Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

wo sind die liedermacherinnen?

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

wo sind die liedermacherinnen?

#1

Beitrag von Guest » Di 2. Aug 2005, 01:17

eigentlich gehört dieser beitrag ja nicht unter neues.
aber wenn ich etwas neues anregen möchte, paßt
es ja vielleicht doch irgendwie. und sonst hab ich
keine stelle gefunden, wo das so richtig paßt, was
jetzt kommt. so - nun genug der vorrede:
wie kommts eigentlich, daß das liedermachERforum
so männerlastig ist? die rubrik "Deutschsprachige
Künstler/innen" im forum müßte korrekt eigentlich
"Deutschsprachige Künstler nebst einer Künstlerin"
heißen ... immerhin, eine frau hat es geschafft.
ulla meinecke, bettina wegner, ina deter, barbara
thalheim ... alle unwichtig??? vielleicht finden sich
ja ein paar fans, die das mal ändern wollen? oder
sollte ich der einzige sein, der sich auch für lieder-
macherINNEN interessiert?
im liedermachERarchiv siehts leider nicht viel besser
aus. etwas besser immerhin: da haben es drei
künstlerinnen in die liste geschafft. natürlich hinter
den herren der schöpfung. ladies first ist ja auch
altmodischer kram von vorgestern. weg damit ...
wer sich tatsächlich für singende frauen interessiert,
kann sich ruhig vorher erstmal durch die herren
durchscrollen. denn im vergleich zum forum gibt es ´
im archiv eine nahezu gigantische steigerung auf
300 prozent :-) wer will da noch meckern ...
wer jetzt denkt, ich will hier ne quotendebatte vom
zaun brechen, nichts liegt mir ferner. aber ich finds
schade, daß leute wie bettina wegner und barbara
thalheim hier kein eigenes unterforum haben. da
fehlt einfach was. und das wollte ich mal angemerkt
haben. was ich hiermit getan hab.
nils
der sich jetzt noch dota, die kleingeldprinzessin reinzieht :-)
Dieser Beitrag enthält 254 Wörter



Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1600
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

wo sind die liedermacherinnen?

#2

Beitrag von Skywise » Di 2. Aug 2005, 04:55

Hallo, Nils!

nilsfl schrieb:
ulla meinecke, bettina wegner, ina deter, barbara
thalheim ... alle unwichtig??? vielleicht finden sich
ja ein paar fans, die das mal ändern wollen? oder
sollte ich der einzige sein, der sich auch für lieder-
macherINNEN interessiert?
im liedermachERarchiv siehts leider nicht viel besser
aus. etwas besser immerhin: da haben es drei
künstlerinnen in die liste geschafft. natürlich hinter
den herren der schöpfung. ladies first ist ja auch
altmodischer kram von vorgestern. weg damit ...
Was sollen da die Ösis sagen - immerhin sind die Österreicher im Liedermacher-Archiv derzeit gerade mal mit einem einzigen Künstler vertreten - und bei den Schweizern sieht es auch nicht wesentlich besser aus ;-)
Die Sortierreihenfolge hängt wohl in erster Linie damit zusammen, daß die Rubriken (die Rubriken! nicht die darin befindlichen LiedermacherInnen) in dieser Reihenfolge erstellt wurden - chronologisch betrachtet. Daß die Liste überhaupt einer Reihenfolge folgen muß, dürfte verständlich sein ;-) ). Und daß die Rubriken in dieser Reihenfolge erstellt wurden, dürfte sicherlich damit zusammenhängen, daß einem bei "Liedermacher" eben zuerst solche Namen wie "Reinhard Mey", "Hannes Wader", "Konstantin Wecker" oder "Wolf Biermann" einfallen - mir persönlich ist es jedenfalls noch nie passiert, daß ich "Liedermacher" gesagt habe und mein Gegenüber mit "Oh - Bettina Wegner?" oder sonst einem weiblichen Namen reagiert hätte (mag traurig sein, ist aber wahr).
Daß im Archiv so wenig los ist, was die Damen der Schöpfung angeht, liegt nicht daran, daß keine bekannt sind oder daß sich keiner für sie interessiert, sondern daß sie noch nicht eingepflegt sind (ein Umstand, den ich mir leider auch selbst ankreiden darf, muß und werde) - das geht aber vielen ihrer männlichen Kollegen ebenso.
[...], aber ich finds
schade, daß leute wie bettina wegner und barbara
thalheim hier kein eigenes unterforum haben. da
fehlt einfach was. und das wollte ich mal angemerkt
haben. was ich hiermit getan hab.
Zur Kenntnis genommen. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 325 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

wo sind die liedermacherinnen?

#3

Beitrag von Diana » Di 2. Aug 2005, 08:18

Lieber Nils!
ulla meinecke, bettina wegner, ina deter, barbara thalheim ... alle unwichtig??? vielleicht finden sich
ja ein paar fans, die das mal ändern wollen? oder
sollte ich der einzige sein, der sich auch für lieder-
macherINNEN interessiert?


Nein, das bist du bestimmt nicht. :-)
Aber wie wäre es denn, wenn du einfach mal den Anfang machst, dir eine der betreffenden Damen auswählst und einen Beitrag für's Liedermacher-Archiv schreibst. Willkommen sind hier dann auch passende Rezensionen von CDs! :-D
Wenn du mir das Ganze dann zumailst, werde ich es gerne ins Archiv einfügen. :-D
Du darfst nicht vergessen, dass das alles hier ein "Freizeitprojekt" ist (migoe möge mir verzeihen, ich hoffe, er weiss, wie ich das meine, es ist ja keine Abwertung der zweifellos vorhandenen Professionalität... ;-) ) und du bist herzlich eingeladen, etwas von deiner eigenen freien Zeit in den Aufbau der Seite zu investieren, wie wir anderen das auch je nach persönlichen Möglichkeiten tun. :-)
Gruss, Diana
Dieser Beitrag enthält 163 Wörter



Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

wo sind die liedermacherinnen?

#4

Beitrag von Guest » Di 2. Aug 2005, 08:22

hallo skywise,
ich versteh nicht ganz, welchen sinn die trennung
zwischen liedermachern und liedermacherinnen im
archiv macht (zumal es diese trennung im forum
nicht gibt).
die reihenfolge im archiv mag historisch so entstanden
sein, aber heißt das, daß sie immer so bleiben muß?
gibts da technische gründe, die mir unbekannt sind?
ist da eine alphabetische reihenfolge (für alle) nicht
viel sinnvoller?
was anderen bei liedermachern einfällt, weiß ich
nicht. mir zumindest fallen frauen und männer ein.
was vielleicht damit zusammenhängt, daß ich als
ostdeutscher eben eine frau wie bettina wegner
schon oft im konzert gesehen habe ...
gruß
nils
ps: österreicher und schweizer liedermacher kenn
ich nicht so gut. deshalb fällt es mir da nicht so auf,
wenn da was fehlt ...
Dieser Beitrag enthält 127 Wörter



Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

wo sind die liedermacherinnen?

#5

Beitrag von Guest » Di 2. Aug 2005, 08:33

hallo diana,
> du bist herzlich eingeladen, etwas von deiner eigenen
> freien Zeit in den Aufbau der Seite zu investieren, wie
> wir anderen das auch je nach persönlichen Möglichkeiten
> tun
hm, eigene freie zeit??? was ist das? :-)
das andere problem ist, daß mir das thema lieder-
macherinnen zwar als konsument durchaus wichtig
ist, mein wissen über sie aber oft nicht ausreicht, was
schriftliches zu ihnen zu verfassen, das vor den augen
kritischer fans bestehen kann. deshalb bin ich da eher
zurückhaltend. aber schaun wir mal ...
nils
ps:und wie schick ich dir eigentlich ne mail???
Dieser Beitrag enthält 97 Wörter



Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

wo sind die liedermacherinnen?

#6

Beitrag von Diana » Di 2. Aug 2005, 08:41

Hallo Nils!
ps:und wie schick ich dir eigentlich ne mail???

Also, erstens könntest du mir ganz einfach hier im Forum eine PN schicken, dazu brauchst du nur auf meinen Namen zu klicken... aber in meinem Profil, das du dann vorfindest, sollte sich auch meine e-mail Adresse befinden. :-)
das andere problem ist, daß mir das thema lieder-macherinnen zwar als konsument durchaus wichtig
ist, mein wissen über sie aber oft nicht ausreicht, was
schriftliches zu ihnen zu verfassen, das vor den augen
kritischer fans bestehen kann.

