Asche und Glut

Reinhard Friedrich Michael Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und seit Ende der 1960er Jahre einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May.
Quelle: Wikipedia mit Stand vom 20.06.2019 | Foto für Banner und Forum: Sven-Sebastian Sajak Deutsche Wikipedia
Was es zu diesem Forum zu sagen gibt
Reinhard Mey (* 21. Dezember 1942 in Berlin) ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Pseudonyme sind Frédérik Mey (in Frankreich), Alfons Yondraschek und Rainer May. Mey lebt seit 1977 in Berlin-Frohnau in zweiter Ehe mit seiner Frau Hella mit der er drei Kinder hat.
Antworten
Michaela
Beiträge: 80
Registriert: Mi 19. Jul 2006, 22:28

Asche und Glut

#1

Beitrag von Michaela » Sa 22. Jul 2006, 10:47

Hörte gerade noch mal dieses schöne alte Lied
Asche und Glut von R.M.....................................................................
Sie ist wie ein Bild im Kaleidoskop, das kaum geseh'n ,
in bunte Scherben fällt, um neu und schöner zu entsteh'n.
Und ihre Seele hat so viele Farben wie das Licht,
das sich in Tauperlen im Gras als Regenbogen bricht,
wie schillernde Akkorde aus einer Sphärenmusik,
und ich, ich liebe jeden Stein in diesem Mosaik.....
.Ist das nicht Dichtung..?
Oder
Auf eine bunten Vogels Schwingen...
Texte auf der Momepage von R.M.!
Übrigens :Ich bete ihn nicht an!
Gruß
Michaela
:-)
Dieser Beitrag enthält 100 Wörter



Benutzeravatar
Miramis
Beiträge: 380
Registriert: Fr 24. Jun 2005, 21:16

Asche und Glut

#2

Beitrag von Miramis » Sa 22. Jul 2006, 12:29

Hallo Michaela! :wink:
An dieser Stelle auch von mir erstmal ein ganz herzliches Willkommen! :haende:

Ist das nicht Dichtung..?


Ja, da stimme ich Dir voll und ganz zu! :daumen:
"Asche und Glut" ist auch für mich eines der schönsten Liebeslieder, die Reinhard Mey geschrieben hat. Ich werde es mir gleich nochmal anhören!
Ich wünsche Dir ganz viel Spaß hier!

Liebe Grüße,
Miramis
Dieser Beitrag enthält 66 Wörter


Leicht?
Noch nicht.
Doch voll Musik
Und weiter, weiter Welt.
(Barbara Pachl-Eberhart)

Antworten