Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Der "KLAAR-KIMING-DVD-TÜV"

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Oberfranke
Beiträge: 174
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:40

Der "KLAAR-KIMING-DVD-TÜV"

#1

Beitrag von Oberfranke » Do 12. Jun 2003, 10:08

Hallo Meylinge,
habe mir mal erlaubt, noch einen eigenen DVD-Diskussions-Thread aufzumachen, weil es wohl einiges zu bemerken gibt. Zunächst einmal kann ich den Drogerie-Müller Preis von 25,99 Euro bestätigen. Ich hoffe, dass dieser Preis auch in allen Filialen gleich ist.
So, dann nehmen wir mal die ersten Gehversuche der Mey-Mannschaft in Sachen NEUE MEDIEN unter die Lupe:
Ich muss sagen, dass es beim ersten äußerlichen Eindruck (Beim DVD-Dessous *g*) ganz klare Abzüge in der B-Note gibt. Lieblos im "Friss oder Stirb"-Outfit zwei DVD´s in ´ne lumpige Plastik-Hülle geklatscht, ohne BOOKLET(!!!). Das gehört für mich zum absolten Standard. Nun ja, Reinhard hat bei seinen Live-Mitschnitten immer nur ne abgespeckte Variante eines Booklets, aber wenigstens die hätte man schon mit reinlegen können. Dafür ist die Menüführung und Aufmachung genau nach meinem Geschmack, als alter Nordseefreak;-) Außerdem kinderleicht - Pluspunkte!!! Über den Inhalt an sich brauche ich generell kein Wort zu verlieren, beste Mey-Qualität!
ABER:
Ich habe mir heute morgen vor der Arbeit mal die ersten drei Songs angesehen/gehört. Als Gitarrist und Rundfunkjournalist (da gehört Audio-Schnitt zum täglichen Handwerk) sehe/höre ich die Dinge (manchmal leider) aus einem etwas anderen Blickwinkel. So schaue ich z.B. RM immer auf die Finger, wenn ich Ihn im Fernsehen sehe, um auch etwas für mein weiteres Gitarrenspiel zu tun. Und hier ist mir etwas höchst eigenartiges aufgefallen. Kann es sein, das die Audio/Videochirurgen tatsächlich eine Tonspur eines anderen Konzertes unter das Dresdner Bild gelegt haben? Wohl schon, wenn man sich "ABER MORGEN" anschaut/hört. In etwa bei der Textpassage: ...hättest Du das jemals von mir gedacht...?" hört man Reinhard weiter zupfen, im Bild lässt er aber den entsprechenden Akkord kurz ausklingen. Will jetzt nicht als kleinkarierter Spießer dastehen, das trübt die Freude an der DVD keineswegs. Wollte anlässlich dieses "Ausrutschers" nur zum fröhlichen DVD-Suchspiel "Finde die Kuriositäten" aufrufen! Denn sowas habe ich bei einer DVD oder einem Musik-Video noch nie erlebt. 8-)
Dass der Ton minimal dem Bild hinterherhinkt, könnte an meinem DVD-Player liegen, allerdings laufen da andere DVD´s auch ohne Verzögerung. Sollte es an der DVD liegen, muss ich das Votum "lieblose Produktions-Schlamperei" vergeben, denn Doppel-DVD hin oder her, für diesen Preis kann ich eine saubere Produktion erwarten. Aber, wie gesagt, ich check das mal auf einem anderen DVD-Player.
So, dann lasst mal Eure ersten Eindrücke los, ich melde mich wieder, wenn ich mir weiteres Material angeschaut habe.
Erster Eindruck: Schau mer mal :-)
Gruß Stefan, der Oberfranke
(der sich jetzt auch wieder an seinen Schnittcomputer setzt;-))
Dieser Beitrag enthält 467 Wörter


"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" - Astrid Lindgren

Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1227
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Der "KLAAR-KIMING-DVD-TÜV"

