Reinhard in der Dichterstube

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
saho1005
Beiträge: 97
Registriert: Mo 17. Okt 2005, 16:25

Reinhard in der Dichterstube

#1

Beitrag von saho1005 » Di 1. Sep 2009, 17:48

Wie der offiziellen RM Seite zu entnehmen ist, sitzt Reinhard Mey wieder in seiner Dichterstube und schreibt neue Lieder. Ich bin gespannt und freue mich schon auf das neue Album - wahrscheinlich wie immer zum Muttertag.
Zudem gibt es noch als Abschiedsgeschenk das Lied "Sommerende" zum Herunterladen. Vielen Dank an den Meyster.
Wir freuen uns schon alle auf das neue Album. Wenn nur die Wartezeit nicht noch sooo lange wäre...
Ich hoffe, Ihr freut Euch alle mit mir.
Dieser Beitrag enthält 78 Wörter


"Du bist mein ein und alles eben, so wie ein Teil von mir..."

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2883
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard in der Dichterstube

#2

Beitrag von Petra » Di 1. Sep 2009, 19:08

Hallo Holger,

Wir freuen uns schon alle auf das neue Album. Wenn nur die Wartezeit nicht noch sooo lange wäre...

Nu lass' ihn doch erstmal schreiben. *g*
Gut' Ding will Weile haben. :-D
Und Du weißt doch: Vorfreude ist die schönste Freude.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 49 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1236
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Reinhard in der Dichterstube

#3

Beitrag von Marc » Di 1. Sep 2009, 20:11

Ihr Lieben,

Petra schrieb:
Und Du weißt doch: Vorfreude ist die schönste Freude.

Oh ja! Mir fällt gerade auf, dass ich den "neuen" 3-Jahres-Rhythmus von Reinhard Mey gar nicht so schlecht finde, so gibt es jedes Jahr etwas Neues vom Meyster: 2010 das neue Album, 2011 die nächste Tour, 2012 das Live-Album... hach, so kann es die nächsten zwanzig Jahre weiter gehen!
Ich glaube, die Muse wird wieder gern den Herbst und Winter auf Sylt verbringen. Ich kann sie jedenfalls sehr gut verstehen!
Liebe Grüße,
Marc
Dieser Beitrag enthält 95 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2702
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Reinhard in der Dichterstube

#4

Beitrag von fille » Di 1. Sep 2009, 22:17

Ich hoffe, Ihr freut Euch alle mit mir.

Klaro!

:-)
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 13 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Olaf
Beiträge: 360
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 18:34
Alter: 49
Kontaktdaten:

Reinhard in der Dichterstube

#5

Beitrag von Olaf » Do 10. Sep 2009, 09:38

Ich würde es aber auch verstehen, wenn Reinhard Mey aufgrund der traurigen Ereignisse in der Familie jetzt seine Prioritäten etwas anders verteilt.
Wie sagt mein direkter Vorgesetzter in der Firma doch so treffend:
"Familie kommt vor Katastrophe" (und er meint das auch so!)
Dieser Beitrag enthält 45 Wörter


Liebe Grüße
Olaf :kiss:

LIEBE findet sich nur einmal im Grundgesetz - im Wort KriegshinterbLIEBEne :-(

Benutzeravatar
Luise
Beiträge: 319
Registriert: Di 27. Jan 2004, 20:51

Reinhard in der Dichterstube

#6

Beitrag von Luise » Mi 16. Sep 2009, 23:29

Hallo !
Du hast ja so recht und ich getraue mich seit dem gar nicht mehr im Kulturpalast anzurufen,ob man schon Karten für die Tournee 2011 kaufen kann.(bisher habe ich aller 14 Tage angerufen und gefragt,da man ja nicht mehr schriftlich bestellen kann ).Auch wenn die Umstände sehr traurig sind und es mir lieber wäre,ER hätte es aus einem anderen Anlass getan,hat es mich doch sehr bewegt,dass ER sich auf "unsere Seite" registriert u.eingeloggt hat.Schön,dass Du und was Du geschrieben hast.Ich bin erstaunt,dass dies nur so wenige getan haben.Sind die alle so feige,wie ich ?!.Dabei würde ich IHM gerne so vieles sagen ( z.B.wie oft mir seine Lieder Trost und Halt gegeben haben )Aber es ist wohl einfach die Ohnmacht und die Ehrfurcht.
Außer dem Lied "Du bist ein Riese,Max",ist mir jetzt immer"Allein"durch den Kopf gegangen.Denn trotz dieses großen Bewegt und Schockiert sein und natürlich können wir Ihnen helfen,indem wir an Sie denken und versuchen sie ein Stück mit zu tragen,ist doch jeder für sich allein.Wie er bei Beckmann sagte,wenn er seine Frau da so leiden sieht-die letzten beiden Zeilen in dem Lied schnüren mir da die Kehle zu.Auch an das Lied "Ja,ich kann "was ja eher zum schmunzeln ist,mußte ich so denken..Möge IHN der Mut nicht verlassen und Max bald Fortschritte machen ! Das würde ich IHM gerne sagen...
Dieser Beitrag enthält 262 Wörter


