Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Na sowas!

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Ikarus
LT Gründer
Beiträge: 551
Registriert: So 27. Jul 2003, 16:02
Alter: 64

Na sowas!

#1

Beitrag von Ikarus » So 28. Aug 2011, 20:55

Ihr Lieben,
ich habe gerade in meiner Programmzeitschrift entdeckt, daß heute abend, 21:50 Uhr, wohl Reinhard Mey im TV zu sehen ist, und zwar auf "ZDF Kultur": Eine Wiederholung der Show "Na sowas!" aus dem Jahre 1982, Gäste: Freur (kenne ich nicht), Reinhard Mey, Marius Müller-Westerhagen und Tina Turner.
Wenn ich mich richtig erinnere, dann ist Jürgen von der Lippe der Moderator der Show.
Bin gespannt, ob das so kommt - es gibt recht oft Programmänderungen...
Ikarus

Dieser Beitrag enthält 82 Wörter



Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1227
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Na sowas!

#2

Beitrag von Marc » So 28. Aug 2011, 22:20

Lieber Ikarus,
gerade noch rechtzeitig las ich Deinen Tipp, da sang Reinhard schon "Was in der Zeitung steht". Nun quatscht Thomas Gottschalk mit einem Bungeespringer...
"Was in der Zeitung steht" - das Lied würde ich gern mal wieder live hören, mit einer reiferen Stimme.
Viele Grüße,
Marc
Dieser Beitrag enthält 49 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Na sowas!

#3

Beitrag von fille » So 28. Aug 2011, 22:26

Hallo Wolfgang!
Wenn ich mich richtig erinnere, dann ist Jürgen von der Lippe der
Moderator der Show.

Na sowas! Diese Sendung habe ich jetzt verpasst....
Aber damals habe ich fast keine der 14-tägigen Sendungen am Samstagabend von 19:30 - 20:15 Uhr verpasst.
Thomas Gottschalk war der Moderator. Das war vor "Wetten dass....?"
Da hat er mir ehrlich gesagt, noch besser gefallen.
Weiß jemand was, ob man die Sendung in den Tiefen des Nets findet?
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 82 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Ikarus
LT Gründer
Beiträge: 551
Registriert: So 27. Jul 2003, 16:02
Alter: 64

Na sowas!

#4

Beitrag von Ikarus » So 28. Aug 2011, 23:43

Naja, das habe ich wohl mit Donnerlippchen verwechselt... :-?
Nach dem Beitrag über das Modellflugzeug befürchtete ich schon, es würde mal wieder auf "Über den Wolken" hinauslaufen... aber es war ja das ganz neue Lied "Was in der Zeitung steht"... herrje, wie uns 30 Jahre doch altern lassen (was mir vor allem beim Kaiser Franzl auffiel...)! Aber schön, das Lied mal wieder zu hören! Ich hatte es auch früher mal im Repertoire, fand es immer ein bißchen schwierig zu singen...
War das eigentlich Playback? Es kam mir so vor, aber sicher bin ich mir nicht... Marius M-W dagegen schien mir live zu singen. Wobei ich mich frage: Haben die auftretenden Künstler da ein Mitspracherecht (ob live oder Playback), oder müssen sie sich der Redaktion / der Regie beugen?
Was meint Ihr...?
Umso mehr freue ich mich schon unbändig auf den 19.9.! Da weiß ich: es ist LIVE...!!
Dieser Beitrag enthält 156 Wörter



Olaf
Beiträge: 359
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 18:34
Alter: 48
Kontaktdaten:

Na sowas!

#5

Beitrag von Olaf » Mo 29. Aug 2011, 08:47

Hallo Wolfgang.
Habe die Sendung ebenfalls gesehen.
Mein Eindruck war: VOLLPLAYBACK.
Bin mir da aber auch nicht 100%ig sicher.
Zumindest die Musik war komplett vom Band (Studioversion).
Keine Ahnung, ob es da ein Mitspracherecht gab.
Heutzutage würde Reinhard Mey es wohl nur noch LIVE machen.
Aber heutzutage können es die meisten sog. Künstler ja nur im VOLLPLAYBACK ;-)
Dieser Beitrag enthält 61 Wörter


Liebe Grüße
Olaf :kiss:

LIEBE findet sich nur einmal im Grundgesetz - im Wort KriegshinterbLIEBEne :-(

Ikarus
LT Gründer
Beiträge: 551
Registriert: So 27. Jul 2003, 16:02
Alter: 64

Na sowas!

