Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Der Zeit voraus

Bei technischen Problemen, z.B. fehlerhafter Darstellung der Seite usw. können registrierte Besucher sich hier an die Admins wenden. Wer noch nicht auf dem Forum registriert ist, oder sich z.B. nicht mehr einloggen kann, sollte dafür bitte das Kontaktformular ausfüllen.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
greymagicvoice
LT Organisator
Beiträge: 778
Registriert: So 5. Okt 2003, 13:21
Alter: 58
Kontaktdaten:

Der Zeit voraus

#1

Beitrag von greymagicvoice » Sa 11. Okt 2003, 14:04

Hallo Migoe (und alle, die es auch noch nicht gemerkt haben ;-) ),
kann es sein, dass hier im Forum die Zeit ein wenig anders geht? Zwar ist sie in der Begrüßung links oben korrekt, auf der Seite mit der Forenübersicht aber eine Stunde vornweg.
Das kann ja nur bedeuten, dass Forenmitglieder ihrer Zeit (wenigstens um eine Stunde) voraus sind, oder? :-D
Oder heißt das etwa, dass man durch Liedermacherei schneller altert :-? ? Oder hat Migoe die Zeitmaschine erfunden? Oder ist das mein ganz persönlicher Schaden: "Herr Doktor, ich kann in die Zukunft sehen!" "So, seit wann denn?" "Seit nächstem Donnerstag ..."
Wer hilft mir aus der Verwirrung?
freundliche Grüße an alle
Stephan
Dieser Beitrag enthält 114 Wörter


auf und ab vor und zurück
das leben ist ein einzelstück
und nicht für geld zu haben
es steht dir bei und stellt dich bloß
vergnügen pur und kummer groß
vom schoß bis zum begraben
S.G.

Maren
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 640
Registriert: Mo 17. Feb 2003, 22:00

Der Zeit voraus

#2

Beitrag von Maren » Sa 11. Okt 2003, 18:16

Hallo Stephan.
Das ist hier ab und zu so. Aber migoe hat sich seinen Usern einfach nur angepasst. *Grins* Ich habe auch schon mal Beträge morgen geschrieben. Mach Dir nix draus. Man holt sich eh irgendwann mal ein. Aber Dein Beitrag hat mir gefallen. Schmunzeln am abend - erquickend und labend.
Diesen Beitrag habe ich um 18:16 geschrieben. Mal sehen, wann er angezeigt wird.
Maren, die jetzt mal "Mittagessen" kochen wird und sich ab und zu über das Hinterherhinken freut.
Dieser Beitrag enthält 81 Wörter


"Laß die Zweifel in den Schuhen und begib Dich in Gefahr."Zodiak

greymagicvoice
LT Organisator
Beiträge: 778
Registriert: So 5. Okt 2003, 13:21
Alter: 58
Kontaktdaten:

Der Zeit voraus

#3

Beitrag von greymagicvoice » Sa 11. Okt 2003, 19:11

Hallo Maren,
tja, 18:16 Mittagessen kochen - da ist es doch sehr beruhigend, wenn man sagen kann, die Uhr geht eben vor ... ;-)
Übrigens glaube ich, dass das Messen von Zeit ein kläglicher Versuch ist, die Unendlichkeit kontrollieren zu wollen ... Und bezüglich Zeit ist als grundlegende Fachliteratur "Momo" von Michael Ende zu empfehlen. Und wenn man dann schon dem Relativen an unseren individuellen Wirklichkeitskonstruktionen auf der Spur ist, sollte man sich an "Das Gefängnis der Freiheit" von M. Ende laben - dann kann man sich gelassen über vorgehende Forenuhren und abendliches Mittagessen amüsieren :-) .
Guten Appetit
und freundliche Grüße
Stephan
Dieser Beitrag enthält 102 Wörter


auf und ab vor und zurück
das leben ist ein einzelstück
und nicht für geld zu haben
es steht dir bei und stellt dich bloß
vergnügen pur und kummer groß
vom schoß bis zum begraben
S.G.

Maren
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 640
Registriert: Mo 17. Feb 2003, 22:00