Und wo immer auch ein Fettnapf steht,da tapp`ich voll hinein...
R.M.

Angela
Beiträge: 403
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:54

Reinhard in der Dichterstube

#7

Beitrag von Angela » Do 17. Sep 2009, 00:49

Hallo Luise,

Schön,dass Du und was Du geschrieben hast.Ich bin erstaunt,dass dies nur so wenige getan haben.

Du siehst mich etwas verwirrt. Es gibt ja noch den Thread 'Reinhards Sohn Max ist krank', wo sich viele zur Erkrankung von Reinhards Sohn geäußert haben. Du doch auch? Einige haben sich auch direkt in dem Danke-Thread von Reinhard dazu geäußert.
Oder meintest Du, wir hätten bgl. des Dichtens reagieren sollen? Reinhard Mey erzählte ja bei Beckmann, dass ihm die Arbeit hilft, diese schwere Zeit durchzustehen, wenn ich das richtig verstanden habe.
Damit will ich keineswegs sagen, dass ich Resultate erwarte. Ehrlich gesagt hatte ich in diesem Zusammenhang gar nicht direkt an das Dichten und irgendwelche Resultate gedacht.
Viele Grüße Angela
Dieser Beitrag enthält 130 Wörter


Der Weg ist das Ziel. (nach Konfizius)
Tanzen tut das Herz - die Füße tragen uns nur. (Unbekannt)
Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen
von der Schwere der Dinge. (Augustinus)

:yeah:

Benutzeravatar
Luise
Beiträge: 319
Registriert: Di 27. Jan 2004, 20:51

Reinhard in der Dichterstube

#8

Beitrag von Luise » Fr 18. Sep 2009, 22:44

Hallo Angela !
Ich glaube,Du hast mich da etwas falsch verstanden. Mit den wenigen meine ich eben auch nur die 4,die sich unter diesem " Danke-Thread "eingeschrieben haben.Unter -Sohn Max ist krank,habe ich,so wie viele andere mit mir auch,spontan geschrieben.Das hier hat eigentlich überhaupt nichts mit der Dichter-Stube zu tun ,ich mußte nur einfach meine Gedanken wo loswerden und unter dem Danke... war ich eben zu feige,den Meystro persönlich anzusprechen . Verstehst Du mich jetzt ? Liebe Grüße LUISE.
Dieser Beitrag enthält 88 Wörter


Und wo immer auch ein Fettnapf steht,da tapp`ich voll hinein...
R.M.

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2702
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Reinhard in der Dichterstube

#9

Beitrag von fille » Sa 19. Sep 2009, 10:06

Hallo Luise,
wir haben uns, kurz nachdem sich Reinhard bedankt hat, im Chat darüber unterhalten. Es war ungefähr eine halbe Stunde später und es waren (wahrscheinlich deswegen) relativ viele Leute im Chat.
Die Frage wurde gestellt, ob wir ihm antworten sollen und viele meinten, dass er wahrscheinlich keinen Dialog suche, sondern sich einfach für das, was im anderen Thread geschrieben wurde. bedanken wolle. Diese Überlegung war wahrscheinlich der Grund dafür, dass so wenige geantwortet haben.
Der gleiche Danke-Text stand auch kurzzeitig auf seiner Homepage und ist inzwischen dort verschwunden. Vielleicht ein Zeichen dafür, dass er das Thema nicht ewig weiterführen will.
Ich glaube nicht, dass er aufhören wird Lieder zu schreiben, eine CD zu machen und auf Tournee zu gehen. Es ist seine bewährte Routine und die hilft über manches hinweg.
Liebe Grüße
Marianne


Dieser Beitrag enthält 145 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Luise
Beiträge: 319
Registriert: Di 27. Jan 2004, 20:51

