Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Angela
Beiträge: 403
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:54

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#81

Beitrag von Angela » Fr 11. Sep 2009, 15:16


Petra schrieb:
Ist ja gut, dass nicht jeder eine Flasche haben wollte, für alle hätten sie ja eh nicht gereicht. ;-)

Häm, soll ich jetzt noch was zu sagen :blabla: , obwohl ich gar nicht beim LT 08 dabei war?
Nein, ich halt jetzt lieber meinen Mund.:flüstern:
Obwohl Du im Konjunktiv geschrieben hast, Petra! :flöt:
Angela
Dieser Beitrag enthält 60 Wörter


Der Weg ist das Ziel. (nach Konfizius)
Tanzen tut das Herz - die Füße tragen uns nur. (Unbekannt)
Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen
von der Schwere der Dinge. (Augustinus)

:yeah:

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#82

Beitrag von fille » Fr 11. Sep 2009, 17:28

Hallo Angela!
Es gibt sogar Texte, wo man das Gefühl hat, er hat einem die Worte aus dem Mund genommen. Dabei stelle ich oft fest, dass ich selbst die Worte nie so hätte finden können, sie aber trotzdem genau das ausdrücken, was mich bewegt, und das noch dazu in einem Lied.

Du sprichst mir aus der Seele! Genauso ging es mir z. B. bei "Viertel vor Sieben". Ich dachte: "Das gibt's doch nicht!" So oder so ähnliche difuse Gedanken hatte ich auch in mir, aber niemals hätte ich sie in Worte kleiden können. Oder die Zeile "Das war ein guter Tag, als in der Nacht das Kind nach Hause kam". Man könnte die Liste wohl endlos fortsetzen.
Liebe Grüße
Marianne
[d]PS: Die ganze Diskussion um das Wort "Fan" halte ich auf boarisch gsagt: So unnutz wia an Kropf![/d]
Äh.... die Diskussion ist ja schon zu Ende.....
:-D
Dieser Beitrag enthält 157 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Holgi
Beiträge: 214
Registriert: Di 18. Jul 2006, 00:41

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#83

Beitrag von Holgi » Fr 11. Sep 2009, 17:58

@ Helmut
So hatte ich Dich auch verstanden und ich teile Deine Ansichten bezüglich der Schüler.
Dieser Beitrag enthält 17 Wörter



Charly1111
Beiträge: 101
Registriert: Fr 8. Aug 2008, 08:14

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#84

Beitrag von Charly1111 » Sa 12. Sep 2009, 09:00

Ich weiß nicht so genau wieviele Jahrzehnte ich die Lieder von Reinhard Mey schon höre. Ich weiß nur, dass das erste Lied nicht "Über den Wolken" war, sonder "Die Ballade vom Pfeifer" welches mich auf die Songs von RM aufmerksam machte.
Und da ich nach Aussage meiner Bekannten schon immer einen etwas "anderen" Musikgeschmack hatte, kam ich einfach nicht mehr los. Von den Liedern und Texten Reinhard Meys.
Dieser Beitrag enthält 69 Wörter


"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null,
und den nennen sie ihren Standpunkt."

Michaela
Beiträge: 80
Registriert: Mi 19. Jul 2006, 22:28

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#85

Beitrag von Michaela » Di 6. Okt 2009, 22:48

HAllo,
ich bin ganz großer R.M. Fan seit ich ihn 1970 zum erstenmal im Audi-Max in Aachen erlebt habe!
Er begleitet mein Leben , denn alles was er aussagt und aussingt ist Poesie in meinem Herzen und beschwingt mein Leben. Er drückt in Musik und Worten aus, was ich selbst erlbe und fühle.
Liebe Grüße
Ursula-Michaela Berg
Dieser Beitrag enthält 63 Wörter



Benutzeravatar
Maren
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 640
Registriert: Mo 17. Feb 2003, 22:00

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#86

Beitrag von Maren » Sa 10. Okt 2009, 19:18

Witzig, dass ich ausgerechnet heute mal wieder hier reinschaue.
Meine Kinder (16, 14 und 12) hatten heute ein paar Kumpels zu Besuch. Und irgendwie haben die eine RM-CD rumfliegen sehen. Als die Kumpels das Gesicht verzogen, sagte mein Ältester: Reinhard Mey ist cool!! Mama, mach mal "Danke, liebe gute Fee" an!
Da saßen fünf Teenies und lachten sich schlapp.
Hihi
:maren:
Dieser Beitrag enthält 64 Wörter


