Songwriters in the Round - Mein erstes Mal....

Stell uns Deinen Lieblingskünstler vor, informiere uns über seine neue CD oder schreibe einen Konzertbericht. In diesem Forum kannst Du das tun, auch wenn es für Deine/n Liedermacher/in (noch) kein eigenes Forum gibt.

Beschreibung © by migoe | Foto © by Pixabay.com
Antworten
Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1360
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Songwriters in the Round - Mein erstes Mal....

#1

Beitrag von Rex2005 » So 16. Okt 2005, 13:51

... bei Songwriters in the Round (gestern in Templin) ist mit Sicherheit nicht das letzte Mal gewesen! Einfach klasse, so unterschiedliche Musiker zusammen singen und spielen zu lassen. Der 5. Stuhl bringt so viel Überraschungen! Der Kreis ist mir allerdings zu eng – mir würde ein Halbkreis besser gefallen, weil ich gerne den Musikern auf die Finger sehe und nicht deren Rücken betrachten will. Ich hatte zumindest diesmal den Vorteil, dass ich frühzeitig da war und die Klampfe vom André kenne und mir danach den günstigsten Platz suchen konnte. Die besten Plätze waren allerdings reserviert – hinter Ariane. :-x
Ich kann mir vorstellen, dass, wenn Musiker dabei sind, die sich länger kennen und sich auch trauen, bei den anderen mitzumischen, der ganze Saal tobt. So waren gestern nur der André und Hans die Geige die „Mitmischer“.
Den offiziellen Bericht schreibt sicher Ariane, die fleißig mitgeschrieben fotografiert und mitgesungen hat. Ich versuche mal meine Eindrücke kurz zu beschreiben und verteile ganz frech Sternchen von 1 bis 5:
Ich war erst einmal gespannt auf den Moderator Uwe Kolberg schließlich der Lokalmatador in Templin und mir von einem kurzen Live-Auftritt vor 6 Jahren bekannt. Er singt wie damals nicht schlecht, reißt mich mit seinen Songs aber nach wie vor nicht vom Hocker. Seine Moderation, stellvertretend für Tom Cunnigham, war dagegen recht ansprechend. (3 Sterne + 2 für die Moderation)
Shannon Callahan hat mir richtig gut gefallen. Regy Clasen auch, leider hab ich nur ihren Rücken gesehen. Beide wirkten manchmal etwas verhalten, hatten das aber gar nicht nötig. Konnten das Publikum genauso mit einbeziehen, wie die anderen auch (jeweils 4 Sterne)
Tja, Tino Eisbrenner und André Drechsler heizten zwischen den überwiegend gefühlvolleren Songs der beiden Liedermacherinnen (sagt man Songwriterinnen ??) die Stimmung immer wieder an. Hatten sogar einen Song dabei, den ich noch nicht kannte. Eisbrenner ist eben immer für eine Überraschung gut. Die Zuschauer, die Tino und seine unverwechselbare Stimme noch nicht erlebt haben, waren ziemlich erstaunt, wie er sich - eigentlich jedes Mal- in Rage, Ekstase singt. (Ihr müsst euch in etwa einen indianischen Tanz in Bild und Ton im Zeitraffer vorstellen) Da fehlte nicht viel, und die 4 Stuhlbeine hätten wie Raketentriebwerke gezündet und ihn durch die Saaldecke katapultiert.... Das ist das gewisse Etwas an Eisbrenner, er kann die ganz ganz leisen Lieder total in sich gekehrt singen und bei anderen richtig explodieren. Sieht man in dieser Heftigkeit des Ausschlags in die eine oder andere Richtung selten von anderen Sängern. André Drechsler ist eh der beste Gitarrist weit und breit ... (5 Sterne + jede Menge mehr)
Highlights auf dem 5. Stuhl waren für mich die wirklich erstklassige Anny Elstermann. Ist ja oft so, dass „Küken“ mit sehr viel Vorschusslorbeeren von ihren Ziehvätern oder -müttern umhängt werden und später sagt man dann: "na ja, so dolle war´s denn doch nicht". Stimmt aber in ihrem Falle nicht – super Stimme, super Songs. Die wird mal richtig gut. (5 Sterne)
Dann darf ich Hans die Geige nicht vergessen, der aus seiner Ecke die Songs der Damen richtig schön auf seiner Fiedel begleitete. (5 Sterne)
Der Pohlmann mit seinem Lied zu Weihnachten war lustig. Der junge Mann am Keybord gefiel mir auch.
Gefehlt hat hier wirklich nur Tom Cunnigham, den hätte ich liebend gerne wiedergesehen. Nun ja – ich werde auf ihn warten! Sein SitR ist wirklich eine sehr schöne Veranstaltungsreihe, die unbedingt weitergehen muss. Für 10/12 € bekommt man eine Menge geboten. So viele erstklassige Künstler, so viele richtig gute Songs. Wau. Ich bin noch immer dort....
Rex2005 :-D:-)
Dieser Beitrag enthält 608 Wörter



Benutzeravatar
Suikerheks
Beiträge: 20
Registriert: Do 22. Sep 2005, 13:17

Songwriters in the Round - Mein erstes Mal....

