Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Nanga Parbat

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1227
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Nanga Parbat

#41

Beitrag von Marc » Mi 7. Apr 2004, 19:00

Hallo zusammen,
Hallo Maren!

Maren schrieb:
Ich wette fünf € darauf, daß anstelle des Fragezeichens ["Kennst du die kleinen, nicht wirklich nützlichen Ge[?] "danken" stehen muß.


Nun seht Ihr mich mit vielen Fragezeichen, die über meinem Kopf kreisen! Ist etwa wieder ein ähnlicher Fehler wie bei dem Lied "Aber heute" (bzw. "Aber morgen") passiert, auf den uns Petra seinerseit aufmerksam gemacht hat? Seit wenigen Tagen wird bei reinhard-mey.de unter den "Studio-Alben ab 2000" auch das neue Album "Nanga Parbat" aufgelistet. Das Lied 11 in der Titelliste heißt hier "Kennst du die kleinen nicht wirklich nützlichen Geschenke". Wer sich jedoch die Detailansicht des Albums von hinten ansieht, der findet dort den Titel "Kennst du die kleinen nicht wirklichen Gegenstände"! Maren wäre also so oder so um 5 Euro ärmer ;-). So wird das Album von hinten aussehen:

Und hier für den schnellen Durchklick der Link zu der Titelliste: www.reinhard-mey.de - Nanga Parbat - Titelliste
Wie wird das Lied Nr. 11 nun wohl richtig heißen? Ich bin gespannt! Gestern fand ich dann auch noch einen Newsletter von reinhard-mey.de in meiner Mehlbox, worin unter anderem steht:


Im Rahmen der Veröffentlichung des neuen Albums werden, wie gewohnt, die Liedtexte auf der Website veröffentlicht. Die Reihe wurde bereits mit dem Text zu "Alles o.k. in Guantanamo Bay" gestartet. In den nächsten Wochen werden bis zum Albumrelease nach und nach alle Texte publiziert.

Und weiter:
Nach zahlreichen Anfragen zur Tour, die von vielen Fans in diesem Jahr erwartet wurde, wird Reinhard Mey entgegen der Gewohnheiten der letzen Jahren nicht zur Albumveröffentlichung auf Tour gehen, sondern erst im kommenden Jahr. Genaue Terminangaben werden auf der Website bekannt gegeben, sobald die Tour in der Planung komplett ist.

Ob ich jemals noch erfahren werde, warum Mey dieses Jahr nicht auf Tour geht ;-)? Vielleicht verrät er es im Mai, wenn er bei Johannes B. Kerner zu Gast ist oder im Juni in "3 nach 9"!?
Viele Grüße von Marc, der das mit dem Formatieren nie so richtig lernen wird...
Dieser Beitrag enthält 348 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Maren
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 640
Registriert: Mo 17. Feb 2003, 22:00

Nanga Parbat

#42

Beitrag von Maren » Mi 7. Apr 2004, 19:37

Hallo Marc,
na gut, na gut. Einverstanden, wenn ich die fünf Eumels in den Klingelbeutel zu Karfreitag stecke?
Aber damit gehört das Lied dann ja wohl in die Dessous-Abteilungs-Lieder oder??
Und ich könnte mir vorstellen, daß von Herrn M aus B egal in welcher Sendung nur Wischi-Waschi zu hören ist. Zur Tour, zur CD, zum Leben, zu seinen "Fans".
*seufz*
Maren
Dieser Beitrag enthält 68 Wörter


"Laß die Zweifel in den Schuhen und begib Dich in Gefahr."Zodiak

Benutzeravatar
Charlotte
Beiträge: 104
Registriert: Do 6. Mär 2003, 12:11

Nanga Parbat

#43

Beitrag von Charlotte » Fr 9. Apr 2004, 19:14

Hallo!
Ich wünsche allen Lesern ein schönes Osterfest und ein paar sonnige erholsame Tage.
Moni hatte vor ein paar Tagen den Preis für die neue CD mit 17,99 Euro angegeben. Sie muß sich da wohl vertan haben,
13,99 Euro ist wohl richtig. Wäre auch etwas teuer gewesen.
Liebe Grüße
Charlotte, bei der das Badezimmer ruft ,,Bitte putze mich!" :-D
Dieser Beitrag enthält 65 Wörter



Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2872
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Nanga Parbat

#44

Beitrag von Petra » Fr 9. Apr 2004, 19:47

Hallo Charlotte,
vermutlich liegt die Schuld nicht wirklich bei Moni. Das passt doch wieder ins allgemeine Bild der Öffentlichkeitsarbeit bei RM. Im Newsletter soll der Preis ja auch mit € 17,99 angegeben gewesen sein. Im Moment steht bei Amazon € 13,99, da hast Du wohl Recht. Naja, warten wir's ab. ;-)
Schöne Ostern wünsche ich auch Dir.
Petra
Dieser Beitrag enthält 60 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Mickey
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Jun 2003, 21:19

Nanga Parbat

#45

Beitrag von Mickey » Di 20. Apr 2004, 08:23

Hallo zusammen,
ich habe soeben gesehen, dass Amazon unterdessen eine Anpreisung des Labels bietet:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B ... 01-3008550
"Der Titel einer Ballade, die Reinhold Messners Kampf um den schwersten Gipfel der Welt, den Nanga Parbat (in der Übersetzung ´Der Nackte Berg´), schildert, wird dem 23. Studioalbum den Namen geben. REINHARD MEY hat seine Ballade mit dem Einverständnis des legendären Bergsteigers geschrieben und sie ihm und dem Andenken seines Bruders gewidmet. Liebe, Freundschaft, Kameradschaft, Mut, Aufopferung, Triumph und Scheitern, Trost und Menschlichkeit sind die Elemente dieser musikalischen Erzählung, die sich wie Leitmotive auch durch die 12 anderen neuen Lieder dieses Albums ziehen. Ebenso beim Opener des Albums, ´Alles ok in Guantánamo Bay´.
REINHARD MEY hat noch nie heikle Themen gescheut. Während sich das Gros deutschsprachiger Songautoren mit Floskeln und Platitüden begnügt, hat sich der Berliner Liedermacher präzise Beobachtungsgabe, verbalen Biss und vor allem Zivilcourage bewahrt - Charakterstärken, mit denen er immer wieder aufs Neue beeindruckt. Alles o.k. in Guantánamo Bay gehört gleichwohl zu den schärfsten Songs seines gesamten Schaffens, das immerhin schon mehr als vier Jahrzehnte umfasst. Unerbittlich geht REINHARD MEY hier mit der Selbstherrlichkeit der amerikanischen Regierung ins Gericht, die im kubanischen Guantánamo ein Internierungslager eingerichtet hat, in dem die dort unter Terrorismusverdacht festgesetzten Menschen jeglicher Rechte beraubt sind und unter menschenunwürdigen Bedingungen gefangen gehalten werden. Ein offener Verstoß gegen die Genfer Konvention. Die Leichtigkeit karibischer Klänge, mit denen Mey dieses Lied untermalt, nimmt ihm nichts von seiner politischen Brisanz. "
Nein, Floskeln und Plattitüden sind sein Fall wirklich nicht...
Liebe Grüsse
von Reto
Dieser Beitrag enthält 276 Wörter



Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1227
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Nanga Parbat

#46

Beitrag von Marc » Di 20. Apr 2004, 18:35

Hallo zusammen,
Zwei Wochen vor Veröffentlichung des neuen Albums wurde heute nach "Alles O.K. in Guantánamo Bay" der Liedtext von "Nanga Parbat" veröffentlicht, welches sicherlich zu den längsten Liedern von Reinhard Mey zählen wird. Mir gefällt der Text beim ersten Durchlesen schon sehr... ich frage mich bloß, auf welchen Gipfel Reinhard Mey und Reinhold Messner auf dem Foto blicken!? Sieht es so unter dem Nanga Parbat aus? Oi...
Gruß, Marc



