Wer hat die Besseren?

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
dabblju
Beiträge: 13
Registriert: Sa 18. Okt 2003, 19:38

Wer hat die Besseren?

#1

Beitrag von dabblju » Di 21. Okt 2003, 12:39

Hallo Liedermacher Freunde,
vor kurzem hatte ich eine Diskussion mit einem Freund. Es ging darum, wer denn nun die besseren deutschsprachigen Liedermacher hat.
Deutschland oder Österreich?
Klar, Deutschland hat Reinhard Mey, Hannes Wader, Konstantin Wecker und dann?
Zählen wir Peter Maffay, Udo Lindenberg oder Herbert Grönemeyer, Wolf Maahn auch dazu?
Ich war der Meinung, dass die interessantere Liste die Österreicher anführen.
Ludwig Hirsch, Wolfgang Ambros, Rainhard Fendrich, STS, Stefanie Werger, Arik Brauer, Peter Cornelius
evtl. Udo Jürgens.
Was sagt ihr im Forum denn dazu?
Wolfram
Dieser Beitrag enthält 89 Wörter



Benutzeravatar
Piet
Beiträge: 670
Registriert: Mo 12. Mai 2003, 13:56

Wer hat die Besseren?

#2

Beitrag von Piet » Di 21. Okt 2003, 14:00

Hallo Wolfram,
wir Deutschen scheinen das zwanghafte Verlangen zu haben, etwas bewerten zu müssen. Etwas in besser, gut oder schlecht einteilen zu müssen. Den Besten herauszufinden, eignet sich für sportliche Wettbewerbe und natürlich auch für Liedermacher-Wettbewerbe. Einen Liedermacher-Wettbewerb wird man aber auch nicht als Vergleich zwischen zwei Ländern veranstalten. Es würde eben der beste Liedermacher gekürt, und der könnte aus Österreich oder Deutschland kommen.
Ich könnte wohl sagen, den Liedermacher finde ich gut, und einen anderen Liedermacher auch, aber dass die Liedermacher in Österreich besser sind als in Deutschland oder umgekehrt, nein da kann und will ich mir kein Urteil erlauben.
Und wie ist es mit der Schweiz? Die müssten wir dann auch einbeziehen.
Wenn du jetzt gefragt hättest, wo wird denn mehr für Liedermacher getan, wo gibt es denn mehr Liedermacher, wo gibt es mehr Aktivitäten in diesem Genre. Das könnte man vielleicht beurteilen. Ich zwar nicht, aber vielleicht gibt es hier jemanden , der das beurteilen kann.
In Deutschland gibt es ja noch ein paar mehr Liedermacher, als die, die Du genannt hast. Wolf Biermann, Franz-Josef Degenhardt, Gerhard Schöne, Klaus Hoffmann und andere bekannte wie unbekanntere.
Ich könnte ja zu dem Schluß kommen, dass es in Österreich im Verhältnis zu Deutschland mehr Aktivitäten im Genre Liedermacher gibt. Österreich ist kleiner und hat eine geringere Einwohnerzahl. Und dieses Verhältnis betrachtend, sind sie vielleicht in der Gesellschaft und den Medien präsenter als bei uns. Aber wirklich wissen? Nein ich weiß es nicht, es ist reine Spekulation.
Piet


Dieser Beitrag enthält 270 Wörter



Benutzeravatar
Nordlicht
Beiträge: 645
Registriert: So 16. Feb 2003, 22:31

Wer hat die Besseren?

