Vorverkauf für Zürich und Basel

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2882
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Vorverkauf für Zürich und Basel

#1

Beitrag von Petra » Mi 13. Apr 2005, 07:57

An die RM-Fans, die ein Konzert in der Schweiz besuchen möchten!
Letzte Woche hat der Vorverkauf für die Konzerte in Basel und Zürich begonnen (18./19.10.05). Die allerbesten Plätze (das heißt für mich möglichst weit vorne und in der Mitte) sind schon weg, aber noch sind sehr gute Karten zu haben. Bei beiden Konzerten kann man sich seinen Wunschplatz im Saalplan aussuchen und herauspicken. Bei beiden Konzerten kosten die besten Karten stolze 50 €!!
Es ist mir gelungen, Plätze in der ersten Reihe zu ergattern, das wird ein besonderes Erlebnis. Aus diesem Grund kann ich leicht darauf verzichten, 12 Tage später in Karlsruhe in der achten Reihe zu sitzen. Das Konzert in Karlsruhe ist ausverkauft. Wer noch Interesse hat, kann sich bei mir melden. Ich habe zwei Karten in Reihe 7, aber es gibt auch eine Reihe 0!! Die beiden Plätze sind aber nicht direkt nebeneinander. :-( (Nr. 105 und 112) Die Karten kosten je 45 €.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 172 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Antworten