Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

CD- und Buch-Tipp: „Ein Traum von Musik“ mit Reinhard Mey, Campino, André Heller u.v.a.

Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella, die er am 14. Oktober 1977 heiratete und mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Marc
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1227
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

CD- und Buch-Tipp: „Ein Traum von Musik“ mit Reinhard Mey, Campino, André Heller u.v.a.

#1

Beitrag von Marc » So 26. Sep 2010, 11:11

Ihr Lieben,
bei der Edition Reinhard Mey bin ich in der Rubrik „Raritäten“ über ein Hörbuch gestolpert, das ich Euch ans Ohr legen möchte. Die CD ist im August 2010 erschienen und trägt den Titel „Ein Traum von Musik“.
Elke Heidenreich hat dafür Musiker, Sänger und Komponisten, aber auch Schriftsteller, Journalisten und Politiker unterschiedlichsten Lebensalters gebeten, aufzuschreiben, welche Rolle die Musik in ihrem Leben spielt. Darunter: Unser Reinhard Mey. In seiner Geschichte „Gib mir Musik“ erinnert er sich in 17 Minuten an das Radio seiner Kindheit und an seine ersten Musiklieben, die er über die Radioskala kennenlernte. Für das Gitarrenstück „Delicado“ ließ klein Reinhard alles stehen und liegen, später eignete er sich die Musik seiner vier Jahre älteren Schwester an. Einfühlsam erinnert sich Reinhard Mey an die Liebe seines Vaters für die Musik von Mozart, die auch ihn nicht unberührt ließ. „Musik ist ein Lebensmittel“, sagt Reinhard Mey. Spannend sind die vielen Musiktitel, die ihn begleitet oder berührt haben, die unbedingt nachgehört werden wollen.
Sechzehn Autoren lesen ihren „Traum von Musik“, neben Reinhard Mey sind auch Campino und André Heller zu hören. In dem gleichnamigen Buch sind es sogar fünfundvierzig Autoren mit ebenso vielen Liebeserklärungen an die Musik.
Viele Grüße,
Marc
Dieser Beitrag enthält 219 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Luise
Beiträge: 317
Registriert: Di 27. Jan 2004, 20:51

CD- und Buch-Tipp: „Ein Traum von Musik“ mit Reinhard Mey, Campino, André Heller u.v.a.

#2

Beitrag von Luise » Mo 27. Sep 2010, 23:15

Hallo Marc !
:danke: für den Tipp,werde dann gleich mal schauen.Von dem Buch mit den 50 Liebeserklärungen hatte ich schon bei MDR Figaro gehört und man hätte sogar eins gewinnen können,aber ich bin leider nicht durchgekommen :-( Von der CD hatte ich allerdings nichts mitbekommen).
Ich finde es schön,wenn R.M.von so vielen Litfaßsäulen der Stadt schaut-obwohl er diese Werbung doch eigentlich gar nicht nötig hat-ist doch schon ausverkauft-aber gut,es gibt ja noch die CD.
Es grüßt Dich recht lieb Luise.
Dieser Beitrag enthält 98 Wörter


Und wo immer auch ein Fettnapf steht,da tapp`ich voll hinein...
R.M.

Antworten