#2

Beitrag von Marc » Do 12. Jun 2003, 14:25

Hallo Stefan!
Na gut, dann geht es mit unserer Diskussion eben hier weiter...
Lieblos im "Friss oder Stirb"-Outfit zwei DVD´s in ´ne lumpige Plastik-Hülle geklatscht, ohne BOOKLET(!!!).
Dazu habe ich schon etwas in meinem Beitrag unter "Klaar Kiming" geschrieben: Die Hülle ist wirklich nicht sehr liebevoll gemacht und kommt recht billig daher. Allerdings ist das bei vielen (den meisten?) DVDs wohl so. Die Hülle der Mey-DVD macht da keine Ausnahme. Zum Booklet: Bei mir ist ein größeres Faltbald im "Klaar Kiming"-Outfit beigelegt mit einem ausführlicheren Inhalt beider DVDs und auf der Rückseite findet sich das, was man auf der zweiten DVD unter "Credits" lesen kann. War das bei dir nicht dabei?
Kann es sein, das die Audio/Videochirurgen tatsächlich eine Tonspur eines anderen Konzertes unter das Dresdner Bild gelegt haben? Wohl schon, wenn man sich "ABER MORGEN" anschaut/hört. In etwa bei der Textpassage: ...hättest Du das jemals von mir gedacht...?"
Das ist natürlich ein Ding! Du hast tatsächlich recht -Ich habe mal genau hingesehen und -gehört und stelle selbiges bei 12.50 Min fest (für die, die es auch noch ganz genau wissen wollen) ;-). Aber ob das ganze Konzert unter einer anderen Tonspur läuft? Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen. Hmm, du kannst ja mal weiter ganz genau hinsehen. Da muss ich sofort an das denken, was Petra letztens geschrieben hat:
Ich fand die CD so perfekt, dass ich fast an keiner Stelle einschränkend sagen musste: 'Na ja, das ist halt live!'
Diese Tonspur-Geschichte würde der DVD zwar keinen Beinbruch verpassen, aber, hmm... einen komischen Beigeschmack hat/hätte es für mich schon...
"Finde die Kuriositäten" aufrufen!
:roll: , du hast es so gewollt 8-) ! Also, dann schärf mal deine Augen und mach die Ohren frei: Kannst du/ könnt ihr heraushören, was Mey nach "Ich bin" während des Appllaus mit hochgezogenen Augenbrauen nuschelt? Ihr müsstet bei 1:45:50 Minuten hinsehen.
Ein bisschen schade finde ich übrigens, dass bei den Zugaben der Applaus rausgeschnitten wurde und so zum Beispiel Peter Graumanns Auftritt fehlt. Aber schlimmer wäre es natürlich gewesen, wenn die Zugaben selbst fehlen würden...
So weit, so gut,
Marc, der ins Grübeln kommt und doch lieber nicht alles so ganz genau wissen möchte :-?
Dieser Beitrag enthält 398 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Oberfranke
Beiträge: 174
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:40

Der "KLAAR-KIMING-DVD-TÜV"

#3

Beitrag von Oberfranke » Do 12. Jun 2003, 16:04

Hi Marc, wollte Deinen Thread natürlich nicht "untergraben", sondern für die "Besonderheiten" hier etwas diskutieren :-)
Nein, bei mir war gar nichts in der Box, also auch kein Flyer o.ä... naja, halb so wild.
Zum "Nuschler" von Reinhard komme ich heute am späten Abend vielleicht, wenn ich noch genung Energie habe und nicht gleich ins Bett falle (z.Zt. provate Baustelle nach der Arbeit *puuh*) und nochmnal in die DVD reinschau. Mal sehen , ob sie noch ein paar Lieder "geflickt" haben :-x
So denn,
Stefan
("Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder sagen würde "wo kämen wir denn da hin" und keiner ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?") :-D
Dieser Beitrag enthält 119 Wörter


"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" - Astrid Lindgren

Oberfranke
Beiträge: 174
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:40

Der "KLAAR-KIMING-DVD-TÜV"

#4

Beitrag von Oberfranke » Mo 16. Jun 2003, 10:34

Moin, nochmal ich :-D
Also nachdem ich die DVD größtenteils durch habe, muss ich sagen. Insgesamt gelungen, vor allem das Bonus-Material gefällt mir. Großes manko ist nach wie vor die "falsche Tonspur" unter dem Dresdner Konzert. Ist mit bei "Rüm Hart" bei der Stelle ..."wovon sie zu Hause alle nur träumen" erneut böse aufgefallen. Bei träumen wechselt Reinhard den Akkord im Bild, das Gitarrenspiel ändert sich im Ton jedoch nicht. Außerdem hinkt der Ton minimal dem Bild hinterher, was mich nach einiger Zeit schon stört. Sollte es wirklich an der DVD liegen und nicht an meinem Player, muss den Produzenten ganz klar das Votum "liebloser, schlampiger Pfusch" verliehen werden. Denn es ist wirklich schade, wenn der Künstler sein Handwerk beherrscht und dann im Studio das gnze verhunzt wird.
Alles in allem jedoch ein akzeptables Machwerk (Ist schließlich die erste ihrer Art:-)))
Weitere Meinungen erbeten;-)
Gruß Oberfranke
Dieser Beitrag enthält 157 Wörter


"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" - Astrid Lindgren

Benutzeravatar
elke
Beiträge: 5
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 10:52

Der "KLAAR-KIMING-DVD-TÜV"

#5

Beitrag von elke » Mi 18. Jun 2003, 13:16

Hallo,
ich gehöre zu den Glücklichen, die die DVD bereits besitzen und möchte kurz meinen Senf dazugeben.
Die 2. DVD habe ich mir bereits angesehen - ich fand sie in Ordnung. Gut, die DVD-Verpackung ist sicher Geschmackssache, der Einleger war bei meiner vorhanden. Aber was soll's - ich will doch die Musik hören und nicht die Hülle.
Den Konzertmitschnitt werde ich in aller Ruhe genießen, dafür nehme ich mir Zeit (und ein Glas Rotwein). Und ich weiß eines ganz genau: ich werde keinesfalls bewußt nach irgendwelchen Fehlern suchen (vielleicht fallen sie mir erst aufgrund eurer Hinweise auf, was mich dann doch etwas ärgern würde). Ich werde mich nochmal melden, wenn ich mir das Konzert angesehen habe.
In diesem Sinne
elke,
die RM und seine Lieder (trotz allem) noch immer sehr mag, auch wenn es vielleicht einige hier nicht verstehen werden.
Dieser Beitrag enthält 149 Wörter



Antworten