"Laß die Zweifel in den Schuhen und begib Dich in Gefahr."Zodiak

Bella
Beiträge: 96
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 11:30

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#87

Beitrag von Bella » Mi 1. Sep 2010, 12:09

Hallo,
ich bin die Bella und neu hier. Habe mich grade erst registrieren lassen.
Mit meinem ersten Beitrag hier im Forum, möchte ich Euch sagen, daß ich ein riesen RM Fan bin, seit Anfang seiner Karriere.
Seine Lieder sind " Balsam für die Seele " für mich und sie begleiten mich täglich.
Mittlerweile versäume ich kein Konzert von ihm und wenn er eine neue CD rausbringt, steht sie bereits am ersten Tag in meinem CD Regal.
Ich freu mich schon heute auf seine Tour im nächsten Jahr.
...... und auf einen Austausch mit Euch freue ich mich auch !!
Liebe Grüße Bella
Dieser Beitrag enthält 105 Wörter


Liebe Grüße Bella
Wie manches, dem wir kaum Beachtung schenken,
uns dennoch für ein ganzes Leben prägt ......
R.Mey

Benutzeravatar
greymagicvoice
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 787
Registriert: So 5. Okt 2003, 13:21
Alter: 58
Kontaktdaten:

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#88

Beitrag von greymagicvoice » Mi 1. Sep 2010, 13:21

Hallo Bella,
herzlich willkommen hier :-) ! Schön, dass Deine Reinhard Mey-Begeisterung Dich hierher geführt hat. Du wirst sehen, das ist die richtige Heimat für die Freunde seiner Lieder. Ich wünsche Dir aber auch, dass es Dir gehen möge wie mir und vielen anderen hier: dass dieses Forum und die Leute, die hier schreiben, Dich mit jeder Menge neuer und neu-alter Liedermachermusik und was es sonst rechts und links des Weges noch gibt, in Berührung bringen. Manch bereichernde Entdeckung und neue musikalische Verliebtheit ist hier schon entstanden ;-) Die Liedermachererei ist ein Universum für sich mit einer Unzahl wenig bis unbekannter Planeten, die aber allemal eine Entdeckungsreise lohnen.
Viel Spaß dabei und Vergnügen am Austausch hier :-)
Grüße
von Stephan
Dieser Beitrag enthält 127 Wörter


auf und ab vor und zurück
das leben ist ein einzelstück
und nicht für geld zu haben
es steht dir bei und stellt dich bloß
vergnügen pur und kummer groß
vom schoß bis zum begraben
S.G.

Bella
Beiträge: 96
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 11:30

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#89

Beitrag von Bella » Mi 1. Sep 2010, 16:42

Hallo Stephan,
danke für deine nette Begrüßung. Ja, ich freue mich riesig auf den Austausch hier.
Natürlich bin ich auch an anderen Liedermachern interessiert.
Konstantin Wecker, Klaus Hoffmann und Hannes Wader mag ich auch sehr.
Nun gut, ich schau mal in Ruhe. Da ich selbst ein Forum leite, muss ich mir meine Zeit etwas einteilen.
Wird schon ..........

Dieser Beitrag enthält 60 Wörter


Liebe Grüße Bella
Wie manches, dem wir kaum Beachtung schenken,
uns dennoch für ein ganzes Leben prägt ......
R.Mey

Benutzeravatar
MusicanDiG
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 18:30

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#90

Beitrag von MusicanDiG » Mi 1. Sep 2010, 19:50

Hallo liebe RM-Fans,
diese Fanfrage lässt sich bei mir recht einfach beantworten, ich hab bei der Armee eigentlich erst so richtig mit Gitarre-Spielen begonnen und ein Kumpel hatte 2 Cassetten von Reinhard Mey (Starportrait). Von denen hab ich mir die Texte (mühsam) abgehört, Akkorde rausgesucht und geübt, bis ich nach einer Weile bei einer kleinen Lagerfeuerparty erfuhr, dass ein anderer das Songbook hatte. :-/ Nun, geschadet hatte es nicht, viele der Texte konnte ich so gleich auswendig.
Viele Grüße Dirk
:gitarre:
Dieser Beitrag enthält 87 Wörter



