Persönliche "Hit"-Parade

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Persönliche "Hit"-Parade

#41

Beitrag von domack » Mo 2. Jan 2006, 16:21

Ja, das ist es alledings. Ich bleibe trotzdem bei meiner Meinung, dass heute immernoch sehr wenig zugehört wird. Die "angedrohte" Deutschquote hat Plattenfirmen wieder mutiger gemacht und wirklich qualitativ hochwertiger Deutschrock ist dabei rausgekommen. Er wird zum Teil sicher nur angenommen, weil's eben irgendwie wieder zum Trend geworden ist, auch mal was deutsches zu hören, teils aber auch weil es wirklich gute Musik ist. Ich denke aber, dass sich mit den Texten kaum einer auseinandersetzt und die Texte sind es ja, die die Liedermacherei wirklich prägen. Dass du, Diana, mit deiner Vorliebe für Reinhard Mey eine "Exotin" warst, überrascht mich sehr.
Ach ja, bitte nehmt das mit den 5 Beatles-Liedern nicht so wörtlich :hammer: .
Ich wollte damit ja nur sagen, dass die Beatles sich sicherlich einer größeren Beliebtheit bei Jugendlichen erfreuen, als Liedermacher
Dieser Beitrag enthält 140 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Persönliche "Hit"-Parade

#42

Beitrag von Diana » Mo 2. Jan 2006, 16:31

Hallo domack!

Dass du, Diana, mit deiner Vorliebe für Reinhard Mey eine "Exotin" warst, überrascht mich sehr.

Hm... du glaubst, vor über 20 Jahren war es "normal", im Alter von zarten 18 Jahren Liedermacher gut zu finden?? ;-)
Nein, das war es nicht. Aber da ich auch mit meinem sonstigen Musikgeschmack nicht unbedingt im "grossen Strom" mitgeschwommen bin, hat mir das nur wenig ausgemacht. :-)
Gruss, Diana
... die dann doch ein wenig bedauert, dass bei jüngeren Menschen so simple Dinge wie Anrede, Gruss und Name aus der Mode gekommen sind, auch wenn sie daher für "altmodisch" gehalten wird. :-D
Dieser Beitrag enthält 99 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2705
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Persönliche "Hit"-Parade

#43

Beitrag von fille » Mo 2. Jan 2006, 19:13

Hallo domack!
Oje! Du bist aber sehr pessimistisch!
Ich muss ehrlich sagen, dass ich auch nicht glaube, dass die wenigen jungen Leute, die sich noch für derartige Musik interessieren, in irgend einer Weise etwas an der Situation ändern können, dass der Trend sich mehr und mehr zu Plastikmusik, schlechtem Pop oder obszönem Hip Hop ausdehnt.

Deine Freunde und deren Geschmack kenne ich natürlich nicht. Aber wenn man jetzt mal von der Liedermacherei absieht, tut sich viel bei der Jugend.
Dadurch, dass ich einen (fast) 18-jährigen Musiker (mit Leib und Seele) im Hause habe, habe ich seit Jahren Kontakt mit jungen Musikern. Die Musik "ist von Hand gemacht". Gitarre, Bass und Schlagzeug gehören zur Grundausrüstung:gitarre: . Dazu mischen sich immer mehr Geigen, Dudelsäcke, Celli usw. Sie singen mehrstimmig, schreiben ihre Stücke selbst und haben für die "Superstars" nur ein verächtliches Lächeln übrig.
Wir haben hier im Großraum München eine starke Rock- und Metalszene. Das hat zwar überhaupt nichts mit Liedermacherei zu tun, aber da gibt es viel anspruchsvolle Musik. Außerdem kenne ich junge Gruppen, die tollen Jazz spielen, sogar einen 19-jährigen Barpianisten gibt es, der wunderbar Klavier spielt und toll singt.
Alle diese Musiker gehören nichts zur breiten Masse, aber dazu wollen WIR ja auch nicht gehören, oder? Also, es sieht nicht sooo trübe aus.
Liebe Grüße aus Bayern :wink:
Marianne
Dieser Beitrag enthält 241 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Persönliche "Hit"-Parade

#44

Beitrag von domack » Mo 2. Jan 2006, 23:21

So, hallo erst mal! :-)
Ich glaube, dass ich mich hier so langsam unbeliebt mache :roll: . Ich bin in einigen Foren aktiv und ja, es ist wirklich nicht an der Tagesordnung, sich dort zu grüßen oder seinen Namen nochmals zu wiederholen. Es ist tatsächlich schade, ich war es aber internettechnisch nie anders gewohnt. So viel dazu.

