Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1236
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#1

Beitrag von Marc » Mi 14. Nov 2007, 15:41

Hallo zusammen,
in einem öffentichen Brief an die "Wetten, dass...?"-Redaktion hat Reinhard Mey seinen Auftritt in der Sendung aus Graz am 8. Dezember abgesagt (so der "Litfaß-Säule" der Homepage von Reinhard Mey zu entnehmen). Offensichtlich wurde er gebeten, in der Sendung lediglich auf dem Sofa Platz zu nehmen - ohne zu singen.
Die Entscheidung, unter diesen Umständen nicht in der Sendung aufzutreten, ist für mich voll und ganz nachvollziehbar. Allerdings frage ich mich, warum Reinhard Mey der Sendung zunächst zugesagt hatte - Vielleicht, weil er einfach davon ausgegangen war, auch ein Lied zu singen?
Unfassbar, einen Sänger einzuladen und ihn nicht singen zu lassen. Das Fernsehen wird immer bekloppter!
Gruß, Marc
Dieser Beitrag enthält 116 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
saho1005
Beiträge: 97
Registriert: Mo 17. Okt 2005, 16:25

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#2

Beitrag von saho1005 » Mi 14. Nov 2007, 15:51

Ich finde die Entscheidung von RM absolut richtig. Vor längerem durfte er noch "Lilienthals Traum" singen, ein Lied das mehrere Minuten dauert - und jetzt anscheinend gar nicht. Das würde mich als Sänger wohl auch aufregen. So ist es nur konsequent, dass er absagt.
Das ZDF scheint ohnehin etwas komisch zu sein. Er war ja zu der Sendung "Unsere Besten" von Kerner eingeladen. Neulich stand auch auf seiner Seite, dass er wieder ausgeladen wurde. Wo gibt es denn so was. Wenn man so mit einem Künstler umgeht, braucht man sich nicht wundern, wenn er gar nicht mehr kommt. Als Lückenfüller ist Reinhard Mey wohl zu schade. Vielleicht hat auch diese Ausladung bei der Abdage mitgespielt.
Seis drum. Ich finde es zwar schade, dass er nicht kommt, weil er ohnehin sehr seltem im Fernsehen ist. Aber ich finde es auch gut, dass er sich nicht "mißbrauchen" lässt. Vielleicht mal kurz "Über den Wolken" oder "Annabelle" ansingen, weil das jeder kennt, das wars. Dafür wäre ich mir auch zu schade.
Vielleicht kommt er demnächst mal wieder in einer Sendung, die den Künstler RM zu schätzen weiß.
Dieser Beitrag enthält 196 Wörter


"Du bist mein ein und alles eben, so wie ein Teil von mir..."

Benutzeravatar
Klajokas
Beiträge: 267
Registriert: So 30. Apr 2006, 21:14

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#3

Beitrag von Klajokas » Mi 14. Nov 2007, 16:50

Na, ja
ich habe RM bei einem seiner Kerner Auftritte ( mit Tochter) gesehen und musste dann für mich feststellen dass ich ihn lieber singen höre.
Seine Auffassungen zur Kindererziehung und seine Einlassungen zu seinem Rasenmäher-Nachbar-Erlebnis haben bei mir eher Ablehnung hervorgerufen. Meine Frau mag ihn nun überhaupt nicht mehr.
Der Herr RM sollte mal lieber wieder an seine Wurzeln denken und etwas bescheidener werden ( Vielleicht auch mal seine Preise senken ) dann wird er vielleicht auch wieder bei Kerner eingeladen.
Dieser Beitrag enthält 84 Wörter


Unbequem zu sein bedeutet oftmals, sich Hindernisse aufzubauen, die man dann selber aus dem Weg räumen muss, ohne bequem zu werden.