Such' dir doch einfach mal eine bestimmte Liedermacherin heraus und schau, was du im Netz über sie findest. Eigene Homepage, Eintrag bei Wikipedia, Fanseiten, usw... für den Anfang reichen doch ein paar biografische und diskografische Angaben - die solltest du leicht finden. Ergänzen kann man das Ganze jederzeit! :-)
Und wenn du die eine oder andere CD besitzt - so schwer, wie man denkt, ist eine Rezension gar nicht. Die darf auch ruhig ganz persönlich ausfallen, wird sie doch dann mit deinem Namen gekennzeichnet.
Gruss, Diana
Dieser Beitrag enthält 174 Wörter



Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

wo sind die liedermacherinnen?

#7

Beitrag von Guest » Di 2. Aug 2005, 08:51

liebe diana,
wenn ich auf deinen namen klicke (was ich natürlich
schon vor meiner frage probiert habe), bekomme
ich die außerordentlich instruktive bemerkung:
"Auf die persönlichen Daten der registrierten Besucher
haben nur Mitglieder des Liedermacher-Forums Zugriff!"
heul ... schnief ... was merkwürdig ist, denn gleichzeitig
steht oben, daß ich eingeloggt bin. da hilft mir dein tip
nicht so recht weiter ...
wie ich ne rezension schreibe, ist schon klar :-)
schließlich bin ich schreiberling von beruf.
da liegt das problem mit sicherheit nicht ...
eher in der fehlenden zeit. aber wie gesagt:
schaun wir mal ...
gruß
nils
Dieser Beitrag enthält 98 Wörter



Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1600
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

wo sind die liedermacherinnen?

#8

Beitrag von Skywise » Di 2. Aug 2005, 12:22


nilsfl schrieb:
ich versteh nicht ganz, welchen sinn die trennung
zwischen liedermachern und liedermacherinnen im
archiv macht (zumal es diese trennung im forum
nicht gibt).
Och, es soll ja auch Frauen geben, die mit fast militanter Beharrlichkeit darauf beharren, weiblich zu sein und infolgedessen auf reine Schubladen für Damen bestehen :-)
die reihenfolge im archiv mag historisch so entstanden
sein, aber heißt das, daß sie immer so bleiben muß?
Natürlich heißt es das nicht.
was anderen bei liedermachern einfällt, weiß ich
nicht. mir zumindest fallen frauen und männer ein.
was vielleicht damit zusammenhängt, daß ich als
ostdeutscher eben eine frau wie bettina wegner
schon oft im konzert gesehen habe ...
Na, ich weiß nicht, ob das wirklich eine Sache ist, die man in Ost und West so unterschiedlich betrachtet. Es wäre jedenfalls ein Armutszeugnis für die westdeutschen Liedermacherinnen ;-)
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 147 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
migoe
Webmaster
Webmaster
Beiträge: 1585
Registriert: Sa 1. Feb 2003, 13:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Alter: 44
Kontaktdaten:

wo sind die liedermacherinnen?

#9

Beitrag von migoe » Di 2. Aug 2005, 21:44

Lieber Nils,
als Urheber und Betreiber dieses Forums werde ich versuchen Dir einige Deiner Fragen zu beantworten:
eigentlich gehört dieser beitrag ja nicht unter neues.
aber wenn ich etwas neues anregen möchte, paßt
es ja vielleicht doch irgendwie. und sonst hab ich
keine stelle gefunden, wo das so richtig paßt, was
jetzt kommt.

Ich denke, dieser Beitrag passt ganz gut in das allgemeine Forum über Liedermacher - weshalb ich ihn dorthin verschoben habe.
wie kommts eigentlich, daß das liedermachERforum
so männerlastig ist?

Das Liedermacher-Forum ist nicht auf ein bestimmtes Geschlecht ausgelegt, die URL wurde gewählt, weil es thematisch am besten passt. Hätte ich eine "politisch korrekte" URL wählen wollen, würde der komplett ausgeschriebene Name wahrscheinlich nicht auf eine mit 8px Schriftgröße beschriebenen DIN A2 (!) Seite passen - und die Abkürzung würde vielleicht so ähnlich wie "DLULCUSASWDBHZEJIOTHBCSHEWAFZÖPMJKHTZFDRFCDFGTZHFDTZHF" lauten - wer will das schon? Ich auf jeden Fall nicht.
Auch wenn keine explizite Erwähnung von weiblichen Liedermachern (jawohl, so nenne ich das!) im Titel vorkommt wird NIEMAND außen vor gelassen, wenn er oder sie thematisch passt.
Die Auswahl der Künstler auf dem Forum ist nicht von mir oder irgendwem festgelegt. Die Gemeinschaft hier ist offen für neue Namen und Inhalte. Diana hat ja schon erwähnt, daß es sich um ein privates Projekt handelt und KEINE professionelle Herangehensweise erwartet (und erwünscht) werden kann. Auch Du lieber Nils bist herzlich dazu eingeladen, Dich und Deine Lieblingskünstlerinnen hier mit einzubringen. Besonders viel "Wissen" ist im Grunde auch nicht notwendig - auch dazu hat Diana das Richtige bereits geschrieben.
ulla meinecke, bettina wegner, ina deter, barbara
thalheim ... alle unwichtig??? vielleicht finden sich
ja ein paar fans, die das mal ändern wollen? oder
sollte ich der einzige sein, der sich auch für lieder-
macherINNEN interessiert?

