Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#21

Beitrag von domack » Sa 28. Jan 2006, 23:37

Hallo!
Das Festival findet ja an 2 Tagen statt. Als Eintrittspreis ist, glaube ich, ca 30€ angegeben. Gilt das dann für einen Tag oder für beide? Gibt es die Möglichkeit dort zu campen, weil ich mir ein Hotel wahrscheinlich nicht leisten kann? Und wird tatsächlich an beiden Abenden gesungen oder gibts es nur einen Abend an dem die Künstler (Mey, Wecker, Wader, Hirsch...) auftreten und am anderen Tag findet etwas anderes statt? Fragen über Fragen... Vielleicht hat ja der Eine oder die Andere einige Antworten.
Danke und Grüßle Domack
P.S: Wie viele Lieder werden pro Künstler denn ungefähr gesungen?
Dieser Beitrag enthält 108 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
moni
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 927
Registriert: So 11. Mai 2003, 15:44
Alter: 58
Hat sich bedankt: 1 Mal
Alter: 58

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#22

Beitrag von moni » So 29. Jan 2006, 10:09

Hallo domack,
der Eintrittspreis beträgt pro Person im Vorverkauf 28€ + Vorverkausgebühr, an der Abendkasse 25€. An beiden Tagen wird das gleich Programm geboten. Da das Ganze auf einer Wiese stattfindet sollte man sich Decken und Kissen mitbringen, keine Kühltaschen Klappstühle und Glasflaschen (Verletzungsgefahr).
Hoffentlich konnte ich dir damit weiterhelfen.
Gruß Moni
Dieser Beitrag enthält 55 Wörter


:wau:
A bas les armes!

Benutzeravatar
moni
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 927
Registriert: So 11. Mai 2003, 15:44
Alter: 58
Hat sich bedankt: 1 Mal
Alter: 58

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#23

Beitrag von moni » So 29. Jan 2006, 10:15

Hallo domack,
der Preis gilt pro Tag. Campen ist wohl auf dem Platz nicht drin aber das vermute ich nur (Verletzungsgefahr durch das Zeltgestänge, das war auch auf dem Weltjugendtag so geregelt)
Nochmal liebe Grüße
Moni
Dieser Beitrag enthält 38 Wörter


:wau:
A bas les armes!

domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#24

Beitrag von domack » So 29. Jan 2006, 19:27

Hallo Moni,
erst mal vielen Dank für deine antwort. Hat mir weitergeholfen... Warst du schon mal dort und weißt du ganz sicher, dass das Programm doppelt gespielt wird? Ich habe eben das Problem, dass ich zwar eine Freundin hätte, die mitfahren würde, aber dass ich eben auch wissen muss, ob es sich lohn. Und ich weiß nicht wirklich, ob das der Fall ist, wenn jeder Künstler nur 1-2 Lieder singt. Einen Campingplatz hätte ich gefunden. Ich weiß, dass ich sehr früh dran bin, aber aus Erfahrung hab ich gelernt, dass es nicht klappt wenn man zu spät plant. Also wenn jemand von euch schon mal dort war, würde ich mich sehr freuen, wenn er mir von seinen Erfahrungen berichten würde. Vielen Dank
Grüßle Domack
Dieser Beitrag enthält 136 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
moni
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 927
Registriert: So 11. Mai 2003, 15:44
Alter: 58
Hat sich bedankt: 1 Mal
Alter: 58

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#25

Beitrag von moni » So 29. Jan 2006, 21:03

Hallo domack,
mit dem Preis habe ich mich vertan die 25€ werden beim Vorverkauf fällig + Vorverkaufsgebür = 30€, 28€ werden an der Abendkasse fällig.
Ich war selbst noch nie auf dieser Veranstaltung, also Premiere für meinen Mann und mich.
Ab 1. April kannst du über folgende Homepage das genaue Programm erfahren, laut einer E-mail Nachricht die ich vom Veranstalter erhalten habe gibt es an den beiden Tagen keinen Unterschied.
www.studio-fuer-veranstaltungen.com
Gruß Moni
Dieser Beitrag enthält 80 Wörter


:wau:
A bas les armes!