#6

Beitrag von Ikarus » Mo 29. Aug 2011, 10:06

Hallo Olaf,
na, ganz so pauschal möchte ich nicht den Stab über die heutigen Künstler brechen, es gibt doch zu jeder Zeit immer auch hervorragende...
Ich bin mir auch nicht sicher, ob es so viel leichter ist mit dem Playback, denn total synchron zu dem Band die Lippen zu bewegen verlangt auch hohe Konzentration. Aber, okay, wenn das nicht ganz so zusammenpaßt, fällt das dem Otto Normalhörer wohl weniger auf als ein richtiger Versprecher! Was mich an Playback wohl am meisten stört ist der Etikettenschwindel mit dem (funktionslosen) Mikrofon!

Dieser Beitrag enthält 95 Wörter



Olaf
Beiträge: 359
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 18:34
Alter: 48
Kontaktdaten:

Na sowas!

#7

Beitrag von Olaf » Mo 29. Aug 2011, 10:21

Hallo Wolfgang.
Deswegen rede ich ja auch von den "sog. Künstlern".
Früher hätte man dazu "Eintagsfliegen" gesagt ...
Aber es gibt auch viele Lieder, wo es weniger auf den Text als mehr auf die "Performance" ankommt (Kenner wissen, wovon ich rede ;-) ).
Da ist natürlich die Konzentraktion auf die Aussprache und den Text seeeeehr hinderlich.
Und dann gibt es auch noch Künstler, die gar nicht singen können (nicht wahr, Herr Frank Farian?).
Dieser Beitrag enthält 76 Wörter


Liebe Grüße
Olaf :kiss:

LIEBE findet sich nur einmal im Grundgesetz - im Wort KriegshinterbLIEBEne :-(

Michael
Beiträge: 753
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

Na sowas!

#8

Beitrag von Michael » Mo 29. Aug 2011, 10:29

Hallo,
das dürfte Vollplayback gewesen sein - bei allen vier Künstlern in der Show. Live-Musik ist einfach zu aufwendig zu produzieren. Da muss abgemischt werden und all so was, das spart man sich lieber.
Aber was für eine Mischung, oder? Mey, Westernhagen, Tina Turner und zwischendurch Herr Beckenbauer für zwei Sätze - was für schönes Fernsehen es doch mal gab. Ich hab die Sendung damals auch immer gesehen und freue mich schon auf die Wiederholung des Interviews mit dem großartigen Klaus Kinski - hoffentlich verpasse ich das nicht.
Übrigens: vergangene Woche gab es auf dem WDR eine Rankingshow: Die beliebtesten Liedermacher . Natürlich ist das alles Kokolores und Rankingshows sind eh schwachsinnig, aber gefreut habe ich mich doch, dass der gute alte Degenhardt auf Platz 2 gelandet ist (hinter Reinhard Mey). Allerdings war die jüngste Archivaufnahme von ihm aus dem Jahr 1968.
Liebe Grüße, Michael
Dieser Beitrag enthält 153 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2872
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Na sowas!

#9

Beitrag von Petra » Mo 29. Aug 2011, 10:50


Heutzutage würde Reinhard Mey es wohl nur noch LIVE machen.


Vor ein paar Jahren war ich bei der Verleihung der Goldenen Europa - mein Sohn wollte unbedingt mal Bro'Sis live sehen und Sarah Connor und Jeanette Biedermann und und...
Da hat Reinhard Mey Rüm Hart gesungen, aber live war das auch nicht. Live war nur Götz Alsmanns gesungene Laudatio, denke ich mal. :roll: Oh, um es nicht zu vergessen: Der Moderator, Hape Kerkeling, hob ausdrücklich hervor, dass Shakira live gesungen hat, und konnte sich auch anschließend in einem Interview kaum noch einkriegen vor Ehrfurcht.
Viele Grüße von Petre
Dieser Beitrag enthält 103 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Michael
Beiträge: 753
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

Na sowas!

