Tournee "Mairegen" 2011

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Benutzeravatar
JuergenF
Beiträge: 527
Registriert: Di 4. Mär 2003, 20:34

Tournee "Mairegen" 2011

#61

Beitrag von JuergenF » So 19. Sep 2010, 19:02

Ihr seid ja alle putzig. :knuddel:
Dieser Beitrag enthält 6 Wörter


Wo ich hin will :-)
14.11.12 Hannes Wader in Kirchheim/Teck, Stadthalle
21.2.13 Uta Köbernick in Bietigheim Bissingen, Rommelsmühle
15.3.13
Annett Kuhr in Landau, Kreuz und Quer
3.5.13 Holger Saarmann, Tübingen

Oberfranke
Beiträge: 174
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:40

Tournee "Mairegen" 2011

#62

Beitrag von Oberfranke » Mo 20. Sep 2010, 00:51

Hallo nochmal,
@Tina:
Nein, man muss nicht mit VVK-Stellen-Mitarbeiterinnen bekannt sein, da die auch keinen Einfluss auf den VVk haben. Den einzigen "Bonus", den ich bekommen habe, war, dass Sie mir netterweise den Laden 5 Minuten früher aufsperrte und wir so Punkt 9 die Karten abfragen konnten. Ich denke, dass ist das entscheidende, dass ich IN der VVK-Stelle war. Die sind ja direkt an Eventim angeschlossen, und so kommt man wohl einfacher durch, zumindest in den 3 Orten Bamberg, Bayreuth und Nürnberg hakte da gar nix.
Hatte schon damit gerechnet, dass online (also von zu Hause aus) die Leitungen "verstopft" sind und hab es daher direkt in der VVK-Stelle probiert.
Da sind sie die Tickets dann auch günstiger: Was Auf der letzten Tour lagen die auch um die 48 Euro, bei Eventim übers Internet (hatte ich bereits geschrieben) schlagen die 2 Euro drauf - warum auch immer. Dazu kommen dann auch noch fünf Mücken Versand drauf - auch nicht gerade wenig für nen einfachen Brief.
Was mich wundert, dass das Wiederverkaufen zu eindeutigen Wucherpreisen so einfach geht. Die gewerbliche Abzockerei ist ja bei solchen "offiziellen" Ticketplattformen ja offensichtlich.
Naja, wird man nicht ändern können.
Gut´s Nächtle,
Gruß Stefan
Dieser Beitrag enthält 209 Wörter


"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" - Astrid Lindgren

tzippy
Beiträge: 58
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 23:33

Tournee "Mairegen" 2011

#63

Beitrag von tzippy » Mo 20. Sep 2010, 15:55


Marc schrieb:
Ihr Lieben,
ich wollte ursprünglich ein Konzert am Anfang, eines in der Mitte und eines am Ende der Tour sehen. Der Andrang beim Vorverkaufsstart hat meine Planungen etwas durcheinander gebracht, da ich gern weit vorn sitzen wollte. Nun werde ich in Celle (Reihe C), Braunschweig (Reihe D) und Göttingen (Reihe 1) dabei sein.
@Wolfgang: Hach, Papenburg, erster Tag... da würde ich ja auch gern hin! Mal gucken, wohin mich das Referendariat verschlägt...
Liebe Grüße,
Marc

Na dann sehen wir uns! Ich habe auch eine Karte in Reihe 1 ergattern können =)
Hatte dazu Hotline, Computer und Internet über Telefon bemüht...
Dieser Beitrag enthält 108 Wörter



Benutzeravatar
Clemens
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1805
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 60
Kontaktdaten:

Tournee "Mairegen" 2011

#64

Beitrag von Clemens » Mo 20. Sep 2010, 17:28

Hatte dazu Hotline, Computer und Internet über Telefon bemüht...

:-o :-? :gruebel: :schwitz: :erschreck: :keineidee:
Wie jetzt?
Du hast über heiße Schnur Deinen Computer angerufen, damit der dem Internet sagt, es möge für Dich telefonisch Karten bestellen ? ;-)
Ihr seid ja alle putzig.