Benutzeravatar
Ikarus
LT Gründer
Beiträge: 556
Registriert: So 27. Jul 2003, 16:02
Alter: 65
Alter: 65

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#26

Beitrag von Ikarus » So 29. Jan 2006, 22:28

Hallo Domack,
etwa 4 km entfernt gibt es einen Campingplatz an einem See, ganz schön dort. Es ist schon lange her... aber wenn ich mich richtig erinnere, ist dieser Campingplatz direkt in bzw. bei Staffelstein.
Die Programme sind in der Tat an beiden Tagen gleich; ich war dreimal dort (als R. Mey aufhörte, fuhr ich auch nicht mehr hin). Die Atmosphäre fand ich einmalig, vor allem, wenn es nicht gerade gießt und dafür der Vollmond über dem Kloster Banz entlangzieht...
Viele Grüße von Ikarus
Dieser Beitrag enthält 90 Wörter



domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#27

Beitrag von domack » Mo 13. Mär 2006, 20:02

Hallo ihr lieben,
jetzt brauch ich aber echt mal eure Hilfe.
Heute wollte ich endlich Karten bestellen für die Songs am 15.7.06, also am Samstag und siehe da - schon ausverkauft. Am Freitag habe ich definitiv keine Zeit.
Jetzt zu meiner Frage: Wisst ihr, wo ich noch irgendwie irgendwelche Restkarten abstauben kann? Da MUSS es doch eine Möglichkeit geben! Ich wäre sehr, sehr dankbar, wenn noch jemand eine Idee hätte.
Ach ja: Falls einer von euch Karten bestellt hat und doch verhindert sein sollte oder jemand zu viele Karten bestellt hat, dann bitte nicht bei ebay verschleudern, sondern mir Bescheid geben, das wäre sehr nett.
Die Hoffnung stirbt zuletzt,
Grüße Domack
Dieser Beitrag enthält 118 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2888
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#28

Beitrag von Petra » Do 13. Jul 2006, 17:15

Lieber Wolfgang
Ikarus schrieb:
So wie ich das damals mitbekommen habe, lag der Rückzug von Reinhard Mey tatsächlich in der Zensur begründet bezüglich des Liedes "Sei wachsam". Wenn ich mich nicht irre, war es maßgeblich der "Vater" der "Songs an einem Sommerabend" Ado Schlier, der Reinhard Mey hindern wollte, dieses Lied zu singen.
Insofern wäre die Rückkehr Meys m.E. nur dann fragwürdig, wenn Schlier weiterhin für das Festival zuständig wäre. Meine Spekulation ist deshalb (weil ich Reinhard Mey eine Menge Rückgrat unterstelle!!!): Ado hat abgedankt.
Und ohne Ado mit Reinhard: Das wird toll! Moni, ich werde versuchen, dabeizusein!!

nichts liegt mir ferner als Reinhard Mey vorzuwerfen, in diesem Jahr an den 'Songs' teilzunehmen. Ich weiß auch nicht, ob es Ado Schlier war, der ihn seinerzeit daran hindern wollte, Sei wachsam zu singen. Aber dass Ado Schlier sich zurückgezogen hat, scheint ein Irrtum zu sein. Unter einem Link, den Doro in einem etwas themenfremden Thread genannt hat, habe ich gelesen, dass er mit Bodo Wartke zusammen moderieren wird.
Dass Reinhard Mey zum 20. Jubiläum wieder auf den Staffelstein zurückkehrt, gefällt mir sehr gut, immerhin hat er die ersten 10 Jahre der Songs an einem Sommerabend geprägt. Auch wenn er sich bei seinem unschönen Abschied damals geschworen hat, nie mehr zurückzukehren, finde ich nicht, dass man ihn darauf festnageln sollte. Inzwischen ist so viel Zeit vergangen; allzu nachtragend zu sein, ist nicht unbedingt eine positive Eigenschaft.
Ich wünsche Moni sehr viel Spaß und Dir, Wolfgang, natürlich auch, falls es Dir gelungen sein sollte, Karten zu ergattern.
Liebe Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 281 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#29

Beitrag von domack » Do 13. Jul 2006, 23:15

Hallo ihr,
ich habe zum Glück auch noch Tickets ergattern können und werde morgen fröhlich von Stuttgart nacdh Bad Staffelstein fahren :-D
Eine kurze Frage dazu: Darf man dort Fotos machen?
Was Reinhard Mey angeht, steht aber auf seiner Homepage, dass er vor zehn Jahren gesagt haben soll, dass er vielleicht irgendwann wieder dabei sei. Was stimmt denn jetzt?
Viele Grüße, Domack
Dieser Beitrag enthält 65 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
saho1005
Beiträge: 97
Registriert: Mo 17. Okt 2005, 16:25

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#30

Beitrag von saho1005 » Fr 14. Jul 2006, 16:19

Für alle die eine Karten bekommen haben:
Die Sendungen werden dann zeitversetzt am Sonntag, 6. August, in Bayern2Radio (15.05 bis 17.00) und am Dienstag, 15. August im Bayerischen Fernsehen (23.00 bis 1.00 Uhr) ausgestrahlt.
http://www.br-online.de/franken/heimatspiegel/alt/2006/06/02-songs.html
Dieser Beitrag enthält 52 Wörter


