Seite 1 von 1

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Mi 17. Dez 2008, 16:29
von Ikarus
Gestern habe ich es mir, mit einer gewissen Vorfreude, vor´m Fernseher gemütlich gemacht, um den MEYster "wiederzusehen".
Doch alles in allem war ich nach der Sendung doch etwas enttäuscht, was aber nicht an Reinhard Mey lag, sondern an J.B. Kerner. Ich empfand die Fragen und die Themen, die er ansprach, als ziemlich seicht, aber was mich vor allem wurmte, war, daß er im Gespräch mit RM nicht darauf verzichten mochte, auf altbekannten Klischees "herumzureiten", indem er Themen anschnitt, die andere Moderatoren in letzter Zeit auch schon "durchgekaut" hatten. Es mußte natürlich (auch wenn der zappelnde Musik-Player recht witzig war) mit "Über den Wolken" losgehen; daß Kerner dann aber auch wieder die Schublade "Reinhard Mey sorgt sich mit eigenen Rauchmeldern etc. um die Sicherheit in Hotelzimmern" aufmachte, ging mir ziemlich auf den Keks!
Von Minute zu Minute wuchs meine Hochachtung und Bewunderung dafür, daß Reinhard Mey entspannt, locker und liebenswürdig blieb - mich an seiner Stelle hätten diese Fragen doch genervt oder geärgert. Andererseits ist er ja einiges gewohnt - die Talkshows, in denen das Gespräch interessant und weniger oberflächlich verläuft, sind ja eher die Ausnahme... oder wie seht Ihr (die Ihr gestern auch "Kerner" geguckt habt) das...?
Ich habe jedenfalls in solchen Situationen das deutliche Empfinden, daß Reinhard Mey wirklich mit einem sonnigen Gemüt gesegnet ist (was er ja selbst darauf zurückführt, in seiner Kindheit von Mutter, Oma und Tante mit Liebe "überschüttet" worden zu sein).
Ansonsten tröstet es mich beim Gewahrwerden meines eigenen "der-Kompostierung-Entgegengehens" immer wieder, zu sehen, wie jung einer, der zwölf Jahre "Vorsprung" vor mir hat, noch wirken kann - phänominal! Und da Reinhard Mey mit seiner Musik noch weitermachen will, bis er eines Tages umfällt, freue ich mich also schon auf viele weitere schöne Tourneen...! :-):-):-)
Ikarus

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Mi 17. Dez 2008, 17:12
von JuergenF
Naja, zu Kerner mit seinem superaufgeblasenen Ego muß man nicht gehen, hätte er doch gar nicht nötig. Und ich - ich hab´s nicht nötig, es zu gucken. :)
Danke für den Bericht!
Jürgen

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Mi 17. Dez 2008, 17:17
von Charly1111
Dem kann ich nichts hinzufügen, Ikarus!
Ich habe schon oft die gelassene Kompetenz des MEYsters bewundert.

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Mi 17. Dez 2008, 17:51
von Rex2005
Hallo Ikarus
Ikarus schrieb: dann aber auch wieder die Schublade "Reinhard Mey sorgt sich mit eigenen Rauchmeldern etc.

Ich hab mir die Sendung auch reingezogen - und Mey war der abgedrochenste Part dabei. Allerdings habe ich den Eindruck, dass er sich in gerade dieser Rolle selbst am besten gefällt. Denn immerhin hat er ja die "Schublade" nun noch um die Hemdenbügelei, das Wasserglas und das Zeitungsgeschenkpapier erweitert! Und bei seinem Gehabe um die pinke Bohrmaschine hatte ich auch nicht den Eindruck, als wenn er überhaupt irgendwelche andere Themen hätte anschneiden wollen. Wenn er nach einer Tournee - die hatte ja Kerner zuerst angesprochen - nichts weiter darüber zu erzählen hat ... Mey ist ja nicht das erste Mal im TV und hätte garantiert anderes erzählen dürfen! Ich bin mir ziemlich sicher, dass in der Vorbereitung von Sendungen mit den Gästen gesprochen wird, um was es in etwa gehen wird. Alle drei anderen haben ja auch munter drauf los gequasselt, Pastewka und Dr. Grönemeyer ihr Ding angepriesen und kamen trotzdem interessanter (sprich aktueller) rüber.
Den roten Faden der Sendung insgesamt fand ich schon lustig - die unsinnigsten Geschenke ... Camping-Sauna und dieser komische Tischroboter, der Weihnachtsbaum - alles in allem eine Talkshow wie jede andere.
LG
Rex2005