Du hast ja so recht, Jürgen...
Dieser Beitrag enthält 52 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1612
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Tournee "Mairegen" 2011

#65

Beitrag von migoe » Mo 20. Sep 2010, 18:30

Liebe Heike,
Eurydike schrieb:
Mir hat die Dame der Arena in Leipzig, die ich vo ca. 2 Wochen anrief, gesagt, dass für "Fanclubs" immer Karten beiseite getan werden.

in so einen Fanclub würde ich auch gerne mal reinschnuppern :-D
Wer es in den nächsten Wochen und Monaten immer mal wieder versucht, der wird sicher immer mal wieder Glück mit einer Karte haben. Entweder, weil nicht sofort alle auf einmal in den Verkauf gehen, oder weil Karten zurückgegeben werden, Bestellungen storniert werden usw.
Also, keine Panik, bis zum Frühjahr 2011 bin ich sicher, wird es immer wieder Gelegenheiten geben. E-Bay sollte da wirklich der "letzte Ausweg" sein, kurz vor Konzertbeginn, wenn man wirklich keine Karte über eventim oder eine offline-Vorverkaufsstelle erhalten hat.
migoe, der am dritten Tag auch keine "erste Reihe" mehr bekommen hat, aber mit seinen Karten dennoch sehr zufrieden ist
Dieser Beitrag enthält 148 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2882
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Tournee "Mairegen" 2011

#66

Beitrag von Petra » Mi 22. Sep 2010, 15:24

Gestern lagen die Karten im Briefkasten. :-)

Oberfranke schrieb:
Warum Eventim allerdings bei Online-Bestellung im Vergleich zur VVK-Stelle zwei Euro pro Ticket mehr verlangt PLUS die frechen Portogebühren, bleibt wohl deren Geheimnis.

Die Karten wurden mir ja direkt von getgo aus Bremen geschickt (ist das nun dasselbe wie eventim? :frage:). Egal, jedenfalls ist ein Vermerk drauf:
Zahlen Sie nur den links genannten Preis.!
Dort steht € 48,20 - gekostet haben sie aber € 50,20. Klar, DAS war natürlich nicht gemeint. Da Reinhard Mey nicht nach Pirmasens kommt (und nach Freiburg auch nicht) und ich somit nicht so einfach persönlich bei einer Vorverkaufsstelle antreten kann, zahle ich diese 2 Euronen gerne für den Online-Service, der es mir trotzdem ermöglichte, recht gute Plätze zu ergattern. Der Brief ist allerdings ganz einfach mit 55 Cent frankiert, somit lassen die sich das Eintüten mit € 4,90 doch sauteuer bezahlen. :-(
Wer so wahnsinnig ist, irgendwelchen Haien 200 oder gar 600 € für eine Karte in den Rachen zu werfen, würde mich aber schon interessieren. Da würde ich dann doch lieber verzichten, wenn auch mit zwei weinenden Augen.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 197 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1601
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Tournee "Mairegen" 2011

#67

Beitrag von Skywise » Mi 22. Sep 2010, 16:49


Petra schrieb:
Wer so wahnsinnig ist, irgendwelchen Haien 200 oder gar 600 € für eine Karte in den Rachen zu werfen, würde mich aber schon interessieren.
Weiß ich! Weiß ich!
:weisswas:
Leute, denen anscheinend ein RM-Konzert 200 oder gar 600 € pro Karte wert ist ;-)
Grundsätzlich ist nichts dagegen zu sagen, aber es ist deprimierend, daß es Personen gibt, die fest mit der Existenz solcher Leute rechnen. Und damit dann sogar noch richtig liegen.
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 78 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Olaf
Beiträge: 360
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 18:34
Alter: 49
Kontaktdaten:

Tournee "Mairegen" 2011

#68

Beitrag von Olaf » Mi 22. Sep 2010, 16:51


Ikarus schrieb:
Nun habe ich je 4 Karten für Papenburg, Bremen und Celle sowie 2 Karten für Mannheim, alles innerhalb der ersten 5 Reihen...! :-)

Dann sehen wir uns ja im Konzert ... ;-)
Dieser Beitrag enthält 33 Wörter


Liebe Grüße
Olaf :kiss:

LIEBE findet sich nur einmal im Grundgesetz - im Wort KriegshinterbLIEBEne :-(

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 2089
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Alter: 68
Kontaktdaten:

Tournee "Mairegen" 2011

#69

Beitrag von Helmut » Mi 22. Sep 2010, 16:53

Wer so wahnsinnig ist, irgendwelchen Haien 200 oder gar 600 € für eine Karte in den Rachen zu werfen, würde mich aber schon interessieren. Da würde ich dann doch lieber verzichten, wenn auch mit zwei weinenden Augen.
Ja, liebe Petra
Genau das ist das Problem. Diese Haie gibt es, weil sie Käufer finden. Wenn diese Haie auf ihren Karten sitzen bleiben würden, würde sich diese Unsitte schnell aufhören. Solange es aber solche Wahnsinnige gibt (Ob uns Herr Mey verzeiht, wenn wir Leute, die für eine Karte von ihm 600€ zahlen, als wahnsinnig bezeichnen?), wird es Schwarzhändler geben, die auf diese Weise Geschäfte machen. Ich kann nur dazu appellieren, nur von den offiziellen Verkaufsstellen Karten zu kaufen.
Gruß
Helmut
Dieser Beitrag enthält 127 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1235
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Tournee "Mairegen" 2011

#70

Beitrag von Marc » Mi 22. Sep 2010, 17:42

Ihr Lieben,

Helmut schrieb:
Diese Haie gibt es, weil sie Käufer finden. Wenn diese Haie auf ihren Karten sitzen bleiben würden, würde sich diese Unsitte schnell aufhören.

Ich habe einem dieser Haie eine E-Mail geschrieben und gefragt, ob er eine Karte statt für 112,50 Euro (!) auch für 55 Euro verkaufen würde (das wären immer noch 5 Euro Aufschlug zum Originalpreis). Ich habe auch prompt eine freundliche Antwort bekommen: "Sie spinnen wohl!" Ich war wohl etwas naiv ;-)!
Davon abgesehen, dass ich diese Geschäfte unmoralisch finde, würde mich trotzdem interessieren, wie diese Haie an die begehrten Plätze in den ersten Reihen rangekommen sind...
Viele Grüße,
Marc
Dieser Beitrag enthält 118 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2882
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Tournee "Mairegen" 2011

#71

Beitrag von Petra » Mi 22. Sep 2010, 18:13

Hallo Marc,

"Sie spinnen wohl!"

Du bist aber auch ein Schelm! :-D
Dass er sich überhaupt die Mühe gemacht hat zu antworten...

Davon abgesehen, dass ich diese Geschäfte unmoralisch finde, würde mich trotzdem interessieren, wie diese Haie an die begehrten Plätze in den ersten Reihen rangekommen sind...

Bekanntlich (und merkwürdigerweise) kenne ich keine Reinhard-Mey-Fans außerhalb unserer Internetgemeinde. Trotzdem gibt es sie ja zuhauf, aber ob sie sich bewusst sind, dass man sich so pünktlich um Karten bemühen muss? Wir paar Männeken haben ja fast alle akzeptable Plätze bekommen - und außer uns waren zu so früher Stunde vielleicht hauptsächlich diese Gauner am PC. :weissnicht:
Jetzt frag ich auch mal ganz naiv:
Auf meinen Karten steht
Weiterverkauf zum höheren Preis oder bei Internetauktionen verboten
Das ist wohl 'nur' ein Aufdruck ohne irgendwelche juristischen Konsequenzen? Wenn vor einem Fußballstadion übrige Karten feilgeboten werden, greift jedenfalls die Polizei ein wegen Schwarzhandels. Ist das nicht dasselbe?
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 172 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

clabauter
Beiträge: 170
Registriert: Fr 24. Jul 2009, 19:05

Tournee "Mairegen" 2011

#72

Beitrag von clabauter » Mi 22. Sep 2010, 19:01

Hallo in die Runde!
Auf meinen Karten steht: Weiterverkauf zum höheren Preis oder bei Internetauktionen verboten.