#2

Beitrag von Suikerheks » Di 18. Okt 2005, 08:51

Hallo Siegrun,
das klingt, als hätte da jemand irre Spaß gehabt!!! Ariane hat "unseren" Bericht bereits hochgeladen, dazu sehr, sehr schöne Fotos aus Templin :-)
http://www.tom-cunningham.de/startinhalt.htm
Viel Vergnügen!!!
Liebe Grüße,
Tina xxx
Dieser Beitrag enthält 41 Wörter



Benutzeravatar
fille
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2677
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 10:56

Songwriters in the Round - Mein erstes Mal....

#3

Beitrag von fille » Di 18. Okt 2005, 09:00

Hallo Siegrun!
Ist das DEIN Eisbrenner?
Berlin, 15.2.2003, Nein zum Krieg gegen den Irak - Protest der 500.000

Wader, Eisbrenner, Mey: ... und Du hast ihnen
alles gegeben - Deine Kraft - Deine Jugend -
Dein Leben!"
Er schaut irgendwie anders aus...
Liebe Grüße
Marianne
Dieser Beitrag enthält 44 Wörter


There is a crack in everything
That's how the light gets in

Leonard Cohen

Benutzeravatar
Rex2005
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1360
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 22:00

Songwriters in the Round - Mein erstes Mal....

#4

Beitrag von Rex2005 » Di 18. Okt 2005, 10:06

Hallo
nö, das ist er nicht! Zeitungsschreiber nehmen öfter mal was nicht so genau- habe ich gerade wieder mal feststellen müssen,knurr.
Er war aber auf der Protestveranstaltung mit dabei :
Am 15.02.03 erlebt Tino Eisbrenner seinen bis dato größten Bühnenauftritt. Bei der Abschlusskundgebung der Berliner Friedensdemonstration "No war on Iraq" singt er vor einer halben Million Menschen den "Kanonensong" (Brecht/Weill) und seine deutsche Fassung des Stingsongs "Fragile"
"Fragile" singt er irre - vor allem wenn der André mit der Akustik-Gitarre begleitet, geht´s einem durch und durch. Den "Kanonensong" hab ich auch noch nicht gehört. Tino singt aber in einem Programm mit Lauschus, Drechlser den Macki-Messer-Song von Brecht.
Den Bericht von Ariane und die Bilder habe ich gestern Abend noch verschlungen. :-D
Gruß Siegrun
Dieser Beitrag enthält 132 Wörter



Benutzeravatar
Petra
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 2855
Registriert: Di 4. Mär 2003, 21:36
Kontaktdaten:

Songwriters in the Round - Mein erstes Mal....

#5

Beitrag von Petra » Di 18. Okt 2005, 12:20

Wader, Eisbrenner, Mey:
Er schaut irgendwie anders aus...

Dann ist es eher noch Manfred Leuchter - aber war der überhaupt dort? Ich meine ja auf dem Bild so was wie ein Akkordeon zu erkennen.
Ich kann mich aber auch täuschen. Und jetzt bin ich in Eile, ich mach den Abflug nach Basel. :-D
Tschüüüsss. Petra :wink:
Dieser Beitrag enthält 55 Wörter


Man würde nie mehr Waffen schärfen,
wenn man folgendes bedenkt:
Es braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen,
wer sie beizeiten an den Nagel hängt!
(Christian Grote - Chrizz)

Benutzeravatar
Clemens
Moderator/in
Moderator/in
Beiträge: 1790
Registriert: Mo 24. Feb 2003, 23:01
Alter: 60
Kontaktdaten:

Songwriters in the Round - Mein erstes Mal....

#6

Beitrag von Clemens » Di 18. Okt 2005, 13:49

Hallo Petra,
Du bereitest mir das Vergnügen EINMAL schneller als Skywise zu sein ;-). Welch Hochgefühl :-).
Dann ist es eher noch Manfred Leuchter

Er ist es ,der Manni, definitiv. (Sag ich mal so ungeschützt, obwohl ich auch nicht dort war...)
Liebe Grüße von Clemens
Dieser Beitrag enthält 47 Wörter


...gebt mir einen Pass, wo „Erdenbewohner“ drin steht. Einfach nur „Erdenbewohner“ ... (Dota Kehr)
Was Du verschenkst, Momo, bleibt immer Dein Eigen; was du behältst, ist für immer verloren! (Eric-Emmanuel Schmitt)

Antworten