Ich denke, dass jeder von uns unterschiedliche Trends beobachtet, die in verschiedene Richtungen weisen, von denen sich VIELLEICHT mal eine durchsetzen wird. Warten wirs ab, ich bin und bleibe da lieber pessimistisch um nicht allzu böse überrascht zu werden. Das hat auch gute Gründe, wenn ich z.B. beobachte, dass eine Band wie Tokio Hotel die größten deutschen Musikpreise abräumt. Warten wirs ab.
Bis bald,
der Domack
Dieser Beitrag enthält 127 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1634
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Alter: 44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Persönliche "Hit"-Parade

#45

Beitrag von migoe » Di 3. Jan 2006, 01:12

Lieber domack,
so schnell kann man sich bei uns nicht unbeliebt machen.
Ich bin in einigen Foren aktiv und ja, es ist wirklich nicht an der Tagesordnung, sich dort zu grüßen oder seinen Namen nochmals zu wiederholen. Es ist tatsächlich schade, ich war es aber internettechnisch nie anders gewohnt

Das kann ich gut nachvollziehen, andererseits: ist es normal, nur weil alle es tun?
Was den Musikgeschmack von jungen Leuten angeht bin ich ganz sicher - weil ich selber auch noch nicht so lange von meinen "jungen Jahren" entfernt bin, daß sich die jungen Leute häufig einfach nicht festlegen (lassen) wollen, welche Art Musik sie am liebsten hören. Da wird kräftig drauflosgehört und natürlich auch viel experimentiert. Manche können Musik mit deutschen Texten erst dann aktzeptieren, wenn sie ordentlich "rockt" - lyrische und poetische Texte sind auch für Musiker möglich, die nicht unbedingt den "klassischen" Liedermachern zugehörig sind - am Ende trennt sich die Spreu vom Weizen und es stellt sich oft heraus, daß solche Künstler getrost auch zu den Liedermachern gezählt werden dürfen.
migoe
Dieser Beitrag enthält 185 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Persönliche "Hit"-Parade

#46

Beitrag von Diana » Di 3. Jan 2006, 08:29

Guten Morgen, domack!

Ich glaube, dass ich mich hier so langsam unbeliebt mache :roll: . Ich bin in einigen Foren aktiv und ja, es ist wirklich nicht an der Tagesordnung, sich dort zu grüßen oder seinen Namen nochmals zu wiederholen. Es ist tatsächlich schade, ich war es aber internettechnisch nie anders gewohnt. So viel dazu.

Also, erstens machst du dich damit bestimmt nicht gleich unbeliebt, keine Sorge, so schnell geht das nicht. ;-)
Und zweitens... hm... also, ich bin ja auch noch in einigen anderen Foren unterwegs. Und entweder liegt es daran, dass sich dort vielleicht auch mehr Leute meines Jahrgangs herumtreiben ;-) oder weder "deine" noch "meine" Foren sind tatsächlich repräsentativ. Aber ich finde es gar nicht so ungewöhnlich, dass minimale freundliche Umgangsformen eingehalten werden.... :roll:
Wie dem auch sei - hier isses jedenfalls besonders freundlich, so meine persönliche Erfahrung. :-D
Gruss, Diana
Dieser Beitrag enthält 143 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2705
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Persönliche "Hit"-Parade

#47

Beitrag von fille » Di 3. Jan 2006, 09:26

Hallo Domack!
Ich bin in einigen Foren aktiv und ja, es ist wirklich nicht an der Tagesordnung, sich dort zu grüßen oder seinen Namen nochmals zu wiederholen.