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2702
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#4

Beitrag von fille » Mi 14. Nov 2007, 18:52

Lieber Liederfreunde!
Ich habe erst letzten Samstag mal wieder "Wetten dass..." angeschaut - aber nur weil Celine Dion da war.
Zuerst hat mir die Sendung ganz gut gefallen. Bis dann der Hundenapfschlapperer kam! So einen Blödsinn habe ich lange nicht gesehen und er ist sogar mit großer Mehrheit Wettkönig geworden!!!!
Vielleicht hat sich Herr Mey gedacht, dass er auf eine Teilnahme bei so einem Schmarrn verzichten und seine Zeit besser verbringen könnte.
Und dass er dann nicht singen sollte, ist die nächste Frechheit. Der Auftritt von Celine Dion war super, aber alle anderen Darbietungen nur langweilig. Haben die Angst, dass das Niveau zu sehr gehoben werden könnte?

Er war ja zu der Sendung "Unsere Besten" von Kerner eingeladen. Neulich stand auch auf seiner Seite, dass er wieder ausgeladen wurde.

Ich finde, dass er viel zu oft bei Kerner ist! Ein Moderator, der eine Frau zu einer Diskussion einlädt, dann den Faden in eine ganz andere Richtung spinnt, nur um sie dann aus der Sendung zu entfernen, sollte boykottiert werden!
Ich möchte jetzt gar nichts zu Frau Herrmann sagen, aber was Kerner da geleistet hat, war unmöglich! Wenn man bedenkt, was sich im Fernsehen alles tummelt - Gewaltverbrecher und Terroristen lädt man gerne ein, dass erhöht die Einschaltquoten :anbet: :anbet: :anbet:
Morgen läuft übrigens ein interessanter Film zum Thema Einschaltquoten im Kino an:
#OOPS# Rainer - dein Fernseher lügt.
Der TV-Produzent Rainer, furios gespielt von Moritz Bleibtreu, ist ein Zampano des »Unterschichten-Fernsehens«: Unaufhörlich koksend, entwickelt er Shows der stumpfesten Sorte. Dann wird er von einem jungen Mädchen angefahren, frontal und mit voller Absicht. Sie will sich für den Tod eines geliebten Menschen rächen, und Rainer begreift, dass er für Einschaltquoten über Leichen gegangen ist. Ein paar Alpträume später beschließt er, sein Leben zu ändern und macht sich auf einen Guerilla-Feldzug gegen die quotenbesessene Unterhaltungsindustrie.

Liebe Grüße
Marianne
PS: Es heißt "Free Rainer - dein Fernseher lügt". Aber irgendwie bekomme ich das oben nicht hin.
Dieser Beitrag enthält 346 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#5

Beitrag von Rex2005 » Mi 14. Nov 2007, 20:09

Hallo
Hier Meys Schreiben ans ZDF
Zitat Mey:
Ich bin ein Mann der Bühne und erst danach ein Erzähler auf dem Sofa.
"Wetten dass" ist ja nun eigentlich bekannt dafür, dass die Gäste nur ein Drumrum sind und nicht der Hauptakt. Die Schauspieler, die dort auf dem Sofa sitzen, spielen auch nichts aus ihrem aktuellen Theaterprogramm vor .... Hätte er sich doch gar nicht erst einladen lassen brauchen!
Wenn man ein "geerdeter" Star und noch dazu ein Weltstar ist, dann promotet man (in dem Falle Frau) sich ganz professionell wie Celin Dion in 5? Minuten und wenn man dann noch den Titanic-Song so astrein gurgeln kann, dann kennt jeder, der bisher nur den Song aus dem Film kannte auch die Sängerin dazu und vergisst sie garantiert nicht mehr! Ich fand sie klasse! (und auch den Schlapperer - das Leben muss nicht immer bierernst sein :-D )
Außerdem ... auf ARTE läuft am 24.11 noch einmal "Wie Orpheus sein"
LG
Rex 2005
Dieser Beitrag enthält 166 Wörter



