Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Gesch
Liedermacher/in
Liedermacher/in
Beiträge: 600
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 00:04

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#1

Beitrag von Gesch » Di 14. Jul 2015, 17:52

hallo reinhard, hallo liebe mitlesende,
spiegel obline hat heute eine nahezu euphorische bewertung der vox-tv-sendung "sing meinen song" und zitiert den moderator xavier naidoo mit dessen "herzenswunsch", dass doch reinhard mey mal teilnehmen möge. wäre das keine idee? die sendung wird als die zur zeit mit abstand beste musiksendung im tv gepriesen, in der es tatsächlich ernsthaft und unterhaltsam nur um musik geht...
was haltet ihr davon?
ich fänd es seeeehr erwägenswert, aber bin ja nicht maßgeblich
herzlich
gerd
Dieser Beitrag enthält 87 Wörter


Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.


Carsten K
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#2

Beitrag von Carsten K » Di 14. Jul 2015, 18:53

Ich würde die Sendung trotzdem nicht gucken.
Dieser Beitrag enthält 8 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Helmut
Beiträge: 2061
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Alter: 67
Kontaktdaten:

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#3

Beitrag von Helmut » Di 14. Jul 2015, 19:03

Ich mag Xavier Naidoo auch nicht, weder sein Musik, noch seine Texte.
Dieser Beitrag enthält 12 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1600
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#4

Beitrag von Skywise » Di 14. Jul 2015, 20:51


Gesch schrieb:die sendung wird als die zur zeit mit abstand beste musiksendung im tv gepriesen, in der es tatsächlich ernsthaft und unterhaltsam nur um musik geht...
... was allerdings mehr über die Alternativen aussagt als über die Sendung selbst.
Das Konzept der Sendung halte ich ja grundsätzlich für gut, allerdings stört mich erstens das Breitlatschen der Idee über mehrere Sendungen, zweitens die Auswahl der beteiligten Musiker. Nichts gegen die Einzelpersonen (von "Saviour" Naidoo vielleicht mal abgesehen), aber wenn Christina Stürmer ein Lied von Yvonne Catterfeld anstimmt, dann weiß ich leider schon im Vorfeld, daß es ziemlich ähnlich klingen wird. Ach ja, drittens die übermäßige Verwendung des Superlativs bei Äußerungen zu welchem Thema auch immer.
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 123 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1227
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#5

Beitrag von Marc » Di 14. Jul 2015, 22:51

Ihr Lieben,
in den letzten Jahren hat Reinhard allerhand Lieder anderer Künstler gesungen und auch aufgenommen, z.B. "Bitte gib mir Feuer" von Roski, "Zauberland" von Reiser, "Wölfe mitten im Mai" von Degenhardt, "An Vater" von Gundermann, "Du bist nicht allein" von Kunze, "Das alte Fahrrad" von Maurenbrecher, "Schutzengerl" von Hirsch (allesamt zu finden in der "Jahreszeiten"-Box), "Es ist an der Zeit" von Hannes, "Sally" von Fabrizio de André (beide zu finden auf "dann mach's gut"), "Was keiner wagt" von Konstantin, "Le temps des cerises" oder auch "Le déserteur" von Boris Vian (wunderbare Aufnahme mit Manni Leuchter am Akkordeon, war leider nur kurz auf Reinhards Seite online).
Ich habe den Eindruck, dass Reinhard die Lieder, die ihn bewegen, singt und auch aufnimmt, wenn er sie mit anderen teilen möchte. Wozu also eine Fernsehsendung? Mal ganz davon abgesehen, dass ich VOX nicht in meinem Fernseher eingespeichert habe - gucke ich eh nicht...
Lieben Gruß aus Hannover!
Marc
PS.: Bemerkenswerter als den Wunsch von Xavier Naidoo finde ich schon eher die Tatsache, dass Schlumpfine "Wie vor Jahr auf Tag" auf Niederländisch singt...
Dieser Beitrag enthält 186 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Michael
Beiträge: 752
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#6