Benutzeravatar
Westwind
Administrator
Administrator
Beiträge: 601
Registriert: So 2. Okt 2011, 01:35
Kontaktdaten:

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#91

Beitrag von Westwind » Do 27. Okt 2011, 23:04

Hallo zusammen,
auch wenn die ursprüngliche Frage inzwischen mehrere Jahre und die letzte Antwort über ein Jahr alt ist, reihe ich mich doch mal hier ein.
Ich kannte die Musik bzw ein paar Lieder von R.Mey durchs (Küchen-)Radio, dazu weil meine ältere Schwester irgendwo mal ein Lied auf Platte und mein Vater ein anderes auf Ton-Band hatten und durch den Lucky Luke Film "Sein größter Trick", doch die erste bewußte Faszination erweckte ein Schulkamerad von mir beim Fußballspielen auf dem Schulhof, als er die erste Strophe von "Ich bin Klempner von Beruf" zitierte.
Ich bin somit kurze Zeit später nach "Horten" gepilgert und habe mir im Dezember 85 im Alter von 15 Jahren das "Starportrait" - Doppelalbum gekauft und habe von da an sämtliche Platten, auch die französischen gesammelt.
Anfang der 90er Jahre habe ich dann selbst angefangen, Gitarre zu spielen.

Grüße
Der Forenhansi
Dieser Beitrag enthält 155 Wörter


"Ja, ich hab einen Traum von einer Welt und ich träume ihn nicht mehr still:
es ist eine grenzenlose Welt, in der ich leben will."
[Konstantin Wecker]

Benutzeravatar
Olaf
Beiträge: 360
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 18:34
Alter: 49
Kontaktdaten:

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#92

Beitrag von Olaf » Fr 28. Okt 2011, 11:32

Na gut.
Auch wenn ich kein "FAN" bin. :-D
Wie bin ich zu den Liedern von Reinhard Mey gekommen?
Ich denke, ich muss so zwölf Jahre alt gewesen sein (kein Zitat - stimmt wirklich!), da wurde im Schulunterricht das Lied "Was in der Zeitung steht" durchgenommen (von der LIVE84).
Das Lied hat mich so beeindruckt, dass ich mir daraufhin die ganze Platte (ja, damals war die CD noch schwarz und größer!) von meinem Taschengeld gekauft und von vorne bis hinten "abgedudelt" habe.
Dann begann ich mich logischerweise mehr mit der Person "Reinhard Mey" zu beschäftigen. Und fand heraus, dass er in der Nähe meiner Heimat ebenfalls ein Haus bewohnte.
Und fand heraus, dass er ein begeisterter Flieger ist, was mich wiederum oft zu meinem Hausflughafen "Wilhelmshaven-Mariensiel" getrieben hat, wo Reinhard Mey ebenfalls ein und aus ging. Nebenbei: Gibt es dort eigentlich eine Startbahn 03? Ich kenne dort nur die Startbahnen 02/20 und 16/34...
In der Schule habe ich dann auch in Grundzügen Gitarre spielen gelernt (AG) und wollte die Lieder dann auch gleich selbst spielen. Autodidaktisch habe ich mir dann ein bisschen das Picking beigebracht.
Dann wurden die Platten, Kassetten, CDs immer mehr. Und auch die Konzertbesuche fanden dann regelmäßig statt. Leider nicht mehr in Wilhelmshaven, sondern während meines Studiums im Harz dann in Braunschweig oder Göttingen. Und dann lernte ich im November 1994 Wolfgang (Ikarus) und Familie kennen (im Harz kennt sich ja irgendwann sowieso jeder jeden). Und dann habe ich Wolfgang online gebracht. Den Rest der Auswüchse (Forum, Liedertreffen) kennt Ihr ja ...
Was mir auffällt ist:
Während andren Leute um mich herum ihren Musikgeschmack permanent ändern (oder von der Werbebranche leiten lassen...), ist er bei mir und anderen "Meylingen" durchweg sehr konstant geblieben. Klar findet man das ein oder andere Stück auch gut, aber der Grundgeschmack ist beständig.
Dieser Beitrag enthält 314 Wörter