Das steht auch auf jenen Karten, die bei eBay angeboten werden. Manche Verkäufer haben sich die Mühe gemacht, die Tickets zu fotografieren, da ist es dann schön deutlich zu lesen.
Ich habe gerade alle Angebote, bei denen Reinhard Mey-Tickets zu überteuerten Preisen zum Sofortkauf angeboten werden, an eBay gemeldet - mit dem Verweis darauf, dass die Verkäufer aus meiner Sicht gegen die Grundsätze des Portals verstoßen. Mir war irgendwie danach, weil ich mich auch darüber ärgere, dass jeder, der am Freitagmorgen nicht um Punkt 09.00 Uhr am Ticketschalter stehen konnte - sei es, weil er arbeitet, studiert, zur Schule geht etc. -, keine Chance mehr hat, jetzt noch zu einem der offiziellen Preise einen guten Platz zu bekommen, weil diese geldgierigen Aasgeier die halbe Halle gekauft haben.
Interessant ist in der Tat, wie das möglich ist. Einzelfälle wird man wohl nie verhindern können. Aber wenn ein einziger Anbieter jeweils 8 Karten der ersten fünf Reihen verkaufen kann (in mehreren Städten), riecht das verdammt nach einer gut organisierten Aktion.
Nicht zuletzt ist das ganze - wie ich finde - nicht nur ein Betrug an allen ehrlichen Musikliebhabern, die sich geduldig hinten anstellen, sondern vor allem auch am Künstler, dessen Gage sich diese Haie einverleiben. Reinhard Mey verlangt verglichen mit anderen Musikern seines Kalibers sehr faire und angemessene Preise. Das nutzen diese Zweit-Verkäufer gnadenlos aus.
Grüße vom
clabauter
Dieser Beitrag enthält 256 Wörter



Benutzeravatar
Olaf
Beiträge: 360
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 18:34
Alter: 49
Kontaktdaten:

Tournee "Mairegen" 2011

#73

Beitrag von Olaf » Mi 22. Sep 2010, 20:25


clabauter schrieb:
Ich habe gerade alle Angebote, bei denen Reinhard Mey-Tickets zu überteuerten Preisen zum Sofortkauf angeboten werden, an eBay gemeldet - mit dem Verweis darauf, dass die Verkäufer aus meiner Sicht gegen die Grundsätze des Portals verstoßen.
Das ist zwar prinzipiell eine gute Idee - Nützen wird es wohl leider nichts.
Entweder werden die gleichen Karten kurze Zeit später unter einem neuen Pseudonym angeboten oder bei anderen Auktionshäusern platziert.
Wenn gar nichts mehr hilft, werden sie halt für 100 Euro vor Ort "verhökert".
Gruß aus Haaaaagen (Hotelzimmer) !!!
Dieser Beitrag enthält 95 Wörter


Liebe Grüße
Olaf :kiss:

LIEBE findet sich nur einmal im Grundgesetz - im Wort KriegshinterbLIEBEne :-(

Tina61
Beiträge: 73
Registriert: Do 16. Jul 2009, 23:17

Tournee "Mairegen" 2011

#74

Beitrag von Tina61 » Mi 22. Sep 2010, 21:00

Ich habe auch gerade mal bei ebay nachgeguckt. Dort stehen ja auch Karten drinn, die für einen Euro Startpreis angeboten werden. Was soll das denn? Warum kauft man Karten um sie paar Tage später für einen Euro anzubieten? Was bringt das denn Leuten die gar nicht ins Konzert gehen wollen? Übrigens für Rostock stehen zwei Karten für die 7.Reihe für knapp 150 Euro drinn-ph, wo ich doch erste Reihe habe. :-)
Dieser Beitrag enthält 78 Wörter



Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1601
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Tournee "Mairegen" 2011

