Reinhard Mey - Berlin tut weh

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Forumsregeln
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
Carsten K hat dieses Thema gestartet
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09
Themen: 275

Reinhard Mey - Berlin tut weh

#1

Beitrag von Carsten K »

Ich kannte dieses Lied von Reinhard Mey bislang noch nicht, habe es eben erst gehört und bei YouTube gesehen , und es hat mich sehr berührt, weil ich ja selbst seit 5 Jahren in in dieser Stadt lebe, wo ich mich einerseits von Anfang an zu Hause "angekommen" fühle, die aber andererseits manchmal aich ganz schön wehtun kann...
Für viele von Euch hier bestimmt ein "alter Hut" (Die Aufnahme ist von 1987), aber für mich persönlich gerade höchstaktuell...

LG cARSCHti
Dieser Beitrag enthält 87 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Antworten

Zurück zu „Mey, Reinhard“