Die Zeiten ändern sich ?!

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1370
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Die Zeiten ändern sich ?!

#1

Beitrag von Rex2005 » Di 5. Aug 2008, 07:34

Hallo
bin grad drüber gestolpert. Schwarz auf weiß steht auf der RM-Seite unter FAQ:
Akkorde und Liedtexte: Reinhard Mey reagiert auf den Wunsch vieler Chansonfreunde, die seine Lieder selbst spielen möchten und auf der Suche nach den Akkorden sind: „Wenn sich jemand die Mühe machen will, die Akkorde zu meinen Liedern aus den Notenheften herauszuschreiben und sie Gleichgesinnten im Internet ohne kommerzielle Absichten zur Verfügung stellen will, darf er das von mir aus gerne tun.“

Damit dürfte den vielen Nachfragen doch auch hier etwas einfacher geholfen werden können. :gitarre:
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 98 Wörter



Mario
Beiträge: 539
Registriert: Mo 24. Jan 2005, 11:30

Die Zeiten ändern sich ?!

#2

Beitrag von Mario » Di 5. Aug 2008, 07:44

Hallo,
von ihm aus darf das vielleicht schon, aber hat er denn eigentlich noch die Verwertungsrechte daran? Die liegen doch beim Verlag (Voggenreiter, Maikäfer???) und ob denen das so egal ist???
Und außerdem wird es sowieso niemand irgendjemandem verbieten sich mit einem Freund hinzusetzen und die Noten aus den Lieden herauszuhören (davon wird nicht einmal irgendjemad etwas erfahren) oder sogar aus einem Buch handschriftlich zu kopieren, aber in das Internet stellen und nur Freunde zu haben - darüber könnten schon einige diskutieren wollen:-)

Soweit ich weiß ist sogar das Kopieren von nicht kopiergeschütztetn CDs und die Verteilung im engsten Freundeskreis erlaubt, wobei nach mir bekannter Rechtsauffassung der engste Freundeskreis bei max 5 Freunden aufhört.

Mario
Dieser Beitrag enthält 121 Wörter


12 Töne, 24 Buchstaben, viel Gefühl im Bauch - ein neues Lied ist entstanden

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1602
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

Die Zeiten ändern sich ?!

#3

Beitrag von Skywise » Di 5. Aug 2008, 08:49


Mario schrieb:
Soweit ich weiß ist sogar das Kopieren von nicht kopiergeschütztetn CDs und die Verteilung im engsten Freundeskreis erlaubt, wobei nach mir bekannter Rechtsauffassung der engste Freundeskreis bei max 5 Freunden aufhört.
Das ist so ein Richtwert, ja, aber es steht halt nirgendwo explizit im Gesetz.
Und ich denke, wenn Du in einem Rudel von 10 Geschwistern aufgewachsen bist und jedem eine Kopie zukommen läßt, weil ihr ja alle so fabelhaft miteinander auskommt, wird wohl auch kaum ein Richter was sagen. Wenn Du die drei Vorsitzenden Deines Gartenvereins mit Kopien versorgst, mit denen Du außerhalb der Gartenkolonie kein Wort wechselst, hast Du da weit größere Probleme.
Die Schranken des Gesetzes:
- keine Verwendung für kommerzielle Zwecke (sprich: Verkauf ist ein echtes Problem)
- keine berufliche Nutzung der Kopie
- nicht offensichtlich rechtswidrig hergestellte Vorlage (auch eine Privatkopie von einer illegalen Veröffentlichung oder Kopie ist illegal)
- keine Kopie von speziell geschütztem Material (kein Umgehen des Kopierschutzes)
Es gibt allerdings so ziemlich keinen Punkt in dieser Liste, der nicht in irgendeiner Form umstritten wäre.
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 181 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1634
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Alter: 44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

Die Zeiten ändern sich ?!

#4

Beitrag von migoe » Di 5. Aug 2008, 22:26

Liebe Rex2005,
es sollte für Reinhard Mey nun wirklich kein Problem darstellen. Ob mit oder ohne seine wohlwollenden Worte: wer sich hier bereit erklärt, die Akkorde eines Liedes rauszuhören, weil jemand danach gefragt hat, wird niemals Probleme mit dem Gesetz bekommen, wenn die Bedingungen erfüllt sind, welche von Skywise vorgetragen wurden.
Das Liedermacher-Forum kann ja Menschen dienen, sich gegenseitig mit Akkorden zu beglücken. Doch dies darf nicht in der "Öffentlichkeit" geschehen, sondern über PNs oder Mail!
Dann hab auch ich - und die anderen Admins - keine Probleme damit :-D
migoe
Dieser Beitrag enthält 94 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Antworten