Bericht "Aller guten Dinge sind drei" auf inFranken.de

Wolfgang Buck (* 1958 in Puschendorf) ist ein deutscher Liedermacher und Kabarettist, der in fränkischer Mundart vorträgt...Nach dem Studium der Theologie war er 14 Jahre lang als evangelischer Pfarrer in Trabelsdorf bei Bamberg tätig. Schon zu dieser Zeit schrieb er Lieder in fränkischer Mundart, war damit auf Kleinkunstbühnen unterwegs und brachte auch CDs heraus. Als die Betätigung als Liedermacher immer mehr Zeit einnahm, ließ Wolfgang Buck sich als Pfarrer beurlauben und konzentriert sich seitdem in Vollzeit auf die künstlerische Laufbahn....2006 wurde Buck mit dem Frankenwürfel ausgezeichnet, 2008 mit dem Wolfram-von-Eschenbach-Preis...Wolfgang Buck ist verheiratet ... und hat zwei Kinder. Die Familie lebt im Landkreis Bamberg...
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 01.06.2018 | Foto ©by Screenshot der Künstler-Webseite vom 01.06.2018
Antworten
Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1475
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Alter: 43
Kontaktdaten:

Bericht "Aller guten Dinge sind drei" auf inFranken.de

#1

Beitrag von migoe » Mi 20. Jun 2018, 00:44

Günter Flegel hat sich in seinem Artikel, der am 12.April 2018 auf der Webseite inFranken.de mit dem fränkischen Liedermacher Wolfgang Buck, seiner neuen Combo Buck 3 und der neuen CD "Des Gwärch und des Meer" beschäftigt und beschreibt wunderbar die Faszination und das Besondere an diesem Liedermacher, der mittlerweile auch weit über die Grenzen von Franken bekannt und gern gehört ist.
Hat man Wolfgang Buck noch nie gehört, würde man nicht im Traum daran denken, dass der fränkische Dialekt sich mit dem Blues verträgt. Das rollende R und die aus Prinzip immer am falschen Platz sitzenden Konsonanten müssten ja eigentlich zwangsläufig lustig klingen. Den Songpoeten aus Erlau (Gemeinde Walsdorf) im Landkreis Bamberg zeichnet aus, dass er beides kann: Er kann wunderbar im breitesten Fränkisch ummernand blödeln, frech mit der Mundart spielen und bei Klassikern wie „Zucchini“ selbst den Nicht-Franken schallend lachen lassen; der zwar kein Wort versteht, aber sich alleine vom blubbernden Klang der Wörter das Zwerchfell massieren lässt.
Buck 3_ Aller guten Dinge sind drei.pdf
(132 KiB) 2-mal heruntergeladen
Buck 3_ Aller guten Dinge sind drei.jpg
Dieser Beitrag enthält 190 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder