"Zusammen ist man weniger allein"

Ein Lied besteht nicht nur Melodie und Rhythmus, sondern auch aus einem Text, der im Idealfall auch noch eine Botschaft vermittelt, tröstet oder wachrüttelt, beruhigt oder aufwühlt. Viele Lieder sind gesungene Geschichten und Gedichte. Erzähl uns von dem interessanten Buch, das Du gerade liest oder dem Gedicht, das Dich schon lange beschäftigt. Lass uns teilhaben an den Gedanken, die dir beim Lesen/Hören gekommen sind. Suchst Du ein bestimmtes Buch/Gedicht/Lied? Hier kannst Du jemanden um Hilfe bitten.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Miramis
Beiträge: 380
Registriert: Fr 24. Jun 2005, 21:16

"Zusammen ist man weniger allein"

#1

Beitrag von Miramis » Do 23. Aug 2007, 21:04

Hallo ihr Lieben!
So, jetzt auch von mir mal eine Buchempfehlung:
"Zusammen ist man weniger allein" von Anna Gavalda
Im Original ist das ein französisches Buch und heißt "Ensemble c´est tout".
Die Verfilmung ist gerade in´s Kino gekommen.
Zum Inhalt:
Man bekommt vier Hauptpersonen vorgestellt:
Camille, eine junge Künstlerin; Franck, Koch und ein absoluter Lebemensch; Philibert, aus einer Adelsfamilie stammend, geschichtsbegeistert und Francks Mitbewohner und schließlich Paulette, Francks Großmutter.
Alle haben mit sich, ihren Lebensgeschichten und dem Alltag zu kämpfen.
Die Geschichte führt die vier zusammen, sie bilden schließlich in Paris eine Wohngemeinschaft und müssen lernen, sich trotz aller Unterschiede und Widrigkeiten miteinander zu arrangieren.
Mich hat das Buch verzaubert. Gavalda erzählt mit viel Humor, aber je weiter man kommt, desto deutlicher wird die Tragik, die hinter jedem der Charaktere steht.
Also: Es lohnt sich!
Liebe Grüße,
Miramis
Dieser Beitrag enthält 151 Wörter


Leicht?
Noch nicht.
Doch voll Musik
Und weiter, weiter Welt.
(Barbara Pachl-Eberhart)

Benutzeravatar
Doro1100
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1224
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Kontaktdaten:

"Zusammen ist man weniger allein"

#2

Beitrag von Doro1100 » Do 23. Aug 2007, 22:37

Hallo Miramis,
als Du kürzlich im Chat von diesem Buch gesprochen hast, konnte ich es noch nicht zuordnen, obwohl mir der Titel irgendwie bekannt vorkam. :roll:
Erst hinterher war mir bewusst, dass Du das der Film mit meiner Lieblings-Schauspielerin Audrey Tautou (bekannt aus "Die fabelhafte Welt der Amélie") ist über den ich bereits ein wenig gelesen hatte. Der Film lief ja erst gestern an und ich werde ihn mir sobald wie möglich anschauen. :-)
Wenn Du ihn auch gesehen hast, würde mich interessieren, ob er Dir ebenso wie das Buch gefallen hat. :weissnicht:
Bei mir also erst Film und dann (bei Gefallen) auch das Buch hinterher.... :-)
Lieber Gruß
von Doro
Dieser Beitrag enthält 113 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

Miramis
Beiträge: 380
Registriert: Fr 24. Jun 2005, 21:16

"Zusammen ist man weniger allein"

#3

Beitrag von Miramis » Do 23. Aug 2007, 22:44

Hallo Doro!
Nein, ich habe den Film noch nicht gesehen, werde ihn mir aber auf jeden Fall anschauen und bin schon sehr gespannt!
Liebe Grüße,
Miramis
Dieser Beitrag enthält 27 Wörter


Leicht?
Noch nicht.
Doch voll Musik
Und weiter, weiter Welt.
(Barbara Pachl-Eberhart)

Benutzeravatar
nils
Beiträge: 116
Registriert: Di 29. Mai 2007, 02:17

"Zusammen ist man weniger allein"

#4

Beitrag von nils » Fr 24. Aug 2007, 01:04

hallo,
das buch "zusammen ist man weniger allein" kenne ich noch nicht. ich habe von anna gavalda bis jetzt nur das buch "ich habe sie geliebt" gelesen. das buch ist schon etwas älter (2002), aber es hat mir so gut gefallen, daß ich nun auch das neue lesen will. gavalda schreibt mit einer schönen mischung aus wärme und distanz, aus ironie und lakonischer beschreibung. "ich habe sie geliebt" hat nur 168 seiten und sagt doch viel mehr als mancher dicke wälzer.
liebe grüße
nils
der meist zuerst die bücher liest, aber auch schon so manches buch durch einen film entdeckt hat (zum beispiel das mit dem wunderschönen titel "träumen roboter von elektrischen schafe", das heute nur noch "blade runner" heißt, was ich sehr schade finde. aber das ist ein anderes thema ...)
Dieser Beitrag enthält 139 Wörter


Freunde, nur Mut! Lächelt und sprecht: "Die Menschen sind gut, nur die Leute sind schlecht." (Erich Kästner)

Benutzeravatar
Ikarus
Beiträge: 550
Registriert: So 27. Jul 2003, 16:02
Alter: 64

"Zusammen ist man weniger allein"

#5

Beitrag von Ikarus » Fr 24. Aug 2007, 01:58

Hi Ihr Lieben,
Cordula und ich haben den Film in Leipzig gesehen, zusammen mit Miri, der fagöttlichen!
Ich finde ihn sehr schön und bewegend. Die Bedeutung der Freundschaft, basierend auf Toleranz gegenüber den Eigenheiten oder Eigenartigkeiten, die jeder von uns hat, und auf der Liebe zum Nächsten kommt wunderbar zum Ausdruck. Und die Sinnlosigkeit alles Trennenden, - eben: zusammen ist man weniger allein!!
Ich wollte nach dem Film glatt Eintrittskarten an wildfremde Menschen verschenken, habe es aber gelassen; wo soll man anfangen...?!
Fazit: sehr empfehlenswert!
Liebe Grüße, Euer Wolfgang
Dieser Beitrag enthält 93 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2677
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

"Zusammen ist man weniger allein"

#6

Beitrag von fille » Sa 25. Aug 2007, 16:52

Liebe Leseratten!
Zitat ècoute 07/05 zu Anna Gavalda, einer sehr beliebten Schriftstellerin in Frankreich.
Ihre Novellen machten sie über Nacht zum Star der Literaturszene: Die spannenden Geschichten der jungen Erfolgsautorin Anna Gavalda begeistern Leseratten in Frankreich und Deutschland. Mit Ensemble, c’est tout (Zusammen ist man weniger allein) zieht die ehemalige Lehrerin nun erneut ihre Leser in den Bann.
Im Sprachmagazin écoute plaudert die sympathische Autorin aus dem Nähkästchen und verrät unter anderem, warum sie in Deutschland besonders gerne Lesungen hält. Das heftbegleitende Hörmagazin hält einige Passagen aus ihrem neuen Werk im französischen O-Ton parat. Vokabelangaben erleichtern das Verständnis. Das macht Lust, Gavaldas’ Romane im Original zu entdecken!


Ich habe gerade in der aktuellen Zeitschrift einen Artikel über die Verfilmung gelesen. Eigentlich war statt Audrey Tautou die ebenso beliebte Charlotte Gainsbourg vorgesehen. Aber nach einem Sturz von einen Snowbord musste sie aussteigen.
Der Regisseur Claude Berri (Germinal) ist eigentlich kein Fan der Schriftstellerin. Außerdem dachte er, dass er zuviel Stoff wäre. Aber beim Schreiben des Drehbuchs hat er sich sehr amüsiert.
Die Verfilmung sollte gut gelungen sein. Anna Gavalda liebt den Film sehr.
Hier gibt es etwas zu sehen.
Ich glaube, ich werde das Buch lesen UND den Film sehen - oder umgekehrt.
Vielen Dank Miramis für den Tipp :knuddel:
Marianne
Dieser Beitrag enthält 224 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2677
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

"Zusammen ist man weniger allein"

#7

Beitrag von fille » Fr 24. Okt 2008, 16:43

Liebe Leseratten,
heute habe ich mir bei Oxfam das Buch gekauft. Allerding heißt meine Fassung "Ensemble c'est tout".
Ich versuch's mal auf Französisch :france:
Na ja, den Film hab' ich ja schon gesehen. Ich weiß also zumindest um was es geht.
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 49 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2677
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

"Zusammen ist man weniger allein"

#8

Beitrag von fille » Mi 19. Nov 2008, 19:05

Also liebe Leseratten,
das Buch ist im Original nicht einfach zu lesen.
Pas de tout!
Aaaaber, ich kann mich trotzdem kaum davon lösen. Das Wörterbuch liegt immer daneben und ich schau sehr oft nach. Die Sprache ist anspruchsvoll und trotzdem modern. Besonders die wörtliche Rede finde ich amüsant.
Der Leser bekommt oft nicht mitgeteilt, wer gerade mit wem redet. An der Sprache kann man die Leute aber leicht erkennen. Die verschiedenen Persönlichkeiten machen viel Spaß.
Das war ein kleiner Zwischenbericht. Ich habe erst 2/3.
Liebe Grüße
von Marianne....
.... die die Nase schlecht aus dem Buch bekommt.
Dieser Beitrag enthält 103 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1360
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

"Zusammen ist man weniger allein"

#9

Beitrag von Rex2005 » Mi 19. Nov 2008, 20:16

Hallo Marianne
das Buch (deutsche Ausgabe) ist leider bei mir immer noch nicht angekommen :-( , soll aber viel ausführlicher sein als der Fim.
Den Film habe ich inzwischen mehrmals auf Deutsch und Französisch gesehen - ist zur Zeit mein wenn ich mal nicht schlafen kann" - Programm. So weit wie ich´s beurteilen kann, gibt´s keine inhaltlichen Unterschiede bei der Übersetzung.
Der Film ist nicht schlecht, reißt mich nun aber auch nicht total vom Hocker. Ein typisch französischer eben, der durch die Stimmung und die Charaktere wirkt, weshalb diese Filme ja auch so schön sentimental sind ;-) - der Philibert ist da mein Favorit. Die Geschichte an sich ist ja eher wie ein modernes Märchen gestrickt, aus drei Einzelgängern mit reichlich Macken und Mucken ausgestattet, werden in kürzester Zeit durch die mehr oder weniger freiwillige WG und des sich gemeinsamen Kümmerns um die alte Dame selbstbewusste Leute, die anfangen ihre Pläne zu verwirklichen und lernen, sich anderen anzuvertrauen - na ja, warum auch nicht. Jeder weiß eigentlich, dass das reale Leben ein ganz klein bissel komplizierter ist, es aber schön wäre, wenn´s halt anders wäre ....
Die Entwicklung von Franck vom Egomanen zum netten Kerl fast ohne Ecken und Kanten dagegen kommt ein bissel zu schnell und deshalb unglaubwürdig rüber. Die Filmmusik find ich klasse, die passt perfekt und hat Ohrwurmpotential.
Auf der DVD erfährt man in den Extras - Interviews mit den Schauspielern am Set u.a. - viel mehr zu den Hintergründen und Charakteren als man beim ersten Gucken erkennen kann. Deshalb macht der Film auch nach mehrmaligem Ansehen immer noch Spaß, man kann auch noch viele Kleinigkeiten entdecken, die man zuerst übersieht.
Lohnt sich also durchaus und ich denke, dass das Buch noch vieles besser und genauer beschreiben kann.
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 304 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2677
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

"Zusammen ist man weniger allein"

#10

Beitrag von fille » Mi 19. Nov 2008, 22:37

Hallo Siegrun,
ich habe den Film auch zweimal gesehen (einmal Deutsch, einmal Französisch). War ein netter Film - nicht mehr.
Das Buch ist viel besser. Ein gutes Buch kann fast nie gut verfilmt werden. Es wird einem immer etwas abgehen.
Bei diesem Buch kommt es auf die Erzählkunst an - nicht auf die Handlung.
By the way: Es gibt ein Buch, da gefällt mir die Verfilmung sehr viel besser: "Abbitte". Das Buch ist sooooo langatmig, dass ich immer wieder 20 - 30 Seiten überblättert habe. Aber der Film ist spitze! Halt ein englischer. Die sind meistens gut.
Buch
Film
Versuchs doch mal damit.
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 108 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1360
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

"Zusammen ist man weniger allein"

#11

Beitrag von Rex2005 » Do 8. Jan 2009, 21:51

Hallo
Die deutsche Ausgabe des Buches ist ausgelesen! Ich habe lange nicht mehr so ein leicht zu lesendes Buch in der Hand gehabt, das kurzweilig daherkommt aber dennoch sehr genau die Charaktere, die Umgebung und die Entwicklung der Hauptdarsteller beschreibt. Außerdem kommen einem aus der Form gekommenen Leser wie mir die Absätze und die kurzen Kapitel sehr entgegen.
Das Buch ist viel "farbiger" als der Film, der allenfalls eine Kurzfassung darstellt - wenn auch keine schlechte.
Heute kam mir das Original en français ins Haus geflattert. Die ersten Seiten habe ich schon geschafft.
@fille: Ich finde nicht, dass es sooo schwer zu lesen ist - jedenfalls macht das 1. Kapitel nicht den Anschein. Allerdings bin ich durch die deutsche Ausgabe im Vorteil, werde einiges sicher parallel lesen.
@Amori: ich halte ein Auge auf die Übersetzung! Bis jetzt wortgetreu ohne Abstriche. Es sei denn, Jod und Menthol sind grundverschiedene Dinge ... war in Chemie eine Niete :frage:
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 158 Wörter



Antworten