Benutzeravatar
JuergenF
Beiträge: 527
Registriert: Di 4. Mär 2003, 20:34

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#6

Beitrag von JuergenF » Mi 14. Nov 2007, 22:46

Ich bin schon davon ausgegangen, wie RM wohl auch, dass ein bei Wetten dass eingeladener Sänger auch singen soll. Auch wenn er sich dieses Privileg durch ätzendes Sofasitzen verdienen muss :)
Also, kann ihn verstehen....
Und an seinen Ansichtern zu Rasenmähern und Kindererziehung kann ich auch nicht viel aussetzen. Aber besser ist doch, er singt nur und redet nicht so viel :)
J.
Dieser Beitrag enthält 63 Wörter


Wo ich hin will :-)
14.11.12 Hannes Wader in Kirchheim/Teck, Stadthalle
21.2.13 Uta Köbernick in Bietigheim Bissingen, Rommelsmühle
15.3.13
Annett Kuhr in Landau, Kreuz und Quer
3.5.13 Holger Saarmann, Tübingen

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2702
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#7

Beitrag von fille » Mi 14. Nov 2007, 23:10

Liebe Meylinge!
Ich finde seinen Brief sehr gut! Jedes Wort ist goldrichtig gewählt. Er hat es nicht nötig, dort zu sitzen!
Wie kommen die überhaupt darauf ihn einzuladen, ohne ihn singen zu lassen?!

Wenn man ein "geerdeter" Star und noch dazu ein Weltstar ist, dann promotet man (in dem Falle Frau) sich ganz professionell wie Celin Dion in 5? Minuten und wenn man dann noch den Titanic-Song so astrein gurgeln kann, dann kennt jeder, der bisher nur den Song aus dem Film kannte auch die Sängerin dazu und vergisst sie garantiert nicht mehr!

Ja, aber sie hat nicht nur gegurgelt, sondern auch (sehr schön) gesungen. Das Gurgeln hätte sie nicht nötig gehabt. Sie hat es getan, weil sie es wollte. Das war OK!
Egal! Er hat vollkommen Recht! Warum soll er nach Graz fahren, nur um dort auf dem Sofa zu sitzen. Sein Publikum hat die Konzertkarten schon - wie ich?
Und ich bleibe dabei. Die Schlappereiszene hat sowas von doof ausgesehen. Aber anscheinend habe ich nicht den gleichen Geschmack wie über 50 % der Wetten-dass-Zuschauer!
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 187 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2883
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#8

Beitrag von Petra » Do 15. Nov 2007, 08:55

Hallo,
so genau kann ich mich gar nicht mehr an den Samstag erinnern, offenbar hatte aber die 'Wetten, dass...-Sendung' bei Weitem nicht meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Ich kann mich weder an die Schlabberei noch an die Gurgelei erinnern.
Wenn aber Reinhard Mey anfangen würde, seine Lieder zu gurgeln, würden ihn seine Lieblingsfeinde in der Luft zerreißen, darauf würde ich sonstwas verwetten.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 70 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1601
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#9

Beitrag von Skywise » Do 15. Nov 2007, 10:28


Petra schrieb:
Wenn aber Reinhard Mey anfangen würde, seine Lieder zu gurgeln, würden ihn seine Lieblingsfeinde in der Luft zerreißen, darauf würde ich sonstwas verwetten.
Das sähe natürlich ganz anders aus, wenn Reinhard Mey in der Sendung singen würde.
:ironie:
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 49 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Siegesmund
Beiträge: 64
Registriert: Mo 14. Feb 2005, 20:17

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#10

Beitrag von Siegesmund » Do 15. Nov 2007, 12:12

Das ZDF hatte wohl die Absicht eine bewusst "deutsche" Ausgabe mit vielen deutschsprachigen Gästen geplant, ohne Hollywood-Stars, die wegen des Geburtstages ihres Fußpflegers gleich wieder die nächste Maschine kriegen müssen. So schaffen sie es aber, daß die Leute schon vor und nicht während der Sendung das Weite suchen.
Amüsant!!
Andererseits ist Reinhard Mey ja schon in der einen oder anderen Talkrunde als "Plauderer" zu Gast gewesen, der mal eben zwischendrin ein Liedchen anspielt (aber dann auch ganz).
Die Absage muss wohl auch andere Gründe haben... ;)
Dieser Beitrag enthält 93 Wörter