Bitte betrachte die Erwähnung eines Liedermachers (auch eines weiblichen) hier auf dem Forum nicht als eine Art Ritterschlag, der ihn oder sie über die anderen Liedermacher hebt. Solche Dinge sind subjektiv und können nicht pauschal festgelegt werden. Ganz ohne Zweifel hat die bisherige Auswahl mit Bekanntheit zu tun - doch das kann man auch ändern. Viele Liedermacher, die ebenfalls Mitglied auf dem Forum sind (siehe Liste auf der Startseite) nutzen die Möglichkeit, über diese Webseite sich und ihre Lieder bekannt(er) zu machen - auch weibliche Liedermacher können das tun. Es wird nicht nach Geschlecht selektiert! Auch hat jedes Mitglied - auch nicht registrierte Besucher - die Möglichkeit die Einrichtung eines Forum anzuregen. Jedoch sollte es in dem Fall natürlich auch jemanden als Ansprechpartner geben, der bereit ist die Moderation im entsprechenden Forum zu übernehmen.
Zeitlich und interessehalber habe ich dafür leider nicht die Möglichkeit.
ich versteh nicht ganz, welchen sinn die trennung
zwischen liedermachern und liedermacherinnen im
archiv macht

Das ist "historisch" bedingt und sollte von Dir nicht als "Bewertung" gesehen werden. Das Konzept der Benutzerführung auf dieser Seite wird permanent weiterentwickelt und dabei kommt es leider auch manchmal dazu, daß Bereiche, die bereits "überarbeitet" sind anders wirken wie "ältere" Teile der Seite.
Konkret will ich damit sagen: Das Liedermacher-Archiv ist ein "alter" Teil der Seite, der codemäßig noch nicht überarbeitet wurde. Das hat technische Gründe und wird sicher irgendwann mal gemacht.
Das Forum wird laufend weiterentwickelt (auch codetechnisch)und dadurch ist es für mich leichter konzeptionelle Anpassungen vorzunehmen.
Das Ziel ist es, für jeden Liedermacher (auch die weiblichen) einen Bereich anbieten zu können, der quasi als Steckbrief auf dem Forum angelegt ist und von dem aus man dann alle auf der Seite vorhandenen Informationen überblickt werden können. Also z.B. bei Reinhard Mey die Biografie, die Webseiten, die sich mit ihm beschäftigen, Hörproben, Forenthemen, News und Presseberichte sowie aktuelle Termine und Bilder. Alles von einer Seite aus zu erreichen - aber in unterschiedlichen Bereichen der Seite erfasst.
Bis es soweit ist, wird noch viel Zeit verstreichen, aber ich arbeite ständig daran :-D
die reihenfolge im archiv mag historisch so entstanden
sein, aber heißt das, daß sie immer so bleiben muß?

Die Toten Hosen haben mal einen passenden Liedtitel dafür getextet: "Nicht bleibt für die Ewigkeit" - das Liedermacher-Forum in der heutigen Form hat nichts mehr zu tun mit der ersten "Version" im Jahr 2003 - Besucher, die von Anfang an dabei sind können das bestätigen. Änderungen werden immer nach und nach eingeführt, um nicht ständig umlernen zu müssen.
Übrigens wird es schon in den nächsten Wochen eine sehr weitreichende und grundlegende Änderung auf dem Forum geben - die Vorbereitungen darauf laufen schon seit Monaten. Leider hatte ich in den letzten Monaten nicht mehr viel Zeit für die Seite...
Auch Deine Anregungen, lieber Nils, werden dabei beachtet und beeinflußen mich natürlich bei meinen Entscheidungen, wie ich was am besten ändere/verbessere.
was anderen bei liedermachern einfällt, weiß ich
nicht. mir zumindest fallen frauen und männer ein.
was vielleicht damit zusammenhängt, daß ich als
ostdeutscher eben eine frau wie bettina wegner
schon oft im konzert gesehen habe