Beitrag von Michael » Mi 15. Jul 2015, 09:27

Hallo,
an alle, die die Sendung nicht kennen: ihr hab was verpasst. Zwar würde auch ich Hartmut Engler und Xavier Naidoo nicht in meinen CD-Player lassen, aber der großartige Gregor Meyle wäre mir ohne "Sing meinen Song" nie begegnet und ich hätte nie gewusst, dass Schlagermiezen wie Yvonne Catterfeld und Sarah Connor richtig gute Musiker sind. Abgesehen von dem Wohlfühl-Zwang und dem Breittreten der emotionalen Befindlichkeiten der Teilnehmer ist es eine gute Sendung. Würde sie noch laufen, würde ich empfehlen, sie aufzunehmen, das Gequatsche vorzuspulen und sich nur die Musik anzuhören.
Allerdings geht es in der Show darum, bekannten Songs der anderen einen eigenen Stempel aufzudrücken, sie neu zu interpretieren. Ich bin mir nicht sicher - auch wenn ich an die von Marc genannten Beispiele denke - ob das eine große Stärke von Reinhard Mey ist.
@Marc: Du hast Vox nicht programmiert? Das würde ich ändern, da laufen auch mal gute Serien. Dann lösch lieber SAT 1.
Michael
Dieser Beitrag enthält 171 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Gesch
Liedermacher/in
Liedermacher/in
Beiträge: 600
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 00:04

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#7

Beitrag von Gesch » Mi 15. Jul 2015, 09:44

... und wenns denn über die sendungsqualität was aussagen könnte: grimme-preise gabs auch für "sing mein lied" ...
wer beklagt, dass es keine guten musiksendungen im tv gibt und allein den verstaubten liederzirkus für sehenswert hält (weitgehend mit nervigen playbacks), sollte bei "sing mein lied" mal reingucken und sich bessere künstler wünschen, statt die ablehnung allein daran festzumachen, dass da nicht die eigenen lieblinge auftreten.
ich kann michael nur zustimmen...
herzlich
gerd
Dieser Beitrag enthält 78 Wörter


Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.


Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1600
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#8

Beitrag von Skywise » Mi 15. Jul 2015, 11:20


Michael schrieb:
aber der großartige Gregor Meyle wäre mir ohne "Sing meinen Song" nie begegnet und ich hätte nie gewusst, dass Schlagermiezen wie Yvonne Catterfeld und Sarah Connor richtig gute Musiker sind.
Nun gut, da kannst Du Dir sicher sein, daß ein Autotune-abhängiges Retorten-Künstlerseelchen bei dieser Sendung fehl am Platze wäre und wahrscheinlich eine Teilnahme ablehnen würde.
Allerdings geht es in der Show darum, bekannten Songs der anderen einen eigenen Stempel aufzudrücken, sie neu zu interpretieren. Ich bin mir nicht sicher - auch wenn ich an die von Marc genannten Beispiele denke - ob das eine große Stärke von Reinhard Mey ist.
Och doch, schon. Bislang hat Reinhard Mey zumindest bewiesen, daß er die Sachen, die er interpretieren wollte, so hinbekommen hat, daß sie nach Reinhard Mey klingen :-D Ich traue sowohl ihm als auch den Machern der Sendung zu, daß da Leute eingeladen werden, die handwerklich und kreativ in der Lage sind, aus dem Material der anderen etwas zu schnitzen. Man muß sich halt bewußt sein, daß man sich da auf eingeschränktes Gebiet begibt und es darauf hinausläuft, ein Lied von Naidoo interpretieren zu *müssen*, ein Lied von Pur, eines von Hugo Egon Balder oder wer auch immer dann in der Sendung aufschlägt. Im Gegenzug wird man natürlich dann auch mit einer Naidoo-, einer Pur- und einer Balder-Version eines eigenen Liedes entlohnt :-D
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 241 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Carsten K
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#9