"Life is what happens to you while you´re busy making other plans" - John Lennon
www.mario-siegesmund.de
www.myspace.com/mariosiegesmund

Benutzeravatar
Holgi
Beiträge: 214
Registriert: Di 18. Jul 2006, 00:41

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#11

Beitrag von Holgi » Sa 17. Nov 2007, 22:25

Vielleicht hat RM gemerkt, wann es reicht. So sehr ich mich freue ihn im TV zu sehen, so sehr fragte ich mich in der letzten Zeit aber auch, weshalb er nun eigentlich dabei war.
Ob er nun über Kindererziehung plaudert oder zu anderen Themen eingeladen wurde. Es ging in manchen Sendungen weder um Musik, noch um RM in Allgemeinen.
Vielleicht hat ihm das ja mal jemand gesagt. Ich würde mich auch bei "Wetten dass..." fragen, was er dort eigentlich zu suchen hat, wenn er nicht singen würde.
Es hätte den Eindruck, er müsste überall dabei sein.
Ich finde es gut, dass er diesen rief formuliert hat. Auch wenn er leicht arogant wirkt und zum grossen Teil Eigenwerbung enthält.
Dieser Beitrag enthält 123 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2702
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#12

Beitrag von fille » So 18. Nov 2007, 10:59

Guten Morgen Holgi,
und zum grossen Teil Eigenwerbung enthält

Der Brief ist ja an die Leute von "Wetten, dass..." gerichtet. Herr Mey muss sich wirklich fragen, ob sie über seine neueren Arbeiten informiert sind. Wahrscheinlich nicht, denn sonst hätten sie ihn nicht nur zum "Rumsitzen" eingeladen, sondern hätten ihn auf jeden Fall etwas von seinem neuen Album singen lassen.
Egal, er geht nicht hin und das ist gut so.
Schönen Sonntag :wink:
Marianne
Dieser Beitrag enthält 76 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Nordlicht
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 646
Registriert: So 16. Feb 2003, 22:31

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#13

Beitrag von Nordlicht » So 18. Nov 2007, 11:41

Hallo, Ihr !
Was genau ist denn eigentlich passiert ? Da wird jemand als Gast zu einer (mittlerweile mehr oder weniger langweiligen) TV- Show eingeladen, sagt zunächst zu --- und dann wieder ab. Sowas soll vorkommen - und kommt ja offenbar auch vor...
Zur letzten Sendung war Anna Netrebko eingeladen und mit ihr noch eine Opern- Sängerin, deren Name mir mittlerweile (vermutlich zu Recht...) leider entfallen ist. Frau Netrebko hat dann wegen einer Grippe- Erkrankung den Auftritt abgesagt, und wegen dieser Absage tat die andere Dame es ihr gleich. Am auf die Sendung folgenden Montag erschien die Zeitung "Österreich" (...ein übles Mistblatt, im Vergleich dazu hat die BLÖD- Zeitung sogar Niveau...) mit der Schlagzeile "Affront gegen Gottschalk - Netrebko sagt Auftritt bei 'Wetten, daß...' ab !" Man hatte der Diva übelgenommen, daß sie wenige Tage vor "Wetten, daß..." noch einen Auftritt in Wien wahrgenommen hatte, aber dann eben in Leipzig nicht.
Ich weiß es ja nun nicht, aber irgendwie erscheint mir diese Debatte ähnlich sinnvoll...
Allerdings - und da mußte ich dann doch stutzen - ist mir die Form der Absage ein wenig säurlich aufgestoßen. Erstens einmal halte ich den Brief nicht für einen von Meys besten Texten, zum zweiten erstaunt es mich ein wenig, daß so etwas über die Öffentlichkeit ausgefochten wird. Irgendwie scheint es dem Herrn M. aus B. ja wohl doch ein wenig zu wurmen, daß er nun nicht...
Aber ich denke, solche Grübeleien führen zu nichts. Im Übrigen kann ich Klaus wirklich nur zustimmen: Auch ich höre Herrn Mey wesentlich lieber singen als "talken", zumal nach den Auftritten bei solchen Edel- Brechmitteln wie dem journalistischen Weich- Ei Kerner oder ähnlichen Auguren des leeren Wortes. Insofern ist dann ja wieder alles das in Ordnung, was eigentlich nie wirklich in Unordnung war, oder ? Eben...
;-)
Auf eine hier aufgetauchte Frage allerdings hätte ich eine, wenngleich auch etwas lokalpatriotisch angehauchte Antwort: Was soll er dann in Graz ? Sich wohlfühlen in der schönen Landeshauptstadt der wunderschönen Steiermark. DAS wäre noch nicht einmal der schlechteste Grund, dorthin zu reisen.
In diesem Sinne viele Grüße aus :ösi:
ANDREAS.