Interessant dabei: der erste Künstler, den ich als "Liedermacher" kennengelernt habe war kurz nach der Wende der Ostdeutsche Musiker Gerhard Schöne über ihn bin ich auf den fränkischen Liedermacher Wolfgang Buck gekommen - erst danach habe ich mich für Reinhard Mey interessiert, über den ich 5 Jahre eine eigene Webseite betrieben habe. Am Ende dieses Projekts flammte in mir der Wunsch auf noch mehr "liedermacherähnliche" Künstler kennenzulernen...so kam es zu diesem Forum.
In meinem CD-Schrank finden sich auch Platten von weiblichen Liedermachern - ich höre sie genauso gerne wie die CDs von männlichen Liedermachern, für mich liegt der Unterschied in den Themen und der Umsetzung der Ideen.
österreicher und schweizer liedermacher kenn
ich nicht so gut. deshalb fällt es mir da nicht so auf,
wenn da was fehlt ...

Siehst Du, eigentlich gibst Du Dir damit selber eine Antwort auf Deine anfängliche Frage, oder?!?
das andere problem ist, daß mir das thema lieder-
macherinnen zwar als konsument durchaus wichtig
ist, mein wissen über sie aber oft nicht ausreicht, was
schriftliches zu ihnen zu verfassen, das vor den augen
kritischer fans bestehen kann.

Damit in einem Forum, wo der gegenseitige Austausch gefragt ist was geschieht, ist es nötig, daß die Besucher dieses Forums in der Mehrzahl eben diese "Ängste" und "Vorbehalte" überwinden und sich einfach durch ihre Fragen und Meinungen einbringen.
Wer sagt, daß jeder, der hier schreibt oder moderiert alles über den jeweiligen Künstler, um den es geht, weiß? Viel interessanter ist es doch, über die unterschiedlichen Ansichten über ein bestimmtes Lied, oder Aussagen des Künstlers in seinen Liedern zu reden. Dabei kann jeder was dazulernen.
liebe diana,
wenn ich auf deinen namen klicke (was ich natürlich
schon vor meiner frage probiert habe), bekomme
ich die außerordentlich instruktive bemerkung:
"Auf die persönlichen Daten der registrierten Besucher
haben nur Mitglieder des Liedermacher-Forums Zugriff!"

Oh!!! Das darf ja eigentlich nicht so sein...gibt es noch andere, denen das so geht? Eventuell liegt es an der Konfiguration einer Firewall oder Deines Browsers. Bitte schreib mir, wenn das tatsächlich so bleibt!
migoe, der schon wieder offline gehen muß :-(
Dieser Beitrag enthält 1211 Wörter


Liebe Grüße aus Rothenburg

migoe | www.liedermacher-forum.de
...
Manche Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

wo sind die liedermacherinnen?