Ja, es gibt große Unterschiede. Mir ist es schon mal ein einem anderern Forum passiert, dass mir gesagt wurde, wenn wir persönliche Nachrichten austauschen würden, sollten wir doch bitte die "private Nachricht" nutzen. Auf die Frage hin, warum es denn persönlich sei, hieß es, das sei an der Anrede und dem Gruß zu erkennen....
Also, ehrlich gesagt, fand ich das schofelig. Aber es lag wohl daran, dass ich mich in einem französischen Forum mit jemanden Deutsch ausgetauscht hatte.
Am besten, man machts wie die anderen :-)
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 122 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1602
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Persönliche "Hit"-Parade

#48

Beitrag von Skywise » Di 3. Jan 2006, 09:54


Diana schrieb:
Und zweitens... hm... also, ich bin ja auch noch in einigen anderen Foren unterwegs. Und entweder liegt es daran, dass sich dort vielleicht auch mehr Leute meines Jahrgangs herumtreiben ;-) oder weder "deine" noch "meine" Foren sind tatsächlich repräsentativ. Aber ich finde es gar nicht so ungewöhnlich, dass minimale freundliche Umgangsformen eingehalten werden.... :roll:
Das kommt aber ganz auf das Forum an. In einigen Fällen habe ich das Gefühl, als würden zwei Welten aufeinander prallen. Auf's Literarische übertragen wäre das dann in etwa
Faust: "Ey, Alder, was geeeeht?"
Mephisto: "Wozu der Lärm? was steht dem Herrn zu Diensten?
Faust: "Ey voll krass, der Trick mit dem Pudel, weissu?"
Mephisto: "Ich salutiere den gelehrten Herrn! Ihr habt mich weidlich schwitzen machen."
Faust: "Hassu auch'n Namen, Alder?"
Mephisto: "Die Frage scheint mir klein für einen, der das Wort so sehr verachtet,der, weit entfernt von allem Schein, nur in der Wesen Tiefe trachtet."
Faust: "Was geht'n mit dir, ey? Willsu konkret 'n paar inne Fresse? Ich frag' dich, wie du heißt und du wichst mich hier an, oder was? Also, Alder - wer bist du?"
Mephisto: "Ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft."
Faust: "Hä?"
Mephisto: "Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht, ist wert, daß es zugrunde geht; drum besser wär's, daß nichts entstünde. So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz, das Böse nennt, mein eigentliches Element."
Faust: "Krass, Alder. Echt voll krass!"

:roll:
Aber solange man sich noch versteht ... :-D
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 278 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

domack
Beiträge: 86
Registriert: Do 23. Jun 2005, 17:50

Persönliche "Hit"-Parade

#49

Beitrag von domack » Di 3. Jan 2006, 13:17


Diana schrieb:
Wie dem auch sei - hier isses jedenfalls besonders freundlich, so meine persönliche Erfahrung. :-D


Hallo zusammen,
ja das stimmt und das soll auch so bleiben. Genau deshalb schätze ich dieses Forum auch sehr. Ich werde an mir arbeiten ;-)
Grüßle aus dem Ländle
Dieser Beitrag enthält 47 Wörter


In dieser Welt kommen uns die wahren Werte abhanden,
In dieser Schule gibt es kein Fach Menschlichkeit und Mut.
Reinhard Mey

Benutzeravatar
Ninik
Beiträge: 14
Registriert: So 23. Okt 2005, 20:27

Persönliche "Hit"-Parade

#50

Beitrag von Ninik » Fr 6. Jan 2006, 23:27

Welches Lied
- macht euch fröhlich: "Lulu", "Keine ruhige Minute"
- erinnert euch an einen Freund: "Gute Nacht Freunde"
- lässt euch weinen: "Kleines Mädchen", "Viertel vor Sieben", "Wir", "Die Zeit des Gauklers"
- lässt euch lachen: "Mann aus Allemania", "In der Dessousabteilung"

- hört ihr zur Zeit am meisten: "Ein und Alles", "Wir", "Je t`aime"

- lässt euch über das Leben nachdenken: "Apfelbäumchen", "Keine ruhige Minute", "Viertel vor Sieben", "NArrenschiff", "What a lucky man you are"
- lässt euch über die Welt nachdenken: "Narrenschiff", "Füchschen", "Die Waffen nieder", "Lulu", "Serafina", "Guantanamo Bay"
- hättet ihr gerne selbst geschrieben: "Mein Apfelbäumchen" , "Ein und Alles"
- hört ihr niemals: "Tierpolizei", "Erbarme dich"
- soll bei eurer Beerdigung gespielt werden: "Die Zeit des Gauklers ist vorbei"
- WURDE bei eurer Hochzeit gespielt : "LEin und Alles"
- mochtet ihr früher und hat heute eher nostalgische Bedeutung: "Über den Wolken"
- mögt ihr die Worte:
- mochtet ihr früher nicht, aber jetzt doch:
- hört ihr gerne beim Einschlafen:
- hört ihr gerne beim Aufwachen:
- habt ihr schon aus der Kollektion eurer Eltern gewählt:
- lässt euch an den Urlaub denken:"Drei Stühle", "Das Ende der Saison"

