Mein eigenes (Schlaf)Lied

Ein Lied besteht nicht nur Melodie und Rhythmus, sondern auch aus einem Text, der im Idealfall auch noch eine Botschaft vermittelt, tröstet oder wachrüttelt, beruhigt oder aufwühlt. Viele Lieder sind gesungene Geschichten und Gedichte. Erzähl uns von dem interessanten Buch, das Du gerade liest oder dem Gedicht, das Dich schon lange beschäftigt. Lass uns teilhaben an den Gedanken, die dir beim Lesen/Hören gekommen sind. Suchst Du ein bestimmtes Buch/Gedicht/Lied? Hier kannst Du jemanden um Hilfe bitten.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
MusicanDiG
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 18:30

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#1

Beitrag von MusicanDiG » Fr 13. Aug 2010, 15:57

Ich hab mich mal an einem eigenen kleinen Lied als blutiger Liedermacher-Anfänger versucht und bin mal auf eure Fachkritiken gespannt.

Dankeschön Dirk
Dieser Beitrag enthält 25 Wörter



Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 1953
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Alter: 67
Kontaktdaten:

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#2

Beitrag von Helmut » Fr 13. Aug 2010, 16:14

Kurz und bündig:
Mir gefällt's
Dieser Beitrag enthält 8 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
MusicanDiG
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 18:30

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#3

Beitrag von MusicanDiG » Fr 13. Aug 2010, 16:28

merci
Dieser Beitrag enthält 1 Wörter



Benutzeravatar
Doro1100
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1224
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Kontaktdaten:

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#4

Beitrag von Doro1100 » Fr 13. Aug 2010, 17:21

Hallo Dirk!
Mir gefällt's auch sehr gut. Eine sehr angenehme Stimme hast Du! :-)
Klingt auch ganz und gar nicht nach Anfänger..

Viele Grüße
von Doro
(..die schon vor dem Hören des Liedes ziemlich müde war.. :ratz: )
Dieser Beitrag enthält 42 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

Benutzeravatar
UweX
Beiträge: 181
Registriert: Di 18. Mär 2008, 00:55

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#5

Beitrag von UweX » Fr 13. Aug 2010, 22:32

Hallo Dirk,
wie wunderschön ist das denn? Wirklich toll komponiert, gespielt, gesungen, aufgenommen. Du hast es echt drauf...
Danke für's teilen :applaus:
Uwe
Dieser Beitrag enthält 26 Wörter


www.UweX-Musik.de
www.facebook.com/UweX.Schaefer

Benutzeravatar
MusicanDiG
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 18:30

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#6

Beitrag von MusicanDiG » Fr 13. Aug 2010, 22:37

hmm, jetzt werd ich doch etwas "beschämt" ob des vielen Lobes. Ich danke Euch. :rotwerd:
Dieser Beitrag enthält 16 Wörter



Benutzeravatar
guri311
Beiträge: 30
Registriert: Fr 21. Mai 2010, 23:59

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#7

Beitrag von guri311 » Sa 14. Aug 2010, 21:24

Hallo, Dirk,

MusicanDiG schrieb:
Ich hab mich mal an einem eigenen kleinen Lied als blutiger Liedermacher-Anfänger versucht und bin mal auf eure Fachkritiken gespannt.
Dankeschön Dirk

Blutiger Anfänger? Ohne Dich jetzt zu weiteren Errötungsorgien zu treiben: Das ist fast schon rundfunkreif, auch was die Aufnahme angeht.
Wenn ich Dich singen höre, werde ich ganz entspannt... Wunderschön, sowohl Deine Art, wie Du die Stimme einsetzt als auch Dein Gitarrenspiel und die Zweistimmigkeit. Die wenigen klitzekleinen Patzer muss ich wohl nicht erwähnen. Die hast Du sicherlich selbst bemerkt.
Mach bloß weiter so...! :lied:
Seit wann schreibst du denn selbst Lieder? Beziehungsweise seit wann spielst du Gitarre? Hast du schon mal bei einem Wettbewerb mitgemacht? Ich denke, Du hättest gewisse Chancen. Das Lied ist sehr ansprechend, so dass man sich sofort da hineinfallen lässt. Das kenne ich eigentlich so nur von wenigen Künstlern.
Vielen Dank fürs Reinstellen!
liebe Grüße vom Spätzünderliedermacher
Gunnar
Dieser Beitrag enthält 164 Wörter


Wo man singt, da lass dich ruhig nieder,
doch pass auf, auch Böse haben Lieder...

Benutzeravatar
Angela
Beiträge: 403
Registriert: So 2. Nov 2008, 12:54

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#8

Beitrag von Angela » So 15. Aug 2010, 08:24

Hallo Dirk,
Ich hab mich mal an einem eigenen kleinen Lied als blutiger Liedermacher-Anfänger versucht und bin mal auf eure Fachkritiken gespannt.

Ich bin kein Fachkritiker, sondern normaler Konsument. Aber ich glaube sagen zu können, dass sich dieses Lied sehr professionell anhört - und auch ich kann es kaum glauben, dass Du blutiger Anfänger sein sollst!!
Der Text, die Stimme, die Aufnahme an sich: Ich zerschmelze ... ich bin begeistert ... ich bin hin und weg. :anhimmel: :anhimmel:
Angela

Dieser Beitrag enthält 81 Wörter


Der Weg ist das Ziel. (nach Konfizius)
Tanzen tut das Herz - die Füße tragen uns nur. (Unbekannt)
Ich lobe den Tanz, denn er befreit den Menschen
von der Schwere der Dinge. (Augustinus)

:yeah:

Benutzeravatar
MusicanDiG
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 18:30

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#9

Beitrag von MusicanDiG » So 15. Aug 2010, 17:51

Hallo Gunnar,
in puncto eigenen Songs/Liedern bin ich wirklich recht unbedarft, hatte zu unerschiedlichsten Anlässen und Zeiten immer mal eine Melodie mit entsprechenden Texten verfasst, allerdings immer im Kämmerchen und unter Freunden mal gespielt.
Gitarre spiele ich (autodidaktisch) seit der 12. Klasse, also schon "etwas" länger ;-)
Nun, an Festivals habe ich noch nicht teilgenommen, weiß auch garnicht, wen man da kontaktiernen müsste.
Nun, das Lied ist eigentlich auch recht schnell aufgenommen worden, ohne größere musikalische Feinheiten - eher emotional, eben für "B".
Vielleicht werd ich das ein oder andere noch mal aufnehem und dann hier reinstellen.
Ansonsten vielen Dank (ohne Röte) für Eure Beiträge.
Viele Grüße von Dirk
Dieser Beitrag enthält 118 Wörter



Benutzer 911 gelöscht

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#10

Beitrag von Benutzer 911 gelöscht » So 15. Aug 2010, 18:16

Hallo Dirk !
Bin sicher auch weit weg davon mich Fachkritiker nennen zu dürfen.
Dein kleines Lied find ich aber sehr schön. Superstimme, sehr schöner Text und gute Aufnahme. Ich ziehe meinen Hut - ich habe Dir sehr gerne zugehört...unbedingt weitermachen !
Liebe Grüße !
Peter
Dieser Beitrag enthält 48 Wörter



Benutzeravatar
guri311
Beiträge: 30
Registriert: Fr 21. Mai 2010, 23:59

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#11

Beitrag von guri311 » So 15. Aug 2010, 22:44


MusicanDiG schrieb:
Hallo Gunnar,
[...]
Nun, das Lied ist eigentlich auch recht schnell aufgenommen worden, ohne größere musikalische Feinheiten - eher emotional, eben für "B".