#10

Beitrag von Guest » Di 2. Aug 2005, 22:20

lieber migoe,
erstmal vorab: versteh mein posting bitte nicht als kritik
an dir. es war wirklich als anregung gemeint. der leicht
polemische unterton kommt bei mir immer mal durch,
ist aber nahezu immer mit augenzwinkern gemeint.
so auch hier. die frage nach dem liedermachERforum
ist so eine stelle. mit der url hab ich überhaupt kein
problem.
mich stört, daß es zu wenig frauen hier gibt. und sobald
mein zeitfond das zulässt, werd ich mich da auch mit
einbringen. fest versprochen. nur im augenblick gehts
bei mir wirklich nicht.
daß KEINE professionelle Herangehensweise erwartet
wird, war mir aus dem produkt so nicht ersichtlich. was
ja für das produkt spricht ...
im übrigen habe ich lieblingskünstler und lieblings-
künstlerinnen. daß ich gundi sehr mag, ist wohl
offensichtlich. und der ist ein mann gewesen ...
die vielfalt machts.
wenn ich diana richtig verstanden hab, wäre sie
bereit, die moderation eines entsprechenden
forums zu übernehmen, wenn die daten von außen
kommen. (zwischenfrage an diana: hab ich das jetzt
richtig verstanden????)
wenn das Liedermacher-Archiv ein "alter" Teil der Seite
ist, der beim umbau noch nicht dran war, ist das ein
argument, das ich sofort akzeptiere.
> > österreicher und schweizer liedermacher kenn
> > ich nicht so gut. deshalb fällt es mir da nicht so auf,
> > wenn da was fehlt ...
> Siehst Du, eigentlich gibst Du Dir damit selber eine
> Antwort auf Deine anfängliche Frage, oder?!?
irgendwie hab ich meine antwort auf meine frage
aber nicht ganz verstanden :-) im ernst : mir ist nicht
klar, wo du hier eine antwort auf meine frage siehst.
> Eventuell liegt es an der Konfiguration einer Firewall
> oder Deines Browsers. Bitte schreib mir, wenn das
> tatsächlich so bleibt!
es ist immer noch so. mein stiller verdacht ist,
das hat damit zu tun, daß ich cookies nicht zulasse.
sobald ich nämlich einen beitrag geschrieben habe
oder selbst wenn ich nur von einem forumteil in
einen anderen wechsle, wird mir schon gesagt,
ich solle mich anmelden ... obwohl ich oben noch
als angemeldet stehe.
viele grüße
nils
Dieser Beitrag enthält 339 Wörter



Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2872
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

wo sind die liedermacherinnen?

#11

Beitrag von Petra » Di 2. Aug 2005, 23:04

Hallo Nils,
wenn ich diana richtig verstanden hab, wäre sie
bereit, die moderation eines entsprechenden
forums zu übernehmen. hab ich das so richtig
verstanden. nur die daten müßten von außen kommen.

da habe ich Diana aber ganz anders verstanden. ;-) Diana gehört zu den fleißigsten Helfern hier im Forum und ist unter anderem auch Co-Admin für das Liedermacher-Archiv. In dieser Eigenschaft würde sie sehr gerne Liedermacherinnen und Rezensionen ihrer CDs ins Archiv einpflegen, wenn sie ihr geliefert werden.

österreicher und schweizer liedermacher kenn ich nicht so gut. deshalb fällt es mir da nicht so auf, wenn da was fehlt ...
Siehst Du, eigentlich gibst Du Dir damit selber eine Antwort auf Deine anfängliche Frage, oder?!?
irgendwie hab ich meine antwort auf meine frage
aber nicht ganz verstanden :-) im ernst : mir ist nicht
klar, wo du hier eine antwort auf meine frage siehst.

Dasselbe wie Migoe habe ich auch gedacht. Wenn ich Deine Ursprungsfrage etwas abwandle in Warum gibt es hier im Forum so wenige Liedermacherinnen?, dann kann man Deine Antwort auf den Satz zu den schweizerischen und österreichischen Liedermachern benutzen. Die Antwort lautet dann:
Weibliche Liedermacher kennen wir nicht so gut, deshalb fällt es uns nicht auf, wenn da was fehlt ...
Das stimmt natürlich nicht ganz, denn wir wissen natürlich schon, dass es weibliche Liedermacher gibt, aber über das Zeitproblem müssen wir Dir ja anscheinend nichts erzählen. Wir würden uns aber durchaus freuen, wenn jemand diese Lücke schließen würde - aber auch das hat Migoe ja schon zum Ausdruck gebracht.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 272 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

wo sind die liedermacherinnen?

#12

Beitrag von Guest » Di 2. Aug 2005, 23:32

hallo petra,
dein erster einwand ist berechtigt. ich hab da
"entsprechendes forum" und "liedermacher-archiv"
durcheinandergewürfelt. insofern danke für die
aufklärung. bin halt noch neu hier und kenn mich
in details noch nicht so aus.
eins fällt mir allerdings auf als neuling: die foren sind
frei zugänglich. auch für nicht angemeldete (der ich
nach jedem schritt vorwärts leider wieder bin,
warum auch immer). das liedermacher-archiv ist
nur für angemeldete leute zugänglich. warum?
ein kleiner einspruch muß noch sein:
> Weibliche Liedermacher kennen wir nicht so gut,
> deshalb fällt es uns nicht auf, wenn da was fehlt
das stimmt so nicht ganz. denn migoe schreibt ja:
> In meinem CD-Schrank finden sich auch Platten
> von weiblichen Liedermachern - ich höre sie genauso
> gerne wie die CDs von männlichen Liedermachern ...
daran allein kanns also nicht liegen ... wir werden mal
sehen, was die zeit bringt. da die zeit weiblich ist, sollte
sie ja für die liedermacherinnen arbeiten :-)
liebe grüße
nils
Dieser Beitrag enthält 170 Wörter



Piet
Beiträge: 670
Registriert: Mo 12. Mai 2003, 13:56

wo sind die liedermacherinnen?

