SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
JokenTrojan
Beiträge: 2
Registriert: Di 13. Mai 2008, 15:56

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#1

Beitrag von JokenTrojan » Di 13. Mai 2008, 16:27

Suche schon die ganzen letzten Tage im Internet ein paar Liedermacher, die vorallem Texte haben bei denen, viel kreative Arbeit dahintersteckt und bei denen es nicht um 08/15 sachen, wie Liebe geht. Am besten Lieder mit eigener Erfahrung, die auch gerne nachdenklich, melancholisch oder traurig sein KÖNNEN.
Je mehr Auswahl desto besser*grins*
Danke im Voraus :daumen:
Dieser Beitrag enthält 59 Wörter


- Soulmates never die -

Reino
Beiträge: 585
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#2

Beitrag von Reino » Di 13. Mai 2008, 17:21

Daran habe ich drei Jahre lang geschrieben (soviel zur kreativen Arbeit):
www.georgkreisler.net/cgi-bin/yabb/YaBB.cgi?num=1059718248/175#189
Dieser Beitrag enthält 23 Wörter



Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1602
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#3

Beitrag von Skywise » Di 13. Mai 2008, 17:52


JokenTrojan schrieb:
Suche schon die ganzen letzten Tage im Internet ein paar Liedermacher, die vorallem Texte haben bei denen, viel kreative Arbeit dahintersteckt und bei denen es nicht um 08/15 sachen, wie Liebe geht. Am besten Lieder mit eigener Erfahrung, die auch gerne nachdenklich, melancholisch oder traurig sein KÖNNEN.
Hm. Da gibt's viele :-D
Ansonsten schreib' doch grade mal zwei, drei Worte zu Deinen Hörgewohnheiten ... jemandem, der aus der Punk-Richtung kommt, würde ich zunächst mal ganz andere Sachen vorschlagen als jemandem, der sich vorrangig mit klassischer Musik auseinandergesetzt hat :-D
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 97 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Clemens
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 1808
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Alter: 60
Danksagung erhalten: 2 Mal
Alter: 60
Kontaktdaten:

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#4

Beitrag von Clemens » Mi 14. Mai 2008, 00:18

Skywise hat einmal mehr recht.
Es gibt deren viele.
Ich möchte Dein Interesse auf Einen lenken, weil Du Dich anstrengen musst, wenn Du seine Kunst kennenlernen willst.
Nix mit zwei Klicks im Internet und da stehen dann Texte oder es öffnen sich Hörproben.
Er hat eine Internetseite und diese kann zur Verführung werden. Tonträger und Bücher allerdings muss man sich dann wirklich leisten.
http://www.christof-staehlin.de
für mich ein im Tiefgang nahezu unerreichbarer großartiger Künstler.
herzlich Clemens
Dieser Beitrag enthält 87 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Benutzeravatar
Tonski
Beiträge: 140
Registriert: Sa 22. Feb 2003, 22:55

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#5

Beitrag von Tonski » Mi 14. Mai 2008, 15:13

Mich wundert doch ein wenig, daß hier keiner protestiert. "08/15 Sachen wie Liebe", das finde ich doch abwegig. Gerade in einem Forum das u.a. ohne R.Mey nicht existieren würde -von anderen Liedermachern ganz zu schweigen - sollte man Liedern um und über die Liebe doch ein wenig mehr Beifall zollen. Denn "was nützte uns alles wissen der Welt und wir hätten die Liebe nicht..."
liebe Grüße
Tonski
Dieser Beitrag enthält 73 Wörter


"So many questions, so many answers, so many reasons, most of them wrong."
Kris Kristofferson

Mario
Beiträge: 539
Registriert: Mo 24. Jan 2005, 11:30

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#6

Beitrag von Mario » Mi 14. Mai 2008, 15:30

Danke Tonski,
und ich setze noch eins drauf, jedes Lied gegen Krieg ist ein Lied für dei Liebe, jedes Lied gegen Unterdrückung ist ein ...........
Mario
P.S. mir fällt grad ein Text mit TIEFE ein:
Ich schwimme in einem tiefen See
und denk an dich, du liebe Fee
Dieser Beitrag enthält 51 Wörter