Liebe Grüße
Olaf :kiss:

LIEBE findet sich nur einmal im Grundgesetz - im Wort KriegshinterbLIEBEne :-(

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2882
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#93

Beitrag von Petra » Fr 28. Okt 2011, 21:39

Hallo Olaf,

Und fand heraus, dass er ein begeisterter Flieger ist, was mich wiederum oft zu meinem Hausflughafen "Wilhelmshaven-Mariensiel" getrieben hat, wo Reinhard Mey ebenfalls ein und aus ging.

naja, das klingt mir aber doch schon sehr nach FAN.
Aber dass Du Ikarus den Weg ins Internet geebnet hast, dafür sei Dir ewig gedankt. Er ist der Urvater der Liedertreffen, aber durch Dich wurde es erst möglich. Und trotzdem musste es 2006 werden, bis Du endlich mal teilgenommen hast, das war aber höchste Zeit.
Was ganz anderes: Was habt Ihr denn da in der Schule ausbaldowert bei Was in der Zeitung steht? Es gibt Leute, die denken, dass das Gespräch ganz am Ende mit dem Betroffenen geführt wird, während ich völlig davon überzeugt bin, dass er sich vor den Vorortzug geworfen hat. Dass also nicht mit ihm, sondern über ihn gesprochen wird. :gruebel:
Viele Grüße von Petra

Dieser Beitrag enthält 156 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Clemens
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 60
Kontaktdaten:

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#94

Beitrag von Clemens » Sa 29. Okt 2011, 00:34

Hallo Olaf,
... naja, wenns schon mal da steht ;-)
Er ist der Urvater

Also diesen Begriff habe ich liebevoll und in tiefster Hochachtung für Wolfgang gewählt, nicht ahnend, dass ein unangenehmer Vorgesetzter eben dieses Wort tatsächlich als Familiennamen führt. Seither muss sich der LT-ins-Leben-Rufer jedesmal ärgern, wenn er doch dieser Art gelobt werden soll.
Ich kann nur hoffen, dass ich Deine Gedanken nicht auch in finstere Bahnen lenke, wenn ich Dich jetzt - eingedenk Deiner Verdienste - zum
UR-GROß-VATER
LT - ehrenhalber ernenne...
Meine Welt wäre um vieles ärmer ohne Euer väterliches Wirken vor Urzeiten...
Clemens :-)
Dieser Beitrag enthält 103 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2089
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Alter: 68
Kontaktdaten:

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#95

Beitrag von Helmut » Sa 29. Okt 2011, 09:37

Die Initialzündung muss ca. 1970 stattgefunden haben. Da sagte mir meine damalige Freundin (ihr kennt sie als Gitta), dass der deutsche Musikmarkt wenig zu bieten habe, lediglich ein gutes Lied höre man gelegentlich im Radio: "Freitag der 13." Nun ja, somit hatte ich für sie ein Geburtstagsgeschenk. Da uns beiden diese Art der Musik gefiel, wurden es bis in die 80er Jahre 7 LPs. Außerdem begannen wir uns für alle anderen Liedermacher zu interessieren. In der Zeit erlebten wir RM einmal Life im Regensburger Audimax.
In den 80er Jahren kamen die Kinder, wir kauften ein Haus und zogen aufs Land. Wir hatten wegen der Kinder weniger Zeit, unserem Hobby zu frönen, aus finanziellen Gründen verzichteten wir auf die Erweiterung unserer Plattensammlung. Die Platten liefen aber immer noch regelmäßig.
Als andere Mädchen "Take that" hörten, fing eine unsere Töchter (aufgrund unserer tollen Erziehung ;-)) an, sich die neuesten CDs von RM zu kaufen und auf RM-Konzerte zu gehen.
Als ich um die Jahrtausendwende meine Plattensammlung digitalisierte, machte ich einen Fehler, ich abe die 7 LP auf 4 CDs gepackt. Das hab ich vor kurzem korrigiert, ich habe mir 7 CD gemacht, wie sie auf den Platten waren, das Cover hab ich auch eingescannt und als Einlage verwendet. Ich muss sicher nicht schreiben, dass meine Töchter ganz wild auf das Ergebnis dieser Arbeit waren.
Aktuelle CDs von RM kaufen wir uns nicht mehr, die laasen wir uns von den Töchtern zu den verschiedenen Anlässen schenken (psst, ich weiß schon, was Gitta zum Geburtstag bekommt).
Und nun muss ich noch gut eine Woche warten, bis ich mit Gitta mein zweites RM-Konzert erleben darf. Dabei möchte ich nicht verschweigen, dass ich mich mehr für die regionale Liedermacherszene interessiere. Ohne dieses Forum und zwei Flaschen, auf denen ein Autogramm fehlt, hätte ich mir wahrscheinlich keine Karten für dieses Konzert besorgt.

