Seite 1 von 1

Lied von Hannes: 'Viva Kuba, Du Insel der Freiheit'

Verfasst: Di 5. Mai 2020, 12:24
von Viktor
Hallo Wader-Fans und -Forscher ;-) ,

sagt Euch dieses Lied etwas? 'Viva Kuba' bzw. 'Viva Kuba, Du Insel der Freiheit'?
Vor Jahren fiel es mir schon einmal in der GEMA-Datenbank auf: Musik+Text traditionell, Bearbeitung und Spezialtext von Hannes Wader. Also eine Übersetzung/ Übertragung eines Volkslieds irgendeiner Art, wie Hannes es so oft gemacht hat. Nur zu welcher Melodie?

Seitdem habe ich zumindest etwas Kontext gewonnen: 1978 war Hannes in Havanna für die 'XI. Weltfestspiele der Jugend und Studenten', wie er auf S. 474f. seiner Biografie kurz berichtet.
Wahrscheinlich ist es unter diesen Eindrücken spontan entstanden, das wäre meine Vermutung.
Die 'Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba' hat nämlich glücklicher Weise auf ihrer Webseite einen Reise-Bericht (1978 verfasst von einem Fritz Noll) aus Perspektive der BRD-Delegation, zu der auch Hannes gehörte, eingestellt und zitiert dort den gesamten Liedtext!
Auch für uns wird dieser Aufenthalt auf Kuba unvergeßlich bleiben. Am besten gibt unsere Gefühle wohl das Lied von Hannes Wader wieder, das wir bei der Rückfahrt von dieser manifestation[sic!] mit ihm zusammen im Bus singen:

Viva Kuba

1.
Viva Kuba, Du Insel der Freiheit
geliebt von jedem, der Dich sieht
in Erinnerung an eine schöne Zeit
singen wir für Dich dieses Lied

[Refrain + Strophen 2+3 lasse ich aus, damit nicht wieder Ärger wegen Abdruckrechten entsteht. Folgt einfach dem Link.]
Falls jemand weitere Hintergründe kennt (ich nehme mal nicht an, dass es irgendwo veröffentlicht worden ist!?) oder zumindest eine Ahnung hat, zu welcher Melodie der Text gesungen wird (vielleicht klingelt's beim Versmaß?): Lasst es mich wissen! Dann kann ich es mir zumindest selbst vorsingen :gitarre: .
Immer spannend, wenn ich auf ein Lied von Hannes stoße, dass ich noch nicht kannte.

Müsst Ihr schmunzeln bei diesem Kuba- und Che-glorifizierenden Text? Nehmen wir es mal als Zeitzeugnis, würde ich sagen :pfeifen:

Schöne Grüße
Viktor

Lied von Hannes: 'Viva Kuba, Du Insel der Freiheit'

Verfasst: Di 5. Mai 2020, 21:50
von Marc
Moin Viktor!
Viktor schrieb:
Falls jemand weitere Hintergründe kennt (ich nehme mal nicht an, dass es irgendwo veröffentlicht worden ist!?) oder zumindest eine Ahnung hat, zu welcher Melodie der Text gesungen wird (vielleicht klingelt's beim Versmaß?): Lasst es mich wissen!
Ich gehe auch fest davon aus, dass es keine Veröffentlichung gibt. Ich glaube nicht, dass wir dem ursprünglichen Lied über das Versmaß auf die Schliche kommen werden. Meine Idee, einzelne prägnante Begriffe des Liedtextes herauszupicken, ins Spanische zu übersetzen und so das ursprüngliche Lied zu finden, lieferte auch keinen Treffer. Davon abgesehen wissen wir ja, wie frei Hannes in der Regel Lieder übertragen hat. Ich vermute, dass Hannes die Melodie eines seinerzeit in Chile populären Liedes genutzt haben könnte, um seine persönliche Stimmung während dieser Reise auszudrücken - losgelöst vom ursprünglichen Text; auch das hat Hannes ja immer mal wieder gemacht.

Diese Gesellschaft „Cuba Libre“ wirkt auf mich recht ambitioniert und nostalgieverliebt - vielleicht findet man darüber zufällig jemanden, der den Text zuordnen könnte? Oder jemanden, der zumindest darüber Auskunft geben könnte, welche Lieder in der Bewegung damals populär waren?

Hannes werden wir leider nicht fragen können.

Lieben Gruß
Marc

Lied von Hannes: 'Viva Kuba, Du Insel der Freiheit'

Verfasst: Mi 6. Mai 2020, 10:55
von Skywise
Viktor hat geschrieben:
Di 5. Mai 2020, 12:24
Wahrscheinlich ist es unter diesen Eindrücken spontan entstanden, das wäre meine Vermutung.
Na ja, oder im Hinblick darauf. Ich denk' da so ein bißchen in die Richtung "Festival des politischen Liedes". Hannes Wader war im Februar '78 erstmals beim 8. Festival in der DDR dabei.
Bild
Daß er dort mit chilenischer und kubanischer Musik und deren Musikern in Kontakt kam, ist klar. Wenn ich mal davon ausgehe, daß er zu dem Zeitpunkt bereits wußte, daß er ein halbes Jahr später in Havanna dabei sein würde, kann ich mir gut vorstellen, daß er sich spätestens zu dem Zeitpunkt bereits Inspirationen geholt hat, wenn das Lied nicht sogar schon zu dem Zeitpunkt fertig war. Und wenn ich mir weiterhin ins Gedächtnis rufe, daß er sich selbst nicht als einen spontanen Liedautoren sieht, sondern als jemanden, der. sehr. langsam. schreibt., glaube ich eher, daß das Lied sehr gut unterfüttert war, als er es vortrug.
Ob es irgendwo veröffentlicht wurde - also, ich glaub's nicht. Und wenn doch, dann bestimmt nicht von Hannes Wader solo, sondern von irgendeinem Projekt, an dem er vielleicht sogar auch nur im Hintergrund irgendwie beteiligt war ... so im Sinne von "Folk Friends" oder irgendwo im Chor auf der Bühne, was meistens von Plattenfirmen unter den Gruppennamen "Alle (Interpreten)" oder "Ensemble" veröffentlicht wird.

Gruß
Skywise

Lied von Hannes: 'Viva Kuba, Du Insel der Freiheit'

Verfasst: Mi 6. Mai 2020, 16:24
von Michael
Hallo Viktor,

da hast du ja wieder mal was ausgegraben, vielen Dank dafür. Ich tappe bei der Melodie zwar völlig im Dunkeln, aber der Text von Fritz Noll hat mir Riesen-Spaß gemacht (er musste nach dem KPD-Verbot durch die immer noch Das-Sagen-Habenden Alt-Nazis in die DDR fliehen und war später sowas wie der Pressechef der DKP). Was für ein wunderbarer Blick in eine alte, ganz andere Zeit.
Viktor hat geschrieben:
Di 5. Mai 2020, 12:24


Müsst Ihr schmunzeln bei diesem Kuba- und Che-glorifizierenden Text?
Nö, das war halt so. Das Pathos ist ein bisschen drüber, aber ich würde mich über die Hoffnung, die das Lied ausdrückt und die Millionen Menschen in der Dritten Welt mit Kuba verbunden haben, nicht lustig machen wollen.

Michael