Schreibzeit

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
Luise
Beiträge: 319
Registriert: Di 27. Jan 2004, 20:51

Schreibzeit

#1

Beitrag von Luise » Mo 14. Sep 2015, 18:03

Hallo an Alle,
die sich auch so auf den 1. September und über das Foto, mit der Gewissheit, dass es nun wieder los geht, gefreut haben! :-)
Gut erholt sieht er aus, „unser" Reinhard, aber nun ist es vorbei mit abhängen und braun werden, jetzt will all das heraus, was schon lange tief im Gedächtnis, auf kleinen Zetteln, oder wo auch immer aufbewahrt war. Inzwischen ist es auch in Berlin kühler geworden, wie man anhand der Garderobe feststellen konnte, aber das Blatt Papier ist anscheinend immer noch leer!? Sicher dürfen wir es nur noch nicht sehen, denn an Themen mangelt es ihm ganz bestimmt nicht!
Oder sollten wir alle mal ein paar motivierende Grüße auf die Reise schicken!?
So will ich gern den Anfang machen.
Eure Luise.
(wie mir scheint,haben schon die Gedanken völlig ausgereicht,da es nun ein 3.produktives Foto gibt, aber ich möchte meinen Text, welchen ich schon so lange mit mir "herumtrage", trotzdem gerne einstellen.)
PS.: Danke auch für die Fotos mit und um Antje, man kann ihr und den Menschen, um die sie sich kümmern wird, nur gratulieren! Da kommt ihr goldenes Herz richtig zum Einsatz!
Dieser Beitrag enthält 200 Wörter


Und wo immer auch ein Fettnapf steht,da tapp`ich voll hinein...
R.M.

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

Schreibzeit

#2

Beitrag von Carsten K » Mo 14. Sep 2015, 19:15

Ich hab mir zwar keine aktuellen Bilder von ihm angeschaut und muss zu meiner Schande gestehen, dass ich seit Wochen nicht auf seiner Internet-Seite war, aber ich freue mich von Dir, Luise, zu lesen, dass er offenbar wieder unterwegs ist, um neue Lieder zu schreiben.
Themen gibt es in diesen Tagen sicher mehr als genug, die weltpolitische Lage, die Situation vor der eigenen Haustür und natürlich wie immer auch, wie es einem gerade ganz persönlich ergeht...
Unser aller Themen, aber Reinhard Mey ist einer, der diese Themen so in Worte und Lieder fassen kann, dass ich denke, Wow!, besser hätte man wohl kaum zum Ausdruck bringen können, was ich selbst gerade denke und empfinde, es aber eben nicht so wie er zum Ausdruck bringen kann...
Motiviert werden muss er nicht, ich denke, er ist motiviert.
@Reinhard Eine gute Zeit wünsche ich Dir! :-)
Dieser Beitrag enthält 149 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1236
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Schreibzeit

#3

Beitrag von Marc » Di 15. Sep 2015, 17:21

Ihr Lieben,
seit ein paar Tagen höre ich mich mit der Jahreszeiten-Box auf dem Weg zur Arbeit durch Reinhards Alben durch, von "Ich wollte wie Orpheus singen" bis "Dann mach's gut". Gestern "Alleingang", heute "Balladen", morgen "Farben". Bei der "Body-Building-Ballade" sang ich im Auto kräftig mit - und muss dabei ziemlich bescheuert ausgesehen haben, jedenfalls sah die Frau neben mir an der roten Ampel mit hochgezogener Augenbraue recht skeptisch zu mir herüber. Ein paar Minuten später, bei den "Mauern meiner Zeit", war ich dann wieder ganz still, aufmerksam, als hörte ich das Lied zum ersten Mal. Man, da ist immer noch "so viel Not und Sorge gleich vor unsrer Tür"...
So ist das bei mir mit Reinhards Liedern, so wird es immer sein. Ich freue mich sehr auf das neue Album!
Lieben Gruß!
Marc
Dieser Beitrag enthält 143 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Reinhard
Beiträge: 23
Registriert: Di 8. Sep 2009, 22:22

Schreibzeit

#4

Beitrag von Reinhard » Fr 18. Sep 2015, 22:34

Liebe Freunde,
danke für Eure Grüße, Eure guten Gedanken und Eure Wünsche, ich freue mich, das Ihr mich in meiner Klausur begleitet. Es ist eine starke Motivation und ein schönes Gefühl, Euch in der Zurückgezogenheit meiner Kammer um mich zu ahnen. Es ist ein stiller Platz für die nächsten sechs Monate, aber ich bin glücklich, einmal mehr niederschreiben zu können, was ich in den vergangenen Jahren gelebt habe und was mich heute bewegt.
Glück auf!
Reinhard
Dieser Beitrag enthält 87 Wörter



Rike
Beiträge: 770
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 17:23

Schreibzeit

#5

Beitrag von Rike » Mo 7. Dez 2015, 22:16

Lieber Reinhard,
ich freue mich seit Wochen über deine kleinen Grüße aus der Schreibstube auf deiner Homepage. - Danke dafür :-)
Bei deinem Bild von heute* fiel mir spontan folgender Vers ein:
Du bist der Sterne Bastler.
Du bist der Licht-Bereiter.
Du bist der mich mit deinen Liedern durch das Jahr Begleiter.
Du schreibst die Lieder, die mich immer wieder freuen –
und ich freu mich ganz unbändig auf die neuen...
Ich wünsche dir weiterhin eine tolle Schreib- und Adventszeit
Herzliche Grüße
Rike
* http://www.reinhard-mey.de/start/blog/schreibzeit-2015-heute-kurze-unterbrechung-wg-adventsbastelstunde
Dieser Beitrag enthält 100 Wörter



Antworten