Hallo, Dirk,
Mitunter sind gerade solche einfachen und eher emotionalen Aufnahmen besonders einmalig und ansprechend. Technische Perfektion ist längst nicht alles und vor allem nicht das Wichtigste, um seine Hörer anzusprechen.
Man spürt jedenfalls, dass Dein Herz beim Singen voll dabei ist. Das halte ich für den wichtigsten Punkt.
Mir hat neulich mal jemand, dem ich eines meiner Lieder vorgesungen habe, gesagt, ich solle auf jeden Fall nicht versuchen, irgendeinen anderen Musiker nachzuahmen, sondern authentisch zu sein, ich zu sein beim Schreiben und Singen. Ich denke, das ist der Schlüssel zu ansprechender Liedermacherei. Gutes Sprachgefühl und die Beherrschung wenigstens eines Instruments gehört natürlich auch dazu.
Vielleicht könnte der zweite Punkt ja auch von einem zweiten Musiker, der den instrumentalen Teil übernimmt, erfüllt werden.
Wer wirklich gut singen kann, kann vielleicht sogar ohne besondere instrumentale Begleitung auskommen. Aber das dürfte eher selten sein...

Vielleicht werd ich das ein oder andere noch mal aufnehem und dann hier reinstellen.
Ansonsten vielen Dank (ohne Röte) für Eure Beiträge.
Viele Grüße von Dirk

Gerne! Ich bin schon gespannt. Selbst werde ich ebenfalls noch mehr Lieder von mir aufnehmen und hochladen, wenn ich dazu komme...
Liebe Grüße,
Gunnar
Dieser Beitrag enthält 233 Wörter


Wo man singt, da lass dich ruhig nieder,
doch pass auf, auch Böse haben Lieder...

Benutzeravatar
Clemens
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1781
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Alter: 60
Kontaktdaten:

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#12

Beitrag von Clemens » Mo 16. Aug 2010, 15:50

Lieber Dirk,
Dein Lied hat auch mich positiv berührt.
Dies, und was ich als störend empfunden habe, weißt Du ja bereits aus meiner PN.
@ alle anderen Leuts
Falls es jemand interessiert, warum ich hier bei Andeutungen bleibe, findet Ihr die Erklärung hier .
herzlich Clemens
Dieser Beitrag enthält 48 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Benutzeravatar
MusicanDiG
Beiträge: 17
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 18:30

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#13

Beitrag von MusicanDiG » Mi 18. Aug 2010, 11:44

Hallo liebe Forum-Gemeinde, Antwortende, Schauende, Hörende und Nichterwähnte ;-),
ich fand und finde es sehr interessant, dass mein Thema Schlaflied garnicht zum selbigen angeregt hat, im Gegenteil, ich nicht nur hier im "öffentlichen" Forum sondern auch in persönlichen Nachrichten viele für mich nützliche Hinweise, Anregungen, Anfragen für weitere Lieder etc. erhalten habe. Ganz zu schweigen vom "Parallel-Thema" (Clemens) im Nachbarforum.
Was die meisten Nutzer hier verbindet, ist die Vorliebe zur Musik - eben die der Liedermacher. Wie ich den Beiträgen entnehmen konnte auch mit verschiedenen Geschmäckern. Und das ist auch gut so, dafür sind wir ja individuell.
Jetzt gilt es für mich, diese ersten "Erkenntnisse" in meine Musik möglichst unspektakulär einfließen zu lassen, damit ich ich bleibe, aber eben die "Technik" verbessere.
Ich hab´s einigen ja schon in einer persönlichen Nachricht versprochen, dass ich Euch gern über neues "Liedgut" von mir informiere.
Bis dahin dankt nochmals
Dirk
:gitarre:
Dieser Beitrag enthält 163 Wörter



Benutzeravatar
jemflower
Beiträge: 41
Registriert: Mo 6. Nov 2006, 13:22

Mein eigenes (Schlaf)Lied

#14

Beitrag von jemflower » Di 7. Sep 2010, 19:39

Also ich bin auch sehr angetan. Das ist in jeder Hinsicht "rund". Da gibt es weder am Lied noch an der Aufnahme was zu meckern.
Ich habe mir bei der Gelegenheit auch deine Cover mal angehört.
Solche Aufnahmen gelingen mir nie, sobald ich weiß, dass das Aufnahmegerät läuft mache ich irgendwelche Patzer :-(
LG
Laura

Dieser Beitrag enthält 57 Wörter


Fäntelalterliedermaching: http://www.rottenfaenger.de
Irish Folk: http://www.raggle-taggle-gypsies.de

Antworten