Wenzel singt Theodor Kramer - heute im RBB

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Doro1100
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Wenzel singt Theodor Kramer - heute im RBB

#1

Beitrag von Doro1100 » Mi 5. Nov 2008, 12:24

Der österreichische Dichter Theodor Kramer veröffentlichte 1928 seinen ersten Gedichtband, der ihn sofort populär machte.
In den folgenden Jahren war Kramer einer der wichtigsten Poeten seines Landes. Als der Jude Kramer 1939 ins Exil gehen musste, endete die Wirkungsgeschichte jäh. Er blieb lange im Ausland, konnte nach seiner späten Rückkehr nicht mehr an die frühen Erfolge anknüpfen. Ein Vergessener, der nun im Radio gleich doppelt wiederentdeckt wird. Der Berliner Sänger Hans-Eckardt Wenzel hat viele der schönsten Texte Kramers vertont, in der Sendung „The Voice“ stellt er seine Lieder vor.
(Kulturradio vom RBB, 5. November - 19 Uhr 30 /UKW 92,4 MHz).
Wenig später (22.04 Uhr) erzählt Autorin Beate Lehner in ihrem Feature „Der Rand der Welt ist immer da“ von Leben und Werk des unglücklichen Österreichers
Zu hören auch über Livestream:Hier klicken
Dieser Beitrag enthält 148 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

Benutzeravatar
Tonski
Beiträge: 140
Registriert: Sa 22. Feb 2003, 22:55

Wenzel singt Theodor Kramer - heute im RBB

#2

Beitrag von Tonski » Mi 5. Nov 2008, 14:09

Liebe Doro,
heute schon zum zweiten mal eine Antwort an Dich; nicht vergessen sollte man, daß es "Zupfgeigenhansel" waren, die in den frühen 80igern Lieder von Kramer vertonten und ihn aus der Vergessenheit holten! (Wenn in mein grünes Haus ich wiederkehr...)
liebe Grüße
Günter
Dieser Beitrag enthält 48 Wörter


"So many questions, so many answers, so many reasons, most of them wrong."
Kris Kristofferson

Benutzeravatar
JuergenF
Beiträge: 527
Registriert: Di 4. Mär 2003, 20:34

Wenzel singt Theodor Kramer - heute im RBB

#3

Beitrag von JuergenF » Mi 5. Nov 2008, 18:01

Ja stimmt! Wobei man Zupfgeigenhansel auch schon fast wieder der Vergessenheit entreißen müßte...
Danke, Doro, für den Tip!
Jürgen
Dieser Beitrag enthält 23 Wörter


Wo ich hin will :-)
14.11.12 Hannes Wader in Kirchheim/Teck, Stadthalle
21.2.13 Uta Köbernick in Bietigheim Bissingen, Rommelsmühle
15.3.13
Annett Kuhr in Landau, Kreuz und Quer
3.5.13 Holger Saarmann, Tübingen

Benutzeravatar
Doro1100
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Wenzel singt Theodor Kramer - heute im RBB

#4

Beitrag von Doro1100 » Do 6. Nov 2008, 11:52

Hallo!
Die Musik war sehr schön, aber leider war die Sendung mit 30 Minuten doch ein wenig sehr kurz. Auch hatte ich darauf gehofft, dass Wenzel selbst auch zu Wort kommen würde. :roll:
Die spätere Sendung über das Leben von Theodor Kramer fand ich aber höchst interessant und ausführlich. Theodor Kramer war ein ganz außergewöhnlicher Mensch mit einem sehr traurigen Schicksal. Traurig finde ich auch, dass er immer noch realtiv unbekannt ist..
@Günther
Die TK-Lieder von Zupfgeigenhansel gefallen mir auch sehr gut!! Inzwischen gibt es ja etliche Künstler, die sich mit den Texten befasst haben. Doch Wenzel hat es geschafft, den Dichter nach Jahren wieder "neu" ins Rampenlicht zu rücken. Ich kann sein Album "4 Uhr Früh/Wenzel Singt Theodor Kramer" sehr empfehlen!

@Jürgen
Auf seinem letzen Konzert hat Wenzel allerdings nur ein Kramer-Lied gesungen. In Hockenheim wird es aber trotzdem sehr g...ähm.. gut werden!! ;-)

Liebe Grüße
von Doro
Dieser Beitrag enthält 164 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

Antworten