Die Fans trauen sich nicht mehr, Karten für die Ersatzkonzerte zu kaufen

In seinem aktuellen Elektrobrief bitten uns Bodo eindringlich darum, für die Ersatzkonzerte im nächsten Jahr die Konzertkarten zu bestellen/kaufen, denn wenn keine Bestellungen eingehen, können auch die Konzerte nicht stattfinden bzw. werden mangels Nachfrage von den Hallen storniert.

Bodo Wartke ist der Gentleman-Entertainer am Flügel. Das Publikum schätzt ihn als Chansonnier und virtuosen Pianisten ebenso wie als wandlungsfähigen Schauspieler und charmanten Conférencier.

Der Kabarettist gab 19-jährig, am 16. November 1996, sein erstes abendfüllendes Konzert und schaut auf eine 20 Jahre währende Künstlerkarriere zurück.

Die ganze Bandbreite seines Könnens dokumentieren fünf Klavierkabarett-programme Ich denke, also sing' ich (1998), Achillesverse (2003), Noah war ein Archetyp (2006), Klaviersdelikte (2012) und Was, wenn doch? (2015); das Programm Swingende Notwendigkeit mit The Capital Dance Orchestra und das Solo-Theaterstück König Ödipus (2009), dem im April 2018 Antigone, gemeinsam mit Melanie Haupt, folgte.

Quelle: Webseite Bodo Wartke Stand 13.06.2018 | Die Fotos für das Banner und Forum wurden von der offiziellen Webseite übernommen
Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1996
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Die Fans trauen sich nicht mehr, Karten für die Ersatzkonzerte zu kaufen

#1

Beitrag von migoe »

In seinem Elektrobrief vom 12.10.2020 informiert uns Bodo Wartke über seine aktuelle Situation und bitte eindringlich seine Fans darum, für die Ersatzkonzerte im nächsten Jahr Karten im Vorverkauf zu bestellen.
Bodo Wartke Elektrobrief Nr. 236 vom 12.10.2020.jpg
Er schreibt dazu in seinem Newsletter:
Allerdings stellt sich die Lage im Augenblick so dar, dass für viele der angesetzten Termine seit Beginn der Krise so wenig Karten verkauft wurden, dass sich ein Aufbau der Show und ein Hinfahren zur Spielstätte gar nicht lohnt. Im Gegenteil: alle Beteiligten würden Verlust machen.

Jetzt stehe ich vor dem Dilemma, dass ich irgendwann zwar wieder auftreten dürfte, aber nicht kann, weil keiner kommen würde. Das bringt uns wieder an den Punkt, dass ich doch nicht auftrete, dieses Mal nicht wegen eines behördlichen Verbots, sondern weil keine Zuschauer*innen da sind. Aber Ihr seid ja da, oder?
Er hat zu diesem Thema auf YouTube und auf seiner eigenen Webseite einen Video-Aufruf unter dem Titel: "Was, wenn doch Konzerte stattfinden - und kein Mensch käme?" veröffentlicht, in dem er dazu ganz persönlich Stellung nimmt:


Bodo und seinem Team ist natürlich klar, dass es einige Menschen gibt, die zwar gerne Karten für zukünftige Konzerte bestellen würden, sich aber nicht sicher sind, ob die Konzerte dann auch wirklich stattfinden werden und in der Vergangenheit vielleicht auch von Veranstaltern oder Künstlern "im Stich gelassen wurden", also es um die Rückerstattung beim Ausfall eines Konzertes ging. Diesen Menschen will er die Angst davor nehmen, auf den Kosten von Karten für ein ausgefallenes Konzert sitzen zu bleiben:
Vielleicht zögert Ihr, Karten zu kaufen, weil Ihr nicht sicher seid, ob die Auftritte wirklich stattfinden, Ihr wollt kein Risiko eingehen und sorgt Euch, dass Ihr vergeblich investiert. Aber ich denke, auch wenn es Anlaufschwierigkeiten mit der Rückabwicklung gab, so Ihr habt in den letzten Monaten doch gesehen, dass wir nicht leichtfertig mit Eurem Geld umgehen. Wir haben keine Gutscheine ausgestellt, sondern vollumfänglich Tickets erstattet.
Bodo (und sein Team) hat in diesem Jahr soweit ich das weiß, niemanden im Regen stehen lassen mit der Rückerstattung von Geld für Konzertkarten und deshalb finde ich auch, es wäre von uns Fans nur fair und gerecht, wenn wir uns für nächstes Jahr Karten bereits heute bestellen und (natürlich) per Vorauskasse bereits bezahlen, damit Bodo und seine Firma Reimkultur auch nach 2020 noch weiter für uns Musik machen und Konzerte organisieren können.