12 Töne, 24 Buchstaben, viel Gefühl im Bauch - ein neues Lied ist entstanden

Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1602
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#7

Beitrag von Skywise » Mi 14. Mai 2008, 15:47


Tonski schrieb:
Mich wundert doch ein wenig, daß hier keiner protestiert. "08/15 Sachen wie Liebe", das finde ich doch abwegig.
Das ist einer der Gründe, weshalb ich nach dem Hintergrund frage. Wenn ich jetzt natürlich so eine Antwort bekomme wie "Ich habe mich 50 Jahre lang durch sämtliche 08/15-Billigschlager-Aufnahmen zum Thema Liebe gequält und suche nun für die nächsten 50 Jahre etwas Neues", dann bringe ich schon ein gewisses Verständnis für diese Haltung auf :-D
@Mario:
Ich hätte auch was mit TIEFE:
Babysitter wider Willen
Der Stiefonkel nach Atem ringt,
sobald man den sTIEFEnkel bringt.
:gruebel:
Ähm, ja, gut ... vergessen wir's ...
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 116 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Mario
Beiträge: 539
Registriert: Mo 24. Jan 2005, 11:30

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#8

Beitrag von Mario » Mi 14. Mai 2008, 19:17

:kaputtlach: :kaputtlach: :kaputtlach:

:-D 8-) :applaus: :applaus: :applaus: :taetschel: :yeah:
M.
Dieser Beitrag enthält 11 Wörter


12 Töne, 24 Buchstaben, viel Gefühl im Bauch - ein neues Lied ist entstanden

Recky
Beiträge: 28
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 11:54

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#9

Beitrag von Recky » Do 15. Mai 2008, 10:32

Moin,
es ist zwar irgendwie doof, in einem solchen Thread die Aufmerksamkeit auf sich selbst zu ziehen, aber ich tu's trotzdem :-)
Falls Du mit Tiefe meinst, daß Liedermacher-Lieder nicht immer lustig oder platt gesellschaftskritisch sein sollen, gibt es wirklich nicht viele nicht-englischsprachige Kollegen, die so etwas machen. Ich selbst suche schon lange nach deutschsprachigen Kollegen, die etwas ähnliches machen wie ich, da ich mich zwar als Liedermacher - oder "Sänger-Liederschreiber" - sehe, aber dennoch zwischen allen Stühlen sitze, was Vorteile und Nachteile hat :-)
Im übrigen bin ich ein großer Fan von Liebesliedern, ein unendlich ergiebiges Thema. Wie im echten Leben gibt es zu diesem Thema Gutes und Schlechtes, Plattes und Tiefes.
Kannst ja mal auf www.reckyreck.com reinhören. Vielleicht gefällt's Dir ja.
Viele Grüße aus Bonn
Recky
www.reckyreck.com
info@reckyreck.com
Dieser Beitrag enthält 141 Wörter



JokenTrojan
Beiträge: 2
Registriert: Di 13. Mai 2008, 15:56

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#10

Beitrag von JokenTrojan » Do 15. Mai 2008, 19:57

Hallo, danke erstmal das ihr euch so viel Mühe mit den Antworten gegeben habt, schon alleine wegen den Mini-Versen^^. Also zu Skywise, bei meiner Musikrichtung ist der Schwerpunkt eher bei Alternativ Rock, wie Placebo, Muse...aber ich hör auch Rainbow, InExtremo, Rammstein.
Ich finde Liebe ist sicher ein gutes Thema, aber wie es Recky vermutet hat, finde ich die meisten Lieder über Liebe echt zu platt, da gibts zu wenig Details, das hört sich halt alles sehr ähnlich an.
Allgemein haben ja Liedertexte viel weniger Details als Romane oder Geschichten, klar soll man ja in den Texten Spielraum für Interpretationen lassen, damit man auch zwischen den Zeilen lesen kann und die Musik selber soll ja auch Botschaften vermitteln und Stimmung machen, aber gerade bei Liedermachern soll ja auch aus eigenen Erfahrungen etwas erzählt werden(oder?!)wie beispielsweise bei Bruce Springsteen, der verarbeitet ja auch seine Geschichte in Songs wie "Atlantic City" und zu Erzählungen gehören auch mehr Details. Kann sein das ich da falsche Vorstellungen habe, hm... Da ihr euch besser auskennt bin ich aufjedenfall für alle kreativen Liedertexte:goethe: (am besten in meiner Musikrichtung) sehr dankbar.

