Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Zupfmuster von "Über den Wolken"

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Antworten
tzippy
Beiträge: 58
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 23:33

Zupfmuster von "Über den Wolken"

#1

Beitrag von tzippy » Mi 24. Okt 2007, 12:39

Hallo Leute!
Ich würde dieses Lied gern spielen mit dem Zupfmuster, dass Reinhard Mey heutzutage dazu benutzt.
Ich habe eins von Peter Bursch, aber das ist ein normales Folk Picking.
Es wäre spitze, wenn mir das hier jemand in Tabulatorschreibweise zeigen koennte!
Danke schonmal im Voraus!
marco
Dieser Beitrag enthält 49 Wörter



Klampfenkrieger
Beiträge: 160
Registriert: Mi 1. Feb 2006, 22:46

Zupfmuster von "Über den Wolken"

#2

Beitrag von Klampfenkrieger » Mi 24. Okt 2007, 22:21

Hallo tzippy ,
dass von Peter Bursch kenne ich und ich muss sagen das ich das sehr gern benutze :-D
Wenn ich mich recht erinnere stand da auch das Reinhard Mey das auch selbst benutzt oder zumindest hat :gruebel:
Leider hab ich gerade auch keinen schimmer wo es andere gibt. Am besten ist immer im internet nach "Tabs" suchen... Das klingt jetzt zwar nicht hilfreich, ist es auch nicht wirklich, weil du das sicher schon versucht hast.
Ich übe sehr gern mit Powertab. Das ist eine Software die du kostenlos bekommst einfach Googlen. Wenn du die hast kannst du bei den meisten Tab sammlungen gezielt nach powertabs suchen.
Ich hoffe du findest was du suchst und das hier noch mehr hilfe kommt...
LG Malor
Dieser Beitrag enthält 122 Wörter


http://www.facebook.com/pages/Klampfenkrieger/138893742883759

Ikarus
LT Gründer
Beiträge: 551
Registriert: So 27. Jul 2003, 16:02
Alter: 64

Zupfmuster von "Über den Wolken"

#3

Beitrag von Ikarus » Do 25. Okt 2007, 02:10

Hallo Marco,
wenn mich nicht alles täuscht, haben wir uns auf dem "Ganz schön feist"-Konzert gesehen...?! ;-);-)
Reinhard Mey benutzt für "Über den Wolken" sein Mey-Picking, mit den Griffen A, h, E. Weißt Du, wie das Mey-Picking geht? Nun kenne ich mich leider nicht mit Zupfmuster-Notation aus, aber wenn man D für Daumen, Z für Zeigefinger setzt usw., geht das so: D_ZMDRZ_ , bzw. für den Daumenanschlag auf 1 kann man auch je nach Bedarf Daumen und Ringfinger gleichzeitig anschlagen.. Für das Vor- und Nachspiel verschiebt Reinhard Mey alle drei Finger beim A-Dur-Griff auf den dritten Bund und wieder zurück. Alles klar?:gruebel: :gruebel:
Würde mir ja doch wesentlich leichter fallen, Dir das direkt auf der Gitarre vorzuführen...!!
Schönen Gruß,
Wolfgang
Dieser Beitrag enthält 138 Wörter



Antworten