Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Die Gitarren

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Benutzeravatar
einefuermich
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 20:25

Die Gitarren

#1

Beitrag von einefuermich » Mi 17. Dez 2014, 21:28

Die Gitarren

Als ich aufstand eines morgens,
den Tag erwartete voll Sorgen,
als ich schnell noch wagte einen kleinen Blick.
In das Forum mit den Menschen,
jederzeit da, ohne Grenzen;
entfernt nur einen lausigen Mauseklick.
Da, ich konnt' es kaum noch fassen:
eine Gitarre, ein Loslassen,
für die Liederbestenliste, für ein Lichtblick.
Er wird sie bis Berlin behüten,
wie ein Mann die Apfelbaumblüten!
Spielend in jedem einzigartig'n Augenblick.

Auch nach dem wirklich guten Essen,
konnt' ich die Geschichte nicht vergessen,
Diese Schenkung ging mir gar nicht aus dem Sinn.
Wer wird weiter auf sie achten?
Wird derjenige sie in die Vitrine verfrachten?
Oder wird sie bald voll erklingen, dieser Hauptgewinn?
Und was wird wohl geschehen,
mit den beiden andern, auf Tourneefotos oft zu sehen?
Zu dritt gaben sie der Tournee erst ihren vollen Klang!
Wo wird das ü'brige Duo steh'n?
Wird eine weiter Gitarre neue Wege geh'n?
Bin ich wirklich der einzige, der mit diesen Gedanken rang?

Und so fuhr ich am letzten Abend,
überglücklich doch stark fragend,
eine Nachricht neben mir, bis an den Berliner Rand.
Schnell notiert, ganz sicher, ohne Frage,
aber egal mit welchen Worten ich es sage;
er wird sie versteh'n, sie werden haben vor ihm bestand!
Aber wird er meine Nachricht je empfangen?
Oder setzt sie sich vorher fest, in dunklen Fangen,
eines Vorkosters mit unerbittlich harter Hand?
Ob mein Wunsch wird in Erfüllung gehen?
Zeit vergeht, ich werd' es sicher sehen,
wie ich auch deutlich sah auf der Tourneeabschlussleinwand:

Ein langen Moment, atemberaubend, faszinierend;
den Barden kniend, hingebungsvoll polierend,
sein Musikinstrument - wie seine Lieder geschaffen von Meisterhand!
Dieser Beitrag enthält 273 Wörter



Antworten