Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

Der ganz alte Kram

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Michael
Beiträge: 752
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

Der ganz alte Kram

#1

Beitrag von Michael » Mi 14. Sep 2005, 12:54

Hallo RM-Experten!
Ich habe mich gerade gefragt, ob jemand von Euch weiß, was auf den sagenumwobenen ersten beiden EPs von 1966 "Die drei Musketiere" und "Fred Kasulzke" eigentlich drauf ist. Würde mich - so im Vorfeld der Tour - mal interessieren.
Der erste Antworter gewinnt!
Michael
Dieser Beitrag enthält 46 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1227
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

Der ganz alte Kram

#2

Beitrag von Marc » Do 15. Sep 2005, 08:34

Salut Michael!
Alsooo... auf der EP (wofür steht eigentlich EP?) "Die drei Musketiere" sind insgesamt vier Lieder:
1. Die drei Musketiere
2. Schuttabladeplatz der Zeit
3. Abgesang
4. Mein Kanapee

Bei der EP "Fred Kasulzke" bin ich mir nicht sicher, weil ich sie nicht selbst habe. Meine Vermutung:
Der Mann, der seine Hecke schor
Der braune Cognac-See
Bauer, ich bitt' euch
25 00 30 Fred Kasulzke protestiert
Hast Du die noch ältere Debutsingle "Geh' und fang' den Wind" aus dem Jahr 1965 unter dem Pseudonym "Rainer May" mit Bedacht nicht genannt? Hier die Titel:
1. Geh' und fang' den Wind
2. Drei Lilien
Weiß jemand, welche EP zuerst erschienen ist, "Die drei Musketiere" oder "Fred Kasulzke"?
Gruß, Marc
Dieser Beitrag enthält 120 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

Der ganz alte Kram

#3

Beitrag von Diana » Do 15. Sep 2005, 09:00

Guten Morgen, Marc!

(wofür steht eigentlich EP?)

Das heisst "extended play" und steht für eine Sonderform der Schallplatte zwischen Single und Langspielplatte (LP)
Mehr Infos bei Wikipedia :-D
Gruss, Diana
Dieser Beitrag enthält 31 Wörter



Michael
Beiträge: 752
Registriert: Mi 5. Mär 2003, 19:50
Danksagung erhalten: 1 Mal

Der ganz alte Kram

#4

Beitrag von Michael » Fr 16. Sep 2005, 10:06

Herzlichen Dank, Marc!
Wobei ich ehrlich gesagt, deine Vermutungen bzgl. "Fred Kasulzke" für etwas gewagt halte, du nennst da so ganz komische Sachen. Außerdem müsste eine der beiden - da du die "Musketiere" hast wohl die andere - ja fünf Lieder haben, schließlich steht in der offiziellen Biographie, dass auf den beiden insgesamt neun eigene Lieder seien. Mhm, vielleicht finden wir's noch genau raus.
An die Debutsingle hab ich gar nicht gedacht, die war mir präsent. Und die A-Seite gibt es ja inzwischen problemlos auf Silberling zu kaufen, zum Beispiel hier.
Michael
Dieser Beitrag enthält 98 Wörter


Und vielleicht gibt es morgen ja schon den Crash,
dass die Kurse und Masken fallen.
Also laßt uns freuen und träumen davon,
wie die Racheposaunen erschallen.
Franz Josef Degenhardt

Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1600
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

Der ganz alte Kram

#5

Beitrag von Skywise » Fr 16. Sep 2005, 11:30

Hm ... ich habe mir beide EPs irgendwann mal (lang, lang ist's her ...) auf Cassette gezogen.
Hauptproblem: welche Cassette? :-(
Ich schau' am Wochenende mal die Berge durch, möchte aber an dieser Stelle schon mal behaupten, daß der "braune Cognac-See" nicht dabei war - den habe ich erst später kennengelernt, wenn mich mein Gedächtnis nicht über's Ohr haut :-)
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 63 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Dirk
Beiträge: 82
Registriert: Di 4. Mär 2003, 17:54
Alter: 58
Kontaktdaten:

Der ganz alte Kram

#6

Beitrag von Dirk » Fr 23. Sep 2005, 19:07

Also bei dieser EP mit 4 Liedern kann ich mir nur vorstellen, dass sie genau so aussieht wie eine damals herkömmliche 17cm-Single mit 45/min, nur dass es auf jeder Seite die verengte Füllschrift möglich macht, jeweils 2 Lieder unterzubringen, mit der berühmten Abstandsrille dazwischen, in diesem Fall (RM) auch noch in Mono.
Und soooo lang waren diese 4 Lieder schließlich auch nicht, oder? ;-)
Dieser Beitrag enthält 70 Wörter


...

Antworten