Alle Termine für 2020 und 2021 finden sich auf der Tourkarte seiner Webseite und er bietet auch einen Service an, der Euch per Mail darüber informiert, wenn Bodo auf Tour bei euch in der Nähe vorbeikommt -> Bodos-Konzert-Kurier

Also: heute noch prüfen, ob Bodo bei Euch vorbeischaut und sofort für sich (und den/die Liebste/n) buchen! :yeah:
Bodo Wartke Elektrobrief Nr. 236 vom 12.10.2020.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 498 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Schlagworte:

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 524
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Die Fans trauen sich nicht mehr, Karten für die Ersatzkonzerte zu kaufen

#2

Beitrag von Viktor »

Hallo zusammen,

ein spannendes Thema, über das ich mir auch schon Gedanken gemacht habe und das man auch jenseits des Bodo-Kosmos sicher gut diskutieren kann.

Aber ich glaube, du hast es etwas zu speziell zusammengefasst, Migoe: Die Ersatzkonzerte sind doch gar nicht das Problem, wie mir scheint.
Reimkultur ist so nett, dass sie Geld-zurück statt Gutschein anbieten und trotzdem sehe ich nirgends, dass für die Ersatzkonzerte große Rückläufer wieder in den Verkauf gehen würden.
Stattdessen hapert es wohl bei den für den Herbst kurzfristig unter Hygienekonzept geplanten Konzerten sowie bei den regulär schon anstehenden in 2021, die eben keine Ersatzkonzerte sind, sprich Kartenverkauf lief bislang nur unter dieser Angstglocke.
Ein Beispiel aus Norddeutschland: Man schaue sich an, dass das von 2020 nach 2021 verschobene Konzert in der - für Bodo sehr großen - Hamburger Laeiszhalle ausverkauft war und weiterhin ausverkauft bleibt. Für das 20min-U-Bahn-Fahrt-entfernte Konzert in Norderstedt hingegen, zu Beginn der Corona-Krise erst in den Vorverkauf gegangen, bekommt man in Bodos Shop oder Eventim noch überall massig gute Sitzplätze.

Aber ganz allgemein:
Im Sommer hatte ich ein Interview gelesen, in dem ein Veranstalter über seine hygienetaugliche Open-Air-Reihe sprach, die abgesagt werden musste, genau unter einer Situation wie Bodo sie sich hier ausmalt:
Bodo im Elektrobrief hat geschrieben:Das ist also ziemlich vertrackt: das Konzert findet unter Beachtung der Hygienemaßnahmen und behördlich geforderten Vorkehrungen aller Wahrscheinlichkeit nach statt, aber es sind so wenig Karten verkauft worden, dass es am Ende doch nicht stattfinden kann. Das wäre doch verrückt!
(Hier das Interview in der Kreiszeitung Wochenblatt vom 17. Juli 2020)
Damals konnte ich das gar nicht fassen, wie schleppend die Nachfrage sein soll!

Wie ist es bei euch mit der Lust auf Konzerte und Vorverkaufs-Bereitschaft?

Ich selbst bin ja an sich recht konzertbegeistert und durchaus auch bereit, mit Ungewissheit zu leben oder über irgendwelche Hygienekonzept-Hürden zu hüpfen.
Im Sommer war ich auch immerhin bei zwei entsprechenden, kurzfristig aus dem Boden gewachsenen Open-Air-Reihen dabei (Simon & Jan in Oldenburg und Dota Kehr in Hamburg), die übrigens beide ausverkauft waren.
Doch bei meiner 2021-Planung bin ich ehrlich gesagt auch vergleichsweise zurückhaltender. Nicht unbedingt aus Angst vor Planungsunsicherheit oder Ansteckung, sondern es liegt auch ein wenig daran, dass der Kalender vor verschobenen Ersatzkonzerten aus 2020 schon fast zu platzen droht. Aber sagen wir mal so: Ich schaue nicht aktiv nach irgendwelchen Konzerten, die mich nur so mittelmäßig interessieren, nach dem Motto "kann man mal machen". Für veritable Lieblingskünstler werden auch für 2021 naiv optimistisch Karten gekauft - da wäre auch Bodo natürlich dabei, wenn wir nicht ohnehin schon Karten für Wandelmut und Ödipus 2021 hätten. Also dann: Nächste VVK-Station Reinhard?

Schöne Grüße
Viktor
Dieser Beitrag enthält 479 Wörter


...

