TV-Tipp "Alpenrock", 17. Juli

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 1222
Registriert: Do 6. Mär 2003, 13:50

TV-Tipp "Alpenrock", 17. Juli

#1

Beitrag von Marc » Mi 16. Jul 2003, 20:28

Hallo zusammen,
hier ein TV-Tipp für morgen Abend, Donnerstag, den 17. Juli um 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen:
Alpenrock-1
-Der Aufbruch in den Siebzigern
Die vierteilige Dokumentarserie beschäftigt sich mit allen Aspekten der Dialekt-Musik seit Ende der 70er Jahre. Damals entsand auf kleinen Bühnen in München und Wien ein neuer Umgang mit dem eigenen Dialekt. Die ersten Interpreten dieser Musikrichtung waren Willy Michl, die Biermösl-Blosn, Ringswandl, Konstantin Wecker -In Wien Wolfgang Ambros, Georg Danzer, Ludwig Hirsch und Wilfried
Quelle: BR-Online "Alpenrock"
Auch wenn mir einige Namen nichts sagen ("Biermösl"? Oweia...), so sind doch auch einige dabei, die sich auf der Startseite hier wiederfinden!
Sonnige Abendgrüße,
Marc
Dieser Beitrag enthält 119 Wörter


So vergeht Jahr um Jahr
und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt,
dass nichts bleibt,
wie es war.

Hannes Wader

Benutzeravatar
Oberfranke
Beiträge: 174
Registriert: Di 3. Jun 2003, 09:40

TV-Tipp "Alpenrock", 17. Juli

#2

Beitrag von Oberfranke » Do 17. Jul 2003, 10:26

Hi Marc,
als Franke (und somit Bayer) hier ein paar Erläuterungen :-) :
In der bayrischen Sprache gibt es einige Begriffe, die Nicht-Bayern stutzig machen dürften (ich erwähne hier nur mal das Wort "Fotzn", das nichts anderes als Mund bedeutet, daher ist bsp.weise ein "Fotznhobel" nichts weiter als eine Mundharmonika). Auch das "Blosn" in einem Bandnamen bedeutet in der Regel, dass es sich hierbei vorwiegend um Blechbläser handelt. Ich bin mir nicht sicher, da ich ja auch "nur" Nordbayer bin, aber das "Biermösl" könnte von Biermaß herkommen,ist also auch harmlos. Die B-Blosn haben überigens den Kabarettisten Gerhard Polt meistens auf der Bühne begleitet, den Du vielleicht kennst. Solltest Du auf die Toten Hosen stehen, dann hör mal in die Willi-Trilogie auf der "Auf dem Kreuzzug ins Glück" an, da spielen die BB die Zwischenstücke und Gerhard Polt erzählt seine Kurzgeschichten dazu.
So, jetzt muss ich aber weiterarbeiten, wollte nur mal den Wind aus den "zweideutigen Wörter-Segeln" nehmen.
So long
Oberfranke
Dieser Beitrag enthält 176 Wörter


"Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" - Astrid Lindgren

Antworten