Der Zeit voraus

#4

Beitrag von Maren » Sa 11. Okt 2003, 19:34

Hallo Stephan
das mit dem "Mittagessen" am Samstag ist das bei uns so eine Sache. Das ist der einzige Tag an dem ich ausschlafen kann und das genieße ich auch immer in vollen Zügen. Unter der Woche geht mein Wecker um 6:15 Uhr und Sonntags muß mein Liebster in die Bütt.
Wenn wir dann am Samstag erst gegen Mittag frühstücken, bietet es sich an, die Hauptmahlzeit dementsprechend zu verschieben. Heute gibt es Gulasch mit Kartoffeln und dazu Bohnensalat.
Die Zeit ist aber in der Tat ein komische Angelegenheit. Als ich dreizehn war habe ich mir sehnsüchtig gewünscht doch endlich fünfzehn zu sein!!! Als ich siebzehn war habe ich gedacht, alle, die über 30 sind sollten tunlichst aus praktischen Erwägungen mit einem Sarg unter dem Arm durch die Gegend laufen.
Tja, jetzt bin ich 41, finde das Leben mit fast jedem Tag schöner und stelle immer wieder fest, daß die Zeit mir unter den Fingern durchläuft. Aber wenn man 41 ist, dann ist ein Jahr ja nur noch ein 41stel des Lebens. Mit sechs ist es ein Sechstel. Mal sehen, wie ich darüber denke wenn ich zweiundachzig bin.
Dabei hängt das Vergehen der Zeit doch nicht im mindesten von einer Uhr ab! Zwei Minuten im Arm eines schönen und aufmerksamen Mannes sind sicherlich nicht so lang wie zwei Minuten beim Zahnarzt(obwohl der sicherlich auch die beiden vorgenannten Attribute auf sich vereinigen kann :-) )
Und während ich hier schwatze brennt mein Gulasch an.
Maren, die jetzt schnell wieder an den heimischen Herd eilt
Dieser Beitrag enthält 267 Wörter


"Laß die Zweifel in den Schuhen und begib Dich in Gefahr."Zodiak

greymagicvoice
LT Organisator
Beiträge: 778
Registriert: So 5. Okt 2003, 13:21
Alter: 58
Kontaktdaten:

Der Zeit voraus

#5

Beitrag von greymagicvoice » Sa 11. Okt 2003, 20:17

Hallo Maren,
eben hab' ich gesehen, dass Du Dich in meinem nigelnagelneuen Gästebuch als erste verewigt hast! Danke!
Das mit dem verschobenen Mittagessen ist ja doch keine so ungewöhnliche Sache und kommt bei uns aus genau den gleichen Gründen ebenfalls vor. Vor allem aber aus dem Grund, einen Fixpunkt am Tag zu haben, zu dem möglichst alle Familienmitglieder sich um den Tisch versammeln. Das ist etwas, was ich sehr geniese und da gibt's als Nachtisch die schönsten Gespräche ...
Zwei Minuten im Arm eines schönen und aufmerksamen Mannes sind sicherlich nicht so lang wie zwei Minuten beim Zahnarzt
Da kann ich nicht viel zu sagen, bei mir ist es eigentlich eher andersrum (also "schöne und aufmerksame Frau" und "Zahnärztin" ;-) ) ... und wirklich hat es nach vielen Jahren eine Freundin der Familie und Zahnärztin geschafft, mir meine schon fast an Panik grenzende Zahnarztangst zu nehmen ... Und ich kann Dir gar nicht sagen, wie sie das gemacht hat.
Und danke für Dein Kompliment, meine Fotos betreffend :-)
freundliche Grüße
und hoffentlich schmeckt der Familie das angebrannte Gulasch
Stephan
Dieser Beitrag enthält 186 Wörter


auf und ab vor und zurück
das leben ist ein einzelstück
und nicht für geld zu haben
es steht dir bei und stellt dich bloß
vergnügen pur und kummer groß
vom schoß bis zum begraben
S.G.

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1585
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Der Zeit voraus

#6

Beitrag von migoe » Sa 11. Okt 2003, 20:42

Hallo Stephan,
diese Frage wurde ja schon ein paar Mal an mich herangebracht - und jedesmal habe ich lediglich mit einem Link geantwortet, nämlich dem Hinweis auf die Rubrik "Fragen und Antworten", in der ich bereits eine Antwort gegeben habe.
Doch diesmal liegt es wahrscheinlich doch an der Seite, weil durch die Arbeiten am System die Serverzeit durch mich auf GW 0 eingestellt wurde - und dann stimmen Deine Zeiten auch nicht, selbst, wenn Du eine korrekte Zeit bei Dir eingestellt hast.
Sorry also von mir und bitte schau mal bei Dir nach, ob es richtig auf +1 eingestellt ist...
migoe
Dieser Beitrag enthält 100 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

greymagicvoice
LT Organisator
Beiträge: 778
Registriert: So 5. Okt 2003, 13:21
Alter: 58
Kontaktdaten:

Der Zeit voraus

#7

Beitrag von greymagicvoice » Sa 11. Okt 2003, 21:08

Hallo Migoe,
mich hat's ja gar nicht wirklich gestört, war halt nur ein netter Aufhänger für - wie man sehen kann - eine interessante Plauderei. Und nun stimmt die Zeit auch wieder... Doch danke für Deine Mühe, uns nicht orientierungslos durch die Zeit irren zu lassen :-D
Bis bald
hier oder woanders
freundliche Grüße
Stephan
Dieser Beitrag enthält 59 Wörter


auf und ab vor und zurück
das leben ist ein einzelstück
und nicht für geld zu haben
es steht dir bei und stellt dich bloß
vergnügen pur und kummer groß
vom schoß bis zum begraben
S.G.

Antworten