Mfg Maddin :hutzieh:
Dieser Beitrag enthält 199 Wörter


- Soulmates never die -

Benutzeravatar
Carsten K
Verstorben
Verstorben
Beiträge: 1440
Registriert: Do 17. Jul 2003, 18:09

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#11

Beitrag von Carsten K » Do 15. Mai 2008, 22:26

Lieder mit Tiefe - was heißt das? Dürfen die nicht lustig sein? Und erst recht nicht gesellschaftskritisch? Und Lieder über Liebe, alles platte Schnulzenschlager? Finde ich nicht...
Aber es gibt natürlich zu fast jedem Thema Plattitüden, z. B. auf www.carschti.com - um auch mal wieder Werbung in eigener Sache zu machen... :rotwerd:
Im Ernst, ich finde, ein Text hat in meinen Augen z. B. Tiefe, wenn ich nach den xten Hören/Lesen immer noch neue Ebenen finde, wenn ich ihn nicht nach dem ersten Mal vollständig erschließe, wenn er mich zum Nachdenken/Nachfragen anregt oder eben inspiriert... - obwohl, manchmal können mich auch sehr platte Texte sehr inspirieren... ;-)
Aber ein guter Liedtext hat in meinen Augen auch die Qualität, dass ich beim ersten Mal daran hängenbleibe, dass er was Eingängiges hat, dass ich überhaupt Lust habe, ihn wieder zu hören/lesen, um ggf. die tieferen Schichten zu entdecken...
Dieser Beitrag enthält 159 Wörter


"Wenn man als junger Mensch aussah wie ein Hippie und sich einigermaßen treu geblieben ist, sieht man als alter Sack halt aus wie ein Penner und nicht wie Joschka Fischer."
Harry Rowohlt (1945-2015)

Recky
Beiträge: 28
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 11:54

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#12

Beitrag von Recky » Fr 16. Mai 2008, 09:04

Zu cARSCHis kompetentem Beitrag und der vorhergehenden Erwähnung Bruce Springsteens möchte ich noch Folgendes hinzufügen:
Für unsere deutschen Ohren erscheinen englische Texte, die nicht total simpel gestrickt sind, oftmals ohnehin anspruchsvoller als sie wirklich sind. Ich habe mal ein paar Jahre in England und Australien gelebt und als Komponist/Produzent/Studiovogel gearbeitet und dort festgestellt, daß auch "anspruchsvolle" Texte von deutschen Kompnisten, inklusive meiner eigenen, oft ein mitleidiges Lächeln zur Folge haben, auch wenn sie grammatikalisch und von der Wortwahl her korrekt sind. Texte sind eben mehr als nur Texte, sondern sie haben auch eine kulturelle Ebene. Nur wenn diese Ebene stimmt, identifiziert sich der Zuhörer voll mit der Aussage. Bei deutschen englischsprachigen Singer-Songwritern, egal wie schön deren Musik ist, fehlt diese Ebene komplett. Sie können sich noch soviel Mühe mit ihren Texten geben und "total authentisch - wie ein Muttersprachler" rüberkommen: Das deutsche (französische, tscherkessische) Publikum hört nur Ersatzlaute für La La La.
Tiefe bedeutet, glaube ich, vor allem erst einmal, daß der Zuhörer die von cARSCHti beschriebene Vielschichtigkeit auch irgendwie versteht, auf der kulturellen Ebene, meine ich, ganz gleich ob sie lustig, ernst oder beides ist.
Springsteens frühe Platten sind natürlich Musterbeispiele für Geschichten in Musik verpackt, allerdings fordere ich denjenigen heraus, der behauptet zu verstehen, was der Kollege da eigentlich meint. Die meisten Amerikaner haben nie verstanden, worum es bei Songs wie "Blinded by the Light" oder "Mary Queen of Arkansas" geht. Aber geil sind die Platten schon... :-)
So, genug geschwafelt!
Heute abend spiele ich in Hanau (Schnurstraxx) - kommt vorbei, dann könnt Ihr mal echte Tiefe erleben, wenn ich nach dem Konzert in mein leeres Bierglas schaue....
Schökes (wie man im Pott sagt)
Recky
Dieser Beitrag enthält 296 Wörter