"Du bist mein ein und alles eben, so wie ein Teil von mir..."

domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#31

Beitrag von domack » Sa 15. Jul 2006, 15:13

Hallo zusammen,
mit gemischten Gefühlen komme ich von den Songs zurück. Sehr traurig fand ich, dass Ludwig Hirsch, auf den ich mich am meisten gefreut habe, schwer krank im Krankenhaus liegt. Weiß jemand was genaueres dazu?
Leider war die Musik recht leise und mein Platz nicht allzu gut.
Begeistert war ich trotz allem von Haindling, Bodo Wartke, Reinhard Mey und Konstantin Wecker, der völlig zurecht der Top-Act war. Hannes Wader schien mir wesentlich lustloser und Liel trat ohne Band und mit Musik vom Band auf.
Viele Grüße von einem sonnenbrandgeschädigten Domack
Dieser Beitrag enthält 97 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1237
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#32

Beitrag von Marc » Sa 15. Jul 2006, 16:53

Hallo Domack!
Erzähl doch noch etwas mehr! Was für Lieder wurden denn gesungen? Inwiefern wirkte Hannes lustlos? Und wie war die Stimmung im Publikum? Das Wetter war offenbar gut (Sonnenbrand) ;-)!
Heute bin ich regelrecht begeistert von der Mey-Homepage: Habt ihr schon mal ein gemeinsames Foto von Mey, Wader, Wecker und Hoffmann gesehen??? Phänomenal...

*Aus urheberrechtlichen Gründen musste das Bild hier entfernt werden, aber man kann diese schöne Aufnahme der vier Großen der Liedermacherei direkt auf Reinhard Meys offizieller Homepage bewundern.
Petra - in Vertretung des Webmasters*

Gruß, Marc
Dieser Beitrag enthält 94 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Rene87
Beiträge: 315
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 14:10

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#33

Beitrag von Rene87 » Sa 15. Jul 2006, 17:44

Das ist ja lustig..
Hatte zwar bis jetzt mit Hannes Wader nichts am Hut, bis auf das Lied "Heute hier morgen dort" und deswegen wusste ich bis jetzt auch überhaupt nicht, wie er aussieht. Aber jetzt auf dem Bild sehe ich, dass er aussieht, wie mein ehemaliger Programmier- und Klassenlehrer. Lustig... :-D Zufälle gibts..
Wollte ich nur mal loswerden, auch wenn es nicht so zum Thema passt (also entschuldigung deswegen :roll: ).
Gruß
René
Dieser Beitrag enthält 72 Wörter


"Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag" :-)
Charlie Chaplin

domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#34

Beitrag von domack » So 16. Jul 2006, 18:02

Hallo Marc,
ich hab Hannes Wader hinter der Bühne getroffen und wollte ihm erklären, was ich an seiner Musik so mag. Das schien ihn aber nicht wirklich zu interessieren. Seine einzigen Beiträge waren "Ja", "Ja", "Ja" und "Tschüs".
Er hat auch nicht so energetisch gesungen, wie ich mir das gedacht hatte.
Was genau gesungen wurde, habe ich größtenteils wieder vergessen.
Reinhard Mey sang , "Über den Wolken" , "Je t'aime", "Viertel vor Sieben" und "Gute Nacht, Freunde". Konstantin Wecker unter anderem "Flaschenpost" und "Sage Nein!", welches meiner Meinung nach das am besten dargebotene Lied des Abends war.
Haindling sang ein wunderschönes Lied, in dem es um seine Schlafgewohnheiten und um die Menschen auf den Fidschi-Inseln ging.
Bodo Wartke hat seine Texte sehr oft komplett für das Festival verändert, sodass immer wieder "kloster Banz" darin vorkam. Er war überhaupt der witzigste von allen. Er hat unter anderem ein Lied über Regen gesungen, was ja dieses mal wegen der Sonne gar nicht gepasst hat und eines, in dem er einen reim auf das Wort "Durch" sucht. Wäre nett, wenn mir jemand sagen könnte, wie diese beiden Lieder und das Fidschi-Insel-Lied von Haindlin heißen.
Die Stimmung war dort wo man gut sehen konnte schön und angenehm. Leider hat Konstantin Wecker die Wiese dann etwas leer gespielt, nicht weil er schlecht oder unbeliebt war, sondern weil es um halb 1 vielen dann doch zu spät wurde.
Hat jemand eine Idee, wie man herausbekommen kann, was mit Ludwig Hirsch los ist? Leider hat er ja nicht spielen können...
Viele Grüße Domack
Dieser Beitrag enthält 273 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
Viktor
Beiträge: 357
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#35

Beitrag von Viktor » So 16. Jul 2006, 18:34

hi,
danke fuers berichten, domack.
also reinhard meys beitrag klingt fuer mich ja eher enttaeuschend. alles songs, die auf der letzten tour gespielt wurden. zwei davon auch noch grosse "hits", die das radio schon totgedudelt hat.
"sei wachsam" waer doch mal was gewesen, aber naja...
viele gruesse
viktor
Dieser Beitrag enthält 48 Wörter


...

