Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Mein Brief ist angekommen!

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Antworten
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Mein Brief ist angekommen!

#1

Beitrag von fille » Mi 12. Apr 2006, 17:10

Hallo liebe Meylinge!
Ich habe meinen Brief an den Mey gebracht.
Heute kam ein kleines Paket vom Maikäfer-Verlag. Drin war "Über den Wolken - Lieder aus vier Jahrzehnten" - mit einer Visitenkarte: "Mit freundlichen Grüßen von Reinhard Mey".
Es freut mich sehr, obwohl ich so etwas nicht erwartet hatte. Ich wollte ihm einfach nur meine Gedanken mitteilen und dann die Sache als erledigt betrachten.
(Wenn jemand vom Maikäfer-Verlag das liest - vielen Dank dafür!)

Vielen Dank Markus! Du warst ein guter "Facteur"! :-D
Liebe Grüße
euch allen
von Marianne
... die heute schon wieder "Walk The Line" im Kino anschaut. :wink:
Dieser Beitrag enthält 102 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Michael
Beiträge: 752
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

Mein Brief ist angekommen!

#2

Beitrag von Michael » Mi 12. Apr 2006, 17:48

???
Was für ein Brief - hab ich was verpasst?
Michael :gruebel:
der "Walk the line" auch proplemlos mehrfach angucken könnte.
Dieser Beitrag enthält 21 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Miramis
Beiträge: 380
Registriert: Fr 24. Jun 2005, 21:16

Mein Brief ist angekommen!

#3

Beitrag von Miramis » Mi 12. Apr 2006, 17:56

Hallo marianne!
Mensch, das ist ja toll! :-)
Freut mich für dich, dass es so gut gelaufen ist!
Liebe Grüße von miramis, die walk the line schon zweimal gesehen hat und sich bereits auf die dvd freut!
Dieser Beitrag enthält 38 Wörter


Leicht?
Noch nicht.
Doch voll Musik
Und weiter, weiter Welt.
(Barbara Pachl-Eberhart)

fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Mein Brief ist angekommen!

#4

Beitrag von fille » Do 13. Apr 2006, 15:05

???
Was für ein Brief - hab ich was verpasst?


Hallo Michael,
ich habe schon öfters erwähnt, dass ich Herrn Mey gerne einen Brief schreiben würde. In diesem Brief wollte ich mich meine Beweggründe darlegen - wegen "Christine" und der Übersetzung.
Das habe ich getan. Markus war so nett und hat ihn am 1. April in Graz an eine mit Herrn Mey befreundete Person weitergegen. Ich habe zwar kein Geschenk erwartet, habe aber jetzt das Gefühl, als ob mir eine freundschaftliche Hand gereicht worden wäre. Somit ist die Sache für mich erledigt.
Wenn jetzt irgendjemand sagen möchte, ich hätte mich anbiedern wollen oder Herrn Mey nachstellen, so lasst euch sagen, dass das nicht meine Absicht war!!! Es war eine Sache, die ich bereinigt haben wollte.
Leider gibt es auf der offiziellen Seite kein Gästebuch, sonst hätte ich es dort getan.
Liebe Grüße
Marianne
(...die sich schon auf Bénabar freut....)
Dieser Beitrag enthält 159 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Michael
Beiträge: 752
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

Mein Brief ist angekommen!

#5

Beitrag von Michael » Do 13. Apr 2006, 16:11

Wenn jetzt irgendjemand sagen möchte, ich hätte mich anbiedern wollen oder Herrn Mey nachstellen, so lasst euch sagen, dass das nicht meine Absicht war!!!

Ich finde, das ist überhaupt keine Anbiederung. Ich kann das gut verstehen, dass du das geklärt haben wolltest und so wie es ausgegangen ist, scheint es doch sehr gut gelaufen.
Frohe Ostern wünscht
Michael
Dieser Beitrag enthält 62 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Antworten