#3

Beitrag von Nordlicht » Di 21. Okt 2003, 19:05

Hallo, Wolfram !
ich würde Piet im Wesentlichen zustimmen, auch für mich macht eine Bewertung an sich nicht viel Sinn, zumal da ja die "persönlichen Geschmäcker" hier eine große Rolle spielen und Objektivität wohl nicht zu erreichen ist. Ich habe das ja, zusammen mit anderen, schon mal in der Diskussion um die "besten" Lieder von RM ausgeführt.
Ich persönlich habe zur Zeit eine gewisse Affinität zu den österreichischen Vertretern des Genres. Das wiederum liegt begründet in der Affinität zu bestimmten Bürger(inne)n dieses Staates und meinen persönlichen, damit zusammenhängenden Plänen... 8-)
Allerdings denke ich auch, daß "der Deutsche" an sich dazu neigt, ein klein wenig in Schubladen zu denken. Und da gibt es für muttersprachliche Interpreten die Schubladen "Liedermacher", "Schlager", "volksdümmliche Musik" und "Rock". Vielleicht - ich weiß es nicht - haben die Österreicher weniger Probleme mit der Sprache und sehen das ein bißchen weniger eng.
Und unabhängig davon, wer nun "mehr" oder "bessere" Liedermacher hat: es ist doch schön, daß es dieses Genre gibt und so viele, unterschiedliche Interpreten desselben, oder ?
Liebe Grüße aus Lübeck,
ANDREAS.
(...der den österreichischen Dialekt immer weniger zu den "Fremdsprachen" zählt... :-D )
Dieser Beitrag enthält 208 Wörter


"But as long as I can see the morning,
in miracles, much more than I can say,
it´s enough to keep me still believing
in drifting hearts, so far away."

(''Book of golden stories''/ RUNRIG)

Benutzeravatar
Guest
Beiträge: 1177
Registriert: Do 26. Aug 2004, 14:36

Wer hat die Besseren?

#4

Beitrag von Guest » Di 21. Okt 2003, 20:44

Hallo Dabblju,
herzlich Willkommen auf diesem Forum - schön, daß Du Dich zu Wort meldest :-)
Auf Deine Frage, aus welchem Land komme der bessere Liedermacher kann ich persönlich Dir leider keine eindeutige Antwort geben. Gerne gebe ich Dir aber Auskunft darüber, welchen Liedermacher ich ZUR ZEIT am liebsten/häufigsten/intensivsten höre und warum gerade den:
Ich erhielt vor knapp 1 Woche die neue CD des fränkischen Liedermachers Wolfgang Buck in die Hände und bin seitdem damit beschäftigt mich da reinzuhören. Das fällt mir nicht schwer, weil ich den Liedermacher schon länger kenne und seine Musik schätze - doch in dieser Zeit fällt es mir schwer anderen Liedermachern "zuzuhören"...dafür läuft die Platte jeden Tag 1 Stunde in meinem Auto und auch die Lieder, die ich bis jetzt nicht kannte kann ich schon fast mitsingen...also Wolfgang Buck ist im Moment mein Favorit...bald kommt die neue CD von Reinhard Mey, und nun rate mal, was dann mit mir geschieht...;-)...hoffe, es gibt jemanden, der dies nachvollziehen kann, damit ich mich nicht vollkommen seltsam finde :-D...
Solltest Du persönlich jetzt denken "Hä, was, das war doch gar nicht meine Frage" kann ich Dir nur zustimmen, trotzdem hoffe ich, Dir damit Deine Frage zum Teil beantwortet zu haben
migoe
Dieser Beitrag enthält 221 Wörter



Benutzeravatar
dabblju
Beiträge: 13
Registriert: Sa 18. Okt 2003, 19:38

Wer hat die Besseren?

#5

Beitrag von dabblju » So 26. Okt 2003, 17:25

Danke für die aufschlussreichen Antworten an Migoe, Piet und Andreas. Ihr habt recht, so einfach ist das nicht zu beantworten. In meiner Diskussion habe ich mich halt sehr für die österreichischen Liedermacher stark gemacht. Wahrscheinlich geht es mir wie Andreas, ich habe eine gewisse Affinität für die Österreicher.
Ja das ist richtig. es ist schön, dass es dieses Genre gibt. Egal ob aus D; A; CH.
Eigentlich mag ich sie ja alle.
Schöne Grüsse aus Augsburg
Wolfram ():-)
Dieser Beitrag enthält 84 Wörter



Antworten