Heinz Erhardt und der Wintereinbruch

Ein Lied besteht nicht nur Melodie und Rhythmus, sondern auch aus einem Text, der im Idealfall auch noch eine Botschaft vermittelt, tröstet oder wachrüttelt, beruhigt oder aufwühlt. Viele Lieder sind gesungene Geschichten und Gedichte. Erzähl uns von dem interessanten Buch, das Du gerade liest oder dem Gedicht, das Dich schon lange beschäftigt. Lass uns teilhaben an den Gedanken, die dir beim Lesen/Hören gekommen sind. Suchst Du ein bestimmtes Buch/Gedicht/Lied? Hier kannst Du jemanden um Hilfe bitten.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2677
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Heinz Erhardt und der Wintereinbruch

#21

Beitrag von fille » Di 24. Nov 2009, 21:49

Nochn Gedicht, das gut zum November passt !
Nicht von mir (und kein Haiku), sondern von
Hermann Hesse
Seltsam, im Nebel zu wandern!
Einsam ist jeder Busch und Stein.
Kein Baum sieht den andern,
Jeder ist allein.
Voll von Freunden war mir die Welt,
Als noch mein Leben licht war,
Nun, da der Nebel fällt,
Ist keiner mehr sichtbar.


Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 63 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 1953
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Alter: 67
Kontaktdaten:

Heinz Erhardt und der Wintereinbruch

#22

Beitrag von Helmut » Di 24. Nov 2009, 22:08

Ihr habt es nicht anders gewollt.
Das hier ist 40 Jahre alt und sowas wie eine Jugendsünde.
http://www.transvesting.de/herbst.htm
Dieser Beitrag enthält 24 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
amori
Beiträge: 680
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54

Heinz Erhardt und der Wintereinbruch

#23

Beitrag von amori » Mi 25. Nov 2009, 22:29

Wir brechen aus - raus aus dem Trott, auf - hinaus in die Natur, ein - in den Eissee. So?

Hi Sky,
perfekt- und geschickt gelöst. :-D

Oder so?
Warm unter dem Schnee
schläft tief der blaue Krokus
bald singt die Amsel

Mehr, mehr, mehr!
LG
Annette

Dieser Beitrag enthält 45 Wörter


Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
Bertolt Brecht

Gegen RECHTS zu sein ist nicht LINKS, sondern LOGISCH.

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1597
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

Heinz Erhardt und der Wintereinbruch

#24

Beitrag von Skywise » Do 26. Nov 2009, 13:32

:gruebel:
Farbspiel
Weihnachtsmarktlichter.
Die Straßen werden bunter.
Papa kotzt Glühwein.
Gruß
Skywise :prost:
Dieser Beitrag enthält 14 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
amori
Beiträge: 680
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 23:54

Heinz Erhardt und der Wintereinbruch

#25

Beitrag von amori » Do 26. Nov 2009, 15:41

Und dann das:
Nachspiel
Papa kotzt Glühwein
die Mama wendet sich ab
Alle Jahr wieder

Gruß zurück
Annette :hammer:
Dieser Beitrag enthält 20 Wörter


Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
Bertolt Brecht

Gegen RECHTS zu sein ist nicht LINKS, sondern LOGISCH.

Benutzeravatar
Helmut
Beiträge: 1953
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 10:11
Alter: 67
Kontaktdaten:

Heinz Erhardt und der Wintereinbruch

#26

Beitrag von Helmut » Do 26. Nov 2009, 16:02

Kann mir endlich einer erklären, warum Papa Glühwein kotzt, wenn er Weißbier trinkt?
Dieser Beitrag enthält 16 Wörter


Nicht vergessen: Das Liedertreffen hängt am Liedermacher-Forum.

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1360
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Heinz Erhardt und der Wintereinbruch

#27

Beitrag von Rex2005 » Do 26. Nov 2009, 19:25

noch ´ne Sauerei :-)
Heiliger Abend
Dackel hebt das Bein
Fertig geschmückt ist der Baum
Gassi gehn fällt aus
Dieser Beitrag enthält 20 Wörter



Benutzeravatar
Lilienthal
Beiträge: 100
Registriert: Mo 24. Mär 2008, 21:20

Heinz Erhardt und der Wintereinbruch

#28

Beitrag von Lilienthal » Fr 27. Nov 2009, 09:47

Also hier meine klassische Antwort auf die letzten Haikus:
Der Dicher ist betrunken,
Das Niveau ist gesunken.
Nur Ringelnatz hat besoffen,
Den Ton noch getroffen.

Nun mein erster Versuch:
wie der Regen fällt
trübt sich grau die ganze Welt
schon bald glänzt der Schnee

Darf sich im Haiku auch was reimen?
Bei mir gehts scheinbar nicht ohne!

Liebe Grüße Sven
Dieser Beitrag enthält 64 Wörter



Antworten