(...der sich wundert, daß er sich neuerdings über den Herrn M. aus B. immer mehr wundert...)
Dieser Beitrag enthält 369 Wörter


"But as long as I can see the morning,
in miracles, much more than I can say,
it´s enough to keep me still believing
in drifting hearts, so far away."

(''Book of golden stories''/ RUNRIG)

Benutzeravatar
Keef1
Beiträge: 25
Registriert: Mo 28. Nov 2005, 11:52

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#14

Beitrag von Keef1 » So 18. Nov 2007, 13:14

http://www.emimusic.de/551964/termine
Hier kündigt die EMI den Wetten Dass Termin immer noch an, keine Ahnung, wie alt dieser ist. Da er scheinbar immer noch nicht aktualisiert ist, darf man vielleicht davon ausgehen, dass er auch schon en wenig länger dort steht.
Aber dort steht auch deutlich, dass es sich "lediglich" um einen Couchauftritt handelt. Daher sollte die Frage erlaubt sein, wieso die Plattenfirma um diesen Zustand weiß, der Künstler scheinbar nicht...
Dieser Beitrag enthält 78 Wörter


Es gibt nur 2 Arten von Musik: Gute und Schlechte!

Benutzeravatar
moni
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 925
Registriert: So 11. Mai 2003, 15:44
Hat sich bedankt: 1 Mal
Alter: 58

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#15

Beitrag von moni » So 18. Nov 2007, 14:50

Der Auftritt am 23. Nov. bei "Unsere besten deutschen Musikstars" ist ebenfalls schon länger nicht mehr aktuell.
LG Moni
Dieser Beitrag enthält 20 Wörter


:wau:
A bas les armes!

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2883
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#16

Beitrag von Petra » So 18. Nov 2007, 15:02

@Keef1: hm........ :gruebel: komische Logik, wenn ich mir als Frau diesen Einwurf erlauben darf.....
Nur weil eine Information nicht auf dem neuesten Stand ist, heißt das noch lange nicht, dass sie schon immer so da stand. Wer soll das wissen? Vielleicht wurde der Hinweis auf den Couchauftritt, zu dem Zeitpunkt nachgereicht, als auch Reinhard Mey davon erfahren hat? .... und seine Reaktion (Absage) wurde dann nicht mehr registriert. :weissnicht:
Ziemlich sinnlos, über so etwas zu theoretisieren. Wir wissen es nicht, er will und wird jedenfalls nicht kommen. Andreas hat schon Recht: Man kann sich fragen, warum so etwas öffentlich ausgetragen wird. :frage: Vielleicht wollte er ja verhindern, dass auch ihm ein Affront gegen Gottschalk vorgeworfen wird. Da tritt er dann lieber die Flucht nach vorne an und sagt, dass er sich selbst auf den Schlips getreten fühlte. So könnte ich es mir vorstellen, aber wie gesagt: 'Nichts Genaues weiß man nicht.' ;-)
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 158 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1601
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#17

Beitrag von Skywise » So 18. Nov 2007, 16:12


Petra schrieb:
Andreas hat schon Recht: Man kann sich fragen, warum so etwas öffentlich ausgetragen wird. :frage:
Ich sehe schon die Schlagzeile in 'Österreich':
"Anna Netrebko und Reinhard Mey lieber gemeinsam zu Hause auf dem Sofa als in Graz'
:müll:
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 43 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Nordlicht
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 646
Registriert: So 16. Feb 2003, 22:31