#75

Beitrag von Skywise » Mi 22. Sep 2010, 22:01


Tina61 schrieb:
Ich habe auch gerade mal bei ebay nachgeguckt. Dort stehen ja auch Karten drinn, die für einen Euro Startpreis angeboten werden. Was soll das denn? Warum kauft man Karten um sie paar Tage später für einen Euro anzubieten?
Entweder ein Versehen oder Pech. Soll in den besten Familien vorkommen. Unterstellen will ich da zunächst mal keine Bösartigkeit.
Und dann gibt's noch die Möglichkeit, daß es sich dabei um Leute handelt, die mit den Karten Geld machen wollen. Da gibt's dann auch verschiedene lustige Varianten, wie man an Geld rankommt. Normalerweise würde ich in diesem Fall allerdings sagen, daß die Karten so oder so bestimmt zu einem deutlich höheren Preis weggehen als eingekauft. Alternativ kann man mit einem Zweitaccount oder einem Eingeweihten Spielchen treiben wie etwa das "Pushen". Funktioniert in etwa so: Bieter A wie "Anständig" wird beim Bieten dazu aufgefordert, sein Maximalgebot einzutragen. Er entscheidet sich für einen Betrag X, sagen wir mal 100 Euro. Da das aktuelle Gebot derzeit niedriger liegt, sagen wir mal bei 50 Euro, ist er nun der Höchstbietende. Angezeigt wird an dieser Stelle das bis dahin gültige Angebot +1 Euro, also 51 Euro. Es kommt Bieter B wie "Brav", der daraufhin 60 Euro bietet. Damit hat er die aktuell angezeigten 51 Euro natürlich überboten, aber da Bieter A ja 100 Euro als Maximalgebot eingetragen hat, übernimmt letzterer sofort wieder das Höchstgebot, diesmal für 60 (Gebot von Bieter B) +1 Euro = 61 Euro.
Gut.
Nun kommt Bieter C wie "Chwein", ein Freund des Anbieters oder eventuell sogar der Anbieter selbst unter falschem Namen. Dieser weiß natürlich nicht, wie hoch das Maximalgebot von Bieter A geht, aber er will diesen dazu bringen, wirklich das Maximum zu zahlen. Daher geht er hin und tastet sich mit Geboten langsam nach oben:
C bietet 70 Euro - A übernimmt das Höchstgebot mit 71 Euro.
C bietet 80 Euro - A übernimmt das Höchstgebot mit 81 Euro.
C bietet 90 Euro - A übernimmt das Höchstgebot mit 91 Euro.
C bietet 99 Euro - A übernimmt das Höchstgebot mit 100 Euro.
C bietet 101 Euro - und ist plötzlich der mit dem Höchstgebot. Gut zu wissen.
Nun schreibt C relativ zügig an Ebay eine kleine Notiz und erklärt sein letztes Gebot für ungültig, weil - Irrtum. Oder - abgegeben von der Hauskatze. Oder - sternhagelvoll und nicht zurechnungsfähig zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe. Oder - was weiß ich. Daraufhin wird sein letztes Angebot entfernt und A ist wieder der Höchstbietende mit seinem Maximalgebot von 100 Euro. Schönes Geschäft.
Natürlich hat Ebay das Prinzip mittlerweile von einigen hundert bis tausend entrüsteten Kunden unter die Nase gerieben bekommen. Deswegen heißt es in den Ebay-AGBs mittlerweile auch, daß im Fall eines zurückgezogenen Angebots sämtliche Gebote des Bieters (in diesem Fall C) neutralisiert werden. Nur - das scheint ein bißchen an der Realität vorbei zu gehen. Daher - bei Käufen mit skurrilem Verlauf besser mal einen interessierten Blick in die Bieterliste werfen und gegebenenfalls Ebay kontaktieren.
Und ebenso natürlich wie Ebay das unter die Nase gerieben bekommen hat, sind Verkäufer mit solchen Methoden nicht aufs Köpfchen gefallen. Daher gibt es mittlerweile bereits einige, die offensichtlich bereits mit zwei "Pushern" arbeiten - einem, der das Höchstgebot auskundschaftet und dann alle Gebote neutralisieren läßt und einem, der dann trotzdem mit einem unauffälligen Account D wie "Drecksack" dafür sorgt, daß Bieter A das Maximum abdrücken darf.
Bester Rat, den ich daher bei Käufen in bestimmten Preiskategorien bei Ebay geben kann: niemals und gar nimmer nicht (!) bei der ersten Angebotsabgabe die selbst gesetzten Schranken ausreizen bis zum Geht-nicht-mehr. Lieber später noch einige Male einen Blick auf die Auktion werfen und gegebenenfalls langsam den Preis erhöhen, im Extremfall erst wenige Sekunden vor Ablauf der Auktion noch einmal erhöhen (aber aufpassen, daß man sich dabei nicht selbst überbietet und somit ein Bein stellt!).
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 678 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

clabauter
Beiträge: 170
Registriert: Fr 24. Jul 2009, 19:05

Tournee "Mairegen" 2011

#76

Beitrag von clabauter » Mi 22. Sep 2010, 22:58

Das ist zwar prinzipiell eine gute Idee - Nützen wird es wohl leider nichts.

Na und? Auch hier gilt Hannes Waders "Trotz alledem (III)":
"Was hält dieses System noch auf
In nächster Zeit - trotz alledem?
Wenn es sich schon in seinem Lauf
Nicht bremsen lässt - trotz alledem
Woll'n wir ihm Sand ins Getriebe streu'n,
Uns über die Störgeräusche freu'n,
Wenn die Profitmaschinerie
Laut knirscht und knackt - trotz alledem!"
Grüße vom
clabauter ;-)