Reinhard in der Dichterstube

#10

Beitrag von Luise » Sa 19. Sep 2009, 22:52

Hallo Marianne !
Ich danke Dir für Deine Erklärung: Das ist einleuchtend und sehr vernünftig ! Das Leben muß ja weiter gehen(für alle Familienmitglieder ) und so hoffe ich natürlich auch auf neue Lieder.Außerdem hat er ja bei Beckmann die beiden Situationen genannt,wo er schmerzfrei ist.Also wird die Sali vielleicht demnächst die neue Tournee organisieren ?!Liebe Grüße von Luise.
Dieser Beitrag enthält 68 Wörter


Und wo immer auch ein Fettnapf steht,da tapp`ich voll hinein...
R.M.

Benutzeravatar
Gesch
Liedermacher/in
Liedermacher/in
Beiträge: 608
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 00:04
Danksagung erhalten: 4 Mal
Alter: 69
Kontaktdaten:

Reinhard in der Dichterstube

#11

Beitrag von Gesch » Sa 19. Sep 2009, 23:12

Hallo,
RM hat mal eine Kolumne geschrieben, die sich mit der Liedermacherei befasst und mit der Frage, wo denn wohl all die Geschichtenerzähler geblieben sein mögen. Ich hatte diese Kolumne seinerzeit in der Zeitschrift "Akustik Gitarre" gelesen und im Gedächtnis behalten. In dieser Kolumne, die er auch auf seiner Homepage veröffentlicht hat, schreibt er, dass jeder, der einmal angefangen hat, Lieder zu schreiben, nicht mehr damit aufhören kann.
Hier ist der Link zu seinem Aufsatz - vielleicht ist er den meisten von Euch ja ohnehin schon bekannt.
http://www.reinhard-mey.de/detail.php?id=211
Ich denke mal, dass es sicher irgendwann wieder neue Lieder von ihm geben wird, denn das Schreiben von Liedern ist wie das Öffnen eines Ventils, um einen Überdruck abzulassen, der sich im Inneren aufgestaut hat...
herzlich
Gerd
Dieser Beitrag enthält 137 Wörter


Damit was geschieht, muss zunächst was passiern.
Muss man, eh sich was ändert, denn erst was verliern?
Eh man sich erholt, bleibt keine Zeit auszuruhn,
denn eh sich was tut, muss man selber was tun.


Angela
Beiträge: 403
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:54

Reinhard in der Dichterstube

#12

Beitrag von Angela » Sa 19. Sep 2009, 23:49

Hallo Gerd,

Ich denke mal, dass es sicher irgendwann wieder neue Lieder von ihm geben wird

Ich denke es nicht, ich bin mir hundertprozentig sicher. Außerdem ist es so, wie Marianne schreibt: Gerade jetzt braucht er seine Routine, wobei ich nicht von Routine sprechen würde. Aber ich weiß, wie Marianne dies gemeint hat: Seine Tradition, am 01.09. mit dem Schreiben anzufangen, dann ins Tonstudio zu gehen, die Veröffentlichung der neuen CD im darauffolgenden Mai etc.
...das Schreiben von Liedern ist wie das Öffnen eines Ventils, um einen Überdruck abzulassen, der sich im Inneren aufgestaut hat...

Schön, diese von Dir genannte Metapher. In Zeiten großer seelischer Not schreibe ich z. B. Gedichte. Das erleichtert ungemein, wenn man Gefühle, die einen zu übermannen drohen, in Gedichtform zu Papier bringen kann. Wie muss es dann erst bei einem Lied sein?
Viele Grüße Angela
Dieser Beitrag enthält 148 Wörter


Der Weg ist das Ziel. (nach Konfizius)
Tanzen tut das Herz - die Füße tragen uns nur. (Unbekannt)
Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen
von der Schwere der Dinge. (Augustinus)

:yeah:

Angela
Beiträge: 403
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:54

Reinhard in der Dichterstube

#13

Beitrag von Angela » So 20. Sep 2009, 00:13

Liebe Meylinge,
soeben habe ich auf RMs Homepage unter Termine entdeckt, dass RM vom 19.09. - 18.11.2011 auf Tournee gehen wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er dann ausschließlich bereits Bekanntes vortragen wird.
Nun ja, diejenigen, die seine HP regelmäßiger durchforsten als ich, wissen das vielleicht schon längst. Dennoch wollte ich dies in die gerade laufende Diskussion (wegen neuer Lieder) mit einflechten.
Angela
Dieser Beitrag enthält 69 Wörter