Siegesmund
Beiträge: 64
Registriert: Mo 14. Feb 2005, 20:17

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#13

Beitrag von Siegesmund » Fr 16. Mai 2008, 11:20

Ich schließe mich den Ausführungen von Carschti und Recky absolut an. Sicher habe ich auch anfangs (vor Jahren...) die ersten Gehversuche mit englischen Texten gemacht. Aber die Tiefe und das Gefühl geht eben nur in der Muttersprache - ebenso die Ironie. Ich kanns mir nicht mehr anders vorstellen, weil ich auch finde, daß wir eine sehr schöne Sprache haben. Wir müssen uns nur die Mühe machen sie richtig auszureizen. Das fehlt vielen eben oder macht zu viel Mühe. Es gibt aber viele da draussen, die das gut vormachen.
Englische Reimworte (wenn sie denn sein müssen) gibt es genug und sie lassen sich schön singen. Für mich wäre das Singen in einer anderen Sprache mehr ein Versteckspiel.
Natürlich ist es schwierig, nicht platt zu klingen oder schmalzig, aber gerade das macht ja auch den Reiz aus.
Sicher sollen Liedtexte auch Erfahrungen weitergeben, aber viel wichtiger ist es doch, dem Hörer eine Interpretation zu lassen, anstatt ihm die Gebrauchsanweisung in Liedform ins Ohr zu geben.
Zum Thema Texte sage ich dann gerne meinen selbstgezimmerten
Spruch auf: "Die Worte auf dem Papier müssen das Pulver sein für das Feuerwerk im Kopf."
Und zum Thema Liebe: Das Thema ist noch lange nicht ausgereizt! Das können noch Millionen Songs geschrieben werden.
Ich finde einen Liebessong, der mich innerhalb seiner "engen Grenzen" überrascht viel spannender als konstruierte Protestsongs ohne Lösungsansätze - und wer hat die schon?
Das war mein Senf in der Sache...
Dieser Beitrag enthält 253 Wörter


"Life is what happens to you while you´re busy making other plans" - John Lennon
www.mario-siegesmund.de
www.myspace.com/mariosiegesmund

UweX
Beiträge: 181
Registriert: Di 18. Mär 2008, 00:55

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#14

Beitrag von UweX » Fr 16. Mai 2008, 13:57

Ich finde auch dass die Begrifflichkeit "Tiefe" sehr subjektiv ist.
Ein sehr schlichtes Lied, kann unglaublich tief gehen.
Leider wird oft Tiefgang und Anspruch auch mit Kompliziert verwechselt.
Wenn ein Lied ankommt, Herzen bewegt, Freude macht und bereichert, ist es ein gutes Lied. Zum Thema "Anspruchsvoll" drängt sich natürlich ein guter alter Text von Reinhard Mey förmlich auf:
Und du, du bringst zwar keinen ganzen Satz zustande,
Du stammelst und du stümperst, aber tröste dich nur:
Totale Unfähigkeit ist doch keine Schande,
im Gegenteil, mein Alter, das ist Literatur!
Dir fehln die Worte? Fabelhaft dein knapper Stil!
Dies wirre Zeug? Das ist dein kantiges Profil!
Chaotisch, unverständlich, alle finden das toll,
denn wenn keiner mehr Bescheid weiß: das ist anspruchsvoll.
Anspruchsvoll, anspruchsvoll, oh Mann, was sind wir alle anspruchsvoll!
Bei allem, wo keiner weiß, was es bedeuten soll,
Sagen wir vorsichtshalber erst mal, das ist anspruchsvoll!

