Technische Probleme mit den Einloggen über das Usermenü.

Was ist geschehen?

Für die Forensoftware wurde ein neues Update eingespielt. Dabei wurden von den Entwicklern einige Funktionen geändert, die für mehr Sicherheit beim Umgang mit Login Daten sorgen sollen. Dafür müssen aber einige Teile der Webseite umprogrammiert werden, die von Modulen verwendet werden, die auf die Änderungen am Hauptprogramm noch nicht eingestellt wurden. Dies betrifft leider auch das Login Eingabefeld in Usermenü, wenn Du ausgeloggt bist.

Muss ich jetzt ein neues Passwort anfordern, um mich einloggen zu können?

Nein, es ist nur momentan nicht möglich, sich über das Usermenü einzuloggen.

Wie kann ich mich denn auf dem Forum Einloggen?

Bitte klicke links oben über der Eingabemaske auf das Wort "Anmeldung" und gibt Deine Login Daten in den entsprechenden Feldern ein.

War der Schutz meiner persönlichen Daten zu jeder Zeit gegeben?

Das Update hatte keine Auswirkung auf irgendwelche Daten. Es wurde lediglich ein Programmteil geändert, welches sicherstellen soll, dass sich niemand mit den Daten eines anderen Users (z.B. eines Admins oder Moderators) Einloggen kann, obwohl er dafür nicht die Zugangsberechtigung hat.

Was muss ich jetzt noch tun / beachten?

Du kannst mir etwas Zeit geben, damit ich eine Lösung für dieses Problem finde. Ich habe mich bereits an die Entwickler gewandt und hoffe, sie können mir schnell helfen.

Ich habe dazu noch Fragen.

Bitte melde Dich in diesem Fall direkt über das Kontaktformular bei mir.

08.05.2019, migoe | www.liedermacher-forum.de

"Streng öffentlich! - Die Erben der Schmuddelkinder"

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1600
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

"Streng öffentlich! - Die Erben der Schmuddelkinder"

#1

Beitrag von Skywise » Mo 15. Okt 2007, 09:33

Mal für's Notizbuch:
WDR 5, Sonntag, 21. Oktober 2007, 20.05 - 22.00 Uhr
WDR 5, Montag, 22. Oktober 2007, 04.03 - 06.00 Uhr
Streng öffentlich!
Die Erben der Schmuddelkinder – neue deutsche Liedermacher
Von Matthias Ehlers
Sie waren die musikalischen Hausgötter der 68er – Franz Josef Degenhardt, Hannes Wader, Walter Mossmann, Dieter Süverkrüp und Wolf Biermann.
Sie verkauften Millionen Platten mit system- und gesellschaftskritischen Liedern, die die Welt zum Besseren verändern sollten. Die Welt hat sich geändert – ob sie sich zum Besseren gewendet hat, darf bezweifelt werden.
Matthias Ehlers hat sich auf die Suche nach jungen deutschsprachigen Liedermachern begeben, die sich mit der heutigen politischen und gesellschaft¬lichen Wirklichkeit in ihren Liedern auseinandersetzen, lässt sie zu Wort kommen und stellt ihre Musik vor.
Redaktion Hans Jacobshagen

(steht zwar bereits im Kalender drin, aber man sollte doch nochmal auf diese Weise darauf aufmerksam machen, damit der traute Liedermacher-Fan weiß, was ihn am Sonntag so alles erwartet :-D)
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 166 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Doro1100
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1229
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 17:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

"Streng öffentlich! - Die Erben der Schmuddelkinder"

#2

Beitrag von Doro1100 » Mo 15. Okt 2007, 11:17

Hi Sky,
danke für den Hinweiß! Nun ja...klingt auch sehr interessant - und ich frage mich, welche jungen deutschsprachigen Liedermacher der Herr Ehlers so gefunden hat...
Nur die Sendetermine sind leider ungünstig. Am nächsten Sonntag (wenn ich mich richtig erinnere) hab ich schon was besseres vor..
... und der Wiederholungstermin ist mir eindeutig zu früh am Tage..:-(
Gruß Doro
:doro:
Dieser Beitrag enthält 63 Wörter


"Musik ist ein Bohrer. Du kannst damit Löcher machen in menschliche Herzen.
Wo `n Loch ist, kann was rein. Oder raus."

(Gerhard Gundermann)

Skywise
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1600
Registriert: Di 28. Okt 2003, 23:52

"Streng öffentlich! - Die Erben der Schmuddelkinder"

#3

Beitrag von Skywise » Mo 15. Okt 2007, 11:37


Doro1100 schrieb:
danke für den Hinweiß! Nun ja...klingt auch sehr interessant - und ich frage mich, welche jungen deutschsprachigen Liedermacher der Herr Ehlers so gefunden hat...
Oder ob überhaupt ... auf der offiziellen Seite des WDR steht, daß sich am 21.10. die Sendung um Reinhard Mey drehen würde ... anläßlich seines 65. Geburtstags. Das paßt nun irgendwie überhaupt gar nicht zur Vorankündigung, denn erstens würde ich Reinhard Mey bestimmt nicht zu den Erben der Schmuddelkinder zählen, zweitens wäre es ohnehin noch ein bißchen hin bis zu seinem 65. Geburtstag und drittens glaube ich nicht, daß man Reinhard Mey wirklich noch vorstellen muß :-D
Nur die Sendetermine sind leider ungünstig. Am nächsten Sonntag (wenn ich mich richtig erinnere) hab ich schon was besseres vor..
So ein Zufall ... ich auch :-D
... und der Wiederholungstermin ist mir eindeutig zu früh am Tage..:-(
Bei meinem letzten Herman van Veen-Konzert in Mainz wurde der Mann fast anderthalb Stunden zu Zugaben gezwungen. Wenn wir das noch ein bißchen perfektionieren, kommst Du vielleicht gerade noch rechtzeitig zum Sendebeginn zu Hause an :-D
Gruß
Skywise
Dieser Beitrag enthält 187 Wörter


"Ist wirklich wahr - ich hab's in meinen Träumen selbst geseh'n ..."
Herman van Veen - "Die Clowns"

Reino
Beiträge: 585
Registriert: Fr 27. Jan 2006, 06:25

"Streng öffentlich! - Die Erben der Schmuddelkinder"

#4

Beitrag von Reino » Mo 7. Apr 2008, 05:25

Sie waren die musikalischen Hausgötter der 68er – Franz Josef Degenhardt, Hannes Wader, Walter Mossmann, Dieter Süverkrüp und Wolf Biermann.
Sie verkauften Millionen Platten mit system- und gesellschaftskritischen Liedern,
Die Millionen (und so viele werden das auch nicht gewesen sein) waren aber ungleich verteilt. Wie ich bei Pläne seinerzeit erfuhr, verkaufte sich eine Süverkrüp-LP etwa 3.000 mal (zumal er ja im Rundfunk nicht gespielt wurde). Auch Walter Mossmann wird bei den Kleinstverlagen Da Camara und Trikont nur wenige Platten verkauft haben. Allein Degenhardt (Polydor), Biermann (CBS, EMI) und Wader vor seinem Wechsel zu Pläne hatten wahrscheinlich fünf- bis sechsstellige Verkaufszahlen.

Hallo Reino, ich habe die beiden Beiträge zusammengeführt, das sollte ja wohl nur einer sein. Ich hoffe, das war in Deinem Sinne. Petra (Webmaster)
Dieser Beitrag enthält 135 Wörter



Antworten