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Mi 17. Dez 2008, 18:30
von fille
Hallo Wolfgang!
Ich schaue mir Kerner schon lange nicht mehr an und verstehe ehrlich gesagt nicht, warum der MEYster immer wieder hingeht. Vielleicht irgendein versprochener Freundschaftsdienst.
Wenn er "Wetten dass,..." einen Korb gegeben hat (da ist mir der Moderator schon wesentlich sympathischer), bräuchte er auch nicht zu Kerner.
Aber das ist seine Sache und ich glaube gerne, dass er natürlich sehr liebenswürdig war. :-)
Liebe Grüße
Marianne

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Mi 17. Dez 2008, 19:49
von Anne1986
Hallo!
Ich hab durch Zufall auch in die Sendung reingeschaut, sie aber nicht bis zum Schluss angesehen, dazu war ich zu müde, außerdem waren mir die Gesprächsinhalte auch zu blöd! ;) Habe es auch nur eine Weile angelassen, weil Reinhard Mey unter den Gästen war... na ja... ich fand ihn schon sympathisch, aber auch ziemlich unruhig/mitteilungsbedürftig - war das schon immer so?
Jedenfalls höre ich lieber seine Musik als solche Talkshow-Reden! :)
Viele liebe Grüße,
Anne.

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Do 18. Dez 2008, 06:11
von Reino
Mey erzählt doch in jeder Talkshow von seinen Rauchmeldern, da muß Kerner ihn gar nicht drauf festnageln.

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Fr 19. Dez 2008, 12:35
von Paula
Nachdem die drei anderen Gäste bei Kerner ihre Waren feilgeboten hatten, erzählte Reinhard Mey, vom Gastgeber danach gefragt, nur von seinen Schrullen. Das könnte man liebenswert an einem alten Onkel finden, wenn man wohlwollend ist. Wenn er ungebeten von den 60-Tage-rauschenden-Tourerfolgen erzählt hätte, wäre es einigen Schreibern hier sicher noch weniger recht gewesen. Also, das nächste Mal zu Hause bleiben, Herr Mey!
Gruß und frohes Fest, Paula

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Fr 19. Dez 2008, 12:47
von Skywise

Paula schrieb:
Wenn er ungebeten von den 60-Tage-rauschenden-Tourerfolgen erzählt hätte, wäre es einigen Schreibern hier sicher noch weniger recht gewesen.
Wenn er von Johnny B. dazu aufgefordert worden wäre, einfach mal bezüglich dieser 60 Tage aus dem Tour-Näh-Kästchen zu plaudern, wäre das sicher ein besserer Aufhänger für das Gespräch gewesen ... zumindest ein interessanterer. Aber ich glaube manchmal, solche Themen liegen außerhalb des Horizonts von Kerner bzw. dessen Redaktion; ganz sicher hätte es aber außerhalb des gesteckten Thema des Abends gelegen. Dafür hätte man allerdings schon wieder einige Passagen aus RM-Liedern heranziehen können, eventuell verbunden mit der Frage, ob es Anekdoten gibt, aber ...
Ich will nicht behaupten, daß ich es besser machen könnte als Kerner & Verantwortungs-Co. Aber ich behaupte ganz allgemein, daß es besser gegangen wäre.
Wobei ich auch zugeben muß, daß ein starkes Déjà-Vu-Gefühl dafür verantwortlich war, daß ich die Sendung vorzeitig beendet habe und daher nicht über den kompletten Verlauf informiert bin.
Gruß
Skywise

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Sa 27. Dez 2008, 17:53
von Schmuddelkind
Habe die Sendung leider nicht gesehen, aber wenn der Spießer und Hanswurst (das ist durchaus wörtlich zu nehmen - die Gutfried Werbung...) JBK einen auf "ich erkläre euch jetzt mal die Welt" macht, wird mir schon schlecht, das schenke ich mir, ich stehe da schon mehr auf Maischberger, die weiß was sie tut. Aber es gibt ja Kollegen vom Reinhard, wie z.B. Hannes Wader oder Franz J. Degenhardt die wir nie in einer Talkshow sehen, und das finde ich durchaus respektabel und beachtenswert. Danke für deine lebendige Schilderung! :daumen:

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Sa 27. Dez 2008, 18:58
von Marc
Hallo zusammen,

Schmuddelkind schrieb:
Habe die Sendung leider nicht gesehen,

Wenn Du das nachholen möchtest, kannst Du Dir Reinhard Meys Part in der ZDF Mediathek anschauen.