Gruss
UweX
Hallo Uwe, ich habe mir erlaubt, die Textpassage von Reinhard Mey als Zitat zu kennzeichen. Gruß, Petra - Webmaster
Dieser Beitrag enthält 173 Wörter


www.UweX-Musik.de
www.facebook.com/UweX.Schaefer

Benutzeravatar
BaertigerLeipziger
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 233
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 17:24
Alter: 59
Alter: 59
Kontaktdaten:

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#15

Beitrag von BaertigerLeipziger » Mo 1. Sep 2008, 22:58

Christian Haase aus Leipzig macht wahnsinnig gute Texte.
Schau einfach bei haase&band mal rein.
Gruß Uwe
Dieser Beitrag enthält 17 Wörter



kmzweiein
...hat schon mal ein LT organisiert
Beiträge: 236
Registriert: So 4. Apr 2004, 15:54

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#16

Beitrag von kmzweiein » Di 2. Sep 2008, 04:56

© Michael Günther-Finowfurt 19.4.2008
Null Luft
Weiß nicht warum ich das erzähle
ich schrei es einfach in den Sand
denn schon die nächste große Welle
spühlt mir den Stock aus meiner Hand.
Die erste Strophe macht ich traurig
die zweite Strophe macht mich wach.
die dritte Strophe macht mich wütend
die vierte macht mich schwach.
Ich bin ein Bettler im Casino
ein Millionär im Straßendreck
ist ganz egal wo ich auch hinkomm
ich muß ja doch gleich wieder weg.
Ich sing mein Lied für Che Guevara
für Jesus Christus auch noch eins
für Hermann Kant und für Tamara
für Stephan, Doro und für Heinz…
Ich reg´ne meine guten Worte,
Ich schneie meinen guten Rat.
Ich geh zurück an all die Orte
wo´s mir so gut gefallen hat.
Ich bin der Regen in der Dürre.
Der Tropfen auf dem heißen Stein.
Ich bin der Redner in der Brandung.
Ich steck mir noch mehr Kiesel rein.
Macht´s gut, ich hab nicht mehr zu sagen.
Wenn ihr was hör´n wollt, singt allein.
Hab alle Worte ausgeschüttet
Ich bin ein leergeschrieb´ner Reim.

Es klingt als ob ich euch noch riefe.
Die Antwort ist schon einerlei.
Laßt mich doch endlich in die Tiefe
Hab keine Luft mehr, endlich frei.
Muß nicht mehr atmen, nur noch trinken
Auch wenn der Tiefenmesser mahnt.
Ich möchte immer tiefer sinken
Hab keine Dekozeit geplant.
Dieser Beitrag enthält 253 Wörter



Benutzeravatar
Markusbln
Beiträge: 9
Registriert: Do 29. Mär 2007, 00:00

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#17

Beitrag von Markusbln » Di 2. Sep 2008, 10:09

Hallo,
der hier macht auch sehr schöne poetische und tiefsinnige Liedertexte, die im wahrsten Sinne des Wortes "durch Mark und Bein" gehen:
www.bohlenworld.de
:)
Markus.
Dieser Beitrag enthält 27 Wörter



Reino
Beiträge: 585
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#18

Beitrag von Reino » Di 2. Sep 2008, 13:13

Für alle, die die Dekozeit biher nicht zum täglichen Wortschatz gehört:
... die Stickstoffaufsättigung beim Tauchen geschieht schneller, je höher sich der Bergsee befindet. Bei Dekompressionstauchgänge kann die erforderliche Dekozeit schnell die verbleibende Atemgaszeit überschreiten.