Beitrag von Carsten K » Mi 15. Jul 2015, 20:59

Wenn Spiegel-online eine Sendung auf VOX (auf welchem Sender kommt eigentlich Spiegel-TV?) promotet, ist das nachvollziehbar und auch nicht verwerflich, aber sehr durchschaubar...
Wenn Xavier Naidoo in diesem Beitrag den Wunsch äußert, gern einmal Reinhard Mey in seiner Sendung zu haben, ist das auf den ersten Blick ebenfalls nachvollziehbar. Wer von uns hätte Reinhard Mey nicht gern mal bei einem LT dabei? Und sich was wünschen, ist ja auch nicht verwerflich, auch wenn es vielleicht nicht ein Erfüllung geht...
Aber Xavier Naidoo wünscht sich das öffentlichkeitswirksam bei Spiegel-online, und das sagt mir, dass es mit dieser hochqualitativen Grimme-Preis-gefeierten Sendung quotenmäßig bergab zu gehen scheint, und dass man sich erhofft, diesen Trend durch eine Teilnahme eines Reinhard Mey (gibt es einen berühmteren und gleichzeitig glaubwürdigeren Namen in der deutschsprachen Musik-Szene?) umzukehren.
Selbst wenn Reinhard Mey das machen sollte (was ich mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen kann/mag), würde das diese Sendung trotzdem nicht retten. Grimme-Preis hin oder her, das Konzept der Sendung mag ja am Anfang interessant und originell gewesen sein, aber es ist in meinen Augen kein nachhaltiges Konzept, so wie "Wer wird Millionär?" bei RTL offenbar, das es tatsächlich geschafft hat, stetig die entsprechenden Quoten zu erreichen und sich weit über 15 Jahre im Programm eines knallharten Privarsenders wie RTL zu halten...
Wie auch immer, Gerd, ich verbuche diesen Spiegel-online-Beitrag eher unter Werbung, und nicht unter seriösem Journalismus. Leider vermischt sich beides seit vielen Jahren in der gesamten Medienlandschaft (nicht nur bei RTL, SAT1 oder VOX)...
@ Michael
Gregor Meyle ist mir ein Begriff, auch wenn ich keinen Fernseher besitze und nicht solche Sendungen schaue... ;-)
Dieser Beitrag enthält 286 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Barde
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 821
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Alter: 55
Kontaktdaten:

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#10

Beitrag von Barde » Mi 15. Jul 2015, 21:23

Helmut schrieb:
Ich mag Xavier Naidoo auch nicht, weder sein Musik, noch seine Texte.

Darf ich mich Dir anschließen, lieber Helmut. Die Texte und die Musik sind irgendwie durchgequirlt-seltsam-unstrukturiert und süßstofflastig, garniert mit einer Religiosität, die ich auf diese Art und Weise nicht teilen kann.
Mangels Fernsehen haben wir diese Sendung noch nicht gesehen, aber selbst wenn Sie gut wäre (oder besser, wie war das noch mit den nicht vorhandenen, guten Alternativen, Sky ;-) ) so weiß ich nicht, ob es ratsam ist, zusammen mit Naidoo in einer Sendung aufzutreten. Der dreht doch immer mehr ab (von wegen "Reichsbürger-Kiste" und so). Diese Leute haben ziemlich schwer einen an der Klatsche und dann frage ich mich, ob es so gut ist, sich mit denen auf die Bühne zu begeben, auch wenn es nur um Musik geht.
Wie immer muss man diese - meine - Meinung nicht teilen.
Liebe Grüße
Barde :barde:
Dieser Beitrag enthält 156 Wörter


Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.

Nicky
Beiträge: 533
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 11:46
Alter: 42
Kontaktdaten:

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#11

Beitrag von Nicky » Mi 15. Jul 2015, 21:47

Ihr Lieben,
oha, ich scheine zu einer Minderheit hier zu gehören. Ich habe einen Fernseher, ich schaue hin und wieder auch fern und ich habe sogar VOX einprogrammiert... ;-) Dazu kommt, dass Hartmut Engler auch hin und wieder seine Runden in meinem CD Player drehen darf... ;-)
Die Sendung habe ich allerdings auch noch nicht gesehen. Das Konzept an sich finde ich aber sehr gut, auch wenn es nicht unbedingt „meine“ Künstler sind.
Zu einem Thema stimme ich Michael aber zu. Unabhängig davon, ob Reinhard Mey überhaupt Lust hätte, dort mit zu machen, ist es doch ein Unterschied, ob ich mir von meinem Lieblingssängern Lieder aussuche, die mir gefallen und diese im Studio aufnehme, oder ob ich vor einem Milionenpublikum Lieder von Sängern interpretieren muß, die mir vielleicht noch nicht einmal zusagen....Ich erinnere mich aber an eine frühere Zusammenarbeit von Reinhard Mey und Xavier Naidoo. Auf der Hommage CD und auch auf einer Mey DVD singt Naidoo Reinhards Lieder. Auf so eine DVD lässt man vermutlich niemanden, den man nicht mag, oder? ;-)
Alles Liebe
Nicole
Dieser Beitrag enthält 182 Wörter


...sag nichts, ich seh's dir an, Kinder erkennen sich am Gang...