- passt am besten zu eurem jetzigen Leben: "Wir", "Keine ruhige Minute"
- ist nicht eure Art von Musik, mögt ihr aber trotzdem:
"Beim Blättern in den Bildern meiner Kindheit"
- könnt ihr perfekt singen: fast alle zumindest textlich ;)
- lässt euch an eine Person denken, die ihr bewundert: "Deine Zettel", "Viertel vor Sieben", "Kleiner Kamerad"

Seufz ist nur ein kleiner Auzug. Ist ein ganz schön weites Feld und die Auswahl ist viel zu groß :)
Viele Grüße
Ninik
Dieser Beitrag enthält 277 Wörter



Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1634
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Alter: 44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Persönliche "Hit"-Parade

#51

Beitrag von migoe » So 8. Jan 2006, 13:09

Liebe Marianne,
fille schrieb am 03.01.2006 09:26
Ja, es gibt große Unterschiede. Mir ist es schon mal ein einem anderern Forum passiert, dass mir gesagt wurde, wenn wir persönliche Nachrichten austauschen würden, sollten wir doch bitte die "private Nachricht" nutzen. Auf die Frage hin, warum es denn persönlich sei, hieß es, das sei an der Anrede und dem Gruß zu erkennen....
Also, ehrlich gesagt, fand ich das schofelig. Aber es lag wohl daran, dass ich mich in einem französischen Forum mit jemanden Deutsch ausgetauscht hatte.

damit hast Du recht, es gilt in Internetkreisen als unhöflich, wenn zwei sich miteinander in einer Sprache austauschen, die für das entsprechende Forum untypisch ist. So ist es mir vor langer Zeit z.B. auch schon in einem englischsprachigen Forum gegangen...ich habe dazugelernt und empfinde es mittlerweile auch als störend, wenn andere das so machen.
migoe
Dieser Beitrag enthält 153 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Olaf
Beiträge: 360
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 18:34
Alter: 49
Alter: 49
Kontaktdaten:

Persönliche "Hit"-Parade

#52

Beitrag von Olaf » Mo 9. Jan 2006, 13:16

Hallo zusammen.
Ich hatte lange Zeit enorme Probleme, mich in diesem Forum überhaupt einzuloggen - nach jedem Klick war ich wieder draußen. Ans Posten war überhaupt nicht zu denken.
Kurz zu mir:
Ich bin 35 Jahre alt, männlich, verheiratet, habe einen Sohn (5 Monate) und wohne in Weyhe bei Bremen. Wolfgang (Ikarus95) und Cordula (hallo zusammen! - Ich melde mich, wenn wir DSL installieren können... :wink: ) kenne ich seit 1994 (habe 8 Jahre im Harz gewohnt).
Hier aber nun meine Hit-Liste:
Welches Lied
- macht euch fröhlich:
RM steht für mich mehr für die nachdenklicheren Lieder
- erinnert euch an einen Freund:
"Willkommen an Bord" (Unser Auftritt, Wolfgang!!! :-D )
- lässt euch weinen:
"51er Kapitän", "Kati und Sandy", "Weißt Du noch, Etienne?"
- lässt euch lachen:
RM steht für mich mehr für die nachdenklicheren Lieder
- hört ihr zur Zeit am meisten:
"Trianon 57 ivoire", "Chaque jour davantage"
- lässt euch über das Leben nachdenken:
"Mein Apfelbäumchen", "Menschenjunges", "Zwischen allen Stühlen", "Friedhof"
- lässt euch über die Welt nachdenken:
"Einhandsegler", "Selig sind die Verrückten"
- hättet ihr gerne selbst geschrieben:
"Mein Testament"
- hört ihr niemals:
eigentlich höre ich alles, ein paar Titel aber weniger gerne
- soll bei eurer Beerdigung gespielt werden:
"Die Zeit des Gauklers ist vorbei"
- wurde bei eurer Hochzeit gespielt:
"Ich liebe dich" (Arrangement mit Klavier und Saxophon)
- mochtet ihr früher und hat heute eher nostalgische Bedeutung:
"Das Geheimnis im Hefeteig, oder der Schuß im Backofen"
- mögt ihr die Worte:
"Und ich mach' mit Liebe alles falsch, so gut ich kann"
- mochtet ihr früher nicht, aber jetzt doch:
geht mir mit fast allen neuen Liedern von RM so, ich muss mich erst eine Zeit lang an sie gewöhnen
- hört ihr gerne beim Einschlafen:
das Lachen meines kleinen Sohnes
- hört ihr gerne beim Aufwachen:
das Lachen meines kleinen Sohnes
- habt ihr schon aus der Kollektion eurer Eltern gewählt:
die einzige RM-Platte, die sie hatten - Ich bin aus jenem Holze (1971)
- lässt euch an den Urlaub denken:
"Aber heute"
- passt am besten zu eurem jetzigen Leben:
"Mein Apfelbäumchen", "Menschenjunges"
- ist nicht eure Art von Musik, mögt ihr aber trotzdem:
"Noch'n Lied" - bei RM ist der Rap erträglich...
- könnt ihr perfekt singen:
perfekt wie Reinhard wohl nichts, aber zur Gitarre kommen schon ein paar Töne heraus...
- lässt euch an eine Person denken, die ihr bewundert:
fällt mir nichts zu ein
Noch etwas in eigener Sache:
Ich zähle mich nicht zu den RM-Fans :-( . Der Begriff "Fan" hat für mich einen negativen Touch. "Fan" bedeutet für mich immer "Fanatismus" :-x , und fanatisch bin ich nun wirklich nicht ;-) .
Vielleicht passt der Begriff "Narr" eher - ich bin vernarrt in die Lieder von RM 8-) .
Liebe Grüße
Nordbaby
Dieser Beitrag enthält 474 Wörter


