Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Der Mai ist gekommen....

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Antworten
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Der Mai ist gekommen....

#1

Beitrag von fille » Di 1. Mai 2007, 10:34

... die Bäume schlagen aus.
Nur - dieses Jahr verblüht der Flieder schon wieder und die Maiglöcken sind schon da!
Was bleibt vom Wonnemonat Mai?
Der Mey kommt :-D und zwar in den nächsten Tagen und das Lieder-Forum ist schon übernächste Woche (und gibt's ja bekanntlich viel Mey).
Also - der Mey ist groß im Kommen.
In diesem Sinne
schönen 1. Mey ...äh... Mai :wink:
Marianne
Dieser Beitrag enthält 69 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Doro1100
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1229
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Der Mai ist gekommen....

#2

Beitrag von Doro1100 » Di 1. Mai 2007, 12:01

Hallo Marianne!
...und das Lieder-Forum ist schon übernächste Woche (und gibt's ja bekanntlich viel Mey).

Das Liedermacher-Forum gibt's zum Glück ganzjährig. Wenn Du allerdings das "Liedertreffen"meinst... ;-) :gitarre2:
---> die 5. Jahreszeit des LM-Forums ist nicht mehr weit, der Countdown läuft quasi ab jetzt :yeah:
Gruß Doro
(...die auch allen einen schönen Feiertag wünscht!)

Dieser Beitrag enthält 64 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2689
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Der Mai ist gekommen....

#3

Beitrag von fille » Di 1. Mai 2007, 12:37

Hallo Doro!
Naturlich meine ich das Lieder-TREFFEN und DA gibt's bekanntlich viel Mey.
Hm, warum kann man eigentlich seine Beiträge nicht mehr korrigieren? Früher ging das doch, oder?
Also dann, wir sehen uns ja noch im Wonnemonat Mey :-D
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 46 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2872
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Der Mai ist gekommen....

#4

Beitrag von Petra » Di 1. Mai 2007, 13:15

Hallo Marianne,

Hm, warum kann man eigentlich seine Beiträge nicht mehr korrigieren? Früher ging das doch, oder?

man kann seine Beiträge nur innerhalb einer halben Stunde nach dem Absenden editieren. Das genügt normalerweise, wenn man sein Werk nach dem Absenden nochmal kurz überfliegt. Die Editionszeit wurde schon vor längerer Zeit begrenzt - aus gegebener Veranlassung.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 64 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Antworten