Dekozeit = Dekompressionszeit
Ich komm ja aus dem grafischen Gewerbe, da steht Deko für was anderes.
Deco hätt ich auch noch gekannt (die Decozeit hat jetzt beim FC Chelsea begonnen).
Dieser Beitrag enthält 71 Wörter



Benutzeravatar
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1602
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#19

Beitrag von Skywise » Di 2. Sep 2008, 14:17

@MarkusbIn:
Um's mit einem Freund von mir zu sagen: "Wenn wir beide uns an Buchstabensuppe überfräßen, könnten wir niveauvollere Texte zusammenkotzen, als Bohlen sie je zu schreiben vermag."
Dagegen sind die alten Manufactum-Kataloge nobelpreisverdächtig (warum hab' ich eigentlich noch keinen 2008er Katalog zugeschickt bekommen? Bessere Lokusliteratur findet sich doch sonst nirgends ... :gruebel: )
Wer könnte einen simplen Hängemattenständer besser beschreiben als
Wider die vegetative Willkür.
Der Klassiker unter den Hängemattenständern ist ein Ensemble aus zwei im richtigen Abstand gewachsenen Bäumen ausreichender Größe. Die allerdings scheren sich bei der Wahl ihres Standorts wenig um die Bedürfnisse ihrer Besitzer, stehen, wo sie wollen und sind, selbst wenn Mutter Natur oder ein vorausschauender Urahn sie in geeigneter Entfernung voneinander hat wachsen lassen, während der Hängemattensaison üppig belaubt und verdammen den Erholungsbedürftigen zu einem (nicht immer gewünschten) Schattendasein.

oder einen Gartenstuhl mit
Man „verguckt“ sich: der Hamburger Parksessel.
Fast immer weckt er Liebe auf den ersten Blick, der berühmte Hamburger Garten- und Park sessel. Man „verguckt“ sich aber auch in anderer Hinsicht: Erstens sieht das Möbel (nicht zuletzt dank der typischen vierstrahligen Lehnenkonstruktion) ganz leicht, fast schwebend aus, ist aber in Wahrheit richtig schwer (Gesamtgewicht 18 kg) und solide, nämlich aus 18 massiven Eichenholzprofilen gebaut. Zweitens versteckt sich hinter der merkwürdigen Konstruktion eines der bequemsten Sitzmöbel, in dem Sie jemals gesessen haben: die angeschrägte Sitzfläche hat einen perfekten Winkel zum Boden, was zu einer überaus entspannten halb Sitzoder halb Liegeposition führt, die aber niemals klaustrophobische Gefühle weckt. Man empfindet schon im Sitzen: auch das Aufstehen fällt unerwartet leicht – eben aufgrund der vollkommenen Geometrie und dank besonders breiter Armlehnen, die zudem als Ablagefläche für Lektüre und Erfrischungen dienen. Das perfekte Möbel hat Geschichte: Seit 1953, als es anläßlich einer Gartenbauausstellung in Hamburg erstmals vorgestellt wurde, ist der Hamburger Sessel vielbestauntes Inventar der Alsterparks und anderer öffentlicher Grünflächen. Auch von der Herkunft her ist er ein „Hamburger“ geblieben: Wir beziehen den Parksessel, wie die Freie und Hansestadt Hamburg auch, von einer Werkstatt auf Finkenwerder.

*hach ja ... Literatur* :-D
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 367 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Benutzeravatar
Markusbln
Beiträge: 9
Registriert: Do 29. Mär 2007, 00:00

SUCHE zur Inspiration verschiedene Liedermacher, die Texte mit "TIEFE" haben

#20

Beitrag von Markusbln » Di 2. Sep 2008, 16:01

@skywise: Interessante Idee - ich habe es gerade mit einem Kollegen versucht, und wir haben tatsächlich den Text von "cherie, cherie Lady" wiedergekäut. :P
Dieser Beitrag enthält 25 Wörter



Antworten