Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

TRIXI G am 29.02. und 01.03.08 in Berlin

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Kundi
Beiträge: 34
Registriert: Di 1. Jan 2008, 18:47

TRIXI G am 29.02. und 01.03.08 in Berlin

#1

Beitrag von Kundi » Mi 5. Mär 2008, 06:24

Nachdem ich schon am 29.02.08 in Berlin weilte, zog es mich am 01.03.08 noch einmal in die Hauptstadt.
Um 2 Tage hintereinander nach Berlin zu fahren, mußte es schon einen gewichtigen Grund für mich geben. Dieser Grund heißt Trixi G.
Gestern spielten also Trixi und Uwe im "Zimmer 16" in der Florastraße. Gemeinsam mit guten Freunden aus Hoyerswerda machten wir uns trotz Sturmwarnung erwartungsfroh auf die Reise Richtung Berlin.
Überpünktlich erreichten wir das Reiseziel und ich war erstmal freudig überrascht über das "Zimmer 16". Dieser kleine Laden erwies sich als ein gemütlicher Veranstaltungsort mit überaus netten Betreibern und war meiner Meinung nach bestens geeignet für einen Auftritt des sympathischen Traumpaares Trixi G.
Ich hatte die Trixi's zwar gestern erst gesehen, aber die Wiedersehensfreude war trotzdem groß.
Nach und nach füllte sich das "Zimmer 16" dann mit einigen "alten" bekannten und vielen neuen Gesichtern.Bis zum Beginn des Konzertes entspannen sich so viele nette Gespräche und die Zeit verging wie im Flug.
Dann betraten Beatrix und Uwe die liebevoll dekorierte Bühne und nahmen uns gleich mit auf ihren rund 3 stündigen Lebenstrip.
"Lebenstrip" heißt auch der Titelsong der ersten CD von Trixi G. Mit diesem Titel eröffnete das Duo folgerichtig auch den Abend.
Weitere 25 Lieder sollten diesem dann noch folgen.
Von der ersten Sekunde an fühlte sich alles gut an, der Sound war super, das Publikum war auch aufmerksam und begeistert
Die Rahmenbedingungen stimmten also und Trixi G liefen so zu absoluter Höchstform auf.
Miit "Zeig mir den Weg" und "Ladykiller" ging es dann weiter. Trixi sang leidenschaftlich und ausdrucksstark und griff bei "das Paar" erstmals an diesem Abend zur Querflöte. Trixi G - Musik ist und wird nie langweilig.Zu Uwe Ducke's excellentem Gitarrenspiel und Trixi's phantastischer Stimme werden zeitweise noch Saxophon und
verschiedene Rasseln wie die Cabasa zur Untermalung eingesetzt.
Mit "Flieg" und "Neider" kamen dann die ersten beiden Silly-Klassiker in der Trixi G eigenen Berabeitung zu Gehör. Das sind die Momente, wo man zwangsläufig Gänsehaut bekommt und sich gar nicht dagegen wehren kann und will. Die sparsame Instrumentierung und Trixi's "Wahnsinnsstimme" lassen diese Perlen aus der Silly-Geschichte in neuem Licht erstrahlen.
Als ich in die Gesichter der Zuschauer um mich herum schaute, bemerkte ich, dass alle von der Performance fasziniert waren.
Dankenswerter Weise haben Trixi und Uwe auch den wunderschönen Titel "Seelenfänger" ins Programm genommen. "Seelenfänger" ist ein älteres Stück, dass aus den Zeiten stammt, als sie noch bei der Band Relayer spielten.
Nach "Aus und vorbei" vom Lebenstrip-Album war dann nicht Schluß sondern erstmal Pause.
Der zweite Teil des Konzertes hatte es dann auch in sich. Neben den Titeln vom aktuellen Album stellten Trixi G auch einige neue Lieder vor, die sich auf der neuen CD "Unsichtbar" wiederfinden sollen. "Mein Haus", "Euch zu gefallen" und "Ich frag nicht mehr" sind zum Beispiel 3 dieser neuen Titel am gestrigen Abend gewesen.
Was dann noch passierte ist kaum in Worte zu fassen, "Gras" von Gerhard Gundermann , "Abendstunden" und "So ne kleine Frau" von Silly erklangen von der Bühne und ich war wieder fassungslos.Es ist ganz einfach wunderschön, wie Trixi G diese Lieder eigenständig bearbeiten und trotzdem erkennbar lassen.
Die beiden Musiker hatten gestern selbst ihren Spaß an dem Konzertverlauf. Trixi's zeitweise witzige Ansagen, ihr Lachen und auch Uwe's freudiges Gesicht an mancher Stelle des Programm's belegten das für mich eindrucksvoll.
"Ein Lied" und "Ende und Anfang" beendeten dann den regulären Teil des Konzertes, aber natürlich wollten die anwesenden Zuschauer noch mehr hören und so gab es zum Ausklang des musikalischen Teil desAbend's noch "Instandbesetzt", "Schlohweißer Tag" und die Ballade "Für Dich zu hören.
Bei vielen netten Gesprächen konnte man dann das beeindruckende Konzert erstmal sacken lassen.Gegen 01.00 Uhr hieß es für uns dann Abschied nehmen und die Heimreise anzutreten, da gingen aber im Zimmer 16 für viele andere noch lange nicht die Lichter aus ...
Gruß Kundi
Das ganze mit Foto's gibt es hier:
TRIXI G in Berlin
Dieser Beitrag enthält 703 Wörter



Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2872
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

TRIXI G am 29.02. und 01.03.08 in Berlin

#2

Beitrag von Petra » Mi 5. Mär 2008, 08:34

Danke, Kundi, für diesen schönen Bericht. Kein Mensch, kann noch bezweifeln, wie begeistert Du warst, bzw. noch bist. :-)
Nachdem ich Deinem Link zu den Fotos gefolgt bin, habe ich dort auch noch den Bericht vom Vortag gelesen. Amüsant auch Deine Geschichte über die Anreise. Sie würzt Deinen Konzertbericht, der aber auch ansonsten alles andere als langweilig ist.
Viele Grüße von Petra
Dieser Beitrag enthält 66 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

DeeKay
Beiträge: 4
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 13:33

TRIXI G am 29.02. und 01.03.08 in Berlin

#3

Beitrag von DeeKay » Mi 5. Mär 2008, 14:13

Tjaaaaaa, die Trixies sind einfach nur gut :anbet:
Dieser Beitrag enthält 8 Wörter


Organisator Wuppertaler Liedermacherfestival, A&R-Manager Zippi Records
Wuppertaler Liedermacherfestival

Kundi
Beiträge: 34
Registriert: Di 1. Jan 2008, 18:47

TRIXI G am 29.02. und 01.03.08 in Berlin

#4

Beitrag von Kundi » Do 6. Mär 2008, 17:37

Hallo Petra,
am Bericht von der Anreise habe ich nur die Aktie, dass ich der angesprochene Chauffeur war. Ich finde diesen Bericht von Lissi aber sehr gelungen, auch wenn sie am Freitag nicht gerade die idealste Beifahrerin war... ;-):-D .
Na gut, ich gebe es zu, ein klein wenig bin ich von den Trixi's verzaubert *scherz*:-D ;-)

Herzliche Grüße
Kundi
Dieser Beitrag enthält 60 Wörter



Antworten