Der Weg ist das Ziel. (nach Konfizius)
Tanzen tut das Herz - die Füße tragen uns nur. (Unbekannt)
Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen
von der Schwere der Dinge. (Augustinus)

:yeah:

Benutzeravatar
Bastian
Beiträge: 71
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:09

Reinhard in der Dichterstube

#14

Beitrag von Bastian » So 20. Sep 2009, 01:10


Reinhard Mey ist noch nie mit altem Repertoire auf Tournee gegangen, und so wie ich es auf seiner HP lesen konnte, schreibt er neue Lieder. Er sagt: Adieu bis Mai.
Bastian
Dieser Beitrag enthält 31 Wörter



Benutzeravatar
moni
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 925
Registriert: So 11. Mai 2003, 15:44
Hat sich bedankt: 1 Mal
Alter: 58

Reinhard in der Dichterstube

#15

Beitrag von moni » So 20. Sep 2009, 15:41

Lasst einfach alle Spekulationen.
Solange auf der Seite vom Reinhard Mey die Tour für 2011 steht, kann man davon ausgehen sie findet statt. Wenn sich etwas anderes ergibt werden wir das schon rechtzeitig erfahren.
Bei der ganzen Familie Mey, Freunden und den engsten Bekannten, sind im Moment verständlicherweise vollkommen andere Prioritäten gesetzt.
LG Moni
Dieser Beitrag enthält 57 Wörter


:wau:
A bas les armes!

Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2883
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Reinhard in der Dichterstube

#16

Beitrag von Petra » So 20. Sep 2009, 16:54


Angela schrieb:
Ich denke es nicht, ich bin mir hundertprozentig sicher. Außerdem ist es so, wie Marianne schreibt: Gerade jetzt braucht er seine Routine, .......

In einer außergewöhnlichen Situation kann es auch außergewöhnliche Reaktionen geben. Aber zu dem Zeitpunkt, als auf der offiziellen Mey-Seite der Hinweis kam, dass sich Reinhard Mey in die Dichterstube zurückgezogen hat, wussten wir zwar noch nicht Bescheid, er natürlich schon. Er hat sich also bewusst dafür entschieden.

Angela schrieb:
soeben habe ich auf RMs Homepage unter Termine entdeckt, dass RM vom 19.09. - 18.11.2011 auf Tournee gehen wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er dann ausschließlich bereits Bekanntes vortragen wird.

Das steht da schon ewig, ich denke schon länger als März. Wenn irgendwann der Vorverkauf beginnt, werde ich nicht zögern, mich um eine Karte zu bemühen. Falls es nicht zur Tournee kommt, beginnt auch kein Vorverkauf.

moni schrieb:
Lasst einfach alle Spekulationen.[.....]
Bei der ganzen Familie Mey, Freunden und den engsten Bekannten, sind im Moment verständlicherweise vollkommen andere Prioritäten gesetzt.

Stimmt, wir sollten einfach abwarten. Selbst wenn bewusst eine Entscheidung getroffen wurde, könnte es sein, dass sie dann doch wieder verworfen werden muss. Wir haben keinen Anspruch auf irgendetwas, ich kann jede Entscheidung akzeptieren.
Viele Grüße von Petra
P. S. Ich habe in dem Thread über Max versucht, meine Betroffenheit auszudrücken. Was ich da gesagt habe, gilt nach wie vor, und ich sehe keine Veranlassung, mich im Danke-Thread noch einmal zu äußern.

Dieser Beitrag enthält 260 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Angela
Beiträge: 403
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:54

Reinhard in der Dichterstube

#17

Beitrag von Angela » So 20. Sep 2009, 17:59


Petra schrieb:
Ich habe in dem Thread über Max versucht, meine Betroffenheit auszudrücken. Was ich da gesagt habe, gilt nach wie vor, und ich sehe keine Veranlassung, mich im Danke-Thread noch einmal zu äußern.

:daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:
Unsere Betroffenheit sowie unsere Genesungswünsche scheinen ja angekommen zu sein, und nur darauf kommt es an.
Dieser Beitrag enthält 62 Wörter


Der Weg ist das Ziel. (nach Konfizius)
Tanzen tut das Herz - die Füße tragen uns nur. (Unbekannt)
Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen
von der Schwere der Dinge. (Augustinus)

:yeah:

Antworten