Dieser Beitrag enthält 80 Wörter



Benutzeravatar
Klajokas
Beiträge: 267
Registriert: So 30. Apr 2006, 21:14

Tournee "Mairegen" 2011

#77

Beitrag von Klajokas » Do 23. Sep 2010, 03:44

Im Prinzip könnten RM oder das Managment etwas gegen diesen Wucher unternehmen.
Sie könnten darauf bestehen, dass in den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Vorverkäufer eine Klausel eingearbeitet wird, die Weiterverkäufe über den Preis hinaus untersagen.
Bei Verstoß verfallen die Karten und der Erstkäufer kommt auf eine Sperrliste. Ganz einfach. So funktioniert es beim Fußball auch.
Hier ist es ja noch einfacher, da ja jeweils der Ort, Block Reihe und Sitze angegeben sind. So kann immer nachvollzogen werden wer die Karten ursprünglich gekauft hat.
Nur daran hat keines dieser Unternehmen Interesse.
Weiterhin ist ja interessant in wie weit diese Weiterverkäufer ein legales Gewerbe treiben... Da fragt sich ob sie ihre leicht prüfbaren Gewinne auch dem Fiskus melden :-D:roll:
Zudem, wenn es keine Leute gäbe die so blöd sind und so viel Geld für die Karten zu zahlen gäb es den Handel nicht.
Vielleicht liest unser Forummitglied Reinhard ja mal diesen Thread und überlegt sich wie es in Zukunft gerechter laufen kann.
Klaus
Dieser Beitrag enthält 173 Wörter


Unbequem zu sein bedeutet oftmals, sich Hindernisse aufzubauen, die man dann selber aus dem Weg räumen muss, ohne bequem zu werden.

Reinhard
Beiträge: 23
Registriert: Di 8. Sep 2009, 22:22

Tournee "Mairegen" 2011

#78

Beitrag von Reinhard » Do 23. Sep 2010, 11:16

Lieber Klaus,
danke für Deinen Hinweis. Du kannst mir glauben, dass wir uns alle Gedanken machen, die Finger wundschreiben und die Rechtsanwälte zum Rotieren bringen, um den Wucher zu stoppen - es ist verdammt schwierig. Manche kluge theoretische Lösung des Problems lässt sich in der Praxis einfach nicht durchführen. Natürlich steht längst in den AGB bei CTS, dass der Weiterverkauf untersagt ist, auf den Tickets steht "zahlen Sie nur den aufgedruckten Preis" - tja, und? Aber Sali Aydin bleibt dran und gibt nicht auf. Und mir fällt im Moment nichts Besseres ein als: Lasst die Zocker auf ihrer Hehlerware sitzen, auf die leeren Plätze hole ich Euch nach vorn.
Ahoi!
Reinhard
Dieser Beitrag enthält 118 Wörter



Tina61
Beiträge: 73
Registriert: Do 16. Jul 2009, 23:17

Tournee "Mairegen" 2011

#79

Beitrag von Tina61 » Do 23. Sep 2010, 11:33

Das ist doch echt eine gute Idee. Dann müssten doch die schönen Plätze in den ersten Reihen leer bleiben- wie würden sich dann die Wucherhaie ärgern. :lichtaufgeh:
Dieser Beitrag enthält 31 Wörter



clabauter
Beiträge: 170
Registriert: Fr 24. Jul 2009, 19:05

Tournee "Mairegen" 2011

#80

Beitrag von clabauter » Do 23. Sep 2010, 12:23

Dann müssten doch die schönen Plätze in den ersten Reihen leer bleiben- wie würden sich dann die Wucherhaie ärgern.

Ob das wirklich passieren wird? Das Problem ist doch, dass die Hehler nur so viel Geld verlangen, weil sie wissen, dass sie eben nicht auf den Karten sitzen bleiben.
Herrn Mey und seinem Team auf jeden Fall viel Erfolg beim Bekämpfen der Wucherei.
Es ist traurig, dass die Aasgeier überall picken. Publikum und Künstler - beide Seiten wollen einfach nur einen schönen Abend mit guter Musik zusammen verbringen. Und dann müssen sich der Künstler und sein Organisationsteam mit so einem ...... beschäftigen und "die Finger wundschreiben und die Rechtsanwälte zum Rotieren bringen, um den Wucher zu stoppen".
Aber die Vorfreude auf ein schönes Konzert und einen unvergesslichen Abend, die kann hoffentlich uns allen niemand nehmen.
:daumen:
Es grüßt der
clabauter
Dieser Beitrag enthält 150 Wörter



Antworten