#10

Beitrag von Michael » Mo 29. Aug 2011, 11:48

Der Moderator, Hape Kerkeling, hob ausdrücklich hervor, dass Shakira live gesungen hat,

Na, bei dem Sport, den sie auf der Bühne macht, finde ich das aber auch bemerkenswert.
Dieser Beitrag enthält 30 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Reino
Beiträge: 585
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25

Na sowas!

#11

Beitrag von Reino » Mo 29. Aug 2011, 13:49

Mit sowas hat mich vor Jahrzehnten auch mal Olivia Newton-John beeindruckt. Irgendeine Las Vegas Show – im Fernsehen, und sie sang und turnte "Physical". Das sind schon erschwerte Bedingungen!
Dieser Beitrag enthält 29 Wörter



fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Na sowas!

#12

Beitrag von fille » Mo 29. Aug 2011, 17:23

Liebe Liederfreunde!
und freue mich schon auf die Wiederholung des Interviews mit dem großartigen Klaus Kinski -

Ach, da hatte er doch angeblich 14 Tage nicht geschlafen. Er hing völlig schief im Stuhl und sagte immer nur: "Ich verstehe die Frage nicht."
Allerdings hat sich Gottschalk nicht aus dem Konzept bringen lassen.
Zum Livesingen: Ich glaube nicht, dass die Künstler viel Mitspracherecht haben. Das bestimmt wohl die Technik. Aber was soll's! WIR wissen, dass der Meyster live am besten ist. :-D
Übrigens kann ich mich an eine Musiksendung in den 80ern erinnern. Da spielte Motörhead "live". Zum Schluss haben sie das ganze Schlagzeug und das Mikro umgeschmissen und die Musik lief immer noch. Ich wage zu behaupten, dass das volle Absicht war. :-D
Leider weiß ich nicht mehr, wie die Sendung hieß.
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 138 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Rike
Beiträge: 770
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 17:23

Na sowas!

#13

Beitrag von Rike » Mo 29. Aug 2011, 19:41

Hallo zusammen,
wer auf das Kinski-Interview nicht warten will, kann sich das auch bei youtube ansehen :-)

Herzliche Grüße von
Rike

Dieser Beitrag enthält 22 Wörter



Barde
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 823
Registriert: Mi 18. Feb 2004, 19:04
Alter: 55
Kontaktdaten:

Na sowas!

#14

Beitrag von Barde » Mo 29. Aug 2011, 23:43

und freue mich schon auf die Wiederholung des Interviews mit dem großartigen Klaus Kinski

... ähm, großartig? Nun, ja. Als Schauspieler sicherlich - unbestritten! Als Mensch aber eigentlich reif für die Klapsmühle. Unvergessen Werner Herzogs Aussage im Film "Mein liebster Feind", dass ihm die im Film "Fitzcarraldo" als Statisten und Komparsen teilnehmenden Eingeborenen das unverhohlene Angebot machten, Kinski zu töten. Denen tat Herzog so leid, dass Sie ihm einen Gefallen tun wollten, da Kinski seine ständigen Tobsuchtsanfälle hatte.
Interviews mit Kinski = Lehrfilme für die Psychiatrieausbildung. Hab mir einige davon bei youtube reingezogen und so richtig voyeurhaft genossen. Aber eigentlich musste er einem leid tun und seine Umwelt noch viel mehr. Wer lebt schon gerne mit einer menschlichen Bombe zusammen?
Gruß
Michael X

Dieser Beitrag enthält 128 Wörter


Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.

Michael
Beiträge: 753
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

Na sowas!

#15

Beitrag von Michael » Di 30. Aug 2011, 09:59

hm, vielleicht hätte ich besser "einzigartig" schreiben sollen.
Aber er soll privat ein außerordentlich freundlicher Mensch gewesen sein. Und ein großer Künstler. Zu empfehlen ist der Film über seinen Auftritt als "Jesus Christus Erlöser" in der Deutschlandhalle Berlin. Der Auftritt geht völlig schief. Er beschimpft das Publikum auf das Unflätigste, das Publikum beschimpft ihn, er bricht mehrfach ab, schließlich kommt die Polizei. Und als weit nach Mitternacht das ganze Tohuwabohu vorbei ist kommt er zu Tode erschöpft nochmal auf die Bühne und spielt vor ein paar Dutzend verbliebenen Zuschauern das gesamte Stück. Das hat Charakter.
Michael

Dieser Beitrag enthält 107 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Antworten