Clemens
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1796
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Alter: 60
Kontaktdaten:

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#12

Beitrag von Clemens » Mi 15. Jul 2015, 22:19

Also, ich habe einen Fernseher, den ich aber fast nie benutze. Ab und an Arte oder mal mit den Söhnen (bei den seltener werdenden Besuchen) ein Fußballspiel... Die tolllen Informationen von Rike kann ich meist in einem "Livestream" neben der PC-Arbeit auf dem Zusatzbildschirm abrufen. Zugegeben, dann schalte ich den Hauptbildschirm auch schon mal ab... :-)
Also ich kenne die Sendung nur aus diesem Diskurs und auch die genannten Künstler zu wenig um sie zu "bewerten".
Losgelöst von der Frage, ob das etwas für das Fernsehprogramm ist und wen man dazu einladen sollte, hat mich der Gedanke des "Ich sing Deins und Du singst Meins." einmal mehr auf Phantasiereise geschickt.
Vielleicht gut, dass Phantasien, an denen wir unseren Spaß haben, nicht immer wirklich öffentlich werden... ;-)
Kurz und gut, ich habe mir vorgestellt Michael singt ein Lied von Reinhard und umgekehrt. Beides würde ich natürlich auch gern in Wirklichkeit erleben, aber allein die in Phantasia gehörte Ausführung war mir ein Stück fröhlich verbrachte Lebenszeit.
Danke dafür :-)
Dieser Beitrag enthält 177 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Barde
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 821
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Alter: 55
Kontaktdaten:

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#13

Beitrag von Barde » Do 16. Jul 2015, 00:17

Ich wollte nicht falsch verstanden werden. Das Konzept, dass man ein Lied eines anderen Künstlers singt, finde ich nicht unbedingt schlecht. Aber dieser Xavier Naidoo geht mir immer mehr auf den Keks (sowohl musikalisch als auch mit seiner rechtssektiererhaften Einstellung) Wenn ich die Zeit finde, gucke ich mir das Ganze mal auf Youtube an. Bei mir ging es halt nur um die möglichen Konstellationen. Da bekomme ich furchtbares Kopfkino: Helene Fischer singt "Über den Wolken" und Reinhard wird im Gegenzug gezwungen, "Atemlos" zu intonieren Darf gar nicht zuviel drüber nachdenken, sonst schlafe ich vor Angst nicht ein :-D:-D:-D
Liebe Grüße
Michael
Dieser Beitrag enthält 104 Wörter


Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.

Michael
Beiträge: 752
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#14

Beitrag von Michael » Do 16. Jul 2015, 09:46

Hallo,
Wenn Spiegel-online eine Sendung auf VOX (auf welchem Sender kommt eigentlich Spiegel-TV?) promotet, ist das nachvollziehbar und auch nicht verwerflich, aber sehr durchschaubar...

dann käme die Promotion aber reichlich spät, vor der letzten Folge. Alldieweil "Spiegel online" bei Beginn der aktuellen Staffel einen schönen Verriss gebracht hatte: hier. Und ein Liedertausch Fischer/ Mey - in der Tat schwer vorstellbar, aber da fängt es für ambitionierte Musiker doch an, interessant zu werden. Aber das werden wir sicher nicht sehen, weil das Konzept sich nicht endlos weitermachen lässt. Ich fand es in diesem Jahr schon deutlich weniger interessant als im vergangenen.
Grüße, Michael
Dieser Beitrag enthält 110 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Reinhard
Beiträge: 23
Registriert: Di 8. Sep 2009, 22:22

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#15

Beitrag von Reinhard » Do 16. Jul 2015, 16:18

Keine Angst, Freunde - ich tausche nicht :-)
Dieser Beitrag enthält 6 Wörter



moni
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 905
Registriert: So 11. Mai 2003, 15:44
Alter: 58

xavier naidoo hätte reinhard mey gern bei "sing meinen song"

#16

Beitrag von moni » Do 16. Jul 2015, 20:59

:goodpost:
Dieser Beitrag enthält 1 Wörter


:wau:
A bas les armes!

Antworten