Gerhard Schöne YouTube Kanal

Der Liedermacher Gerhard Schöne hat still und heimlich einen eigenen YouTube Kanal eröffnet.

Gerhard Schöne (* 10. Januar 1952 in Coswig bei Dresden) ist ein deutscher Liedermacher. Er gehörte in der DDR zu den bekanntesten Interpreten. Schöne wuchs in einer evangelischen Pfarrerfamilie im sächsischen Coswig auf, sein Vater Johannes Schöne betätigte sich auch schriftstellerisch. Er erlernte einen Handwerksberuf und arbeitete später bei der Deutschen Post. Ursprünglich wollte er Schauspieler werden, erhielt aber keine Zulassung zum Studium, weil er in der NVA den Dienst an der Waffe verweigerte und stattdessen als Bausoldat diente. Schöne gehörte zu den Künstlern, die aktiv die Wendezeit 1989/90 mitgestalteten. Bis heute ist er gesellschaftlich engagiert. Schöne ist in zweiter Ehe verheiratet und hat sechs Kinder. Er lebt in Meißen.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 15.10.2019 | Foto für Forum ©by Immanuel Giel (Wikipedia) | Foto für Banner ©by Download von der Künstler-Webseite vom 15.10.2019
Benutzeravatar
migoe hat dieses Thema gestartet
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1948
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Themen: 435
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Alter: 45
Kontaktdaten:

Gerhard Schöne YouTube Kanal

#1

Beitrag von migoe »

Die Wege im Internet sind verschlungen und manchmal auch ziemlich weitläufig. Eine Webseite, die ich immer mehr für mich entdecke ist das Videoportal YouTube. Hier stellen auch immer wieder von mir sehr geschätzte Künstler eigene Videos zu ihren Liedern ein.

Seit April hat nun auch der Liedermacher Gerhard Schöne aus Meißeneinen eigenen YouTube-Kanal eingerichtet und Stand heute insgesamt 32 Lieder/Videos eingestellt. Leider gibt es bisher nur eine kleine Anzahl an Abonnenten, nämlich gerade einmal 247 Personen haben den Kanal im Abo. Die Abrufzahlen für die einzelnen Videos liegen im kleinen und mittleren dreistelligen Bereich.

Das darf so nicht bleiben - finde ich, denn Gerhard Schöne und seine Lieder haben noch viel viel mehr Aufmerksamkeit und Publikum verdient! In Zeiten von Corona, in der es keine Möglichkeit für die Künstler gibt, sich auf der Bühne ihren "Followern" zu präsentieren, ist es für viele - auch mich - mittlerweile zur Gewohnheit geworden, sich auf YouTube und anderen Plattformen über Neues zum jeweiligen "Lieblingskünstler" zu informieren.
gerhard-schöne-youtube-kanal-screenshot.jpg


Ich gebe zu, wenn es um Gerhard Schöne geht, bin ich nicht unvoreingenommen und deshalb hier meine Warnung:
Es ist nicht ausgeschlossen, dass Euch die Lieder und der Künstler nach Betrachten der Videos gefallen und Ihr mehr von ihm/ihnen haben wollt. Bitte schaut diese Videos wirklich nur dann, wenn Euch interessante und nachdenkliche, kluge und feinsinnige Texte ansprechen und Ihr Euch sicher seid, dass es Euch nichts ausmacht, dass Euch ein Lied auch mal zum Weinen oder Lachen und zum Nachdenken bringen kann. Solltet Ihr allergisch sein gegen schöne und einprägsame Melodien, die Ohrwurmqualitäten haben und Euch den ganzen Tag im Kopf herumschwirren, dann solltet Ihr diesen YouTube-Kanal unbedingt vermeiden! :-D

Mir gefällt dieses Video im Moment sehr gut:


Auf der Webseite evangelisch.de wurde bereits vor einer Woche unter dem durchaus witzigen Titel Corona hat auch Schöne-Seiten auf diesen YT-Kanal hingewiesen, aber entweder gibt es unter den Lesern dieser Seite einfach zu wenig Menschen, die YouTube wirklich nutzen, oder die Seite selber wird nicht so stark gelesen, denn ich hätte schon erwartet, dass so ein freundlicher und wohlwollender Artikel zu einer ansehnlichen Zahl Abonnenten oder zumindest einer spürbar höhren Klickzahl für die Videos führt.

Bin doch mal gespannt, ob es durch meinen Hinweis gelingen wird, die Abonnenten- und Klickzahlen zu erhöhen, wie geschrieben, sind es die Lieder und der Künstler allemal wert!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dieser Beitrag enthält 425 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Schlagworte:

Zurück zu „Schöne, Gerhard“