Sendung im ZDF Theaterkanal heute mittag auch verpasst?

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Sendung im ZDF Theaterkanal heute mittag auch verpasst?

#1

Beitrag von Diana » Di 2. Mär 2004, 16:55

Hallo Ihr Lieben!
Wer sich wie ich gerade ärgert, dass er/sie verpennt hat, den Videorecorder für heute mittag zu programmieren ;-) kann die Sendung noch an weiteren Terminen sehen oder aufzeichnen. :-)
Sonntag 14.3.2004 12:55:00 Uhr
Freitag 19.3.2004 12:55:00 Uhr
Mittwoch 24.3.2004 12:55:00 Uhr
Montag 29.3.2004 12:55:00 Uhr
Liebe Grüsse, Diana
Dieser Beitrag enthält 68 Wörter



Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1236
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Sendung im ZDF Theaterkanal heute mittag auch verpasst?

#2

Beitrag von Marc » Mi 3. Mär 2004, 07:19

Hallo Diana,
Hallo zusammen!
Wer die Sendung "Reinhard Mey: France - mon amour" verpasst hat, sollte sich die Wiederholungstermine unbedingt rot im Terminkalender anstreichen. Zwar hat es der Theaterkanal des ZDF noch nicht bis in mein Zimmer geschafft, ein Freund war aber so lieb und hat mir diese urige musikalische Reise mit Reinhard Mey aus dem Jahr 1980 aufgenommen.
Auch wenn die Reise mit einer ulkig, eigenartigen französischen Tanzgruppe vor dem Eiffelturm beginnt und dort auch wieder enden wird, dazwischen erfährt man viel über das Lebensgefühl Frankreich und Paris in... ja, in typischer Mey-Manier eben.
Von der Machart her erinnert die Sendung an den Fernseh-Streifzug "Mein Dorf in Berlin" von 1988, nur eben dass es Mey 8 Jahre zuvor nach Frankreich, insbesondere nach Paris verschlagen hat. Besonders schön ist der Ausflug in die Bretagne.
Auf dem Eiffelturm singt Mey seinen "Ikarus" und in einem Weinkeller in Avignon "Komm gieß' mein Glas noch einmal ein". Außerdem sieht man ihn beim Markteinkauf zu, beim Schländer durch Montmartre,...
Lustig und irgendwie doch selbstverständlich sah ich Mey mit der gleichen unverkennbaren Gestik und Mimik, die er auch heute noch hat. Nur die Hülle ist seit der Sendung vor 24 Jahren etwas grauer geworden.
Viele Grüße von Marc



Dieser Beitrag enthält 213 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Antworten