Liebe Grüße
Olaf :kiss:

LIEBE findet sich nur einmal im Grundgesetz - im Wort KriegshinterbLIEBEne :-(

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1602
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Persönliche "Hit"-Parade

#53

Beitrag von Skywise » Mo 9. Jan 2006, 14:13


Nordbaby schrieb:
Noch etwas in eigener Sache:
Ich zähle mich nicht zu den RM-Fans :-( . Der Begriff "Fan" hat für mich einen negativen Touch. "Fan" bedeutet für mich immer "Fanatismus" :-x , und fanatisch bin ich nun wirklich nicht ;-) .
Auf Anhieb sympathische Einstellung :-D
Willkommen an Board
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 50 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1176
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

Persönliche "Hit"-Parade

#54

Beitrag von Guest » Mi 15. Feb 2006, 19:14

Hallo alle zusammen,
also ich bin relativ neu hier... vielleicht kurz zu meiner Person, ich heiße Johannes, bin noch 21, Student an der Mainzer Universität, seit 16 Jahren Pianist und seit einiger Zeit auch Gitarrist... seit knapp 2 Jahren versuche ich mich auch als Liederschreiber...zunächst auf Englisch, seit neuestem auch auf deutsch... nicht zuletzt Reinhard Mey ist es zu verdanken, dass ich angefangen habe überhaupt und jetzt auch auf Deutsch zu schreiben... aus diesem Grund möchte ich folgende Liste auch gerne beantworten:
WELCHES LIED
- macht euch fröhlich: M(e)y English Song, Alle rennen, Ballade vom Pfeifer, Mann aus Alemannia, Hasengebet
- erinnert euch an einen Freund: Weißt du noch, Etienne
- lässt euch weinen: 51er Kapitän, Kati und Sandy
- lässt euch lachen: Die kleinen nicht wirklich nützlichen Gegenstände (ob man es glaubt oder nicht, ich erkenne mich in dem Lied wieder)
- hört ihr zur Zeit am meisten: Herbstgewitter
- lässt euch über das Leben nachdenken: ...es bleibt eine Narbe zurück, Selig sind die Verrückten
- lässt euch über die Welt nachdenken: Das Narrenschiff, Ich glaube nicht
- hättet ihr gerne selbst geschrieben: Herbstgewitter über Dächern
- hört ihr niemals: In Tyrannis
- soll bei eurer Beerdigung gespielt werden: Die Zeit des Gauklers ist vorbei
- soll bei eurer Hochzeit gespielt werden: Du, meine Freundin und Ich liebe dich
- mochtet ihr früher und hat heute eher nostalgische Bedeutung: Pöter (als Bub fand ich es total lustig *g*)
- mögt ihr die Worte: eigentlich so gut wie alles?
- mochtet ihr früher nicht, aber jetzt doch: Lilienthals Traum
- hört ihr gerne beim Einschlafen: am liebsten die Live Konzerte, das ist beinahe Hörspiel Feeling :-)
- hört ihr gerne beim Aufwachen: Sommermorgen
- habt ihr schon aus der Kollektion eurer Eltern gewählt:
- lässt euch an den Urlaub denken: Dunkler Rum
- passt am besten zu eurem jetzigen Leben: Herbstgewitter, Manchmal wünscht ich
- ist nicht eure Art von Musik, mögt ihr aber trotzdem:
- könnt ihr (perfekt) singen: einige, wenn man das perfekt einklammert, denn wie Mey vermag ich es nicht rüberzubringen
- lässt euch an eine Person denken, die ihr bewundert: Doktor Berenthal kommt
Als Anmerkung bleibt noch, dass ich bei einigen Punkten, noch viele andere Lieder hätte hinschreiben können!
vlg,
euer Johannes
Dieser Beitrag enthält 391 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2705
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Persönliche "Hit"-Parade