Dieser Beitrag enthält 324 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
Olaf
Beiträge: 360
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 18:34
Alter: 49
Kontaktdaten:

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#96

Beitrag von Olaf » Sa 29. Okt 2011, 11:11


naja, das klingt mir aber doch schon sehr nach FAN.

Nein, da hast Du mich mißverstanden. Die Begeisterung Reinhard Meys für die Fliegerei hat mich noch öfter zum Flughafen getrieben. Dass es nun gerade der Flughafen war, an dem Reinhard Mey ein und aus ging, habe ich übrigens erst später herausgefunden. Ich bin nicht dort hingegangen, um Reinhard Mey zu treffen, sondern um mir Flugzeuge anzusehen.

Aber dass Du Ikarus den Weg ins Internet geebnet hast, dafür sei Dir ewig gedankt. Er ist der Urvater der Liedertreffen, aber durch Dich wurde es erst möglich. Und trotzdem musste es 2006 werden, bis Du endlich mal teilgenommen hast, das war aber höchste Zeit.

Gerne. War übrigens auch ein schwieriger Weg. Nicht wahr, Wolfgang?

Was ganz anderes: Was habt Ihr denn da in der Schule ausbaldowert bei Was in der Zeitung steht? Es gibt Leute, die denken, dass das Gespräch ganz am Ende mit dem Betroffenen geführt wird, während ich völlig davon überzeugt bin, dass er sich vor den Vorortzug geworfen hat. Dass also nicht mit ihm, sondern über ihn gesprochen wird. :gruebel:

Was wir da besprochen haben, weiß ich nicht mehr. Ist einfach viel zu lange her. Aber ich glaube, mit "Wie die Erlösung kam der Vorortszug" ist kein Selbstmord gemeint, sondern einfach nur die räumliche Flucht aus den ihm nachblickenden Gesichtern.
Dieser Beitrag enthält 232 Wörter


Liebe Grüße
Olaf :kiss:

LIEBE findet sich nur einmal im Grundgesetz - im Wort KriegshinterbLIEBEne :-(

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2882
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#97

Beitrag von Petra » Sa 29. Okt 2011, 17:34


Helmut schrieb:
Ohne dieses Forum und zwei Flaschen, auf denen ein Autogramm fehlt, hätte ich mir wahrscheinlich keine Karten für dieses Konzert besorgt.

:-D Keine Angst, wir hätten Dich schon nicht einfach als 'Fan' einsortiert... Jetzt allerdings, wo Du uns diesen Einblick gewährt hast auf eine gewisse rührende Treue, muss ich das noch einmal überdenken, glaube ich. ;-)
@Olaf: Gut, dass ich es angesprochen habe, jetzt stimmt das Bild wieder (mein Bild von Dir), denn als fanatisch hatte ich Dich eigentlich nicht eingeschätzt. :-)
Aber ich glaube, mit "Wie die Erlösung kam der Vorortszug" ist kein Selbstmord gemeint, sondern einfach nur die räumliche Flucht aus den ihm nachblickenden Gesichtern.

