entzugfahrt (für bruno)

Ein Lied besteht nicht nur Melodie und Rhythmus, sondern auch aus einem Text, der im Idealfall auch noch eine Botschaft vermittelt, tröstet oder wachrüttelt, beruhigt oder aufwühlt. Viele Lieder sind gesungene Geschichten und Gedichte. Erzähl uns von dem interessanten Buch, das Du gerade liest oder dem Gedicht, das Dich schon lange beschäftigt. Lass uns teilhaben an den Gedanken, die dir beim Lesen/Hören gekommen sind. Suchst Du ein bestimmtes Buch/Gedicht/Lied? Hier kannst Du jemanden um Hilfe bitten.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
georggrieg
Beiträge: 19
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 16:33

entzugfahrt (für bruno)

#1

Beitrag von georggrieg » Do 16. Okt 2008, 11:53

blick im blau.
die felder schweben-
verlogen leicht steht die sonne-
zu leicht.
auf dem schoß
ein seelensteinschlag-
gieße dir flucht in den schlaf-
irrend in den gärten
des scharz-weißen gestern.
„bete nicht für mich-
deine himmel sind kalt-
dein lachen immer nur ein fetzen
von glück"-
sag ich dir, leise-
schmetterlingsflüchtig
in deinen dunklen brunnen-
der spiegel sinkt-
zerbricht-
du im kunsttanz-
endo-orgasmisch,
im final der fontanellenspreizung-
die ellipse bricht,
ein schrei schwer ist die totgeburt
des augenblicks.

die luft trägt blicke,
sie spinnt uns ein
in ihrem netz
aus erster klasse und geradlinigkeit.


du schreibst mit deine augen
ein rot über mein zittern-
„nein, sie können nicht helfen.
da wo er ist, gibt es kein gesetz-
die seele legt sich selbst handschellen an"
die polizisten,
so unschuldig weit, verstehen.


vorbei-
die zeit im wasser-
der weltgeist ein findelkind.
auf dem schoß eine zeitung,
gedankenkrumen in den schläfen-
du?
kredenzst neue fugen-
zwischen den perlen
hälst du dein feuer ein kind tief auf.
Dieser Beitrag enthält 176 Wörter



Antworten