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2888
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#36

Beitrag von Petra » So 16. Jul 2006, 18:40

Hallo Domack,
Wäre nett, wenn mir jemand sagen könnte, wie diese beiden Lieder und das Fidschi-Insel-Lied von Haindlin heißen.

Mit einem kann ich dienen: Da muss er durch von Bodo Wartke. - Wie war er denn als Moderator???? Oh, Mann, sag' doch was. (Männer!!!!!!)
Leider hat Konstantin Wecker die Wiese dann etwas leer gespielt, nicht weil er schlecht oder unbeliebt war, sondern weil es um halb 1 vielen dann doch zu spät wurde.

:frage: :frage: Wieso hat er sie 'leider' leer gespielt? Meinetwegen kann ein Künstler weiter spielen so lange er will, auch wenn sich zu später Stunde die Reihen lichten. So lang wie er halte ich auf jeden Fall auch aus. ;-)
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 125 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2888
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#37

Beitrag von Petra » So 16. Jul 2006, 18:48

Hallo Viktor,
"sei wachsam" waer doch mal was gewesen, aber naja...

Du bist wohl kein Freund der großen Diplomatie? Fändest Du es wirklich geschickt, ausgerechnet das Lied zu singen, das vor 10 Jahren den großen Knall verursacht hat? Das wäre nicht geradlinig, das wäre schon eher streitsüchtig. Da hätte es schon noch das eine oder andere Lied gegeben, das stattdessen hätte ausgewählt werden können.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 79 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1602
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#38

Beitrag von Skywise » So 16. Jul 2006, 19:52


domack schrieb:
Haindling sang ein wunderschönes Lied, in dem es um seine Schlafgewohnheiten und um die Menschen auf den Fidschi-Inseln ging.
Könnten sogar zwei Lieder gewesen sein :-D
Das eigentliche Stück heißt "5.00" und befindet sich auf dem Album "Weiß". Die ziemlich lange, instrumentale Einleitung zu dem Stück heißt "Aosis - Ruf der Muschel" und wurde auf der CD als separater Track gekennzeichnet.
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 71 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#39

Beitrag von domack » So 16. Jul 2006, 20:19

Hallo Petra,
mit leider leer gespielt meinte ich, dass ich es schade fand, dass so viele schon nach Hause gegangen sind, trotz des tollen Auftritts von Konstantin.
Bodo Wartke als Moderator war einfach nur genial! Knapp, witzig, pointiert. Ganz im Gegensatz zu Ado Schlier, den man von meinem Platz noch nicht einmal mehr verstanden hat.
Reinhard Mey hat seinen erneuten Auftritt bei den Songs übrigens damit begründet, dass Ado Schlier im die Hand gereicht und er dies gern angenommen habe. Enttäuschend war für mich allerdings auch die Songauswahl, die ich als zu brav empfand. Man hätte ja anstelle von "Sei Wachsam" auch "Vernunft..." oder "Das Narrenschiff" spielen können.
Aber ein Feuerwerk, dass in einem der umliegenden Dörfer zufällig genau während des Reinhard Mey-Auftrittes stattfand, machte alles wieder gut. "Viertel vor Sieben" und im Hintergrund der Bühne ein riesen Feuerwerk... Schmacht...
Viele grüße von Domack, der jetzt erst mal ne Woche nach Berlin fährt
Dieser Beitrag enthält 165 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Oberfranke
Beiträge: 174
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:40

Reinhard Mey bei "Songs an einem Sommerabend"