#55

Beitrag von fille » Mi 15. Feb 2006, 19:38

Hallo Johannes,
herzlich Willkommen an Bord :-)
Ich freue mich immer wieder, wenn wieder ein Mey-Fan den Weg zu uns findet und besonders, wenn er erst Anfang 20 ist. Zeigt es doch das Mey's Musik auch die Jugend anspricht.
Außerdem kannst du hier aber auch noch viele andere Liedermacher und Chansonniers kennenlernen.
Viele Grüße aus Bayern
Marianne :wink:
Dieser Beitrag enthält 60 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1176
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

Persönliche "Hit"-Parade

#56

Beitrag von Guest » Mi 15. Feb 2006, 23:03

Hallo,
danke für Blumen :-)
Also zu meinen anderen bevorzugten Liedermachern gehören sicherlich Wader, Konstantin Wecker und Stephan Sulke... Bin aber auf alle Fälle allem Neuen aufgeschlossen :-)
vlg
Dieser Beitrag enthält 30 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2705
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Persönliche "Hit"-Parade

#57

Beitrag von fille » Mo 2. Jul 2007, 22:52

Liebe Meylinge!
Immer wieder finden Mey-Fans den weg zu uns. Darum hole ich diesen link wieder nach oben.
Welchen Platz nehmen diverse Mey-Lieder in eurem Leben ein:
Welches Lied
- macht euch fröhlich:
- erinnert euch an einen Freund:
- lässt euch weinen:
- lässt euch lachen:
- hört ihr zur Zeit am meisten:
- lässt euch über das Leben nachdenken:
- lässt euch über die Welt nachdenken:
- hättet ihr gerne selbst geschrieben:
- hört ihr niemals:
- soll bei eurer Beerdigung gespielt werden:
- soll bei eurer Hochzeit gespielt werden:
- mochtet ihr früher und hat heute eher nostalgische Bedeutung:
- mögt ihr die Worte:
- mochtet ihr früher nicht, aber jetzt doch:
- hört ihr gerne beim Einschlafen:
- hört ihr gerne beim Aufwachen:
- habt ihr schon aus der Kollektion eurer Eltern gewählt:
- lässt euch an den Urlaub denken:
- passt am besten zu eurem jetzigen Leben:
- ist nicht eure Art von Musik, mögt ihr aber trotzdem:
- könnt ihr perfekt singen:
- lässt euch an eine Person denken, die ihr bewundert:


Aber ich eröffne noch einen anderen link für die Lieder alles Liedermacher (deutsche und andere....)
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 197 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

jemflower
Beiträge: 41
Registriert: Mo 6. Nov 2006, 13:22

Persönliche "Hit"-Parade

#58

Beitrag von jemflower » Sa 14. Mär 2009, 17:22

Ich versuche es auch mal:
Welches Lied
- macht euch fröhlich: Aller guten Dinge sind drei
- erinnert euch an einen Freund: Nein, meine Söhne geb ich nicht
- lässt euch weinen: 51er Kapitän
- lässt euch lachen: Die Diplomatenjagd
- hört ihr zur Zeit am meisten: Eisenbahnballade
- lässt euch über das Leben nachdenken: Komm schenk mein Glas noch einmal ein
- lässt euch über die Welt nachdenken: Der Bär der ein Bär bleiben wollte
- hättet ihr gerne selbst geschrieben: Kaspar
- hört ihr niemals: Pöter
- mochtet ihr früher und hat heute eher nostalgische Bedeutung: Annabelle
- mögt ihr die Worte: Wie vor Jahr und Tag
- mochtet ihr früher nicht, aber jetzt doch: Manchmal da fallen mir Bilder ein
- habt ihr schon aus der Kollektion eurer Eltern gewählt: Der Mörder ist immer der Gärtner
- ist nicht eure Art von Musik, mögt ihr aber trotzdem: Sei wachsam
- könnt ihr perfekt singen: Alle, bei denen der Text nicht so elend lang ist ;-)
Gesanglich sind Meylieder für mich persönlich keine Herausforderung, eher gitarrentechnisch und was das auswendig lernen angeht .
Eine Gesangsmelodie über drei Oktaven zu komponieren dient m.E. schon eher der Darstellung der außergewöhnlichen Fähigkeiten des Sägers/der Sängerin, als dem Lied selbst. Das tut R.M. eben nicht, was sicher mit zur Popularität seiner Lieder beiträgt. Seine Lieder müssen nur klar und mit Gefühl gesungen werden, jedes Herumgekünstel würde lächerlich wirken.
LG
Laura
Dieser Beitrag enthält 259 Wörter


Fäntelalterliedermaching: http://www.rottenfaenger.de
Irish Folk: http://www.raggle-taggle-gypsies.de

Napetsle
Beiträge: 5
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 21:36

Persönliche "Hit"-Parade

#59

Beitrag von Napetsle » Sa 30. Mai 2009, 00:09

Here it comes:
macht euch fröhlich: Das Mey öffentlich Es ist an der Zeit mit Wader gesungen hat!
- erinnert euch an einen Freund: Peter (mein Kumpel Andi)
- lässt euch weinen: Flaschenpost (An manchen Tag, wenn ich den Dünenweg geh...)
- lässt euch lachen: Das Geheimnis im Hefeteig
- hört ihr zur Zeit am meisten: Männer im Baumarkt
- lässt euch über das Leben nachdenken: All meine Wege & Mein guter alter Baltasar
- lässt euch über die Welt nachdenken: Komm gieß mein Glas noch einmal ein
- hättet ihr gerne selbst geschrieben: Das Narrenschiff, die ganze Flaschenpost CD!
- hört ihr niemals: Cantus 19b
- soll bei eurer Beerdigung gespielt werden: Ich wollte wie Orpheus singen
- soll bei eurer Hochzeit gespielt werden: Wie vor Jahr und Tag, Liebe ist alles und Claudia von Bodo Wartke
- mochtet ihr früher und hat heute eher nostalgische Bedeutung: Kathy und Sandy
- mögt ihr die Worte: Der Bär, der ein Bär bleiben wollte
- mochtet ihr früher nicht, aber jetzt doch: Ihr Lächeln
- hört ihr gerne beim Einschlafen: live CDs bis 1980
- hört ihr gerne beim Aufwachen: Bob Dylan
- habt ihr schon aus der Kollektion eurer Eltern gewählt: Was kann schöner sein auf Erden, Freitag, der 13.
- lässt euch an den Urlaub denken: Der Bruder, Bei Hempels unterm Bett (sorry)
- passt am besten zu eurem jetzigen Leben:Kurti
- ist nicht eure Art von Musik, mögt ihr aber trotzdem:Einfach abhaun, einfach gehn
- könnt ihr perfekt singen: Niemand singt Mey wie Mey!
- lässt euch an eine Person denken, die ihr bewundert: In meinem Zimmer fällt leis...
:cry: Liebe ist alles
Cool zu lesen, was andere so meinen! LG, Step.
Dieser Beitrag enthält 288 Wörter


Stephan 'Martin Claire' Hell

:-)

Benutzeravatar
MusicanDiG
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 18:30

Persönliche "Hit"-Parade

#60

Beitrag von MusicanDiG » Mi 18. Aug 2010, 22:47

Dieser Beitrag enthält 0 Wörter



Antworten