Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Michaela
Beiträge: 80
Registriert: Mi 19. Jul 2006, 22:28

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum

#1

Beitrag von Michaela » So 23. Jul 2006, 20:31

Hey, Mey-Fans!
Da las ich eben nach einem musikfreien Tag:
das große Philosophenwort:
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum( Friedrich Nietzsche)
Dazu der Songpoet R.M.:
Schon wenn der erste Ton erklingt,
beginnt der Raum zu atmen und zu leben,
ist es wie ein Erschauern, wie ein Schweben,
als ob ein Zauber uns bezwingt,
und eine Melodie befreit uns aus dem Irrgarten unsrer Gedanken,
und öffnet alle Schleusen, alle Schranken unserer Seele weit....
und löst uns los von Raum und Zeit
und aus der engen Dunkelheit
tragen die Töne ein Gedicht auf bunten Flügeln in das Licht
ein Schwarm von Schmetterlingen der zur Sonne flieht......

Oder:
Gib mir Musik,um mir ein Feuer anzuzünden,
um die dunklen Tiefen meiner Seele zu ergründen
meine Lust und meine Schmerzen,
Narben,die ich mir selbst verschwieg,
Gib mir Musik...

Muss ich mir gleich noch mal anhören,damit mein TAg kein Irrtum war..
Wer kennt ähnliche Stellen..bei anderen Liedermachern?
:gitarre:

Falls jemand solche Stellen zitieren möchte, bitte als Zitat kenntlich machen. Petra
Dieser Beitrag enthält 180 Wörter



Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum

#2

Beitrag von Guest » So 23. Jul 2006, 21:56

Zitat

"Das ist ein guter Tag."

X.
Dieser Beitrag enthält 7 Wörter



Antworten