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#18

Beitrag von Nordlicht » So 18. Nov 2007, 17:25

Hmmmmmmm....
Ich sehe schon die Schlagzeile in 'Österreich':
"Anna Netrebko und Reinhard Mey lieber gemeinsam zu Hause auf dem Sofa als in Graz'

Diese Schlagzeile könnte zu internen (...und internationalen !!!...) Verwicklungen führen, steht doch das Sofa des Herrn M. in Berlin, das der Frau N. in Wien... (...seitdem Frau N. aufgrund ihres Stimmvolumens und der damit offensichtlichen verbundenen hehren Verdienste um die Republik Österreich im absoluten Schnelldurchgang unter Ausnutzung aller gesetzlichen Finkeleien des Staatsbürgerschaftsrechtes zur Einheimischen gemacht wurde, obwohl sie so gut wie kein Wort der Landessprache beherrscht - aber das hier nur mal so nebenbei...)
Ganz abgesehen davon: In Hamburg soll ja heute morgen eine Schaufel umgefallen sein...
:-)
Ich bin fasziniert. Liebe Grüße aus :ösi:
ANDREAS.

(...dem dabei auffällt, daß er vielleicht doch mehr in die "yellow press" schauen sollte, um allseits informiert zu sein...)
Dieser Beitrag enthält 140 Wörter


"But as long as I can see the morning,
in miracles, much more than I can say,
it´s enough to keep me still believing
in drifting hearts, so far away."

(''Book of golden stories''/ RUNRIG)

Benutzeravatar
Mickey
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Jun 2003, 21:19

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#19

Beitrag von Mickey » So 18. Nov 2007, 18:18

Hallo zusammen,
ich finde die Absage Meys inhaltlich peinlich und sprachlich auch eher schwach. Hätte er halt nicht zusagen sollen. Immer wieder dieser Verweis auf seine hehren Verdienste (stimmt ja alles!) und den Hitparaden-Erfolg mit dem letzten Album - das ist mir dann doch etwas zu aufdringlich. Müsste nicht sein.
Liebe Grüsse,
Mickey (der soeben festgestellt hat, dass er keine Karten für die kommende Tournee hat, das aber nicht sooo schlimm findet, da er sich "Bunter Hund" nach erst vor kurzem nach langer Pause wieder einmal angehört hat und findet, dass Herr Mey schon um Welten Besseres veröffentlicht hat)
Dieser Beitrag enthält 105 Wörter



Benutzeravatar
Bastian
Beiträge: 71
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:09

Reinhard Mey sagt Auftritt bei "Wetten, dass...?" ab

#20

Beitrag von Bastian » So 18. Nov 2007, 19:45

Ich stelle mir vor. RM kommt von einer Reise nach Hause. Einladung zu "Wetten, dass?" Oh, schön (Liedermacher werden selten in Unterhaltungsshows eingeladen).! Dann erfährt er: Kein Lied aus der aktuellen CD "Bunter Hund", nur sitzen auf dem Sofa, spontan Gitarre hervorholen und bekannte Lieder a n spielen (Über den Wolken, Über den Wolken, Über den Wolken;-). Inzwischen irgendwo unterwegs, kommt er auf sein Sofa nach Haus und sieht "Wetten, dass?" aus Leipzig und fragt sich Warum darf Celine Dion singen und ich nicht. - Sein Lied, glaubt die ZDF-Redaktion, will keiner hören, er und seine Lieder sind nicht quotentauglich, auch die Lieder von Wader, Wecker, Hoffmann, Maurenbrecher und Stoppok nicht. Und da sagt er sich, okay, dann bleib ich lieber zu Haus auf meinem Sofa. - Die Öffentlichkeit soll es erfahren, weil es viele deutsche Sänger und Sängerinnen (Gruß an Nils) betrifft.
Bastian
Dieser Beitrag enthält 148 Wörter



Antworten