Schmuddelkind schrieb:
Aber es gibt ja Kollegen vom Reinhard, wie z.B. Hannes Wader oder Franz J. Degenhardt die wir nie in einer Talkshow sehen, und das finde ich durchaus respektabel und beachtenswert.

Sag niemals nie! Hannes Wader war im Mai 2007 im "ZDF Nachtstudio" zum Thema "Die Magie der Stimme - Warum Singen glücklich macht". Ich fand die Talkrunde, an der auch Sebastian Krumbiegel von den "Prinzen" und Manuela Uhl, einer "echten Sängerin" (O-Ton Hannes Wader!), teilnahmen, unglaublich interessant. Das lag natürlich auch am Thema (zu dem Hannes Wader einen sehr interessanten Blickwinkel beisteuern konnte). Als "Krönung" sang Hannes sein Lied "Rosen im Dezember" und im Duett mit Manuela Uhl Mozarts "Bei Männern, welche Liebe fühlen". Leute, das war ein Highlight!
Lieben Gruß,
Marc

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Sa 27. Dez 2008, 23:57
von Schmuddelkind
Hallo Marc,
das ist ja klasse mit der Sendung in 2007! Hast du eine Idee wo das ganze noch einmal angesehen werden kann? Interessiert mich sehr!
Danke für deine Richtigstellung, ich hatte ja keine Ahnung! :weissnicht:
Liebe Grüße
vom Schmuddelkind

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: So 28. Dez 2008, 12:45
von Marc
Liebes Schmuddelkind... ich glaube, da lässt sich etwas machen ;-)!

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Sa 3. Jan 2009, 00:25
von Luise
Hallo,lieber Wolfgang !
Eigentlich habe ich nur reingeschaut,um zu sehen,ob es was neues zur Anmeldung LT 09 gibt,aber wenn es einen Beitrag über R.M.gibt,egal ob es sich um "Nominierung","Flaschenkontrolle",oder eben Kerner handelt,dann muß ich das lesen,auch wenn ich kaum mal zurückschreibe.Dir muß ich allerdings sagen,dass Du mir aus dem Herzen gesprochen hast! Es wäre schon schön gewesen,was Neues,Anderes zu hören,aber ich freue mich halt schon,ihn zu sehen und da würde ich mir,egal was für eine Sendung ansehen und natürlich auch aufnehmen !Aber so sind sie halt,die echten Fans stimmt`s ? Bei einigen,ist von dieser,Deiner Grundidee nicht viel zu spüren...!

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: So 4. Jan 2009, 19:09
von Tonski
Liebe Freunde,
ich habe die Sendung zwar nicht gesehen, aber eigentlich sehe ich mir "Talk-shows" mit Reinhard Mey auch ungerne mehr an; viel vom Zauber seiner Lieder geht für mich dabei verloren und er entpuppt sich manchmal doch als geschwätziger Selbstdarsteller mit den immer gleichen Themen und Platitüden. Schade!
Und was Kerner und Konsorten/innen angeht, so hat Georg Schramm in "Neues aus der Anstalt" dazu schon vor längerem die einzig richtige Antwort gegeben!
Nachträglich alles Gute zum Neuen Jahr und liebe Grüße aus Wien
Günter

Reinhard Mey bei J B Kerner

Verfasst: Sa 10. Jan 2009, 02:18
von noway
Lieber Tonski-Günter
Ob Reinhard Mey tatsächlich ein geschwätziger Selbstdarsteller ist? Geschwätzig? Sicher ja, manchmal. Selbstdarsteller? Ein Musiker muss schon fast zwanghaft ein Selbstdarsteller sein. Aber die Kombination von beidem? Ich weiss nicht...
Ich habe eher das Gefühl, Reinhard Mey weiss genau, was der Markt verlangt. Ein durchschnittlicher Konsument jenseits des Liedermacher-Freaks kennt nun einmal Reinhard Meys Storys vom Feuermelder etc. noch nicht in und auswendig (im Gegensatz zu den Fans) bzw. hört sie eben vielleicht zum ersten Mal. Eine Talkshow ist - zumindest aus Werbesicht - ein perfekter Ort, um eben... richtig: Werbung zu treiben. Und was bleibt besser im Gedächtnis haften als der spleenige Onkel, den Reinhard Mey in solchen Talkshows zu spielen pflegt?
gx casanit
noway