Diese Ansicht kann ich nicht teilen... Die Welle, die über ihm zusammenschlug, ist das Gefühl des Ausgeliefertseins, der Machtlosigkeit, das Bewusstsein, dass er kein taugliches Mittel hat, sich zu wehren. Erlösung bringt da nur noch der Vorortzug, der dem ganzen Leid ein Ende setzt. Das Betreten des Vorortzuges hätte rein gar nichts gebracht, denn dort wäre er auf engstem Raum mit Menschen zusammen gewesen, die genau wussten, 'was in der Zeitung steht' - und der Zug hätte ihn nach Hause gebracht in seinen Vorort, wo ebenfalls alle Bescheid wussten.
Der verantwortliche Redakteur weist achselzuckend jede Verantwortung von sich: "Man bringt sich doch nicht gleich um, nur weil mal aus Verseh'n was in der Zeitung steht." Er hat niemanden umgebracht, aber ist er nicht trotzdem ein Mörder? Das ist die brisante Frage, die dieses Lied für mich aufwirft. Nur dadurch wird es zum Unterrichtsstoff, ansonsten wäre es nur ein Wischi-waschi-Lied, das ich mir höchstens zwei Mal anhören würde. (Wenn wir uns nicht ganz schnell einigen können, müssten wir einen neuen Thread eröffnen. Es wurde schon viel zu lange nicht mehr über einen Liedtext diskutiert.)
Viele Grüße von Petra
P. S. Lieber Wolfgang, mit dem 'Urvater' wollte ich Dich nicht ärgern, ich wusste nicht, dass das Wort für Dich negativ besetzt ist. :-?
Dieser Beitrag enthält 343 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Ikarus
LT Gründer
Beiträge: 556
Registriert: So 27. Jul 2003, 16:02
Alter: 65

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#98

Beitrag von Ikarus » Sa 29. Okt 2011, 23:14

Uff...
Da ist ja einiges zusammengekommen hier....!
Also, liebe Petra, lieber Clemens, ich habe überhaupt nichts gegen die Bezeichnung "Urvater", habe ich auch noch nie was dagegen gehabt!
Ich habe nur einmal aufgestöhnt (aber auch nicht so todernst gemeint...!!), als Clemens einmal "Altvater" zu mir gesagt hat. So hieß nämlich mein damaliger Saalchef. Aber der war gar nicht so übel, da gab´s wirklich wesentlich schlimmere.
Also, nennt´s mich doch wie´s Ihr wollt´s. ;-) Ich bin jedenfalls auch immer wieder sehr froh und glücklich, diese Idee von einer Zusammenkunft von Reinhard-Mey-Fans in die Tat umgesetzt zu haben. Womit ich beim nächsten Punkt bin:
Diese immer wiederkehrende Diskussion um den Begriff "Fan", erst recht die Gleichsetzung dieses Wortes mit "fanatisch" hängt mir persönlich langsam ellenlang zum Halse heraus...
Lieber Olaf, Deine Deutung der Textstelle teile ich, dennoch ist es für mich kein Wischiwaschi-Lied. Daß es trotzdem nicht zur (sehr großen) Gruppe meiner Lieblingslieder gehört, ist allerdings mehr "Geschmackssache"; die Melodie spricht mich nicht so an wie so manches andere Lied vom Meyster...
So, das war mein "Senf" dazu... ;-);-);-)
Liebe Grüße an Euch alle!
Apropos neuer Thread: Vielleicht wär das was für die Zeit nach der Tournee...?
Dieser Beitrag enthält 212 Wörter



Benutzeravatar
Ikarus
LT Gründer
Beiträge: 556
Registriert: So 27. Jul 2003, 16:02
Alter: 65

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#99

Beitrag von Ikarus » So 30. Okt 2011, 00:15

P.S.
Ich bin ein Fan von allem, was ich FANtastisch finde...! :-)
Dieser Beitrag enthält 12 Wörter



Benutzeravatar
Olaf
Beiträge: 360
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 18:34
Alter: 49
Kontaktdaten:

Wie lange seid ihr schon RM-Fan?

#100

Beitrag von Olaf » Mo 31. Okt 2011, 09:24

Hallo Wolfgang.
Die Ansicht kann ich teilen.
Aber müsste es dann nicht "PHAN" heißen?
Ach nee, wir hatten ja die Rechtschreibiegungs-Reform ;-)
Dann passt es ja wieder...
Dieser Beitrag enthält 29 Wörter


Liebe Grüße
Olaf :kiss:

LIEBE findet sich nur einmal im Grundgesetz - im Wort KriegshinterbLIEBEne :-(

Antworten