Willy Michl - Ois is Blues

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2677
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Willy Michl - Ois is Blues

#1

Beitrag von fille » Mi 22. Dez 2004, 20:09

Ich weiß zwar nicht, ob Willy Michl über unsere weißblauen Grenzen hinaus bekannt ist, aber zu seiner Heimatstadt München gehört er wie die Isar. Gestern habe ich im Schwabinger Lustspielhaus ein Konzerthighlight erster Güte mit dem symphatischen und „leicht“ schrägen Bluesbarden erlebt. „Ois is Blues“ war und ist seine Devise und er singt seine Lieder auf diese Art.
Das Haus war brechend voll und Willy sang aus voller Kehle und mit solch einer Lust, daß er gar nicht mehr aufhören wollte! Das Publikum tobte bei seinen alten Liedern aus den 70-ern wie „Isarflimmern“, „Wir sind die Männer mit dem harten Job, wir fahren mit dem Bob“ oder „Eine schöne Senorita“. Er erzählte aus seiner Kindheit und den Sturm- und Drang-Zeiten, begleitete sich dazu auf der Gitarre und ließ immer wieder bekannte Melodien einfließen. Das aus dem Hippie ein Indianer geworden ist, sah man an seiner Kleidung und hörte man aus seinen neueren Liedern.
Es war erfrischend, einen Künstler zu erleben, der zwar schon seit über 25 Jahren auf den Bühnen steht, aber noch so echt und unverfälscht (obwohl man versucht ist, ihn für verrückt zu halten) wirkt und immer noch auf Position ist.
Er mußte daran erinnert werden, dass jetzt Pause sei und die Zugabe dauerte 45 Minuten. Um 0:30 Uhr war das Konzert zu Ende und wir hatten das Gefühl, dass wir alle seine Freunde sind. Da viele Musiker und Leute aus dem Musikgeschäft (wie Ralf Siegel) unter den Gästen waren, hatte das ganze eine etwas private Sphäre.
Dafür kann man schon mal auf etwas Schlaf verzichten. Heute und morgen spielt Konstantin Wecker im Lustspielhaus.
Für Interessierte: www.willymichl.com
Viele Grüße von Marianne....
... die heute etwas müde ist und sich wohl bald zur Ruhe begeben wird.
Dieser Beitrag enthält 316 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Antworten