"Da steigen zwei hoch in die steinerne Wand,
Überm Abgrund gehen sie den steilen Pfad,
Verlassen den sicheren Unterstand
Auf schimmerndem Eis, auf dem schroffen Grat.
Aufeinander von Kindheit an eingeschwor’n steigen
Sie sicher und ohne ein Zögern bergan
In der eisigen, dünnen Luft, sie schweigen –
Wie oft haben sie das gemeinsam getan!
Dem Gipfel entgegen ohne ein Seil,
Zwischen beiden gespannt ist ein Lebensband:
Am Berg ist der eine des anderen Teil.
Zwei Brüder, der eine des and’ren Hand.
Und unten im Lager steh’n stumm vor den Zelten
Ratlos die Gefährten und starren gebannt
Zu den zwei winz’gen Punkten in den eisigen Welten
Und die Ferngläser fliegen von Hand zu Hand.
Hatten sie nicht gestern gemeinsam beschlossen,
Mit dem Aufstieg zu warten, wenn der Himmel aufreißt?
Doch wer hat die rote Leuchtkugel verschossen,
Die den beiden dort oben Schlechtwetter verheißt?
Da war das verabredete Lichtsignal,
Das ankündigt, daß das Wetter umschlägt!
Gleißend, feuerrot schießt es auf aus dem Tal -
Alles Für alles Wider ist längst abgewägt.
Also müssen sie heut noch den Gipfel erreichen
Durch beißende Kälte, durch bitterste Qual.
Jetzt warten, das hieße die Fahne streichen,
Absteigen und scheitern, bleibt da eine Wahl?
Mit keuchendem Atem, die Glieder wie Blei,
Höhenkrank, wie im Wahn: Nur noch ein Gletscherfeld,
Noch ein Eisüberhang, ein letzter Grat und die zwei
Fall’n sich stumm in den Arm auf dem Dach der Welt!
Zu Tode erschöpft, den Gipfel bezwungen!
Stille, Zeitlupe, Rückblende: Zwei kleine Jungen
Zieh’n die Handschuhe aus, geben sich die Hand
Wie als Kinder, wie nach ihrer ersten Wand.
Ein Handschuh fällt auf das ewige Eis,
Sie türmen Steine darauf: Der bleibt hier als Beweis!
So krönt ein Steinmann ihr Lebenswerk
Auf dem Nanga Parbat, dem Nackten Berg!
Das Abendrot am Firmament verrät
Eine sternklare Nacht, schnell bricht sie herein.
Es ist spät für den Abstieg – ist es zu spät?
Eh es dunkel wird müssen sie weit tiefer sein!
Auf dem Aufstiegsweg zurück? Kein Gedanke!
Zu schwer für die Erschöpften, unbegehbar bei Nacht.
Es bleibt nur die Flucht durch die Diamirflanke
Und die Hoffnung, daß sie nach Westen abflacht.
Die Angst kommt und lähmende Lethargie,
Das Verhängnis wird ihnen Schritt für Schritt klar.
Ausgehungert und ausgedörrt irren sie
In die Ungewißheit, in die sich’re Gefahr.
Jetzt gilt nur, sich irgendwie abwärts zu tasten,
Der einzige Ausweg ist der Weg voraus.
In der feindlichen Höhe nicht ausruh’n, nicht rasten,
Nur noch irgendwie aus der Todeszone heraus!
Oder einfach nur in die Dunkelheit fallen
Und liegen bleiben, sich einfach nicht rühr’n.
Der Atem sinkt nieder in Eiskristallen,
In Wimpern und Brau’n, nur die Kälte nicht spür’n!
Da steigen zwei auf in die steinerne Wand.
Und einer kehrt heim, hat die Füße erfror’n,
Vom Schnee blind die Augen, das Gesicht ist verbrannt,
Hat in der Lawine den Bruder verlor’n.
Zwei haben den Gipfel der Gipfel erklommen,
Den höchsten Triumph und die höchste Qual.
Nur einer alleine ist wiedergekommen,
Verzweifelt, gebrochen im tiefsten Tal.
Da kommt einer heim aus der steinernen Wand,
Ein Schatten nur von jenem anderen Teil,
Der im Dunkel im ewigen Eis verschwand
Und wird er je gesund, wird er doch nie mehr heil."
Quelle: www.reinhard-mey.de
Dieser Beitrag enthält 663 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Maren
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 640
Registriert: Mo 17. Feb 2003, 22:00