#13

Beitrag von Piet » Mi 3. Aug 2005, 00:02

Hallo nilsfl,
die geringe Präsenz von Liedermacherinnen wurde auch in der Vergangenheit schon öfter angesprochen.
Das hat u.a. dazu geführt, dass sich zumindest in der Rubrik Netztipps einiges getan hat. Vorgestellt, bzw. aufgenommen wurden die Webseiten von folgenden Künstlerinnen:
Bettina Wegner, Franka Seeliger, Claudia Mitscha-Eibl(Österreich), Bettina und Carlos, Queenbee (haben sich glaube ich, mittlerweile wieder aufgelöst?!), Barbara Thalheim, Pe Werner und Zweierlei.
Im Moment fallen mir nur diese Künstlerinnen ein. In den Netztipps (leider vorübergehend nicht verfügbar) finden sich aber bestimmt noch mehr.

Viel besser wären natürlich neue Foren und ModeratorInnen für diese neuen Foren. Aber die finden sich, da bin ich mir ziemlich sicher.
Migoe hat ja schon die Entwicklung des Liedermacher-Forums beschrieben.
Mein Eindruck ist: Die Anzahl der unterschiedlichen Foren von Künstlern hat gerade im letzten Jahr und in diesem Jahr stark zugenommen. Diese erfreuliche Entwicklung wird sicher vor den Liedermacherinnen nicht halt machen :-D .
Piet
Dieser Beitrag enthält 162 Wörter



Diana
Beiträge: 664
Registriert: Mi 19. Feb 2003, 22:18

wo sind die liedermacherinnen?

#14

Beitrag von Diana » Mi 3. Aug 2005, 08:41

Guten Morgen!

Petra schrieb:
Hallo Nils,
wenn ich diana richtig verstanden hab, wäre sie
bereit, die moderation eines entsprechenden
forums zu übernehmen. hab ich das so richtig
verstanden. nur die daten müßten von außen kommen.

da habe ich Diana aber ganz anders verstanden. ;-) Diana gehört zu den fleißigsten Helfern hier im Forum und ist unter anderem auch Co-Admin für das Liedermacher-Archiv. In dieser Eigenschaft würde sie sehr gerne Liedermacherinnen und Rezensionen ihrer CDs ins Archiv einpflegen, wenn sie ihr geliefert werden.

Liebe Petra, ich danke dir für diese absolut korrekte Darstellung. :-D
Sorry, Nils, ich schreie zwar schon manchmal schnell "Hier", wenn eine Aufgabe zu verteilen ist ;-) aber zur Zeit bin ich eigentlich genügend ausgelastet. Wie Petra schon richtig darstellte: Wenn du mir "Rohmaterial" lieferst, dann füge ich das gerne in die entsprechenden Rubriken ein und ergänze es eventuell. Das gilt für das Archiv und das Lexikon, auch für Hörproben, wenn du welche findest.
Liebe Grüsse, Diana
Dieser Beitrag enthält 173 Wörter



Kochinke
Beiträge: 1
Registriert: Fr 10. Feb 2006, 23:20

wo sind die liedermacherinnen?

#15

Beitrag von Kochinke » Do 8. Feb 2007, 11:59

Dieser Beitrag enthält 10 Wörter



relayer
Beiträge: 44
Registriert: Sa 29. Jul 2006, 11:58

wo sind die liedermacherinnen?

#16

Beitrag von relayer » Sa 10. Feb 2007, 13:08

ja wo sind diese! "Trixi G" heißt eine von denen die noch niemand kennt und warscheinlich auch nie jemand kennen wird. ist auch in diesem forum vertreten!! nach dem ich gestern den "bundesvision song contest" gesehen habe, werden es solche künstler wie "Trixi G" immer schwerer haben oder sogar für immer von der bildfläche verschwinden bevor überhaupt jemand davon mitbekommen hat. es ist ja unter aller sau was da so (ausgenommen oomph) geboten wurde. so ein dreck! die deutsche sprache (texte) völlig unverständlich und die künstler sollten erst mal ne musikschule besuchen. manch einen würde auch ein sprachkurs weiter helfen. deutschland ist krank und raab ist der erreger. ich könnte kotzen wenn sich solche leute gegenseitig beweihräuchern.
grüße relayer
Dieser Beitrag enthält 130 Wörter


"Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemanden überholt werden" (Marlon Brando)

Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1600
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

wo sind die liedermacherinnen?

