tine nach
was wohl mit ihr geschehen war
bevor ihr lebensglück zerbrach
wer waren bernd und kasimir?
wie kommen sie alleine klar?
und wen verloren sie mit ihr?
war´n Sie und bernd eine liebespaar?
auf jeden fall ist diese post
ganz sicher nicht für mich gedacht
sie wartet doch bestimmt darauf
auf die ins glas gesteckte fracht
ich nehm die flasche geh ans meer
und werfe sie soweit ich kann
das tine sie dann doch erhält
vielleicht nicht heut´ doch irgendwann
Dieser Beitrag enthält 270 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Antworten