#40

Beitrag von Oberfranke » So 16. Jul 2006, 20:26

So,
nach langer Schreibabstinenz geb ich halt auch mal meinen Senf dazu, wenn schon mal ne Veranstaltung fast direkt vor meiner Haustür stattfindet:
Also, ich muss mich Domack anschließen, er hat im Grunde schon viel eräwhnt.
Zu Hannes Wader: Ich muss gestehen, dass ich schon auf der Reinhard Mey-DVD den Eindruck bekommen hab, dass der Mann zu verbittert und zu miesepetrig ist ("altmodisch" ist er sowieso, hat er auf Kloster Banz ja selbst gesagt") . Der Auftritt hat meinen Eindruck noch bestärkt, der Mann kann mich nicht so recht begeistern, zumal er bei seinen drei Liedern - von der Aussprache her - schwer zu verstehen war. Um Himmels Willenkein schlechter Musiker, nein, aber ich werde mir auch jetzt keine CD von ihm kaufen - sorry.
Ganz im Gegensatz zu Bodo Wartke: Von ihm hab ich mir gleich ne Doppel-CD mitgenommen, als junger frischer Moderator ein absoluter Gewinn, von seinen Liedern ganz zu schweigen, oft verplappert, für die Fernsehaufzeichung nochmal mit jeder Menge Humor nochmal wiederholt. Auch mal frech: Als Konstatin Wecker zu früh auf die Bühne kam: "MOMENT! HERR WECKER! ICH MUSS SIE DOCH ERST ANMODERIEREN! Also wirklich, als ob Herr Wecker das zum ersten mal macht!" - Man könnte noch viel Beispiele nennen, Bodo war einfach klasse!
Reinhard Mey: Das, was ich von ihm erwartet habe. Zu über den Wolken: Das hat er zuerst gespielt und folgendermaßen anmoderiert: "Es ist schon lange her, dass ich hier gespielt habe. Weil ich dachte, dass sie mich nicht wieder erkennen, hab ich dieses Lied mitgebracht, damit die Erinnerung wieder hochkommt" (so in etwa hat er es sinngemäß gesagt). Sehr schön war wieder Viertel vor Sieben MIT MANNI LEUCHTER. Auch wenn er ein 2. mal ansetzen musste, da im Nachbarort plötzlich ein Feuerwerk abgeschossen wurde. Mey:"Wir hatten schon alles, Regen, Gewitter aber noch kein Feuerwerk:-)". Tja, "Ich liebe Dich" noch dazu in französisch kann ich schon lange nicht mehr hören, aber es muss wohl immer sein, naja.
Für mich eien angenehmen Überraschung: Haindling, der Gott sei Dank in der nächsten Woche im Nachbarort nochmal ein komplettes Konzert gibt, das ich mir wohl anschauen werde. Den Rest hat Domack eigentlich schon erwähnt -5.00 Ihr - ein ungewöhliches, aber sehr gutes Stück!
Klaus Hofmann - Reißt mich nicht vom Stuhl, war mir aber vorher klar. Trotzdem keine schlechte Darbietung, kann man sich mal anhören.
Konstantin Wecker: Das erste Lied nicht mein Fall, aber "Sag nein!" ein Aufrüttler - klasse! Bodo Wartke mit einer bitterbösen Ansage: Auszug: "Der Mann der jetzt kommt, hat bereits 2003 vor einer halben Million Menschen auf der Fanmeile in Berlin gespielt - damals hatte der Irak gegen die USA verloren. " das Ende der Moderation natürlich - zu Recht - eine Laudatio auf Wecker, der total einfühlsam ein solch große Menschenmasse erreichte. Dem bayerischen Rundfunk wird diese Moderation vielleicht zu heftig ausfallen, mal sehen, ob der Cutter Order bekommt, das rasuzuschneiden.
Tja, und das, was mich auch brennend interessiert. Was ist mit Ludwig Hirsch, dessen Absage mir den Abend schon ein wenig verhagelt hat. Wieder ne Bronchitis, oder was schlimmeres. Mal sehen, ob seine Tournee im November auch stattfindet. Wie dem auch sei: Gute Besseung, komm wieder auf die Beine, Ludwig!
Ich denke, die Wesentlichen Sachen hab ich erwähnt. Insgesamt - alleine wegen der tollen Kulisse - ein toller Abend, wenngleich man nach 20 Jahren schon oragnisatorisch besser auf den Ansturm hätte vorbereitet sein sollen. 1 Einlass für über 4.000 leute, zwei mann die alles kontrollieren. Kein Wunder, dass die Veranstalung erst ne halbe Stunde später anfing - und sich insgesamt zu lange hinzog. Wir waren um 2:15 Uhr daheim, obwohl wir nur 40 km von Banz wegwohnen!
So, das war´s ...wie sagte Bodo Wartke in der letzten Umbaupause, die sich auch wieder hinzog: Tja..hmmm, noch irgendjemand Fragen zum Programm?? :-))
Gruß aus Kulmbach
Stefan
Dieser Beitrag enthält 655 Wörter


"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" - Astrid Lindgren

Antworten