Nanga Parbat

#47

Beitrag von Maren » Do 22. Apr 2004, 15:17

Lieber Marc.
Auch mir gefällt der Text erst mal. Das ist die gute alte Balladenform, die ich bei RM so liebe. Darin ist er einfach ungeschlagen.
Jetzt bin ich noch gespannter, wie die Nanga Parbat ist. Ich habe mir fest vorgenommen ab 2.5. nicht mehr ins Forum zu gucken und dann ERST meine Eindrücke nieder zu schreiben, bevor ich sie mit Euren vergleiche.
Auf RM.de gibt es diese Ankündigung:

„Nanga Parbat“ in den Medien (Leute heute, ZDF 24.4.)
„Genauso wie der Landmann in die Stadt geht, um seine Ernte auf dem Markt mit Stolz feilzubieten, genauso muß der Spielmann mit seinen Liedern zu den Menschen gehen und vorspielen. Wenn man so lange, so leidenschaftlich, so besessen im Stillen gearbeitet hat, dann drängt es einen irgendwann hinaus, dann will man, daß die Menschen, für die man gesungen hat, es auch hören!“ sagt Mey und begibt sich mit seinem 23. Studioalbum in die Öffentlichkeit. Unser Bild zeigt ihn beim Aufbruch mit Hexe, die um ein Treffen gebeten hatte, um sich für das Lied "Hundgebet" zu bedanken. Mey wird Radioleute besuchen, die ein Herz für Chansons oder den Trend zur Renaissance des Verstandes in der Musik schon wiederentdeckt haben, folgt Einladungen ins Fernsehen und spricht mit Zeitungen und Nachrichtenmagazinen. Eine bundesweite Plakataktion und Anzeigen in Spiegel, Focus, Stern und Zeit werden ihn auf seinem Weg begleiten. Es erwarten ihn unter anderem Auftritte bei „Leute heute“ (Begegnung mit Redinhold Messner), „Kerner“ und „3 nach 9“. Die genauen Daten und Einzelheiten werden jeweils an dieser Stelle zu finden sein.

Darauf hoffe ich. Allerdings denke ich, daß "wir" da schneller sind, oder?? *grins*
Maren
Dieser Beitrag enthält 279 Wörter


"Laß die Zweifel in den Schuhen und begib Dich in Gefahr."Zodiak

Benutzeravatar
Mickey
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Jun 2003, 21:19

Nanga Parbat

#48

Beitrag von Mickey » Do 22. Apr 2004, 22:02

Liebe Maren,
Redinhold Messner

Gibt es nicht einen Bergsteiger, der ähnlich heisst?
Liebe Grüsse
von Reto (der jetzt noch verwundert ist über das Foto, das diesen Text begleitet: der Mann macht wirklich weiterhin einen auf rüm-hart)
Dieser Beitrag enthält 39 Wörter



Maren
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 640
Registriert: Mo 17. Feb 2003, 22:00

Nanga Parbat

#49

Beitrag von Maren » Do 22. Apr 2004, 22:27

Hihi, hallo Reto at its best!
Klar, der Name hat mich auch gewundert. Aber ich bin nicht so gut wie Du im Zitieren. Das steht wirklich so auf RM.de. Aber da wundert mich schon seit einiger Zeit nicht mehr viel.
Maren
Dieser Beitrag enthält 42 Wörter


"Laß die Zweifel in den Schuhen und begib Dich in Gefahr."Zodiak

Antworten