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1646
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Die Fans trauen sich nicht mehr, Karten für die Ersatzkonzerte zu kaufen

#3

Beitrag von Skywise »

Viktor hat geschrieben: Di 13. Okt 2020, 10:50 Wie ist es bei euch mit der Lust auf Konzerte und Vorverkaufs-Bereitschaft?
Zugegeben: bescheiden. Wegen Corona sind zwei Konzerte komplett abgesagt worden (für den Herrn Stefan Jürgens hätt's nur ein paar Tage mehr gebraucht, aber der Lockdown war in dieser Hinsicht ja bekanntlich konsequent), auf die Rückgabe der Karten bzw. Rückforderung des Geldes hab' ich allerdings verzichtet, weil - in beiden Fällen waren es kleinere Veranstaltungsstätten und es war abzusehen, daß die brauchen, was sie kriegen können. Und zu zwei weiteren Konzerten hab' ich die Karten in der Tasche, diese werden allerdings verschoben oder hängen aktuell in der Schwebe. Und ich bin mir auch da nicht sicher, ob ich das Geld wirklich zurückhaben möchte, wenn letzten Endes doch ein "abgesagt" auf der Homepage erscheint.
Somit begebe ich mich mit jedem Vorverkauf in die Zwickmühle, entweder den Veranstaltern und Kulturstätten dabei zuzusehen, wie sie sich an der Klagemauer abarbeiten oder für Konzerte zu latzen, die letzten Endes doch nicht stattfinden oder so. Ich will Letzteres jedenfalls nicht zu meiner Gewohnheit machen, also halte ich mich aktuell etwas zurück. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die Meldungen, die aktuell auf meinem Schreibtisch landen, auch nicht wirklich vor Optimismus sprühen.

Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 224 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1287
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Die Fans trauen sich nicht mehr, Karten für die Ersatzkonzerte zu kaufen

#4

Beitrag von Marc »

Ihr Lieben,
Viktor hat geschrieben: Di 13. Okt 2020, 10:50 Wie ist es bei euch mit der Lust auf Konzerte und Vorverkaufs-Bereitschaft?
Constanze und ich waren am Wochenende seit Anfang März zum ersten Mal wieder in einem Konzert, bei Klaus Hoffmann in der „Bar jeder Vernunft“ in Berlin. Unsere Vorfreude und unsere Sehnsucht, wieder in ein Konzert gehen zu können, waren groß, zumal wir die „Bar jeder Vernunft“ als Veranstaltungsort lieben und wir Klaus dort besonders gehen sehen. Wir hatten den Eindruck, dass sich die „Bar jeder Vernunft“ auf die Herausforderungen mit besonders großer Umsicht eingestellt hat. Die Gästekapazität wurde stark reduziert, die Hygienemaßnahmen wirkten auf uns durchdacht und effektiv, eine neue Belüftungstechnik versprach einen zusätzlichen Schutz - wir fühlten uns wohl und „sicher“ - was immer das in diesen Zeiten bedeuten mag...

Mein Herz hängt an einem Teil dieser Kulturszene. Die Veranstaltungsorte und Künstler, die ich mag, nicht hängen zu lassen, empfinde ich als großes Bedürfnis, sodass meine Lust auf Konzerte und meine Vorverkaufs-Bereitschaft eher noch größer ist als je zuvor. Bodos Aufruf finde ich super!

Lieben Gruß aus Hannover
Marc
Dieser Beitrag enthält 198 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1996
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Die Fans trauen sich nicht mehr, Karten für die Ersatzkonzerte zu kaufen

#5

Beitrag von migoe »

Hallo Viktor,
Viktor hat geschrieben: Di 13. Okt 2020, 10:50Aber ich glaube, du hast es etwas zu speziell zusammengefasst, Migoe: Die Ersatzkonzerte sind doch gar nicht das Problem, wie mir scheint.
:grübel: ich habe Bodo so verstanden, dass es grundsätzlich ein Problem mit den Kartenvorverkäufen gibt und damit trifft der Aufruf für die Konzerte in den nächsten Wochen/Monaten genauso zu wie für die Ersatzkonzerte in 2021.
Viktor hat geschrieben: Di 13. Okt 2020, 10:50Wie ist es bei euch mit der Lust auf Konzerte und Vorverkaufs-Bereitschaft?
Ich lebe "auf dem Land" und deshalb bin ich den letzten 10 Jahren auf maximal 10-12 Konzerten insgesamt gewesen, davon 3x zu Bodo und 3x zu Wolfgang Buck und vielleicht 3x zu Reinhard Mey. Also mein Buchungsverhalten bezüglich Konzerte hat sich durch Corona nicht geändert und sobald es wieder Konzerte "in meiner Nähe" gibt, werde ich auch wieder Karten bestellen.
Ich hoffe, in den nächsten Monaten mal wieder ein Konzert besuchen zu können, bin aber nicht besonders optimistisch. Für mich wäre ein Konzert, bei dem alle Besucher eine Maske tragen ok, damit könnte ich leben, viel wichtiger finde ich, dass es wieder die Möglichkeit geben sollte, die Hallen "voll" zu bekommen.

Meiner Meinung nach (kurzer Abschweif...)
► Text zeigen
Nicht wegen dem Künstler, sondern wegen den "Gästen", die keinerlei Respekt und Rücksichtnahme gegenüber allen anderen Gästen/Besucher zeigen.
Dieser Beitrag enthält 418 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Wartke, Bodo“