#17

Beitrag von Skywise » Sa 10. Feb 2007, 18:51

@relayer:
Hat sich Trixi G denn beworben?
Meines Wissens kann sich jeder bei diesem Contest bewerben, der unfallfreies Deutsch singen kann, völlig unabhängig von Plattenfirmen (hier ein haushoher Unterschied zu dem früheren Ablauf der Vorausscheidung des regulären "Grand Prix", bei der die Plattenfirmen ihre Hoffnungsträger nominiert haben), Musikstil und Bekanntheitsgrad.
Wenn Deutschland nicht mehr zu bieten hat oder nicht mehr bieten will, dann kann Stefan Raab die Überbleibsel auch nicht in Gold verwandeln.
Man kann über Stefan Raab sagen, was man will - das meiste wird sicherlich zutreffen -, aber den Bundesvision Song Contest halte ich persönlich für eine gute und ausbaufähige Idee, denn tatsächlich kenne ich keine vergleichbare rein deutschsprachige Künstlerplattform im deutschen Fernsehen. Und so, wie die Sache aussieht, wird sich daran auch in den nächsten Jahren auch nichts ändern, denn bisher ist anscheinend niemand außerhalb von Pro7 auch nur ansatzweise auf die Idee gekommen, daß man diesen Contest ja mal kopieren könnte.
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 168 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2872
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

wo sind die liedermacherinnen?

#18

Beitrag von Petra » Sa 10. Feb 2007, 20:47

Hallo relayer,
dieses Mal habe ich mir diesen Song-Contest erstmals angesehen und angehört. Nun gut, ich saß nicht wie gebannt vor dem Fernseher, vieles davon hat mich nicht interessiert. Trotzdem war es doch sehr außergewöhnlich, einen ganzen Abend lang so viel unterschiedliche Musik zu hören und alles auf Deutsch!!!
Stefan Raab polarisiert, die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn, aber mit dieser Veranstaltung hat er etwas sehr Gutes ins Leben gerufen. Sein Anspruch ist, 'deutschsprachigen Musikern und Bands, die normalerweise nicht in Radio und TV gespielt werden, ein Forum zu bieten' - und genau das tut er.
Ich habe keine Ahnung, wie man sich bewirbt und wer bestimmt, wer für welches Bundesland antritt, aber ich finde nicht, dass man Stefan Raab etwas vorwerfen kann.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 135 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

relayer
Beiträge: 44
Registriert: Sa 29. Jul 2006, 11:58

wo sind die liedermacherinnen?

#19

Beitrag von relayer » So 11. Feb 2007, 13:55

hallo petra hallo skywise
unfallfreies deutsch singen? nun gut wenn man was verstanden hätte. der einzige akt kam wohl aus bremen glaube ich. die einzige stimme die wirklich singen konnte und die man verstanden hat, aber keine chance hatte. und ihr glaubt doch nicht wirklich das jeder die gleichen chancen hätte in diesem biz. die macher solcher sendungen sollten mal wieder in die clubs gehen, wie es früher gang und gebe war. dort sind die wirklichen musiker und künstler. ein demoband einschicken das kann doch heute jeder der einen rechner zu hause hat. ich habe manchmal das gefühl das heute jeder der eine gitarre einigermaßen halten kann und den mund aufbekommt eine chance hat. schade um solche die tiefgang und seele in ihrer musik verarbeiten, oder besser gesagt die wirklich authentisch sind.
ich wünsche euch noch einen schönen sonntag.
grüße relayer
:wink:
Dieser Beitrag enthält 150 Wörter


"Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemanden überholt werden" (Marlon Brando)

Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1365
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

wo sind die liedermacherinnen?

#20

Beitrag von Rex2005 » So 11. Feb 2007, 15:18

Hallo relayer
hm, gehört nicht auch zu unfallfreiem Deutsch, dass man den Duden akzeptiert ?????
ob nun schlampiger Sprachgebrauch oder schlampiger Schriftgebrauch - da gibt´s für mich keinen Unterschied.
LG
Rex2005
Dieser Beitrag enthält 32 Wörter



Antworten