Seite 1 von 2

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 17:43
von Dirk
Heute habe ich vom Tod des so tapferen Sohnes Maximilian erfahren. Fünf Jahre nach seinem Zusammenbruch und dem anschließenden Wachkoma verstarb Max vor wenigen Tagen im Kreis seiner Familie.
Die Familie Mey bittet sehr darum, ihre Privatsphäre zu respektieren. Ihr gilt mein tief empfundenes Beileid.

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 18:07
von Olaf
Mir fehlen die Worte ...
Nach all dem Hoffen und Bangen ...
Mein allerherzlichstes Beileid !!!

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 18:49
von Gesch
Lieber Reinhard Mey,
von tiefstem Herzen meine Anteilnahme.
Gerd Schinkel

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 18:52
von Zucki
Mein allerherzlichstes Beileid !!!


Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 18:55
von Ninette
Mein allerherzlichstes Beileid. Was soll man dazu sagen? Ich bin ganz fertig. Irgendwo war da doch noch die Hoffnung, daß ein Wunder geschieht. Und jetzt das.
Aber Max geht´s jetzt sicher gut, wo er jetzt ist. Und er spürt unsere Anteilnahme.

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 20:05
von moni
Traurig

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 20:06
von fille

Es gibt gewiss nichts Schlimmeres, als ein Kind zu verlieren.
Liebe Familie Mey, was soll man sagen?
Mein herzlichstes Beileid.
Liebe Grüße, Marianne

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 20:52
von Carsten K
Liebe Familie Mey,
auch mein herzlichstes Beileid! Gönnt Euch die Zeit und die Geduld, angemessen zu trauern, das ist wichtig für Euch, aber das wisst Ihr bestimmt selbst... Ich wünsche Euch jedenfalls alle Kraft, die Ihr dafür braucht.
Carsten

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 20:58
von Barde
Liebe Familie Mey,
auch wir wollen unser tiefes Beileid für diesen Verlust aussprechen.
Michael und Heike

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 22:40
von Mafalda
Liebe Familie Mey,
wir schließen Euren Max und Euch in unsere Gebete ein.
Miri

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 23:27
von amori

Bette deinen Schlaf in ein Lied
Wenn sich im Strom die Konturen verwischen,
schuppen sich silbern die Zeiten.
Der Klang, der über die Ebenen zieht,
wird dir das Meer von den Wangen fischen.
Es öffnen sich neue Weiten.
Hinter dem Horizont verborgen,
treibt dich ein Segel in den Morgen.
(A.M.)
Niemand ist ganz fort, sondern nur woanders.
Mein Beileid
Annette

Max

Verfasst: Di 20. Mai 2014, 23:58
von Nicole
Da fehlen uns einfach die Worte!
Allerherzliches Beileid und ganz viel Kraft!
Familie Böhme

Max

Verfasst: Mi 21. Mai 2014, 00:28
von Clemens
Lieber Reinhard,
nimm, was ich nicht sagen kann,
ohne es zu hören.
Nichts, was Liebe uns gewann,
kann der Tod zerstören.
In Fürbitte,
Clemens

Max

Verfasst: Mi 21. Mai 2014, 08:02
von Charly1111
Ich weiß nicht, was ich schreiben soll .. keine Worte könne vermutlich
echte Trauer ausdrücken.
Viel Kraft und mein Beileid der Familie Mey!

Max

Verfasst: Mi 21. Mai 2014, 09:52
von Michaela
,Es gibt Momente im Leben, das steht die Welt für einen Augenblick still, und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.’
Liebe Familie Mey,
es gibt sicher keinen Trost dafür , wenn ein geliebter Mensch für immer aus unserem Leben geht. All unser Hoffen und Bangen, alle unsere Gebete haben ihn nicht halten können. Da wird uns unsere Ohnmacht so klar und es stellt sich die Frage nach dem Sinn.
Aber eines glaube ich sicher: die Liebe bleibt, sie ist größer als Alles und wir wachsen ihr immer weiter entgegen.
Für die nun bevorstehende Zeit der Trauer wünsche ich Ihnen ganz viel Mut und die innere Kraft, Vergangenes und Neues mit Sinn erfüllen zu können, heilende liebevolle Gedanken
und dankbare Erinnerungen und, um es mit H.Hesse zu sagen: ,…derWeltgeist will nicht fesseln uns und engen, er will uns Stuf um Stufe heben, weiten….’
Mein aufrichtiges Mitgefühl
Michaela

Max

Verfasst: Mi 21. Mai 2014, 10:58
von Miramis
Liebe Familie Mey,
ich denke an Sie und an alle anderen, die Max nahe waren und sind. Ansonsten fehlen mir gerade die Worte...ich bin sehr, sehr betroffen.
Anna

Max

Verfasst: Mi 21. Mai 2014, 15:14
von Oberfranke
Liebe Familie Mey,
auch von meiner Seite herzliche Anteilnahme und viel Kraft.
Stefan

Max

Verfasst: Mi 21. Mai 2014, 16:31
von Charlotte
Liebe Familie Mey,
Ein Tiefpunkt im Auf und Ab des Lebens und wohl die schwierigste Lektion, die das Leben uns lehrt. Loslassen, einen geliebten Menschen gehen zu lassen.
Ich wünsche Ihnen die Kraft, den Schmerz und die Trauer anzunehmen und doch die Liebe zum Leben nicht zu verlieren.
Charlotte


Max

Verfasst: Mi 21. Mai 2014, 17:30
von StephanH
Liebe Familie Mey,
mein aufrichtiges Beileid.
Traurig
Stephan Hille und Familie

Max

Verfasst: Mi 21. Mai 2014, 18:09
von Rike
Mein herzliches Beileid für Familie Mey und alle, denen Max am Herzen liegt.
Rike