Konzertbericht aus dem Hamburger Abendblatt vom 29.03.2019

Konstantin Wecker spielte am 28.03.2019 in Hamburg ein denkwürdiges Konzert und eröffnete den Abend in der Elbphilharmonie mit „Willy“, seinem Lied über den Tod eines Freundes bei einer Kneipenschlägerei mit Rechtsradikalen.

Beiträge, Fragen, Meinungen und Berichte von und über den deutschen Liedermacher Konstantin Wecker haben hier ihren Platz
Antworten
Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1634
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Alter: 44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Konzertbericht aus dem Hamburger Abendblatt vom 29.03.2019

#1

Beitrag von migoe » So 31. Mär 2019, 17:27

Dieser Artikel von Peter Wenig mit dem Titel "Konstantin Wecker testete die Akkustik der Elbphilharmonie" wurde am 29.03.2019 auf der Webseite vom "Hamburger Abendblatt" veröffentlicht.
Dieser Beitrag enthält 28 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Schlagworte:

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 357
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Konzertbericht aus dem Hamburger Abendblatt vom 29.03.2019

#2

Beitrag von Viktor » Di 2. Apr 2019, 05:17

Hallo zusammen,

ich war dabei! :daumen:

Ein schönes Konzert; viel mehr möchte ich dem Bericht aus dem Abendblatt nicht hinzufügen.
Vielleicht nur so viel: Dass es eine Sperrstunde um 23 Uhr gab, ist natürlich ein netter Aufhänger für solch einen Artikel, aber eigentlich für die Konzertbesucher doch blöd. Ich kenne das von Open Air Veranstaltungen wegen Beschallungsrichtlinien, klar, aber warum kann man in einem so ehrwürdigem Haus keine Regelung finden, dass der Künstler ohne Hetze - das Auf-die-Uhr-Gucken im Zugabenblock war merklich spürbar - sein Programm durchziehen kann?! Es ist ja nun nicht so, als wäre es ansonsten bis in den Morgengrauen weitergegangen. Von unseren 95€ pro Ticket wäre sicherlich was für den Nachtzuschlag des Personals dringewesen.

Dass der Artikel nur ein Archivbild von einem anderen Konzert benutzt, können wir natürlich nicht stehenlassen. Gerne teile ich mit euch ein kleines Fotoalbum mit einem Dutzend Eindrücken -allesamt von meiner Freundin Anke fotografiert.
Hier geht's zum Album: https://photos.app.goo.gl/KxE84JFbVoG9QHVU8
WeckerElbphilharmonie2019AHanousekVorschau.jpg
Viele Grüße
Viktor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 185 Wörter


...

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1634
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Alter: 44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Konzertbericht aus dem Hamburger Abendblatt vom 29.03.2019

#3

Beitrag von migoe » Fr 14. Jun 2019, 15:07

Der Artikel ist online noch verfügbar, auf Verlangen des Verlages habe ich den Screenshot und die PDF aber entfernt. Sollte der Artikel irgendwann nicht mehr online erreichbar sein, könnt ihr bei mir per PN den Artikel bekommen.
Dieser Beitrag enthält 39 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Antworten